RW! an der Hochschule Karlsruhe | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für RW! an der Hochschule Karlsruhe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen RW! Kurs an der Hochschule Karlsruhe zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter einer Branchenlösung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Speziell auf eine Branche vorkonfigurierte Standardsoftware

Anpassung auf Unternehmen der Branche relativ einfach machbar

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist TLS und was bedeutet das S hinter HTTPS?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

TLS Höherwertiges Protokoll als TCP

HTTPS Nutzung der sicherern Variante wird durch das anhängen des Buchstaben "S" im Basisprotokoll dargestellt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Algorithmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Detailgenaue Beschreibung der Vorangehensweise zur systematischen Lösung eines Problems (WAS muss WANN und WIE getan werden, um das Problem zu lösen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Prozesswechsel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sequentielle Ausführung eines Programms wird unterbrochen (momentaner Stand wird gespeichert)

Neuer Prozess wird aufgenommen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus besteht eine Public Key Infrastruktur?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zertifizierungsstelle

Registrierungsstelle

Verzeichnisdienst

Validierungsdienst

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche typischen Probleme treten beim Umgang mit Daten auf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inkompatibilät

Fehlinterpretation

Unbegründete und geprüfte Größenannahmen

Übeforderung

Wissen oder Glauben zu Wissen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Syntax?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Formale regel die definiert, wie wohlgeformte Ausdrücke auf Basis eines Zeichenvorrats gebildet werden können.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Algorithmen beschrieben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibung darf nur endlich lang sein (Statische Finitheit)

Jeder Schritt muss ausführbar sein

Es darf nur endlich viel Speicher verbraucht werden 

Verfahren darf nur endlich viele Schritte benötigen 

Bei gleicher Eingabe muss gleiches Ergebnis geliefert werden

Nächster Schritt zu jedem Zeitpunkt eindeutig beschrieben


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Prinzip gieriger Algorithmen) (Greedy)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a. Grundidee: Wähle zu jedem Zeitpunkt den Lösungsweg , der den größten

Gewinn verspricht ( bei Versuch und Irrtum -> Zufallswahl, hier schon mit vorheriger Überlegung)

---- 

Sehr schnelle Lösungsfindung sofern jede legale Wahl zur Lösung

führt. -> Es geht nicht darum die beste Lösung zu finden sondern

schnellstmöglich irgendeine.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Komplexität eines erfahrens bzw. eines Problems?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wie verhält sich mein Programm wenn ich unendlich viele Daten eingebe

Wie viel Speicherplatz werde ich benötigen

-- bsp. Durchblättern eines Buches braucht länger, wenn es mehr Seiten hat.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu dienen Namens- und Verzeichnisdienste?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Suche nach Informationen zu einem Begriff

bsp. 

1. IP Adressen für Rechnername

2. Telefonnummer für Name

3. Passwort für Benutzer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür stehen die Abkürzungen ERP, SRM, SCM, CRM und was bedeuten sie?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ERP= Enterprise Resource Planning

SRM= Supplier Relationship Management (SRM)

SCM= Supply Chain Management

CRM= Customer relationship Management

Lösung ausblenden
  • 30988 Karteikarten
  • 827 Studierende
  • 59 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen RW! Kurs an der Hochschule Karlsruhe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was versteht man unter einer Branchenlösung?

A:

Speziell auf eine Branche vorkonfigurierte Standardsoftware

Anpassung auf Unternehmen der Branche relativ einfach machbar

Q:

Was ist TLS und was bedeutet das S hinter HTTPS?

A:

TLS Höherwertiges Protokoll als TCP

HTTPS Nutzung der sicherern Variante wird durch das anhängen des Buchstaben "S" im Basisprotokoll dargestellt.

Q:

Was sind Algorithmen?

A:

Detailgenaue Beschreibung der Vorangehensweise zur systematischen Lösung eines Problems (WAS muss WANN und WIE getan werden, um das Problem zu lösen)

Q:

Was ist ein Prozesswechsel?

A:

Sequentielle Ausführung eines Programms wird unterbrochen (momentaner Stand wird gespeichert)

Neuer Prozess wird aufgenommen

Q:

Woraus besteht eine Public Key Infrastruktur?

A:

Zertifizierungsstelle

Registrierungsstelle

Verzeichnisdienst

Validierungsdienst

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche typischen Probleme treten beim Umgang mit Daten auf?

A:

Inkompatibilät

Fehlinterpretation

Unbegründete und geprüfte Größenannahmen

Übeforderung

Wissen oder Glauben zu Wissen


Q:

Was bedeutet Syntax?

A:

Formale regel die definiert, wie wohlgeformte Ausdrücke auf Basis eines Zeichenvorrats gebildet werden können.

Q:

Wie werden Algorithmen beschrieben?

A:

Beschreibung darf nur endlich lang sein (Statische Finitheit)

Jeder Schritt muss ausführbar sein

Es darf nur endlich viel Speicher verbraucht werden 

Verfahren darf nur endlich viele Schritte benötigen 

Bei gleicher Eingabe muss gleiches Ergebnis geliefert werden

Nächster Schritt zu jedem Zeitpunkt eindeutig beschrieben


Q:

Was ist das Prinzip gieriger Algorithmen) (Greedy)

A:

a. Grundidee: Wähle zu jedem Zeitpunkt den Lösungsweg , der den größten

Gewinn verspricht ( bei Versuch und Irrtum -> Zufallswahl, hier schon mit vorheriger Überlegung)

---- 

Sehr schnelle Lösungsfindung sofern jede legale Wahl zur Lösung

führt. -> Es geht nicht darum die beste Lösung zu finden sondern

schnellstmöglich irgendeine.


Q:

Was versteht man unter der Komplexität eines erfahrens bzw. eines Problems?

A:

Wie verhält sich mein Programm wenn ich unendlich viele Daten eingebe

Wie viel Speicherplatz werde ich benötigen

-- bsp. Durchblättern eines Buches braucht länger, wenn es mehr Seiten hat.

Q:

Wozu dienen Namens- und Verzeichnisdienste?


A:

Suche nach Informationen zu einem Begriff

bsp. 

1. IP Adressen für Rechnername

2. Telefonnummer für Name

3. Passwort für Benutzer

Q:

Wofür stehen die Abkürzungen ERP, SRM, SCM, CRM und was bedeuten sie?


A:

ERP= Enterprise Resource Planning

SRM= Supplier Relationship Management (SRM)

SCM= Supply Chain Management

CRM= Customer relationship Management

RW!

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang RW! an der Hochschule Karlsruhe

Für deinen Studiengang RW! an der Hochschule Karlsruhe gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten RW! Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Internes RW

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
RW-CO-PP

Hochschule Bremerhaven

Zum Kurs
RW-CO

Hochschule Bremerhaven

Zum Kurs
RW2

Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs
Externes RW

Universität Stuttgart

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden RW!
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen RW!