Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München.

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Bennen Sie 5 Schritte zur Missionsanalyse bis zum Missionskonzept:

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Welche 4 primären Spektraltypen werden ausgewertet und in welchem Wellenlängenbereich liegen diese?

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Benennen Sie die 3 grundlegenden Kategorien der Erdbeobachtung?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Benennen Sie die möglichen Koordinatensysteme (min. 3)? – Wo liegt der Ursprung
und benennen Sie Vor- und Nachteile

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Benennen Sie 4 Nutzungsbereiche der Raumfahrt

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Aus welchen beiden Hauptgruppen besteht der Satellit

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Benennen Sie die 7 typischen Funktionsanforderungen an den Bus?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Welche Stabilisierungs Methoden kennen Sie, benennen Sie 3?

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Geben Sie eine Unterscheidung von Raumflugkörpern und je 3 Beispiele an

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Benennen Sie 4 unterschiedliche Orbits

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Wie erfolgt die Temperaturkontrolle eines Satelliten, wodurch wird sie möglich?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Nennen Sie 4 Möglichkeiten der passiven Thermalkontrolle

Kommilitonen im Kurs Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München auf StudySmarter:

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Bennen Sie 5 Schritte zur Missionsanalyse bis zum Missionskonzept:

  1. Definition der Missionsziele
  2. Vorläufige Abschätzung der Missionsbedarfe, Anforderungen und Zwänge
  3. Identifikation alternativer Missionskonzepte
  4. Identifikation alternativer Missionsarchitekturen
  5. Identifikation der Systemtreiber
  6. Charakterisierung der Missionsarchitektur
  7. Identifikation der kritischen Anforderungen
  8. Nutzen der Mission
  9. Auswahl des Missionskonzepts


Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Welche 4 primären Spektraltypen werden ausgewertet und in welchem Wellenlängenbereich liegen diese?

  • Sichtbare Systeme arbeiten vom ultravioletten (0,3µm) bis zum roten Ende des
    sichtbaren Spektrums bei 0,75µm;
  • Infrarote Systeme arbeiten in verschiedenen Bändern des infraroten Spektrums (1-
    100µm)
  • Mikrowellen Radiometer: arbeiten im Radiofrequenzbereich bei Millimeter-
    Wellenlängen (20-200 GHz)
  • Radarsysteme: sind aktive Systeme, die selbst den Bereich beleuchten bei
    Zentimeter bis Millimeter Wellenlängen;

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Benennen Sie die 3 grundlegenden Kategorien der Erdbeobachtung?

  • Das optische Instrument empfängt reflektierte Strahlung von der Erdoberfläche, wenn
    dieses von der Sonne angestrahlt wird;
  • Die optischen Instrumente empfangen emittierte Strahlung von der Erdoberfläche,
    wenn die reflektierte Strahlung von der Sonne vernachlässigbar ist; das ist der Fall
    für den langen Infrarot-Wellenlängenbereich (8-14µm)
  • Der mittlere Infrarot Spektralbereich (3-5µm); hier müssen Beiträge aus direkten und
    reflektierten Quellen berücksichtigt werden

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Benennen Sie die möglichen Koordinatensysteme (min. 3)? – Wo liegt der Ursprung
und benennen Sie Vor- und Nachteile

1. Nach der Lage des Koordinatenursprungs
a) Heliozentrisch (Ursprung im Sonnenmittelpunkt)
b) Geozentrisch (Ursprung im Erdmittelpunkt)
c) Baryzentrisch (Ursprung im Schwerpunkt Planet-Sonne oder Planet-Mond)
d) Topozentrisch (Ursprung im Beobachtungsort)
2. Nach der Lage der x-y-Ebene
a) Ekliptikal (x-y-Ebene parallel zur Ekliptik)
b) Äquatorial (x-y-Ebene parallel zur Erdäquatorebene)
3. Nach der Art des Koordinatensystems
a) Rechtwinklige Koordinaten
b) Polarkoordinaten

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Benennen Sie 4 Nutzungsbereiche der Raumfahrt

(1) Erdbeobachtung (2) Wissenschaftliche Untersuchung μ-Gravity (3) Telekommunikation (4) Navigation (5) Exploration (6) Robotik (7) Weltraum Medizin

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Aus welchen beiden Hauptgruppen besteht der Satellit

- Nutzlast = Payload
- Bus
= Service Module

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Benennen Sie die 7 typischen Funktionsanforderungen an den Bus?

(1) Die Nutzlast ist korrekt auszurichten
(2) Die Funktionsfähigkeit der Nutzlast sicherstellen
(3) Die Daten der Nutzlast müssen zum Boden kommuniziert werden
(4) Der gewünschte Orbit für die Mission muß stabil eingehalten werden
(5) Die Nutzlast muß auf der Platform gehalten werden, auf der sie befestigt ist
(6) Die Nutzlast muß zuverlässig funktionieren über die spezifizierte Dauer
(7) Eine Energiequelle muß zur Verfügung gestellt sein, um die obigen Funktionen
durchführen zu können

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Welche Stabilisierungs Methoden kennen Sie, benennen Sie 3?

 Drall entsteht aus Momenten bezogen auf Massenschwerpunkt:
 Unterscheidung in extern und intern Momente (bezogen auf den Satelliten)
o externe Momente ändern den Gesamtdrehimpuls,
o interne Momente ändern nur die Verteilung des Impulses unter den beweglichen
Komponenten, der Gesamtdrehimpuls bleibt erhalten
 Externe Drehimpulserzeuger
o Triebwerke
o Stabähnliche Elektromagnete (magnetic torquer)
o Gravitationsgradient
o Aerodynamik (bis < 700 km)
o Solarer Strahlungsdruck
 Interne Drehimpulserzeuger
o Bewegung von Massen (Treibstoffe)
o Drallräder

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Geben Sie eine Unterscheidung von Raumflugkörpern und je 3 Beispiele an

Unbemannte Raumflugkörper:

 (1) Raumsonden

 (2) Satelliten 

(3) Höhenraketen

 Bemannte Raumflugkörper: 

(1) Raumfahrzeuge

 (2) Raumstationen 

(3) Weltraumlabore

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Benennen Sie 4 unterschiedliche Orbits

LEO, GEO, MEO, SSO, LLO, Escape (incl. Moon, Mars, …)

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Wie erfolgt die Temperaturkontrolle eines Satelliten, wodurch wird sie möglich?


Wenn die einfallende (absorbierte) Strahlung von einer anderen Wellenlänge ist als die reflektierte Strahlung, dann sind 𝛼  und 𝜀  unterschiedlich



Die Temperatur kann nur kontrolliert werden durch Variation von (𝛼/𝜀) da die anderen
Größen Konstanten sind. a und e sind aber keine unabhängigen Variablen sondern
sind in jedem gegebenen Wellenlängenbereich gleich (a = e, Kirchhoffsches
Gesetz).

Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt

Nennen Sie 4 Möglichkeiten der passiven Thermalkontrolle

Geeignete Oberflächeneigenschaften
a/e - Werte

 Heat Pipes
übertragen Wärme in Form von
Verdampfungswärme, indem ein flüchtiges Arbeits- medium benutzt wird, welches durch Kapillar-wirkung in einem porösen Dochtmaterial zirkuliert wird

Isolierungssysteme
Multi layer insulation (MLI) Folien zur Minimierung des Strahlungsaustausches

Phase Change Materials (PCMs)
Sie arbeiten, indem sie latente Wärme bei fest-flüssig Phasenübergängen absorbieren oder freigeben. Sie erhöhen die thermische Kapazität und minimieren z. B. hohe Temperaturabweichungen während der
Eklipsenphase oder anderen transienten Bedingungen. Das sind Wachse (Paraffin).

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule München Übersichtsseite

Raumfahrtantriebe

Betriebssysteme an der

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Betriebssysteme an der

LMU München

Betriebssysteme an der

LMU München

Betriebssysteme an der

Hochschule Worms

Antriebssystemtechnik A an der

Karlsruher Institut für Technologie

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Master Antriebssysteme Sat./Raumfahrt an der Hochschule München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login