Kriminologie an der Hochschule Mittweida

Karteikarten und Zusammenfassungen für Kriminologie an der Hochschule Mittweida

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Kriminologie an der Hochschule Mittweida.

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Was ist Kriminologie?

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Wo liegt der Unterschied zwischen Kriminalistik und Kriminologie?

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Abgrenzung zwischen Recht und Kriminologie

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Phänomenologie

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Ätiologie

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Was ist Kriminalität bzw. Jugendkriminalität?

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Was ist ein Delinquent?

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Was ist Devianz und Abweichendes Verhalten? (Ausgehend von der Normalität)

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Wichtige Punkte zu Frank von Liszt

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Strafe – warum?

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Definition: Kriminologie (lang)

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Definition: Kriminologie (kurz)

Kommilitonen im Kurs Kriminologie an der Hochschule Mittweida. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Kriminologie an der Hochschule Mittweida auf StudySmarter:

Kriminologie

Was ist Kriminologie?

Kriminologie ist die Wissenschaft von den Entstehungszusammenhängen, Erscheinungsformen, Vorbeugungs- und Bekämpfungsmöglichkeiten, geeigneten Sanktions- und Behandlungsformen des Verbrechens im Leben von Individuen und Gruppen sowie der Kriminalität im Gefüge von Staat und Gesellschaft.
Bezieht sich auf: Rechtsmedizin, Kriminalpolitik, Strafprozessrecht, Strafrecht, Medizin, Psychiatrie, Psychologie, Naturwissenschaften und Kriminalistik

Kriminologie

Wo liegt der Unterschied zwischen Kriminalistik und Kriminologie?
Kriminalistik:
  • Technisch / naturwissenschaftliche Tataufklärung, Fahndung nach Personen
    und Sachen: Physik, (Rechts-)Medizin, Chemie, Biologie,
  • Drogenscreening
  • Spurenanalyse: Finger- und Fußabdrücke,
    genetisches Profil etc.
  • Digitale Forensik
Kriminologie
Ursachenforschung bzgl. kriminellen Verhaltens und mögliche Präventionsansätze:
  • Warum wird jemand kriminell und wie kann das künftig vermieden werden?
  • Strafzwecke: Individualprävention
Warum wird jemand
NICHT kriminell?


Kriminologie

Abgrenzung zwischen Recht und Kriminologie
Strafrecht, Strafprozessrecht, Grundgesetz etc.:
  • dogmatische Wissenschaft/Rechtsdogmatik
  • Ausgangpunkt: Gesetz (-estext), also Normen, Rechtsprechung (AG, LG, OLG, BGH, BVerfG, EGMR, EuGH) und Fachliteratur (Aufsätze, Abhandlungen, Monographien (z.B: Dissertationen, Habilitationsschriften)
Ursachenforschung bzgl. kriminellen Verhaltens
und mögliche Präventionsansätze:
  • Warum wird jemand kriminell und wie kann das künftig vermieden werden?
  • empirische Wissenschaft:
  • Untersuchung und Analyse von real beobachtbaren Phänomenen
  • Erhebung, Beschreibung und Erklärung(sversuch) von Tatsachen 

Kriminologie

Phänomenologie
Erscheinungsformen von Kriminalität –
welche Arten / Formen von Kriminalität existieren?)

Kriminologie

Ätiologie
Ursachen von Kriminalität, insbesondere
  • biologisch/genetische Faktoren (Anlage-Determinismus)
  • soziale/sozialpsychologische Faktoren (Umwelt-Determinismus)
  • psychiatrische Faktoren
  • Kriminalität als Zuschreibung (über Strafrecht > Verurteilung): Labeling-Ansatz

Kriminologie

Was ist Kriminalität bzw. Jugendkriminalität?
allgemein/juristisch:
Kriminalität ist die Gesamtheit aller mit Strafe bedrohten Verhaltensweisen
= formeller Verbrechensbegriff
präziser: Gesamtheit aller bekannt gewordenen (?) und mit Strafe bedrohten rechtswidrigen (und schuldhaft ⃰ (?)) begangenen Verhaltensweisen)

*schuldhaft: Problem im Jugendstrafrecht: sog. Strafreife / Verantwortlichkeit von Jugendlichen

Kriminologie

Was ist ein Delinquent?
  • Delinquenz-Begriff entstammt der anglo-amerikanischen Kriminologie des frühen 20. Jh: Jugendliches Fehlverhalten vs. Kriminalität Erwachsener
  • „Jugenddelinquenz“: weniger stigmatisierend sein als rechtliche Kategorisierungen von Strafe und Schuld („Entdramatisierung“ von Jugendkriminalität)
  • Definitions- bzw. Abgrenzungsproblem: z.T. wird der Begriff Kriminalität für das sog. Hellfeld (> PKS) verwendet, der Begriff der Delinquenz für das sog. Dunkelfeld
  • Teilweise wird der Delinquenz-Begriff auch für nicht strafbares Verhalten genutzt, z.B. Schulschwänzen
    > welcher Delinquenz-Begriff wird von wem wie verwendet?
    Genaue Begriffsklärung notwendig!

Kriminologie

Was ist Devianz und Abweichendes Verhalten? (Ausgehend von der Normalität)
 ist weiter gefasst als der (vergleichsweise) enge strafrechtliche Kriminalitätsbegriff
d.h. nicht nur gesetzlich konsentierte Normen (§§…StGB Tatbestände), sondern darüber hinaus auch nicht strafbare – und auch nicht strafwürdige (!) – Verhaltensweisen, die von den in der Gesellschaft vorherrschenden Normen abweichen
  • die Strafnormen bilden hiervon nur einen kleinen Teilausschnitt („minima moralia“)
  • Welche Verhaltensweisen können als deviant bezeichnet werden?
  • nicht jedes abweichende, deviante Verhalten ist sozialschädlich
  • Unter dem Begriff „soziale Norm“ sind im Ge-
    gensatz zu rechtlichen Normen alle Verhaltenserwartungen der Gesellschaft zu verstehen, die das Zusammenleben prägen, strukturieren und erst ermöglichen
  • Abweichend verhält sich nach dem Devianz-
    Begriff nicht nur, wer gegen Strafgesetze ver-
    stößt, sondern wer zu schnell fährt oder falsch parkt („nur“ Ordnungswidrigkeit, keine Straftat!), wer zu viel raucht und seine Nachbarschaft damit belästigt
  • Der Devianz-Begriff hat ein Legitimitäts- problem: Wer definiert in einer pluralistischen, offenen Gesellschaft spezifische soziale Erwartungen mit welchen Maßstäben und wer fragt nach deren Nichtbefolgung und wer soll in welcher Form und mit welchem Ziel darauf reagieren?
  • Konzept des abweichenden Verhaltens wird in der Kriminalsoziologie verwendet – für den rechtlichen Gebrauch ist das Konzept des abweichenden Verhaltens zu ungenau, da letztlich nicht feststeht, gegen welche sozial
    konsentierten (oder als sozial konsentiert geltenden) Normen jemand verstoßen hat

Kriminologie

Wichtige Punkte zu Frank von Liszt
  • Besserung des straffällig gewordenen Täters (positive Individualprävention)
  • Abschreckung potenzieller Straftäter (negative Generalprävention)
  • Sicherung der Gesellschaft vor gefährlichen Straftätern (negative Individualprävention)
  • Prägung des § 46 StGB
  • Mitbegründer der ZStW

Kriminologie

Strafe – warum?
  • Absolute Straftheorie
  • Relative Strafzwecktheorie(n):
    • positive Individualprävention
    • negative Individualprävention
    • negative Generalprävention
    • positive Generalprävention

Kriminologie

Definition: Kriminologie (lang)

Kriminologie ist die Wissenschaft von den Entstehungszusammenhängen, Erscheinungsformen, Vorbeugungs- und Bekämpfungsmöglichkeiten, geeigneten Sanktions- und Behandlungsformen des Verbrechens im Leben von Individuen und Gruppen sowie der Kriminalität im Gefüge von Staat und Gesellschaft 


Nichtjuristische Wissenschaft

Kriminologie

Definition: Kriminologie (kurz)
Ursachenforschung bzgl. kriminellen Verhaltens und Präventionsansätze

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Kriminologie an der Hochschule Mittweida zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Kriminologie an der Hochschule Mittweida gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Mittweida Übersichtsseite

Allgemeine Forenisk

Einführung in die Computerforensik

Informatik I: Programmierung

Allgemeine Forensik I

System- und Netz-werkadministration/ Netzwerksicherheit

Datenbanken

Allgemeine Forensik III

IT-Sicherheit

Computerforensik

Betriebssysteme

Allgemeine Forensik

Mathematik

Computerforensik 1

Computerforensik

Englisch

Text Retrieval und Text Mining

Forensik II

Rechnernetze und Netztechnologien

Semantische Technologien und Informationsextraktion

Forensik III

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Kriminologie an der Hochschule Mittweida oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login