M10 Ingenieurmethoden an der Hochschule Kaiserslautern | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für M10 Ingenieurmethoden an der Hochschule Kaiserslautern

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen M10 Ingenieurmethoden Kurs an der Hochschule Kaiserslautern zu.

TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012, Aufgabe 2

Ein Personenstrom der Länge l_Strom = 4 m mit der Dichte D = 0,5 befindet sich auf einem Gang der Breite b = 2,5 m am Beginn einer Treppe abwärts mit derselben Breite und der Länge l = 5 m. Nach welcher Zeit wird der Personenstrom die Treppe verlassen haben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012, Aufgabe 2

Der Personenstrom hat die Treppe nach ca. 1,25 min verlassen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012, Aufgabe 3

Zwei Personenströme der Dichten D_1 = 0,3 und D_2 = 0,4, die sich in einer U-Bahn-Station auf zwei Treppen der Breite b = 3 m abwärts bewegen, vereinigen sich im Gang der Breite B = 5 m. Wie groß sind Dichte, Geschwindigkeit und Intensität des vereinten Stromes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012, Aufgabe 2

Intensität: q_v ≈ 8,86 [m/min];

Dichte: D_v ≈ 0,56;

Geschwindigkeit: v_v ≈ 15,88 [m/min]:

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 1

Ein Personenstrom von acht Erwachsenen in Übergangsstraßenbekleidung, sechs Erwachsenen mit Koffer und vier Erwachsenen mit Kind an der Hand hat die Dichte D = 0,35 und die Breite b_Strom = 2,5 m. Wie ist seine Länge?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 1

l_Strom ≈  3,6 [m]


Hinweis: bei Flächenbereichen (z.B. Kinder 0,04 bis 0,06) den größtmöglichen Wert annehmen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 2:

Ein Personenstrom der Dichte D = 0,4 auf einem Gang der Breite b = 3 m im Theater verteilt sich während der Pause in zwei Gänge mit den Breiten b_1 = 1,5 m und b_2 = 2 m. Wie groß sind die Dichte, Geschwindigkeit, Intensität und die Durchlassfähigkeiten auf diesen beiden Gängen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 2:

Dichte D_i+1 ≈ 0,27;

Geschwindigkeit v_i+1 ≈ 23,34 [m=min];

Intensität q_i+1 ≈ 6,234 [m=min];

Durchlassfähigkeiten Q_1 ≈ 9,35 [m2=min] Q_2 ≈ 12,47 [m2=min]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 3:

Ein Personenstrom mit der Durchlassfähigkeit Q = 20 m2/min bewegt sich auf einen Gang der Breite b = 2 m zu. Wie groß wird die Dichte, Geschwindigkeit, Intensität und die Durchlassfähigkeit auf diesem Gang sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 3:

Intensität q = 10 [m/min];

Dichte D ≈ 0,695;

Geschwindigkeit v ≈ 14,37 [m/min]:

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein Personenstrom, bestehend aus 10 Erwachsenen in Sommerbekleidung, 5 Erwachsenen mit Kind an der Hand und 10 Kindern (Projektion 0,05 m2) hat die Dichte D = 0,4 und die Länge l_Strom = 8 m. Wie ist seine Breite?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

b_Strom = 0,78125 [m]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Evak SoSe 2013, Aufgabe 3:

Ein Personenstrom mit der Durchlassfähigkeit Q1 = 30 m2/min, der sich auf einem Weg der Breite b = 3 m fortbewegt, wird von einem direkt angrenzenden Personenstrom der Länge l2 = 15 m und der Durchlassfähigkeit Q2 = 20 m2/min verfolgt. Beide Ströme vereinigen sich.

  1. Wie lange dauert dieser Prozess? 
  2. Welcher Längenzuwachs ergibt sich für den ersten Personenstrom? 
  3. Wie sind die Parameter der Bewegung des vereinten Stromes?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak SoSe 2013, Aufgabe 3:

3. Intensität q = q1 = 10 [m/min];   Dichte D = D1 ≈ 0,696;   Geschwindigkeit v = v1 ≈ 14,3686 [m/min]:

2. Delta l1 ≈ 6,998 [m]

1. tv ≈ 0,224 [min]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Evak SoSe 2013, Aufgabe 1:

Ein Personenstrom, bestehend aus 10 Erwachsenen in Sommerbekleidung, 5 Erwachsenen mit Kind an der Hand und 10 Kindern (Projektion 0.05 m2), hat die Dichte D = 0,4 und die Länge l_Strom = 8 m. Wie ist seine Breite?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak SoSe 2013, Aufgabe 1:

b_Strom = 0,78125 [m]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Evak SoSe 2013, Aufgabe 2:

Ein Personenstrom der Durchlassfähigkeit 30 m2/min von Mitarbeitern der Fa. Adam Opel AG betritt am Morgen durch das Tor das Werksgelände der Firma, um die reguläre Arbeit aufzunehmen. Davon gehen auf verschiedenen Wegen 160 in die Werkshalle und 40 in das Verwaltungsgebäude. Die Wege haben die Breiten 2:5 m bzw. 1 m. Es sind die Parameter beider Personenströme zu berechnen (Dichte, Geschwindigkeit, Intensität und die Durchlassfähigkeiten).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak SoSe 2013, Aufgabe 2:

Dichten D1 ~ 0:6351; D2 ~ 0:2390;

Geschwindigkeiten v1 ~ 15:1153 [m/min]; v2 ~ 25:1072 [m/min];

Intensitäten q1 = 9:6 [m/min]; q2 = 6 [m/min];

Durchlassfähigkeiten Q1 = 24 [m2/min]; Q2 = 30 [m2/min]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Evak SoSe 2013, Aufgabe 3:

Ein Personenstrom mit der Durchlassfähigkeit Q1 = 30 m2/min, der sich auf einem Weg der Breite b = 3 m fortbewegt, wird von einem direkt angrenzenden Personenstrom der Länge l2 = 15 m und der Durchlassfähigkeit Q2 = 20 m2/min verfolgt. Beide Ströme vereinigen sich. 

  • Wie lange dauert dieser Prozess? 
  • Welcher Längenzuwachs ergibt sich für den ersten Personenstrom? 
  • Wie sind die Parameter der Bewegung des vereinigten Stromes?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak SoSe 2013, Aufgabe 3:

Intensität q = q1 = 10 [m/min];

Dichte D = D1 ~ 0,696;

Geschwindigkeit v = v1 ~ 14:3686 [m/min]

Δl1 ~ 6:998 [m]

tv ~ 0:224 [min]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Evak WiSe 2013, Aufgabe 1:

Ein Personenstrom der Breite bStrom = 1,5 m umfasst 5 Erwachsene in Winterstraßenbekleidung, 20 Erwachsene mit leichtem Gepäck, 15 Erwachsene mit schwerem Gepäck und 10 Kinder (Winter). Er befindet sich mit seinem Kopf am Anfang einer Treppe aufwärts und bewegt sich unter normalen Bedingungen. Die Dichte des Personenstroms beträgt 0.4.

(a) Mit welcher Geschwindigkeit bewegt sich der Strom?

(b) In welcher Zeit gelangt der Schluss des Personenstroms an den Anfang der Treppe aufwärts?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak WiSe 2013, Aufgabe 1:

(a) v ~ 14,276 [m/min]

(b) t ~ 1,25 [min]

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012 Aufgabe 1

Ein Personenstrom der Länge l_Strom = 10 m und der Breite b_Strom = 1,2 m umfasst zwölf Erwachsene mit leichtem Gepäck, acht Jugendliche und fünf Kinder. Wie groß ist die Dichte des Personenstroms?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Evak WS 2012, Aufgabe 1

D ≈ 0,265

Lösung ausblenden
  • 21227 Karteikarten
  • 443 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen M10 Ingenieurmethoden Kurs an der Hochschule Kaiserslautern - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Evak WS 2012, Aufgabe 2

Ein Personenstrom der Länge l_Strom = 4 m mit der Dichte D = 0,5 befindet sich auf einem Gang der Breite b = 2,5 m am Beginn einer Treppe abwärts mit derselben Breite und der Länge l = 5 m. Nach welcher Zeit wird der Personenstrom die Treppe verlassen haben?

A:

Evak WS 2012, Aufgabe 2

Der Personenstrom hat die Treppe nach ca. 1,25 min verlassen.

Q:

Evak WS 2012, Aufgabe 3

Zwei Personenströme der Dichten D_1 = 0,3 und D_2 = 0,4, die sich in einer U-Bahn-Station auf zwei Treppen der Breite b = 3 m abwärts bewegen, vereinigen sich im Gang der Breite B = 5 m. Wie groß sind Dichte, Geschwindigkeit und Intensität des vereinten Stromes?

A:

Evak WS 2012, Aufgabe 2

Intensität: q_v ≈ 8,86 [m/min];

Dichte: D_v ≈ 0,56;

Geschwindigkeit: v_v ≈ 15,88 [m/min]:

Q:

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 1

Ein Personenstrom von acht Erwachsenen in Übergangsstraßenbekleidung, sechs Erwachsenen mit Koffer und vier Erwachsenen mit Kind an der Hand hat die Dichte D = 0,35 und die Breite b_Strom = 2,5 m. Wie ist seine Länge?


A:

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 1

l_Strom ≈  3,6 [m]


Hinweis: bei Flächenbereichen (z.B. Kinder 0,04 bis 0,06) den größtmöglichen Wert annehmen.

Q:

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 2:

Ein Personenstrom der Dichte D = 0,4 auf einem Gang der Breite b = 3 m im Theater verteilt sich während der Pause in zwei Gänge mit den Breiten b_1 = 1,5 m und b_2 = 2 m. Wie groß sind die Dichte, Geschwindigkeit, Intensität und die Durchlassfähigkeiten auf diesen beiden Gängen?

A:

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 2:

Dichte D_i+1 ≈ 0,27;

Geschwindigkeit v_i+1 ≈ 23,34 [m=min];

Intensität q_i+1 ≈ 6,234 [m=min];

Durchlassfähigkeiten Q_1 ≈ 9,35 [m2=min] Q_2 ≈ 12,47 [m2=min]

Q:

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 3:

Ein Personenstrom mit der Durchlassfähigkeit Q = 20 m2/min bewegt sich auf einen Gang der Breite b = 2 m zu. Wie groß wird die Dichte, Geschwindigkeit, Intensität und die Durchlassfähigkeit auf diesem Gang sein?

A:

Evak WS 2012 Wiederholung, Aufgabe 3:

Intensität q = 10 [m/min];

Dichte D ≈ 0,695;

Geschwindigkeit v ≈ 14,37 [m/min]:

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ein Personenstrom, bestehend aus 10 Erwachsenen in Sommerbekleidung, 5 Erwachsenen mit Kind an der Hand und 10 Kindern (Projektion 0,05 m2) hat die Dichte D = 0,4 und die Länge l_Strom = 8 m. Wie ist seine Breite?

A:

b_Strom = 0,78125 [m]

Q:

Evak SoSe 2013, Aufgabe 3:

Ein Personenstrom mit der Durchlassfähigkeit Q1 = 30 m2/min, der sich auf einem Weg der Breite b = 3 m fortbewegt, wird von einem direkt angrenzenden Personenstrom der Länge l2 = 15 m und der Durchlassfähigkeit Q2 = 20 m2/min verfolgt. Beide Ströme vereinigen sich.

  1. Wie lange dauert dieser Prozess? 
  2. Welcher Längenzuwachs ergibt sich für den ersten Personenstrom? 
  3. Wie sind die Parameter der Bewegung des vereinten Stromes?
A:

Evak SoSe 2013, Aufgabe 3:

3. Intensität q = q1 = 10 [m/min];   Dichte D = D1 ≈ 0,696;   Geschwindigkeit v = v1 ≈ 14,3686 [m/min]:

2. Delta l1 ≈ 6,998 [m]

1. tv ≈ 0,224 [min]

Q:

Evak SoSe 2013, Aufgabe 1:

Ein Personenstrom, bestehend aus 10 Erwachsenen in Sommerbekleidung, 5 Erwachsenen mit Kind an der Hand und 10 Kindern (Projektion 0.05 m2), hat die Dichte D = 0,4 und die Länge l_Strom = 8 m. Wie ist seine Breite?

A:

Evak SoSe 2013, Aufgabe 1:

b_Strom = 0,78125 [m]

Q:

Evak SoSe 2013, Aufgabe 2:

Ein Personenstrom der Durchlassfähigkeit 30 m2/min von Mitarbeitern der Fa. Adam Opel AG betritt am Morgen durch das Tor das Werksgelände der Firma, um die reguläre Arbeit aufzunehmen. Davon gehen auf verschiedenen Wegen 160 in die Werkshalle und 40 in das Verwaltungsgebäude. Die Wege haben die Breiten 2:5 m bzw. 1 m. Es sind die Parameter beider Personenströme zu berechnen (Dichte, Geschwindigkeit, Intensität und die Durchlassfähigkeiten).

A:

Evak SoSe 2013, Aufgabe 2:

Dichten D1 ~ 0:6351; D2 ~ 0:2390;

Geschwindigkeiten v1 ~ 15:1153 [m/min]; v2 ~ 25:1072 [m/min];

Intensitäten q1 = 9:6 [m/min]; q2 = 6 [m/min];

Durchlassfähigkeiten Q1 = 24 [m2/min]; Q2 = 30 [m2/min]

Q:

Evak SoSe 2013, Aufgabe 3:

Ein Personenstrom mit der Durchlassfähigkeit Q1 = 30 m2/min, der sich auf einem Weg der Breite b = 3 m fortbewegt, wird von einem direkt angrenzenden Personenstrom der Länge l2 = 15 m und der Durchlassfähigkeit Q2 = 20 m2/min verfolgt. Beide Ströme vereinigen sich. 

  • Wie lange dauert dieser Prozess? 
  • Welcher Längenzuwachs ergibt sich für den ersten Personenstrom? 
  • Wie sind die Parameter der Bewegung des vereinigten Stromes?
A:

Evak SoSe 2013, Aufgabe 3:

Intensität q = q1 = 10 [m/min];

Dichte D = D1 ~ 0,696;

Geschwindigkeit v = v1 ~ 14:3686 [m/min]

Δl1 ~ 6:998 [m]

tv ~ 0:224 [min]

Q:

Evak WiSe 2013, Aufgabe 1:

Ein Personenstrom der Breite bStrom = 1,5 m umfasst 5 Erwachsene in Winterstraßenbekleidung, 20 Erwachsene mit leichtem Gepäck, 15 Erwachsene mit schwerem Gepäck und 10 Kinder (Winter). Er befindet sich mit seinem Kopf am Anfang einer Treppe aufwärts und bewegt sich unter normalen Bedingungen. Die Dichte des Personenstroms beträgt 0.4.

(a) Mit welcher Geschwindigkeit bewegt sich der Strom?

(b) In welcher Zeit gelangt der Schluss des Personenstroms an den Anfang der Treppe aufwärts?

A:

Evak WiSe 2013, Aufgabe 1:

(a) v ~ 14,276 [m/min]

(b) t ~ 1,25 [min]

Q:

Evak WS 2012 Aufgabe 1

Ein Personenstrom der Länge l_Strom = 10 m und der Breite b_Strom = 1,2 m umfasst zwölf Erwachsene mit leichtem Gepäck, acht Jugendliche und fünf Kinder. Wie groß ist die Dichte des Personenstroms?

A:

Evak WS 2012, Aufgabe 1

D ≈ 0,265

M10 Ingenieurmethoden

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten M10 Ingenieurmethoden Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Methoden I

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
M1 Methoden

FernUniversität in Hagen

Zum Kurs
Methoden

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
Methoden

Universität Greifswald

Zum Kurs
Methoden II

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden M10 Ingenieurmethoden
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen M10 Ingenieurmethoden