Grundlagen Der Informationstechnik an der Hochschule Hof | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Grundlagen der Informationstechnik an der Hochschule Hof

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Informationstechnik Kurs an der Hochschule Hof zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was unterscheidet einen Computer von einem "handelsüblichen" Taschenrechner?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beim Computer sind Hardware und Software getrennt, wodurch der Computer im Gegensatz zum Taschenrechner frei programmierbar ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Moore'schen Gesetz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Die Packdichte der Transistioren auf Computer-Chips verdoppelts sich alle 1,5 Jahre" → Exponentielles Wachstum der Rechenleistung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Möglichkeiten der Eingabe gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

→ über die Stimme (Voice-Controll) → per Touch → per Tastatur → per Maus → per Gestik / Mimik (in Zukunft?)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was machte das erste iPhone so erfolgreich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1) App-Store → Trennung von Hard-und Software → Möglichkeit für Dritte die Funktionen zu erweitern 2) Darstellung des "echten" Internets

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Möglichkeiten der Computer-Ausgabe gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

→ LED → Text → Grafik → Audio

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Internet der Dinge (IoT)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle Geräte im Haushalt sind miteinander vernetzt. Bsp.: SmartHome

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man mit einem Computer interagieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Über das EVA-Prinzip → Eingabe-Verarbeitung-Ausgabe

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne drei Erfindungen der Neuzeit, die zur Entwicklung des Computers beigetragen haben.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1833 → Analytical Engine 1854 → Boolesche Algebra 1886 → Lochkartemaschinen 1938 → der erste Computer K.Zuse 1942 → Der Universalrechner ENIAC (Entschlüsselung im zweiten Weltkrieg)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne drei Erfindungen.der Moderne (1960 - 1990), die zur Entwicklung des Computers beigetragen haben.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1962 → Entwicklung integrierter Schaltkreise 1970 → Dynamic Random Memory Access (DRAM) 1973 → UNIX v4 mit C-Compiler 1976 → Gründung von Apple Computer und Microsoft 1990 → Entwicklung des WWW

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne drei Erfindungen der Antike bis Mittelalter , die zur Entwicklung des Computers beigetragen haben.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

→ Rechenschieber (1000 v. Chr.) → Dezimalsystem (500 n. Chr.) → Algorithmus-Begriff (900 n. Chr.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter einer Blackbox?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hard -und Software sind so aufeinander abgestimmt, dass der Endverbraucher die Software nicht ändern kann. → Spielekonsole

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Problem hat man heute das Moore'sche Gesetz zu erfüllen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Transistoren sind so klein, dass die Wellenlänge des "normalen" Lichts nicht mehr fein genug für eine noch feinere Belichtung des Chips ist. → Lösung EUV-Licht (Extrem-Ultra-Violet)

Lösung ausblenden
  • 20978 Karteikarten
  • 286 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Informationstechnik Kurs an der Hochschule Hof - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was unterscheidet einen Computer von einem "handelsüblichen" Taschenrechner?

A:

Beim Computer sind Hardware und Software getrennt, wodurch der Computer im Gegensatz zum Taschenrechner frei programmierbar ist.

Q:

Was versteht man unter dem Moore'schen Gesetz?

A:

"Die Packdichte der Transistioren auf Computer-Chips verdoppelts sich alle 1,5 Jahre" → Exponentielles Wachstum der Rechenleistung

Q:

Welche Möglichkeiten der Eingabe gibt es?

A:

→ über die Stimme (Voice-Controll) → per Touch → per Tastatur → per Maus → per Gestik / Mimik (in Zukunft?)

Q:

Was machte das erste iPhone so erfolgreich?

A:

1) App-Store → Trennung von Hard-und Software → Möglichkeit für Dritte die Funktionen zu erweitern 2) Darstellung des "echten" Internets

Q:

Welche Möglichkeiten der Computer-Ausgabe gibt es?

A:

→ LED → Text → Grafik → Audio

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was versteht man unter dem Internet der Dinge (IoT)?

A:

Alle Geräte im Haushalt sind miteinander vernetzt. Bsp.: SmartHome

Q:

Wie kann man mit einem Computer interagieren?

A:

Über das EVA-Prinzip → Eingabe-Verarbeitung-Ausgabe

Q:

Nenne drei Erfindungen der Neuzeit, die zur Entwicklung des Computers beigetragen haben.

A:

1833 → Analytical Engine 1854 → Boolesche Algebra 1886 → Lochkartemaschinen 1938 → der erste Computer K.Zuse 1942 → Der Universalrechner ENIAC (Entschlüsselung im zweiten Weltkrieg)

Q:

Nenne drei Erfindungen.der Moderne (1960 - 1990), die zur Entwicklung des Computers beigetragen haben.

A:

1962 → Entwicklung integrierter Schaltkreise 1970 → Dynamic Random Memory Access (DRAM) 1973 → UNIX v4 mit C-Compiler 1976 → Gründung von Apple Computer und Microsoft 1990 → Entwicklung des WWW

Q:

Nenne drei Erfindungen der Antike bis Mittelalter , die zur Entwicklung des Computers beigetragen haben.

A:

→ Rechenschieber (1000 v. Chr.) → Dezimalsystem (500 n. Chr.) → Algorithmus-Begriff (900 n. Chr.)

Q:

Was versteht man unter einer Blackbox?

A:

Hard -und Software sind so aufeinander abgestimmt, dass der Endverbraucher die Software nicht ändern kann. → Spielekonsole

Q:

Welches Problem hat man heute das Moore'sche Gesetz zu erfüllen?

A:

Transistoren sind so klein, dass die Wellenlänge des "normalen" Lichts nicht mehr fein genug für eine noch feinere Belichtung des Chips ist. → Lösung EUV-Licht (Extrem-Ultra-Violet)

Grundlagen der Informationstechnik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Informationstechnik an der Hochschule Hof

Für deinen Studiengang Grundlagen der Informationstechnik an der Hochschule Hof gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Informationstechnik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Informatik

Jade Hochschule

Zum Kurs
Grundlagen der industriellen Informationstechnik

TU Berlin

Zum Kurs
Grundlagen der Informatik

Technische Universität Graz

Zum Kurs
Grundlagen der Informatik

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
Grundlagen der Informatik

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Informationstechnik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Informationstechnik