Leistungsdiagnostik G an der Hochschule Koblenz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Leistungsdiagnostik G an der Hochschule Koblenz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Leistungsdiagnostik G Kurs an der Hochschule Koblenz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Die Kraft verschiedener Muskeln ist abhängig von
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Fiederung (einfach, zweifach, mehrfach) - Fiederungswinkel - Querschnitt - Faszikellänge - Fasertyp (kann sich umbilden)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie viel Kraft wirkt beim Laufen und Springen+Landen auf die Knochen? Um wie viel verformt sich der Knochen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Laufen: 1800-4500 N, 0.05-0.1 mm Springen+Landen: 4500-5500 N, 0.1-0.17mm
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Analyse des muskulären Outputs
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
One - repetition maximum (1 RM) Kabel - Tensiometer Dynamometrie Computergestützte, elektromechanische und isokinetische Methoden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Funktion Bänder
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stabilisation der Gelenke
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was kann mit computergestützten, elektromechanischen und isokinetischen Methoden gemessen werden? Was ist der Vorteil?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kräfte, Drehmomente, Beschleunigungen, Geschwindigkeiten - man erhält Kraft-Zeit-Verläufe, die mehr Informationen geben (wann Kraftmaximum, wann -abfall...)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Funktion Sehnen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verbindung zwischen Knochen und Muskeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Funktion Knochen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
ca. 206 Knochen halten den Körper aufrecht, stützen, schützen und wirken als Hebel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufbau Muskel-Sehnen-Einheit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kontraktiles Element = Muskel Parallelelastisches Element = Gewebe, Faszien... Serienelastisches Element = Sehne
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zeitliche Auflösung von biopositiven Anpassungsprozessen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nervale Ansteuerung: Tage Muskel: Tage bis Wochen Sehne: Monate Band: Monate Knochen: Monate bis Jahre Knorpel: unklar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was testet das One RM?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
die Last, die ein Mal bewegt werden kann
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sagt die MVIC aus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- maximale, willkürliche, isometrische Kontraktion - Kraftproduktion gegen festen Widerstand - keine Gelenkwinkeländerung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo liegt die Schwierigkeit in der Beurteilung von Kraft-Zeit-Verläufen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- jeder beurteilt anders: 1. Peak = Kraftmaximum? höchster Peak = Kraftmaximum? MiWe über bestimmten Zeitraum? Wie lange? Wo anfangen? - alle Verläufe sehen anders aus
Lösung ausblenden
  • 16714 Karteikarten
  • 574 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Leistungsdiagnostik G Kurs an der Hochschule Koblenz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Die Kraft verschiedener Muskeln ist abhängig von
A:
- Fiederung (einfach, zweifach, mehrfach) - Fiederungswinkel - Querschnitt - Faszikellänge - Fasertyp (kann sich umbilden)
Q:
Wie viel Kraft wirkt beim Laufen und Springen+Landen auf die Knochen? Um wie viel verformt sich der Knochen?
A:
Laufen: 1800-4500 N, 0.05-0.1 mm Springen+Landen: 4500-5500 N, 0.1-0.17mm
Q:
Analyse des muskulären Outputs
A:
One - repetition maximum (1 RM) Kabel - Tensiometer Dynamometrie Computergestützte, elektromechanische und isokinetische Methoden
Q:
Funktion Bänder
A:
Stabilisation der Gelenke
Q:
Was kann mit computergestützten, elektromechanischen und isokinetischen Methoden gemessen werden? Was ist der Vorteil?
A:
Kräfte, Drehmomente, Beschleunigungen, Geschwindigkeiten - man erhält Kraft-Zeit-Verläufe, die mehr Informationen geben (wann Kraftmaximum, wann -abfall...)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Funktion Sehnen
A:
Verbindung zwischen Knochen und Muskeln
Q:
Funktion Knochen
A:
ca. 206 Knochen halten den Körper aufrecht, stützen, schützen und wirken als Hebel
Q:
Aufbau Muskel-Sehnen-Einheit
A:
Kontraktiles Element = Muskel Parallelelastisches Element = Gewebe, Faszien... Serienelastisches Element = Sehne
Q:
Zeitliche Auflösung von biopositiven Anpassungsprozessen
A:
Nervale Ansteuerung: Tage Muskel: Tage bis Wochen Sehne: Monate Band: Monate Knochen: Monate bis Jahre Knorpel: unklar
Q:
Was testet das One RM?
A:
die Last, die ein Mal bewegt werden kann
Q:
Was sagt die MVIC aus?
A:
- maximale, willkürliche, isometrische Kontraktion - Kraftproduktion gegen festen Widerstand - keine Gelenkwinkeländerung
Q:
Wo liegt die Schwierigkeit in der Beurteilung von Kraft-Zeit-Verläufen?
A:
- jeder beurteilt anders: 1. Peak = Kraftmaximum? höchster Peak = Kraftmaximum? MiWe über bestimmten Zeitraum? Wie lange? Wo anfangen? - alle Verläufe sehen anders aus
Leistungsdiagnostik G

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Leistungsdiagnostik G Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Diagnostik 3

Universität Tübingen

Zum Kurs
Diagnostik

Rheinische Fachhochschule

Zum Kurs
Diagnostik

Universität Giessen

Zum Kurs
Diagnostik

Ev. Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

Zum Kurs
Labordiagnostik

Donau-Universität Krems

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Leistungsdiagnostik G
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Leistungsdiagnostik G