Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Energiewirtschaft Kurs an der Hochschule Karlsruhe zu.

TESTE DEIN WISSEN

Angenommen, über die Laufzeit fallen brutto die gleichen Gesamtkosten an. Was lässt den Kapitalwert steigen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ansteigende Betriebskosten gegen Ende der Laufzeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Art von Energieträger ist Wasserstoff und warum? (primär, sekundär)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wasserstoff gehört zu den sekundären Energieträgern, da es durch Umwandlung von Primärenergie gewonnen werden muss.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Lebenszyklus einer Anlage?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Zeitspanne von Produktion und Aufbau, bis zum Abriss und der Entsorgung der Anlage.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum haben Kernkraftwerke einen deutlich geringeren thermischen Wirkungsgrad als fossil befeuerte Dampfkraftwerke?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Da die fossil befeuerten Kraftwerke mit deutlich höheren Temperaturen betrieben werden und dies ausschlaggebend für den Wirkungsgrad ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Kapitalwert oder dem Net Present Value?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kapitalwert = Nettokapitalwert ?
  • Der Netto-Kapitalwert (engl. Net Present Value; kurz: NPV), ist eine Methode zur Bewertung von Unternehmen oder langfristiger Investitionsprojekte. Unter dem Netto-Kapitalwert versteht man die Abzinsung künftiger Kapitalerträge einer Investition auf den gegenwärtigen Zeitpunkt. Das Resultat ist eine monetäre Kennzahl in der entsprechend berechneten Währung. Sobald der Net Present Value positiv ist, generiert das Investitionsprojekt mehr Wert als eine risikoangepasste Mindestrendite am Kapitalmarkt, was als Konsequenz eine Steigerung des Shareholder Values mit sich bringt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie wo in einem realen Prozess verglichen mit einem idealen die Verluste auftreten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Keine isentrope Verdichtung/Expansion, sondern polytrop
  • Wärmeverluste im Dampferzeuger und den Leitungen
  • Reibungsverluste in den Leitungen und der Pumpe
  • Druckverluste in Wärmeübertrager


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher thermodynamische Kreisprozess liegt einem Dampfkraftwerk zugrunde? Beschreiben Sie diesen. Welches sind die mindestens notwendigen technischen Aggregate, die man zur Realisierung benötigt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rechtsprozess

  • Beim Rechtsprozess wird ein Teil der bei hoher Temperatur zugeführten Wärme in Arbeit umgewandelt, der andere Teil wird bei niedrigerer Temperatur wieder abgeführt.
  • Pumpe, Dampferzeuger, Turbine, Kondensator
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist Wasserstoff nur „grün“, wenn für die Erzeugung erneuerbare Energien eingesetzt wurden und warum können fossile Energieträger klimafreundlicher sein, wenn man den aktuellen Strommix zugrunde legt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Da ansonsten die CO2 Bilanz nicht klimafreundlich wäre.
  • Da der Strommix aus ca 50 % erneuerbaren Energien besteht (Stand 2019)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie den Energiehandel an der Leipziger Energiebörse (Spot- vs. Termingeschäft, Produkte, Laufzeiten).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stundenkontrakte
  • Blockkontrakte

Intraday-Markt:

  • Energiemengen können 30min vorher eingekauft werden
  • Ausgleich unvorhergesehener Ereignisse (Ausfall Kraftwerk etc)
  • 0,1 MWh kleinste Einheit

Spotmarkt:

  • "Day-Ahead-Markt"
  • Verbraucherportfolios für kommenden Tag optimiert

Terminmarkt:

  • Strom wird langfristig über Wochen, Monate, Quartale und Jahre gehandelt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Vollaststunde und wie ist diese definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zeit in der die Anlage bei Nennleistung betrieben werden müsste, um die gleiche gleiche Arbeit umzusetzen, wie die Anlage innerhalb eines Jahres in der Realität umgesetzt hat.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Kosten fallen für eine Energiewandlungsanlage im Laufe seiner Lebenszeit an?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Baukosten
  • Brennstoffkosten
  • Personalkosten
  • Wartungskosten
  • Reperaturkosten
  • Finanzierungskosten
  • Steuern, Pacht, Versicherungen
  • Entsorgungskosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ziele werden mit der Liberalisierung des Strommarktes verfolgt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verbesserung des Wettbewerbs am Strommarkt
  • Monopole in der Energieindustrie zerschlagen
  • Den Weg für erneuerbare Energien durch den freien Markt vereinfachen
    --> F&E
  • Größere Vielfalt schaffen.
Lösung ausblenden
  • 30931 Karteikarten
  • 826 Studierende
  • 59 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Energiewirtschaft Kurs an der Hochschule Karlsruhe - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Angenommen, über die Laufzeit fallen brutto die gleichen Gesamtkosten an. Was lässt den Kapitalwert steigen?

A:

Ansteigende Betriebskosten gegen Ende der Laufzeit.

Q:

Welche Art von Energieträger ist Wasserstoff und warum? (primär, sekundär)

A:

Wasserstoff gehört zu den sekundären Energieträgern, da es durch Umwandlung von Primärenergie gewonnen werden muss.

Q:

Was versteht man unter dem Lebenszyklus einer Anlage?

A:

Die Zeitspanne von Produktion und Aufbau, bis zum Abriss und der Entsorgung der Anlage.

Q:

Warum haben Kernkraftwerke einen deutlich geringeren thermischen Wirkungsgrad als fossil befeuerte Dampfkraftwerke?

A:

Da die fossil befeuerten Kraftwerke mit deutlich höheren Temperaturen betrieben werden und dies ausschlaggebend für den Wirkungsgrad ist.

Q:

Was versteht man unter dem Kapitalwert oder dem Net Present Value?

A:
  • Kapitalwert = Nettokapitalwert ?
  • Der Netto-Kapitalwert (engl. Net Present Value; kurz: NPV), ist eine Methode zur Bewertung von Unternehmen oder langfristiger Investitionsprojekte. Unter dem Netto-Kapitalwert versteht man die Abzinsung künftiger Kapitalerträge einer Investition auf den gegenwärtigen Zeitpunkt. Das Resultat ist eine monetäre Kennzahl in der entsprechend berechneten Währung. Sobald der Net Present Value positiv ist, generiert das Investitionsprojekt mehr Wert als eine risikoangepasste Mindestrendite am Kapitalmarkt, was als Konsequenz eine Steigerung des Shareholder Values mit sich bringt.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Erläutern Sie wo in einem realen Prozess verglichen mit einem idealen die Verluste auftreten?

A:
  • Keine isentrope Verdichtung/Expansion, sondern polytrop
  • Wärmeverluste im Dampferzeuger und den Leitungen
  • Reibungsverluste in den Leitungen und der Pumpe
  • Druckverluste in Wärmeübertrager


Q:

Welcher thermodynamische Kreisprozess liegt einem Dampfkraftwerk zugrunde? Beschreiben Sie diesen. Welches sind die mindestens notwendigen technischen Aggregate, die man zur Realisierung benötigt?

A:

Rechtsprozess

  • Beim Rechtsprozess wird ein Teil der bei hoher Temperatur zugeführten Wärme in Arbeit umgewandelt, der andere Teil wird bei niedrigerer Temperatur wieder abgeführt.
  • Pumpe, Dampferzeuger, Turbine, Kondensator
Q:

Warum ist Wasserstoff nur „grün“, wenn für die Erzeugung erneuerbare Energien eingesetzt wurden und warum können fossile Energieträger klimafreundlicher sein, wenn man den aktuellen Strommix zugrunde legt?

A:
  • Da ansonsten die CO2 Bilanz nicht klimafreundlich wäre.
  • Da der Strommix aus ca 50 % erneuerbaren Energien besteht (Stand 2019)
Q:

Beschreiben Sie den Energiehandel an der Leipziger Energiebörse (Spot- vs. Termingeschäft, Produkte, Laufzeiten).

A:
  • Stundenkontrakte
  • Blockkontrakte

Intraday-Markt:

  • Energiemengen können 30min vorher eingekauft werden
  • Ausgleich unvorhergesehener Ereignisse (Ausfall Kraftwerk etc)
  • 0,1 MWh kleinste Einheit

Spotmarkt:

  • "Day-Ahead-Markt"
  • Verbraucherportfolios für kommenden Tag optimiert

Terminmarkt:

  • Strom wird langfristig über Wochen, Monate, Quartale und Jahre gehandelt
Q:

Was ist eine Vollaststunde und wie ist diese definiert?

A:

Zeit in der die Anlage bei Nennleistung betrieben werden müsste, um die gleiche gleiche Arbeit umzusetzen, wie die Anlage innerhalb eines Jahres in der Realität umgesetzt hat.

Q:

Welche Kosten fallen für eine Energiewandlungsanlage im Laufe seiner Lebenszeit an?

A:
  • Baukosten
  • Brennstoffkosten
  • Personalkosten
  • Wartungskosten
  • Reperaturkosten
  • Finanzierungskosten
  • Steuern, Pacht, Versicherungen
  • Entsorgungskosten
Q:

Welche Ziele werden mit der Liberalisierung des Strommarktes verfolgt?

A:
  • Verbesserung des Wettbewerbs am Strommarkt
  • Monopole in der Energieindustrie zerschlagen
  • Den Weg für erneuerbare Energien durch den freien Markt vereinfachen
    --> F&E
  • Größere Vielfalt schaffen.
Energiewirtschaft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe

Für deinen Studiengang Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Energiewirtschaft Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Energiewirtschaftslehre

RWTH Aachen

Zum Kurs
Energiewirtschaftslehre

RWTH Aachen

Zum Kurs
Energiewirtschaftslehre

RWTH Aachen

Zum Kurs
Energiewirtschaft EW

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Zum Kurs
R1 Energiewirtschaft

Hochschule RheinMain

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Energiewirtschaft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Energiewirtschaft