Brandschutz an der Hochschule Koblenz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Brandschutz an der Hochschule Koblenz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Brandschutz Kurs an der Hochschule Koblenz zu.

TESTE DEIN WISSEN


Nennen Sie die energetische Voraussetzung für eine Verbrennung.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mindestenergie 

Katalysator

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In der Norm EN 2 werden die brennbaren Stoffe klassifiziert in vier Brandklassen. Benennen Sie diese.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Brandklasse A                         feste Stoffe

Papier, Holz, Kohle                  verbrennt mit Glut und Flamme

 


Brandklasse B                         Flüssige werdende Stoffe

Diesel, Fette, Bitumen           verbrennt mit Flamme

 


Brandklasse C                          gasförmige Stoffe

Flüssiggas                                 verbrennt mit Flamme

 


Brandklasse D                         Metalle

Alu, Stahl, Kupfer                    Verbrennt mit Glut

 

Brandklasse F =                       Fettbrand 

Speiseöl, fritierfett




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Erläutern Sie das Stöchiometrische Verhältnis.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn Sauerstoffgemisch mit Benzin(Brandbeschleuniger)  in Tropfenform in Kontakt kommt = kommt es zu einer Explosion des Brandgutes

Mit geringen Zündenergie eine maximale Sprengwirkung erzeugen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Mindestenergie. Nennen Sie drei Beispiele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Energie die man braucht damit ein Stoff anfängt zu brennen

-Fichtenholz entzündet sich bei 270°C

-Leinöl-Lappen entzündet sich bei 20°C

- Steinwolle glimmt bei 1000°C

PVC 220-350°C
Styropor ca 600°C
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Ab welcher Temperatur entzündet sich ein Fichtenholz?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ab 270°C

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Ab welcher Temperatur entzündet sich ein Leinöl-Lappen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Entzündet sich bei 20°C (Leinöl ganz gefährlich)

(Deswegen Schreinereien so hoch versichert) =max. Sauerstoffpartikeln = brennt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


In der Brandlehre spricht man von einem Katalysator. Was ist damit gemeint?


Nennen Sie ein Beispiel.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Katlysator= 

  • Erniedrigt die Zündenergie
  • Initialzündung wird dadurch verstärkt= Brandbeschleuniger

  • Stoffe die die notwendigen Aktivierungsenergie 1 chemischen Reaktion herabsetzen und so die Reaktion begünstigen.


Beispiel:

Brandbeschleuniger, Kerze, Sprüsahne

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Rauchgase entstehen bereits in einer frühen Brandphase. Bei welcher Temperatur entwickeln sich die ersten toxischen Gase


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ab 100°C = ab hier an wechseln viele Stoffe ihre Agragarzustand

*PVC Boden = vermeiden, toxisch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Bei welcher Temperatur fällt Ruß aus?


  • Ruß Bedeutung:


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ab > 800°C


Bei 4 Lungenzüge = riecht wird man ohnmächtig


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Nennen Sie die Brandklassen der DIN EN 2.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Brandklasse A                         feste Stoffe

Papier, Holz, Kohle                 verbrennt mit Glut und Flamme

 


Brandklasse B                         Flüssige werdende Stoffe

Diesel, Fette, Bitumen           verbrennt mit Flamme

 


Brandklasse C                          gasförmige Stoffe

Flüssiggas                                 verbrennt mit Flamme

 

Brandklasse D                         Metalle

Alu, Stahl, Kupfer                    Verbrennt mit Glut

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wann wirken Löscharbeiten bei der ETK ein?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Löscharbeiten wirken sich überhaupt nicht aus

  • Jedermann hat einen Anspruch dass nach Alarmierung von 8-10min das Einsetzten von Löscharbeiten beginnt 

  • Davon bleibt die ETK unberücksichtig = gehen davon aus es kommt keiner

  • Baustoffe, Bauteile, Fluchtwege und Organisatorische Brandschutz muss so ausgestattet sein, dass alle lebenden Menschen draußen sind.


Bauordnung  =  kennt keine Feuerwehr, kennt nur längste Zeit Branddauer 90min

30, 60 und 90 min = Bauordnung kennt nur 3 Branddauer

Grund = öffentliches Recht endet dann wenn ziviles Recht anfängt

Ziel Bauordnung = haben voerst ziel Menschen zu retten = 90min


      ->Deswegen verfällt die Bauverordnung nach 90min


ETK = Temperatur wächst immer weiter


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


  1. Nennen Sie die drei stofflichen Voraussetzungen für eine Verbrennung.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sauerstoff

Brennbarer Stoff (fest, flüssig, gasförmig)

Mengenverhältnis = Stöchiometrische Verhältnis

Lösung ausblenden
  • 17520 Karteikarten
  • 610 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Brandschutz Kurs an der Hochschule Koblenz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:


Nennen Sie die energetische Voraussetzung für eine Verbrennung.


A:

Mindestenergie 

Katalysator

Q:

In der Norm EN 2 werden die brennbaren Stoffe klassifiziert in vier Brandklassen. Benennen Sie diese.


A:


Brandklasse A                         feste Stoffe

Papier, Holz, Kohle                  verbrennt mit Glut und Flamme

 


Brandklasse B                         Flüssige werdende Stoffe

Diesel, Fette, Bitumen           verbrennt mit Flamme

 


Brandklasse C                          gasförmige Stoffe

Flüssiggas                                 verbrennt mit Flamme

 


Brandklasse D                         Metalle

Alu, Stahl, Kupfer                    Verbrennt mit Glut

 

Brandklasse F =                       Fettbrand 

Speiseöl, fritierfett




Q:


Erläutern Sie das Stöchiometrische Verhältnis.


A:

Wenn Sauerstoffgemisch mit Benzin(Brandbeschleuniger)  in Tropfenform in Kontakt kommt = kommt es zu einer Explosion des Brandgutes

Mit geringen Zündenergie eine maximale Sprengwirkung erzeugen

Q:

Was versteht man unter Mindestenergie. Nennen Sie drei Beispiele

A:

Energie die man braucht damit ein Stoff anfängt zu brennen

-Fichtenholz entzündet sich bei 270°C

-Leinöl-Lappen entzündet sich bei 20°C

- Steinwolle glimmt bei 1000°C

PVC 220-350°C
Styropor ca 600°C
Q:


Ab welcher Temperatur entzündet sich ein Fichtenholz?


A:

Ab 270°C

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Ab welcher Temperatur entzündet sich ein Leinöl-Lappen?


A:

Entzündet sich bei 20°C (Leinöl ganz gefährlich)

(Deswegen Schreinereien so hoch versichert) =max. Sauerstoffpartikeln = brennt

Q:


In der Brandlehre spricht man von einem Katalysator. Was ist damit gemeint?


Nennen Sie ein Beispiel.


A:

Katlysator= 

  • Erniedrigt die Zündenergie
  • Initialzündung wird dadurch verstärkt= Brandbeschleuniger

  • Stoffe die die notwendigen Aktivierungsenergie 1 chemischen Reaktion herabsetzen und so die Reaktion begünstigen.


Beispiel:

Brandbeschleuniger, Kerze, Sprüsahne

Q:


Rauchgase entstehen bereits in einer frühen Brandphase. Bei welcher Temperatur entwickeln sich die ersten toxischen Gase


A:

Ab 100°C = ab hier an wechseln viele Stoffe ihre Agragarzustand

*PVC Boden = vermeiden, toxisch

Q:


Bei welcher Temperatur fällt Ruß aus?


  • Ruß Bedeutung:


A:

Ab > 800°C


Bei 4 Lungenzüge = riecht wird man ohnmächtig


Q:


Nennen Sie die Brandklassen der DIN EN 2.


A:


Brandklasse A                         feste Stoffe

Papier, Holz, Kohle                 verbrennt mit Glut und Flamme

 


Brandklasse B                         Flüssige werdende Stoffe

Diesel, Fette, Bitumen           verbrennt mit Flamme

 


Brandklasse C                          gasförmige Stoffe

Flüssiggas                                 verbrennt mit Flamme

 

Brandklasse D                         Metalle

Alu, Stahl, Kupfer                    Verbrennt mit Glut

Q:


Wann wirken Löscharbeiten bei der ETK ein?


A:
  • Löscharbeiten wirken sich überhaupt nicht aus

  • Jedermann hat einen Anspruch dass nach Alarmierung von 8-10min das Einsetzten von Löscharbeiten beginnt 

  • Davon bleibt die ETK unberücksichtig = gehen davon aus es kommt keiner

  • Baustoffe, Bauteile, Fluchtwege und Organisatorische Brandschutz muss so ausgestattet sein, dass alle lebenden Menschen draußen sind.


Bauordnung  =  kennt keine Feuerwehr, kennt nur längste Zeit Branddauer 90min

30, 60 und 90 min = Bauordnung kennt nur 3 Branddauer

Grund = öffentliches Recht endet dann wenn ziviles Recht anfängt

Ziel Bauordnung = haben voerst ziel Menschen zu retten = 90min


      ->Deswegen verfällt die Bauverordnung nach 90min


ETK = Temperatur wächst immer weiter


Q:


  1. Nennen Sie die drei stofflichen Voraussetzungen für eine Verbrennung.
A:

Sauerstoff

Brennbarer Stoff (fest, flüssig, gasförmig)

Mengenverhältnis = Stöchiometrische Verhältnis

Brandschutz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Brandschutz an der Hochschule Koblenz

Für deinen Studiengang Brandschutz an der Hochschule Koblenz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Brandschutz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sem_2_Brandschutz

Fachhochschule Potsdam

Zum Kurs
Baulicher Brandschutz

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
BBIK / PSV Brandschutz

RWTH Aachen

Zum Kurs
Recht im Brandschutz

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Brandschutztechnik

Fachhochschule Münster

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Brandschutz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Brandschutz