Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Bedarfsdeckungsprinzip

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Selbstverwaltung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Soziale Sicherung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Sozialstaatsprinzip

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Versicherungsprinzip

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Versorgungsprinzip

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Fürsorgeprinzip

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Sozialversicherung

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Sozialgesetzbuch (SGB)

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Solidarprinzip

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Subsidiaritätsprinzip

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Versicherungspflicht

Kommilitonen im Kurs Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz auf StudySmarter:

Einführung in GuS Teil 1

Bedarfsdeckungsprinzip

  • alle Versicherten der GKV haben Anspruch auf jegliche medizinisch notwendigen Leistungen
  • Sach- und Dienstleistungen müssen ausreichend & zweckmäßig sein
  • dürfen aber „das Maß des Notwendigen nicht überschreiten“ (§12 Abs. 1 SGB V)

Einführung in GuS Teil 1

Selbstverwaltung

  • Verwaltung der eigenen Angelegenheiten & Belange im Rahmen der bestehenden Gesetze
  • Organe der Selbstverwaltung verfügen in einem gewissen Rahmen über eigene Entscheidungskompetenzen
  • Beschränkung staatlicher Aktivitäten im Bereich der sozialen Sicherung ist durch diesen Grundsatz gewährleistet

Einführung in GuS Teil 1

Soziale Sicherung

  • Zweig der Sozialpolitik
  • dient der Überwindung bestimmter Fälle von Marktversagen
  • dient Erreichung bestimmter verteilungspolitischer Ziele

Einführung in GuS Teil 1

Sozialstaatsprinzip

  • im Grundgesetz verankert
  • es ist die Aufgabe des Staates, für:

-> soziale Gerechtigkeit zu sorgen

-> Voraussetzungen für ein menschenwürdiges Dasein zu schaffen

-> gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft sicherzustellen

  • Bsp für Leistungen:

-Sozialhilfe

-Wohngeld

-BAföG

-Kinder-/Elterngeld

 


Einführung in GuS Teil 1

Versicherungsprinzip

  • Konzept der Privat- & Sozialversicherung
  • Versicherung bedeutet immer Risikoausgleich
  • erfolgt durch Bildung einer Gefahrengemeinschaft im Sinn einer gemeinsamen Absicherung
  • Versicherungsleistungen sind beitragsfinanziert

Einführung in GuS Teil 1

Versorgungsprinzip

  • Bestimmte Bevölkerungsgruppen erhalten Leistungen, wenn sie: 

->besondere Leistungen für die Gesellschaft erbringen

->selbst Opfer geworden sind

  • Finanzierung erfolgt über Steuermittel, keine Beitragsfinanzierung


Einführung in GuS Teil 1

Fürsorgeprinzip

  • Leistungen (z.B. Sozialhilfe) erhalten Bürger, wenn sie bedürftig sind
  • werden individuell nach Bedarf festgelegt
  • Finanzierung erfolgt über Steuermittel, keine Beitragsfinanzierung

Einführung in GuS Teil 1

Sozialversicherung

  • beinhaltet verschiedene Zweige

->gesetzliche Krankenversicherung 

->gesetzliche Rentenversicherung 

->gesetzliche Unfallversicherung 

->Arbeitsförderung (Arbeitslosenversicherung)

->Pflegeversicherung

  • Prinzipien des Handelns & Tuns sind Versicherungsprinzip & Solidaritätsprinzip

Einführung in GuS Teil 1

Sozialgesetzbuch (SGB)

  • fasst wichtigsten Sozialgesetze zusammen 
  • soll „zur Verwirklichung sozialer Gerechtigkeit und sozialer Sicherheit Sozialleistungen gestalten“
  • umfasst gegenwärtig 12 Bücher 

Einführung in GuS Teil 1

Solidarprinzip

  • wichtigstes & zentrales Prinzip der sozialen Sicherung im Krankheitsfall
  • Mitglieder einer definierten Solidargemeinschaft gewähren sich im Krankheitsfall gegenseitig Hilfe & Unterstützung
  • wird in der GKV als Rechtsanspruch gegenüber der Solidargemeinschaft angesehen
  • kann rechtlich eingeklagt werden

Einführung in GuS Teil 1

Subsidiaritätsprinzip

  • steht Solidarprinzip ergänzend zur Seite
  •  Lasten, die vom Individuum oder der kleinsten Einheit (z. B. Familie) getragen werden können erst von diesen übernommen werden
  • größere Solidargemeinschaft soll erst eintreten, wenn kleinere Einheit überfordert ist

Einführung in GuS Teil 1

Versicherungspflicht

  • seit 1. Januar 2009 gilt allgemeine Versicherungspflicht 
  • wer Versicherungspflicht in GKV nicht unterliegt oder über andere Absicherung im Krankheitsfall verfügt, ist gesetzlich dazu verpflichtet, private KV abzuschließen
  • Wahlfreiheit der KK besteht

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Koblenz Übersichtsseite

Einführung Ökonomie

Business English I

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in GuS Teil 1 an der Hochschule Koblenz oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login