Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Product Lifecycle Management (HM) an der Hochschule München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Product Lifecycle Management (HM) Kurs an der Hochschule München zu.

TESTE DEIN WISSEN


Nennen Sie je ein typisches Dateiformat für folgende Anwendungszwecke: 4

  1. Archivierung von Zeichnungen


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  1. TIFF oder PDFA


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie je ein typisches Dateiformat für folgende Anwendungszwecke:


a. Austausch von CAD-Modellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IGES, STEP

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutung der Mechanismen und welche Anforderungen an das Datenmanagement durch sie erfüllt werden:

Versionierung und Historie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Setzen neuer Änderungsstände (beim Einchecken oder offizieller neuer Änderungsstand) und Vorhalten der alten Stände


Anforderung:

Dokumentation aller Änderungsstände, Zurechenbarkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Bedeutung der Mechanismen und welche Anforderungen an das Datenmanagement durch sie erfüllt werden:

  1. Electronic Vault.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sicherheitsbereich


Anforderung:

Integrität, Vertraulichkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutung der Mechanismen und welche Anforderungen an das Datenmanagement durch sie erfüllt werden:

Check-In/ Check-Out

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erstellung Arbeitskopie beim auschecken, keine gleichzeitige Bearbeitung möglich


Anforderung:

Schutz der Dokumente vor Inkonsistenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutung der Mechanismen und welche Anforderungen an das Datenmanagement durch sie erfüllt werden:

Viewing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

CAD-Daten werden in Viewing Format umgewandelt und können mit einem Viewing Tool betrachtet, kommentiert und vermessen werden


Anforderung:

Verfügbarkeit/ allgemeine Zugreifbarkeit von Daten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutung "electronic fault" und "metadaten" für die Datenhaltung in einem PDM-System?


Welche Ziele bzgl. Datenzugriff und Datenhaltung werden dadurch erreicht?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Electronic Vault:

geschützter Speicherbereich zum Speichern der  Dokumente und Daten


Metadaten:

Daten über die Dokumente

(Dokumentenstammsatz, SAP: Dokumenteninfosatz)

z.B. Ersteller, Version, Status, Format, Dokumentenart


Ziele: 

- zentraler Zugriff

- keine redundante Datenhaltung

- Sicherstellung von Datenkonsistenz (z.B. gleichzeitige Änderung)

- schnelles Wiederauffinden

- garantierte Verfügbarkeit (Backup, Archivierung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutung der Mechanismen und welche Anforderungen an das Datenmanagement durch sie erfüllt werden:

Metadaten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Daten über Objekte werden gespeichert


Anforderung:

- schnelles/ leichten Suchen und Finden 

- Verfügbarkeit objektbezogener Daten

- Zurechenbarkeit von Änderungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie den Begriff "Sachnummer"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- auch Ident-, Artikelnummer genannt

- zentrale Nummer im PLM-, ERP-System

- Verwaltung von Stammdaten


-> Was sind Stammdaten?

zentral zu einem Artikel gehörende technische und dispositive Daten, die permanent im System gespeichert werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie den Begriffe "Klassifikationsnummer"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- dient nicht zur Identifizierung von Elementen

- Einordnung von Objekten nach vergebenen Merkmalen in Klassen, Familien, Gruppen

- Elemente mit gleicher Klassifizierung sind nur gleich in Bezug auf die ausgewählte beschriebene Eigenschaft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Parallelnummernsystem?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- klassifizierender und identifizierender Teil

- Identifikation: Zählnummer

- eignet sich für IT-spezifische Anwendungen

- manuell schwer handhabbar, da der identifizierende Teil keine Klassifikation enthält


" Jedes technische Objekt muss identifiziert sein und kann klassifiziert sein"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Nennen Sie je ein typisches Dateiformat für folgende Anwendungszwecke:


  1. Speicherung strukturierter Daten



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

XML

Lösung ausblenden
  • 84591 Karteikarten
  • 2736 Studierende
  • 44 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Product Lifecycle Management (HM) Kurs an der Hochschule München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:


Nennen Sie je ein typisches Dateiformat für folgende Anwendungszwecke: 4

  1. Archivierung von Zeichnungen


A:


  1. TIFF oder PDFA


Q:

Nennen Sie je ein typisches Dateiformat für folgende Anwendungszwecke:


a. Austausch von CAD-Modellen

A:

IGES, STEP

Q:

Bedeutung der Mechanismen und welche Anforderungen an das Datenmanagement durch sie erfüllt werden:

Versionierung und Historie

A:

Setzen neuer Änderungsstände (beim Einchecken oder offizieller neuer Änderungsstand) und Vorhalten der alten Stände


Anforderung:

Dokumentation aller Änderungsstände, Zurechenbarkeit

Q:


Bedeutung der Mechanismen und welche Anforderungen an das Datenmanagement durch sie erfüllt werden:

  1. Electronic Vault.


A:

Sicherheitsbereich


Anforderung:

Integrität, Vertraulichkeit

Q:

Bedeutung der Mechanismen und welche Anforderungen an das Datenmanagement durch sie erfüllt werden:

Check-In/ Check-Out

A:

Erstellung Arbeitskopie beim auschecken, keine gleichzeitige Bearbeitung möglich


Anforderung:

Schutz der Dokumente vor Inkonsistenz

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Bedeutung der Mechanismen und welche Anforderungen an das Datenmanagement durch sie erfüllt werden:

Viewing

A:

CAD-Daten werden in Viewing Format umgewandelt und können mit einem Viewing Tool betrachtet, kommentiert und vermessen werden


Anforderung:

Verfügbarkeit/ allgemeine Zugreifbarkeit von Daten

Q:

Bedeutung "electronic fault" und "metadaten" für die Datenhaltung in einem PDM-System?


Welche Ziele bzgl. Datenzugriff und Datenhaltung werden dadurch erreicht?


A:

Electronic Vault:

geschützter Speicherbereich zum Speichern der  Dokumente und Daten


Metadaten:

Daten über die Dokumente

(Dokumentenstammsatz, SAP: Dokumenteninfosatz)

z.B. Ersteller, Version, Status, Format, Dokumentenart


Ziele: 

- zentraler Zugriff

- keine redundante Datenhaltung

- Sicherstellung von Datenkonsistenz (z.B. gleichzeitige Änderung)

- schnelles Wiederauffinden

- garantierte Verfügbarkeit (Backup, Archivierung)

Q:

Bedeutung der Mechanismen und welche Anforderungen an das Datenmanagement durch sie erfüllt werden:

Metadaten

A:

Daten über Objekte werden gespeichert


Anforderung:

- schnelles/ leichten Suchen und Finden 

- Verfügbarkeit objektbezogener Daten

- Zurechenbarkeit von Änderungen

Q:

Beschreiben Sie den Begriff "Sachnummer"

A:

- auch Ident-, Artikelnummer genannt

- zentrale Nummer im PLM-, ERP-System

- Verwaltung von Stammdaten


-> Was sind Stammdaten?

zentral zu einem Artikel gehörende technische und dispositive Daten, die permanent im System gespeichert werden

Q:

Beschreiben Sie den Begriffe "Klassifikationsnummer"

A:

- dient nicht zur Identifizierung von Elementen

- Einordnung von Objekten nach vergebenen Merkmalen in Klassen, Familien, Gruppen

- Elemente mit gleicher Klassifizierung sind nur gleich in Bezug auf die ausgewählte beschriebene Eigenschaft

Q:

Was ist ein Parallelnummernsystem?

A:

- klassifizierender und identifizierender Teil

- Identifikation: Zählnummer

- eignet sich für IT-spezifische Anwendungen

- manuell schwer handhabbar, da der identifizierende Teil keine Klassifikation enthält


" Jedes technische Objekt muss identifiziert sein und kann klassifiziert sein"

Q:


Nennen Sie je ein typisches Dateiformat für folgende Anwendungszwecke:


  1. Speicherung strukturierter Daten



A:

XML

Product Lifecycle Management (HM)

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Product Lifecycle Management (HM) an der Hochschule München

Für deinen Studiengang Product Lifecycle Management (HM) an der Hochschule München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Product Lifecycle Management (HM) Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Product Lifecycle Management (PLM)

Universität Bochum

Zum Kurs
Product Lifecycle Management (138577)

Universität Bochum

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Product Lifecycle Management (HM)
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Product Lifecycle Management (HM)