Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe

Karteikarten und Zusammenfassungen für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe.

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Angenommen, über die Laufzeit fallen brutto die gleichen Gesamtkosten an. Was lässt den Kapitalwert steigen?

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem Lebenszyklus einer Anlage?

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Welcher thermodynamische Kreisprozess liegt einem Dampfkraftwerk zugrunde? Beschreiben Sie diesen. Welches sind die mindestens notwendigen technischen Aggregate, die man zur Realisierung benötigt?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Erläutern Sie wo in einem realen Prozess verglichen mit einem idealen die Verluste auftreten?

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Wie äußert sich die Liberalisierung des Strommarkts für den Kunden?

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Warum haben Kernkraftwerke einen deutlich geringeren thermischen Wirkungsgrad als fossil befeuerte Dampfkraftwerke?

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Wie begründet man die Nutzung von gekoppelter Kraft- und Wärmeerzeugung? Diskutieren Sie die Vorteile in Bezug auf aktuelle technologische Entwicklungen für eine separate Erzeugung.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Welche zentralen Aspekte sind dabei in der Implementierung wichtig und was waren die Hinderungsgründe für einen freien Markt vor Beginn der Liberalisierung?

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Beschreiben Sie den Energiehandel an der Leipziger Energiebörse (Spot- vs. Termingeschäft, Produkte, Laufzeiten).

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Warum ist Wasserstoff nur „grün“, wenn für die Erzeugung erneuerbare Energien eingesetzt wurden und warum können fossile Energieträger klimafreundlicher sein, wenn man den aktuellen Strommix zugrunde legt?

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Welche Art von Energieträger ist Wasserstoff und warum? (primär, sekundär)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Welche Kosten fallen für eine Energiewandlungsanlage im Laufe seiner Lebenszeit an?

Kommilitonen im Kurs Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe auf StudySmarter:

Energiewirtschaft

Angenommen, über die Laufzeit fallen brutto die gleichen Gesamtkosten an. Was lässt den Kapitalwert steigen?

Ansteigende Betriebskosten gegen Ende der Laufzeit.

Energiewirtschaft

Was versteht man unter dem Lebenszyklus einer Anlage?

Die Zeitspanne von Produktion und Aufbau, bis zum Abriss und der Entsorgung der Anlage.

Energiewirtschaft

Welcher thermodynamische Kreisprozess liegt einem Dampfkraftwerk zugrunde? Beschreiben Sie diesen. Welches sind die mindestens notwendigen technischen Aggregate, die man zur Realisierung benötigt?

Rechtsprozess

  • Beim Rechtsprozess wird ein Teil der bei hoher Temperatur zugeführten Wärme in Arbeit umgewandelt, der andere Teil wird bei niedrigerer Temperatur wieder abgeführt.
  • Pumpe, Dampferzeuger, Turbine, Kondensator

Energiewirtschaft

Erläutern Sie wo in einem realen Prozess verglichen mit einem idealen die Verluste auftreten?

  • Keine isentrope Verdichtung/Expansion, sondern polytrop
  • Wärmeverluste im Dampferzeuger und den Leitungen
  • Reibungsverluste in den Leitungen und der Pumpe
  • Druckverluste in Wärmeübertrager


Energiewirtschaft

Wie äußert sich die Liberalisierung des Strommarkts für den Kunden?

  • Er kann sich seinen Stromanbieter nach seinen eigenen Vorstellungen aussuchen.
  • Preislich hat sich durch die erhöhten Steuern, Abgaben und Umlagen für Privatnutzer nicht viel geändert.
  • Großkunden profitieren jedoch stark.

Energiewirtschaft

Warum haben Kernkraftwerke einen deutlich geringeren thermischen Wirkungsgrad als fossil befeuerte Dampfkraftwerke?

Da die fossil befeuerten Kraftwerke mit deutlich höheren Temperaturen betrieben werden und dies ausschlaggebend für den Wirkungsgrad ist.

Energiewirtschaft

Wie begründet man die Nutzung von gekoppelter Kraft- und Wärmeerzeugung? Diskutieren Sie die Vorteile in Bezug auf aktuelle technologische Entwicklungen für eine separate Erzeugung.

  • Einsparungen:  Vermeiden von Brenstoffbedarf der dezentralen Heizwärmeabnehmer, sofern die Kraftwerkserzeugung in dieser Beziehung besser ist als die dezentrale Erzeugung (z.B. mit Gasbrennwertkessel)


Man muss bei KWK beachten:

  • Man spricht hier von Stromverlust durch Auskopplung von Wärme zu (externen) Heizzwecken.
  • Die Vorteile von KWK sind bezogen auf den exergetischen Wirkungsgrad mitunter gering.

Energiewirtschaft

Welche zentralen Aspekte sind dabei in der Implementierung wichtig und was waren die Hinderungsgründe für einen freien Markt vor Beginn der Liberalisierung?

Implementierung:

  • Frei wählbare Stromanbieter
  • Diskriminierungsfreier Netzzugang: Netzzugang für Stromanbieter ist rechtlich verankert
  • Entflechtung von Erzeugung, Netz, Vertrieb und Handel
  • Regulator: kann gegen wettbewerbswidriges Verhalten vorgehen (Bundesnetzagentur)
  • Unabhängiger System Operator


Hinderungsgründe

  • Energieerzeugung wurde früher als natürliches Monopol angesehen. (allerdings dürfen nur die Monopole, bei denen aus volkswirtschaftlichen Gründen kein Wettbewerb sinnvoll ist als natürlich bezeichnet werden)

Energiewirtschaft

Beschreiben Sie den Energiehandel an der Leipziger Energiebörse (Spot- vs. Termingeschäft, Produkte, Laufzeiten).

  • Stundenkontrakte
  • Blockkontrakte

Intraday-Markt:

  • Energiemengen können 30min vorher eingekauft werden
  • Ausgleich unvorhergesehener Ereignisse (Ausfall Kraftwerk etc)
  • 0,1 MWh kleinste Einheit

Spotmarkt:

  • "Day-Ahead-Markt"
  • Verbraucherportfolios für kommenden Tag optimiert

Terminmarkt:

  • Strom wird langfristig über Wochen, Monate, Quartale und Jahre gehandelt

Energiewirtschaft

Warum ist Wasserstoff nur „grün“, wenn für die Erzeugung erneuerbare Energien eingesetzt wurden und warum können fossile Energieträger klimafreundlicher sein, wenn man den aktuellen Strommix zugrunde legt?

  • Da ansonsten die CO2 Bilanz nicht klimafreundlich wäre.
  • Da der Strommix aus ca 50 % erneuerbaren Energien besteht (Stand 2019)

Energiewirtschaft

Welche Art von Energieträger ist Wasserstoff und warum? (primär, sekundär)

Wasserstoff gehört zu den sekundären Energieträgern, da es durch Umwandlung von Primärenergie gewonnen werden muss.

Energiewirtschaft

Welche Kosten fallen für eine Energiewandlungsanlage im Laufe seiner Lebenszeit an?

  • Baukosten
  • Brennstoffkosten
  • Personalkosten
  • Wartungskosten
  • Reperaturkosten
  • Finanzierungskosten
  • Steuern, Pacht, Versicherungen
  • Entsorgungskosten

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Karlsruhe Übersichtsseite

Kunststofftechnik

Qualitätsmanagement

Werkstoffkunde

Fertigungstechnik

Fertigungstechnik

Energiewirtschaft 4: Stromnetz an der

Karlsruher Institut für Technologie

Energiewirtschaft 6: Windkraft an der

Karlsruher Institut für Technologie

Energiewirtschaftslehre an der

RWTH Aachen

Energiewirtschaftslehre an der

RWTH Aachen

Energiewirtschaftslehre an der

RWTH Aachen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Energiewirtschaft an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Karlsruhe Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Energiewirtschaft an der Hochschule Karlsruhe oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login