Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Fertigungstechnik_Ergänzung an der Hochschule Karlsruhe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Fertigungstechnik_Ergänzung Kurs an der Hochschule Karlsruhe zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist Tribologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wissenschaft von Reibung, Verschleiß und Schmierung gegeneinander bewegter Körper

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Produktionsfaktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Produktionsfaktoren sind Güter und Leistungen, die

zur Erstellung anderer Güter und Leistungen eingesetzt

werden. Die einzelnen Faktoren (INPUT) werden im

Produktionsprozess kombiniert, um zu dem gewünschten

mengenmäßigen Produktionsergebnis (OUTPUT) zu

gelangen. Zum Produktionsergebnis gehören auch immer

Nebenprodukte!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Problem gibt es mit Werkzeughöhe beim Drehen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Werkzeughöhe ist optimal, wenn Spitze in der Werkstückmitte sitzt

- Problem: In Mitte bleibt was stshen beim Plandrehen, wenn WZ nicht optimal eingestellt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zw. Hobeln und Stoßen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hobeln --> Werkstück bewegt sich

Stoßen --> Werkzeug bewegt sich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe Produktionsfaktor Werkstoff

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter Werkstoffen versteht man alle Materialien mit technisch nutzbaren

Eigenschaften. Der Zustand eines Werkstoffes wird durch seinen Aufbau und

seine Eigenschaften charakterisiert, die wiederum von bestimmten

Zustandsbedingungen (z. B. Druck, Temperatur, Strahlung) abhängen und mit

diesen veränderlich sind.

Die Qualität und Eigenschaften der Endprodukte oder Halbzeuge werden

durch die Wahl geeigneter Werkstoffe entscheidend beeinflusst.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe Produktionsfaktor Know How (Information)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Information wird als Ressource im Produktionsprozess verwendet. Sie

beinhaltet das Wissen, das zur Erzeugung eines Produktes benötigt wird. Es

wird stets angestrebt die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt am

richtigen Ort bereit zu stellen.

Im Produktionsprozess kommunizieren Menschen und Systeme durch

Informationen. Ihre Eingabe, Vermittlung und Ausgabe müssen einfach und

störungsfrei sein.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 4 Produktionsfaktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN



-Elementarfaktor Mensch

-Elementarfaktor Betriebsmittel

-Elementarfaktor Werkstoff

-Elementarfaktor Know How (Information)



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Magisches Dreieck: Flexibilität-Produktivität-

Prozesssicherheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Flexibilität:

Flexibilität beschreibt die Fähigkeit eines

Systems, sich an veränderte Umwelt-,

Wettbewerbs- sowie Nachfragebedingungen

anzupassen.


Produktivität:

Produktivität =Ausbringungsmenge/ Einsatzmenge = Output/ Input


Prozesssicherheit:

Die Prozesssicherheit beschreibt die

Fähigkeit Prozesse so zu

beherrschen, so dass deren

Einflussgrößen, Randbedingungen

und Grenzen bekannt und die

erzielten Ergebnisse reproduzierbar

sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe Produktionsfaktor Betriebsmittel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Betriebsmittel sind nach Definition alle Dinge, die zur Herstellung eines

Produktes benötigt werden, ohne in das Produkt mit einzugehen, z.B.

Maschinen, Werkzeuge, Spannvorrichtungen, Mess- und Prüfmittel.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Herstellkosten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Herstellkosten sind die Aufwendungen, die durch den Verbrauch von Gütern

und die Inanspruchnahme von Diensten für die Herstellung eines

Vermögensgegenstandes, seine Erweiterung oder für eine über seinen

ursprünglichen Zustand hinaus gehende wesentliche Verbesserung

entstehen.[Definition nach § 255 Abs. 2 HGB]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie setzen sich Herstellkosten zsm

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN



Fixe Kosten (Kf)+ Variable Kosten (Kv) = Gesamtkosten (K)



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Magisches Dreieck: Konstruktion-Werkstoff-Verfahren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

KONSTRUKTION:

Die Konstruktion ist die Konkretisierung

eines technischen Gebildes durch

definierte Vorschriften für Anordnung,

Form, Bemessung und

Oberflächenbeschaffenheit.


WERKSTOFF:

Werkstoffe sind Roh-, Hilfs- und

Verbrauchsstoffe sowie alle Güter, die

als fertige Bestandteile in ein Produkt

eingebaut werden.


FERTIGUNGSVERFAHREN:

Auswahl eines passenden

Fertigungsverfahrens auf Basis der

Konstruktion unter Berücksichtigung der

Werkstoffauswahl.

Lösung ausblenden
  • 40716 Karteikarten
  • 1078 Studierende
  • 57 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Fertigungstechnik_Ergänzung Kurs an der Hochschule Karlsruhe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist Tribologie

A:

Wissenschaft von Reibung, Verschleiß und Schmierung gegeneinander bewegter Körper

Q:

Definition Produktionsfaktoren

A:

Produktionsfaktoren sind Güter und Leistungen, die

zur Erstellung anderer Güter und Leistungen eingesetzt

werden. Die einzelnen Faktoren (INPUT) werden im

Produktionsprozess kombiniert, um zu dem gewünschten

mengenmäßigen Produktionsergebnis (OUTPUT) zu

gelangen. Zum Produktionsergebnis gehören auch immer

Nebenprodukte!

Q:

Welches Problem gibt es mit Werkzeughöhe beim Drehen

A:

- Werkzeughöhe ist optimal, wenn Spitze in der Werkstückmitte sitzt

- Problem: In Mitte bleibt was stshen beim Plandrehen, wenn WZ nicht optimal eingestellt


Q:

Was ist der Unterschied zw. Hobeln und Stoßen

A:

Hobeln --> Werkstück bewegt sich

Stoßen --> Werkzeug bewegt sich

Q:

Beschreibe Produktionsfaktor Werkstoff

A:

Unter Werkstoffen versteht man alle Materialien mit technisch nutzbaren

Eigenschaften. Der Zustand eines Werkstoffes wird durch seinen Aufbau und

seine Eigenschaften charakterisiert, die wiederum von bestimmten

Zustandsbedingungen (z. B. Druck, Temperatur, Strahlung) abhängen und mit

diesen veränderlich sind.

Die Qualität und Eigenschaften der Endprodukte oder Halbzeuge werden

durch die Wahl geeigneter Werkstoffe entscheidend beeinflusst.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beschreibe Produktionsfaktor Know How (Information)

A:

Information wird als Ressource im Produktionsprozess verwendet. Sie

beinhaltet das Wissen, das zur Erzeugung eines Produktes benötigt wird. Es

wird stets angestrebt die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt am

richtigen Ort bereit zu stellen.

Im Produktionsprozess kommunizieren Menschen und Systeme durch

Informationen. Ihre Eingabe, Vermittlung und Ausgabe müssen einfach und

störungsfrei sein.

Q:

Nenne die 4 Produktionsfaktoren

A:



-Elementarfaktor Mensch

-Elementarfaktor Betriebsmittel

-Elementarfaktor Werkstoff

-Elementarfaktor Know How (Information)



Q:

Magisches Dreieck: Flexibilität-Produktivität-

Prozesssicherheit

A:

Flexibilität:

Flexibilität beschreibt die Fähigkeit eines

Systems, sich an veränderte Umwelt-,

Wettbewerbs- sowie Nachfragebedingungen

anzupassen.


Produktivität:

Produktivität =Ausbringungsmenge/ Einsatzmenge = Output/ Input


Prozesssicherheit:

Die Prozesssicherheit beschreibt die

Fähigkeit Prozesse so zu

beherrschen, so dass deren

Einflussgrößen, Randbedingungen

und Grenzen bekannt und die

erzielten Ergebnisse reproduzierbar

sind.

Q:

Beschreibe Produktionsfaktor Betriebsmittel

A:

Betriebsmittel sind nach Definition alle Dinge, die zur Herstellung eines

Produktes benötigt werden, ohne in das Produkt mit einzugehen, z.B.

Maschinen, Werkzeuge, Spannvorrichtungen, Mess- und Prüfmittel.

Q:

Definition Herstellkosten

A:

Herstellkosten sind die Aufwendungen, die durch den Verbrauch von Gütern

und die Inanspruchnahme von Diensten für die Herstellung eines

Vermögensgegenstandes, seine Erweiterung oder für eine über seinen

ursprünglichen Zustand hinaus gehende wesentliche Verbesserung

entstehen.[Definition nach § 255 Abs. 2 HGB]

Q:

Wie setzen sich Herstellkosten zsm

A:



Fixe Kosten (Kf)+ Variable Kosten (Kv) = Gesamtkosten (K)



Q:

Magisches Dreieck: Konstruktion-Werkstoff-Verfahren

A:

KONSTRUKTION:

Die Konstruktion ist die Konkretisierung

eines technischen Gebildes durch

definierte Vorschriften für Anordnung,

Form, Bemessung und

Oberflächenbeschaffenheit.


WERKSTOFF:

Werkstoffe sind Roh-, Hilfs- und

Verbrauchsstoffe sowie alle Güter, die

als fertige Bestandteile in ein Produkt

eingebaut werden.


FERTIGUNGSVERFAHREN:

Auswahl eines passenden

Fertigungsverfahrens auf Basis der

Konstruktion unter Berücksichtigung der

Werkstoffauswahl.

Fertigungstechnik_Ergänzung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Fertigungstechnik_Ergänzung an der Hochschule Karlsruhe

Für deinen Studiengang Fertigungstechnik_Ergänzung an der Hochschule Karlsruhe gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Fertigungstechnik_Ergänzung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fertigungstechnik

Technische Universität Wien

Zum Kurs
Fertigungstechnik

Hochschule Magdeburg-Stendal

Zum Kurs
Fertigungstechnik

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Fertigungstechnik_Ergänzung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Fertigungstechnik_Ergänzung