BWL an der Hochschule Konstanz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für BWL an der Hochschule Konstanz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL Kurs an der Hochschule Konstanz zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist Normales Gut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

                                               

Ein normales Gut ist ein Gut, bei dem - sonst unveränderte Randbedingungen vorausgesetzt - die Nachfrage bei steigendem Einkommen absolut steigt.

                                      

Bsp:

                                               

 Bei einem Einkommen von 1000,- Euro wird im Monat für 30,- Euro ins Kino gegangen. Nachdem das Einkommen auf 2000,- Euro gestiegen ist, wird für 45,- Euro ins Kino gegangen. Das Einkommen ist also um 100 % gestiegen, die Ausgaben für Kinogänge sind aber nur um 50 % gestiegen. Die Kinogänge sind in diesem Beispiel ein relativ inferiores Gut, da der prozentuale Anstieg der Ausgaben für Kinogänge geringer ausgefallen ist als der prozentuale Anstieg des Einkommens.

                                       

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Superiores Gut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Superiore Güter sind Luxusgüter, die besonders bei steigendem Einkommen stärker nachgefragt werden. Beim Kauf Solcher Güter bezahlt man oft für das Statussymbol mit, um so vor seinen Mitmenschen angeben zu können.


Bsp:

- Porsche

- Apple

- Luxusmarkenkleider

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Inferiores Gut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inferiore Güter sind Nicht-Luxusgüter.Bei steigendem Einkommen steigt hierbei die Nachfrage nicht in gleichen Prozenten an oder nimmt sogar ab.


Bsp:

                                               

Bei einem Einkommen von 1000,- Euro wird im Monat für 10,- Euro einfaches Supermarkt-Brot konsumiert. Nachdem das Einkommen auf 2000,- Euro gestiegen ist, leistet man sich öfter Brot vom gegenüberliegenden Bäcker und der Konsum an einfachem Brot sinkt auf 3,- Euro. Einfaches Supermarkt-Brot ist in diesem Beispiel ein (absolut) inferiores Gut, das durch höherwertige Produkte ersetzt wird.

                                       

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Öffentliches Gut

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Öffentliches Gut ist nicht rival und nicht Exklusiv. Es muss vom Staat angeboten werden.


Bsp:

- Polizei

- Saubere Umwelt 

- Öffentliche Plätze/Parks

- etc.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Allemandgut

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Allemandgut ist rival aber nicht Exklusiv. Es Bedarf Regulierung, da es sonst zu Exklusivität führen kann.


Bsp:

- Überfischte Gewässer

- Öffentliche Straßen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Natürliches Monpolgut

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Natürliches Monopolgut ist nicht rival

aber exklusiv. Ein Natürliches Monopol kann durch eine günstige Frühe Marktposition entstehen. Als Beispiel kann hat die DB eine Monopolstellung, kann diese aber nicht extrem ausnutzen, da sie sich selbst in den Ruin treiben würden, wenn sie auf einmal die Preise um 100% anheben.


Bsp:

- Strom

- Schienen 

- Straßen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Individualgut

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Individualgut ist exklusiv und auch rival.

                                               

Als privates Gut bzw. Individualgut werden alle Güter bezeichnet, die vom Markt angeboten werden.

                                       

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Substitutives Güter

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Erhöhung Substitutiver Güter wirkt reduzierend auf die Menge eines anderen Gutes.


Bsp:

- Tablet und Schreibblock


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Komplementäre Güter

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Erhöhung der Menge eines Gutes erhöht auch den Absatz eines anderen Gutes.


Bsp:

- Auto & Benzin

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschied zwischen Waren und Dienstleistungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Waren sind meistens physisch und lagerbar


Dienstleistungen sind immateriell, niemals lagerbar, entsteht nur durch Mitwirkung des Kunden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was macht ein Unternehmen/Betrieb aus? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Unternehmen braucht ein innerliches Geschäftsmodell das aus einen Nutzenversprechen der Wertschöpfung Ertragsmodell  besteht.


Und ein äußerliches Geschäftsmodell bei dem es um die Absatzmärkte geht.


Subkategorien:

1 . Produkt und Marktvorteil

2. Wettbewerbsvorteil



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Giffen-Gut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Giffen-Gut gibt es nur sehr selten.
Ein steigender Preis führt zu steigender Nachfrage. Entsteht i.d.R. nur bei Nahrungsknappheit.


Bsp:

                                               

Jemand hat 3 Euro am Tag zur Verfügung. Er kauft jeden Tag 1 Laib Brot für 1 Euro und 1 Stück Fleisch für 2 Euro. Jetzt steigt der Brotpreis auf 1,50 Euro. Da er nach einem Laib Brot nicht mehr genug Geld für Fleisch übrig hat, kauft er stattdessen einen weiteren Laib Brot.

                                       

Lösung ausblenden
  • 16477 Karteikarten
  • 414 Studierende
  • 6 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL Kurs an der Hochschule Konstanz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist Normales Gut?

A:

                                               

Ein normales Gut ist ein Gut, bei dem - sonst unveränderte Randbedingungen vorausgesetzt - die Nachfrage bei steigendem Einkommen absolut steigt.

                                      

Bsp:

                                               

 Bei einem Einkommen von 1000,- Euro wird im Monat für 30,- Euro ins Kino gegangen. Nachdem das Einkommen auf 2000,- Euro gestiegen ist, wird für 45,- Euro ins Kino gegangen. Das Einkommen ist also um 100 % gestiegen, die Ausgaben für Kinogänge sind aber nur um 50 % gestiegen. Die Kinogänge sind in diesem Beispiel ein relativ inferiores Gut, da der prozentuale Anstieg der Ausgaben für Kinogänge geringer ausgefallen ist als der prozentuale Anstieg des Einkommens.

                                       

Q:

Was ist Superiores Gut?

A:

Superiore Güter sind Luxusgüter, die besonders bei steigendem Einkommen stärker nachgefragt werden. Beim Kauf Solcher Güter bezahlt man oft für das Statussymbol mit, um so vor seinen Mitmenschen angeben zu können.


Bsp:

- Porsche

- Apple

- Luxusmarkenkleider

Q:

Was ist Inferiores Gut?

A:

Inferiore Güter sind Nicht-Luxusgüter.Bei steigendem Einkommen steigt hierbei die Nachfrage nicht in gleichen Prozenten an oder nimmt sogar ab.


Bsp:

                                               

Bei einem Einkommen von 1000,- Euro wird im Monat für 10,- Euro einfaches Supermarkt-Brot konsumiert. Nachdem das Einkommen auf 2000,- Euro gestiegen ist, leistet man sich öfter Brot vom gegenüberliegenden Bäcker und der Konsum an einfachem Brot sinkt auf 3,- Euro. Einfaches Supermarkt-Brot ist in diesem Beispiel ein (absolut) inferiores Gut, das durch höherwertige Produkte ersetzt wird.

                                       

Q:

Öffentliches Gut

A:

Öffentliches Gut ist nicht rival und nicht Exklusiv. Es muss vom Staat angeboten werden.


Bsp:

- Polizei

- Saubere Umwelt 

- Öffentliche Plätze/Parks

- etc.

Q:

Allemandgut

A:

Allemandgut ist rival aber nicht Exklusiv. Es Bedarf Regulierung, da es sonst zu Exklusivität führen kann.


Bsp:

- Überfischte Gewässer

- Öffentliche Straßen


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Natürliches Monpolgut

A:

Natürliches Monopolgut ist nicht rival

aber exklusiv. Ein Natürliches Monopol kann durch eine günstige Frühe Marktposition entstehen. Als Beispiel kann hat die DB eine Monopolstellung, kann diese aber nicht extrem ausnutzen, da sie sich selbst in den Ruin treiben würden, wenn sie auf einmal die Preise um 100% anheben.


Bsp:

- Strom

- Schienen 

- Straßen

Q:

Individualgut

A:

Individualgut ist exklusiv und auch rival.

                                               

Als privates Gut bzw. Individualgut werden alle Güter bezeichnet, die vom Markt angeboten werden.

                                       

Q:

Substitutives Güter

A:

Die Erhöhung Substitutiver Güter wirkt reduzierend auf die Menge eines anderen Gutes.


Bsp:

- Tablet und Schreibblock


Q:

Komplementäre Güter

A:

Die Erhöhung der Menge eines Gutes erhöht auch den Absatz eines anderen Gutes.


Bsp:

- Auto & Benzin

Q:

Unterschied zwischen Waren und Dienstleistungen

A:

Waren sind meistens physisch und lagerbar


Dienstleistungen sind immateriell, niemals lagerbar, entsteht nur durch Mitwirkung des Kunden.

Q:

Was macht ein Unternehmen/Betrieb aus? 


A:

Ein Unternehmen braucht ein innerliches Geschäftsmodell das aus einen Nutzenversprechen der Wertschöpfung Ertragsmodell  besteht.


Und ein äußerliches Geschäftsmodell bei dem es um die Absatzmärkte geht.


Subkategorien:

1 . Produkt und Marktvorteil

2. Wettbewerbsvorteil



Q:

Was ist ein Giffen-Gut?

A:

Giffen-Gut gibt es nur sehr selten.
Ein steigender Preis führt zu steigender Nachfrage. Entsteht i.d.R. nur bei Nahrungsknappheit.


Bsp:

                                               

Jemand hat 3 Euro am Tag zur Verfügung. Er kauft jeden Tag 1 Laib Brot für 1 Euro und 1 Stück Fleisch für 2 Euro. Jetzt steigt der Brotpreis auf 1,50 Euro. Da er nach einem Laib Brot nicht mehr genug Geld für Fleisch übrig hat, kauft er stattdessen einen weiteren Laib Brot.

                                       

BWL

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL an der Hochschule Konstanz

Für deinen Studiengang BWL an der Hochschule Konstanz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten BWL Kurse im gesamten StudySmarter Universum

bwl

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Bwl

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
bwl

Hochschule RheinMain

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL