Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Informationssysteme an der Hochschule München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Informationssysteme Kurs an der Hochschule München zu.

TESTE DEIN WISSEN


Nennen Sie die 5 Komponenten eines Informationssystems mit je einem Beispiel und erläutern Sie mit einem Satz den Unterschied zwischen Informations- und Anwendungssystem.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Komponenten:

  • Infrastruktur/Hardware, z.B. …
  • Software, z.B. …
  • Daten, z.B. …
  • Prozesse, z.B. …
  • Personen/Organisation/Management

Ziel eines Anwendungssystems ist es aus einer Eingabe eine Ausgabe zu erzeugen. Im Geensatzt dazu ist es das Ziel eines Informationssystems möglichst viele Informationen bereitzustellen und Probleme/Aufgaben mit Technik zu lösen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie die typischen Anwendungskomponenten eines ERP Systems

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Materialwirtschaft

- Vertrieb

- Produktion

- Personalwirtschaft

- Finanz- und Rechnungswesen

Geschäftsprozesse werden entlang der Module definiert und dann jeweils durchlaufen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie die Vor- und Nachteile des V-Modells!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile:

- Integrierte und detaillierte Darstellung des Produktentwicklungsprozesses mit der Qualitätssicherung

- kleine Anpassungen sind zulässig

- Als organisationsneutrales Modell setzt es keine speziellen Strukturen beim Anwender voraus


Nachteile:

- Mangelnde Kundeneinbindung

- Hoher bürokratischer Aufwand (Dokumentationsaufwand) -> insbesonere in kleineren Projekten unverhältnismäßig hoch

- sehr schwergewichtig im Vergleich zu anderen Vorgehensmodellen

- bei mangelhafter Spezifikation nicht nutzbar

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern sie den Unterschied (z.B. hinsichtlich der Kompetenzen) zwischen einem IT-Randberuf und einem IT-Kernberuf und geben sie jeweils ein Beispiel.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IT Randberufe sind berufe, die sich mit IT-Anwendungen beschäftigen. Aufgaben sind das Bedienen der Anwendungssoftware oder bei der Einführung von neuer Anwendungssoftware zu unterstützen. Dazu zählt das Definieren von Anforderungen, das Prüfen von Fach- und Feinkonzepten und das Testen und Freigeben der Software. (z.B. Personalmanager oder Controller)


IT-Kernberufe wiederum umfassen Berufe, die sich mit der Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Informationssystemen im Unternehmen beschäftigen. (z.B. Software-/Anwendungsentwickler)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie drei verschiedenen Arten von Netzwerktopologien, die sie neben der Bus-Topologie kennen und erläutern sie zwei Vor- und zwei Nachteile der Bus-Topologie gegenüber anderen Topologien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stern, Ring, Linien, Baum-Topologie


+ Der Ausfall eines Gerätes hat für die Funktionalität des Netzwerkes keine Konsequenzen

+ Nur geringe Kosten, da nur geringe Kabelmengen erforderlich sind

+ Einfache Verkabelung und Netzwerkerweiterung

+ Es werden keine aktiven Netzwerkkomponenten benötigt


- Datenübertragungen können leicht abgehört werden

- Eine Störung des Übertragungsmediums an einer Stelle im Bus (defektes Kabel) blockiert den gesamten Netzstrang

- Es kann zu jedem Zeitpunkt immer nur eine Station Daten senden, währenddessen sind alle anderen Sender blockiert (Datenstrang)

- Bei Bussen die Kollissionen zulassen und auf eine nachträgliche Behebung setzten, kann das Medium nur zu einem kleinen Teil ausgelastet werden, da bei höherem Datenverkehr überproportional viele Kollissionen auftreten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie den Unterschied zwischen Simplex und Full-duplex Kommunikation.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Simplex: Es kann entweder gesendet oder Empfangen werden

Full-Duplex: Es kann gleichzeitig gesendet und empfangen werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen und erläutern sie drei grundsätzliche Verbesserungen die heutige Rechnersysteme gegenüber einem "von-Neumann-Rechner" deutlich beschleunigen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Harvard-Architektur, dabei sind Befehls und Datenspeicher getrennt

-Cache-Speicher, schnellere Speicher, die zwischen Datensenke und langsameren Speicher geschalten sind um den Zugriff auf häufig benötigte Daten zu beschleunigen

- Mehrkernprozessoren, an denen parallel mehrere Berechnungen durchgeführt werden können

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die Unterschiede zwischen folgenden Bereitstellungsmodellen für Cloud Computing:

1. Private Cloud

2. Public Cloud

3. Hybrid Cloud

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In einer private Cloud wird die Infrastruktur nur für eine Instutition (z.B. Unternehmen) betrieben, wobei diese von ihr selbst oder einem Dritten bereitgestellt werden kann.


Beim Public Cloud Compution stellt ein Anbieter die Dienstleistung hingegen der Allgemeinheit oder einer großen Gruppe zur Verfügung.


In der Community Cloud teilen mehrere Einrichtungen (z.B. Unternehmen) die Infrastruktur, wobei die Cloud von ihnen oder einem Dritten betrieben wird.


Bei der Hybrid Cloud werden Leistungen zwischen mehreren Cloud-Infrastrukturen über standardisierte Schnittstellen gemeinsam genutzt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie drei Arten von IT-Services (mit jeweils einem Beispiel) die via Cloud angeboten werden können.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Infrastructure-as-a-Service (IaaS) ist die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, also Rechenleistung, Speicher und Netzwerk, über das Internet. Ein bekannter Vertreter dieser Klasse ist beispielsweise die Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2).

 

Platform-as-a-Service (PaaS) liefert für Systemarchitekten und Anwendungsentwickler eine Anwendungsinfrastruktur in Form von technischen Frameworks (Datenbanken und Middleware).

 

Software-as-a-Service (SaaS) ist ein Dienstleistungs- und Bereitstellungsmodell das Kunden ermöglicht, Standard-Software über das Internet zu nutzen, ohne sie auf eigenen Rechnern zu installieren. Des weiteren wird zwischen SaaS Anwendungen für Privatpersonen, wie zum Beispiel Flickr oder Google Mail, und Geschäftskundenanwendungen, wie zum Beispiel Salesforce, unterschieden. Ein gutes Beispiel ist auch MS Office 365, das sowohl von Privat- als auch von Geschäftskunden genutzt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie 5 Aufgaben der Informationsverarbeitungsprozesse.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Erfassen von Informationen

- Generieren von "neuen" Informationen

- Weiterverarbeiten von schon vorhandenen Informationen 

- Verdichten und Bereitstellen von Informationen

- Verteilen/Übermitteln/Transportieren von Informationen

- Speichern von Informationen

- Interpretieren von Informationen

- Transformieren von Informationen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern sie die Unterschiede zwischen Anwendungs- und Systemsoftware.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anwendungssoftware

- Unterstützt die Benutzer direkt bei der Ausführung der Arbeiten

- Generiert dabei den eigentlichen Nutzen


Systemsoftware

- Betriebssystem

- Alle Systeme und Hilfsprogramme (Grafikkarte, Drucker, Kamere, etc.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären sie das Client-Server Prinzip

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben werden von Clients an Server gestellt.


Ein Server ist ein Programm, das einen Dienst zur Verfügung stellt. Server sind jederzeit in Bereitschaft um dann auf Anfragen der Clients antworten zu können.

Lösung ausblenden
  • 101556 Karteikarten
  • 3150 Studierende
  • 45 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Informationssysteme Kurs an der Hochschule München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:


Nennen Sie die 5 Komponenten eines Informationssystems mit je einem Beispiel und erläutern Sie mit einem Satz den Unterschied zwischen Informations- und Anwendungssystem.


A:

Komponenten:

  • Infrastruktur/Hardware, z.B. …
  • Software, z.B. …
  • Daten, z.B. …
  • Prozesse, z.B. …
  • Personen/Organisation/Management

Ziel eines Anwendungssystems ist es aus einer Eingabe eine Ausgabe zu erzeugen. Im Geensatzt dazu ist es das Ziel eines Informationssystems möglichst viele Informationen bereitzustellen und Probleme/Aufgaben mit Technik zu lösen.

Q:

Nennen sie die typischen Anwendungskomponenten eines ERP Systems

A:

- Materialwirtschaft

- Vertrieb

- Produktion

- Personalwirtschaft

- Finanz- und Rechnungswesen

Geschäftsprozesse werden entlang der Module definiert und dann jeweils durchlaufen

Q:

Nennen sie die Vor- und Nachteile des V-Modells!

A:

Vorteile:

- Integrierte und detaillierte Darstellung des Produktentwicklungsprozesses mit der Qualitätssicherung

- kleine Anpassungen sind zulässig

- Als organisationsneutrales Modell setzt es keine speziellen Strukturen beim Anwender voraus


Nachteile:

- Mangelnde Kundeneinbindung

- Hoher bürokratischer Aufwand (Dokumentationsaufwand) -> insbesonere in kleineren Projekten unverhältnismäßig hoch

- sehr schwergewichtig im Vergleich zu anderen Vorgehensmodellen

- bei mangelhafter Spezifikation nicht nutzbar

Q:

Erläutern sie den Unterschied (z.B. hinsichtlich der Kompetenzen) zwischen einem IT-Randberuf und einem IT-Kernberuf und geben sie jeweils ein Beispiel.

A:

IT Randberufe sind berufe, die sich mit IT-Anwendungen beschäftigen. Aufgaben sind das Bedienen der Anwendungssoftware oder bei der Einführung von neuer Anwendungssoftware zu unterstützen. Dazu zählt das Definieren von Anforderungen, das Prüfen von Fach- und Feinkonzepten und das Testen und Freigeben der Software. (z.B. Personalmanager oder Controller)


IT-Kernberufe wiederum umfassen Berufe, die sich mit der Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Informationssystemen im Unternehmen beschäftigen. (z.B. Software-/Anwendungsentwickler)

Q:

Nennen sie drei verschiedenen Arten von Netzwerktopologien, die sie neben der Bus-Topologie kennen und erläutern sie zwei Vor- und zwei Nachteile der Bus-Topologie gegenüber anderen Topologien

A:

Stern, Ring, Linien, Baum-Topologie


+ Der Ausfall eines Gerätes hat für die Funktionalität des Netzwerkes keine Konsequenzen

+ Nur geringe Kosten, da nur geringe Kabelmengen erforderlich sind

+ Einfache Verkabelung und Netzwerkerweiterung

+ Es werden keine aktiven Netzwerkkomponenten benötigt


- Datenübertragungen können leicht abgehört werden

- Eine Störung des Übertragungsmediums an einer Stelle im Bus (defektes Kabel) blockiert den gesamten Netzstrang

- Es kann zu jedem Zeitpunkt immer nur eine Station Daten senden, währenddessen sind alle anderen Sender blockiert (Datenstrang)

- Bei Bussen die Kollissionen zulassen und auf eine nachträgliche Behebung setzten, kann das Medium nur zu einem kleinen Teil ausgelastet werden, da bei höherem Datenverkehr überproportional viele Kollissionen auftreten

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Erläutern Sie den Unterschied zwischen Simplex und Full-duplex Kommunikation.

A:

Simplex: Es kann entweder gesendet oder Empfangen werden

Full-Duplex: Es kann gleichzeitig gesendet und empfangen werden

Q:

Nennen und erläutern sie drei grundsätzliche Verbesserungen die heutige Rechnersysteme gegenüber einem "von-Neumann-Rechner" deutlich beschleunigen.

A:

- Harvard-Architektur, dabei sind Befehls und Datenspeicher getrennt

-Cache-Speicher, schnellere Speicher, die zwischen Datensenke und langsameren Speicher geschalten sind um den Zugriff auf häufig benötigte Daten zu beschleunigen

- Mehrkernprozessoren, an denen parallel mehrere Berechnungen durchgeführt werden können

Q:

Erläutern Sie die Unterschiede zwischen folgenden Bereitstellungsmodellen für Cloud Computing:

1. Private Cloud

2. Public Cloud

3. Hybrid Cloud

A:

In einer private Cloud wird die Infrastruktur nur für eine Instutition (z.B. Unternehmen) betrieben, wobei diese von ihr selbst oder einem Dritten bereitgestellt werden kann.


Beim Public Cloud Compution stellt ein Anbieter die Dienstleistung hingegen der Allgemeinheit oder einer großen Gruppe zur Verfügung.


In der Community Cloud teilen mehrere Einrichtungen (z.B. Unternehmen) die Infrastruktur, wobei die Cloud von ihnen oder einem Dritten betrieben wird.


Bei der Hybrid Cloud werden Leistungen zwischen mehreren Cloud-Infrastrukturen über standardisierte Schnittstellen gemeinsam genutzt.

Q:

Erläutern Sie drei Arten von IT-Services (mit jeweils einem Beispiel) die via Cloud angeboten werden können.

A:

Infrastructure-as-a-Service (IaaS) ist die Bereitstellung von IT-Infrastruktur, also Rechenleistung, Speicher und Netzwerk, über das Internet. Ein bekannter Vertreter dieser Klasse ist beispielsweise die Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2).

 

Platform-as-a-Service (PaaS) liefert für Systemarchitekten und Anwendungsentwickler eine Anwendungsinfrastruktur in Form von technischen Frameworks (Datenbanken und Middleware).

 

Software-as-a-Service (SaaS) ist ein Dienstleistungs- und Bereitstellungsmodell das Kunden ermöglicht, Standard-Software über das Internet zu nutzen, ohne sie auf eigenen Rechnern zu installieren. Des weiteren wird zwischen SaaS Anwendungen für Privatpersonen, wie zum Beispiel Flickr oder Google Mail, und Geschäftskundenanwendungen, wie zum Beispiel Salesforce, unterschieden. Ein gutes Beispiel ist auch MS Office 365, das sowohl von Privat- als auch von Geschäftskunden genutzt wird.

Q:

Nennen sie 5 Aufgaben der Informationsverarbeitungsprozesse.

A:

- Erfassen von Informationen

- Generieren von "neuen" Informationen

- Weiterverarbeiten von schon vorhandenen Informationen 

- Verdichten und Bereitstellen von Informationen

- Verteilen/Übermitteln/Transportieren von Informationen

- Speichern von Informationen

- Interpretieren von Informationen

- Transformieren von Informationen

Q:

Erläutern sie die Unterschiede zwischen Anwendungs- und Systemsoftware.

A:

Anwendungssoftware

- Unterstützt die Benutzer direkt bei der Ausführung der Arbeiten

- Generiert dabei den eigentlichen Nutzen


Systemsoftware

- Betriebssystem

- Alle Systeme und Hilfsprogramme (Grafikkarte, Drucker, Kamere, etc.)

Q:

Erklären sie das Client-Server Prinzip

A:

Aufgaben werden von Clients an Server gestellt.


Ein Server ist ein Programm, das einen Dienst zur Verfügung stellt. Server sind jederzeit in Bereitschaft um dann auf Anfragen der Clients antworten zu können.

Informationssysteme

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Informationssysteme an der Hochschule München

Für deinen Studiengang Informationssysteme an der Hochschule München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Informationssysteme Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Informationssysteme im GHW I

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Informationssysteme
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Informationssysteme