Wohnungswirtschaft an der Hochschule Hildesheim/ Holzminden/Göttingen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Wohnungswirtschaft an der Hochschule Hildesheim/ Holzminden/Göttingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wohnungswirtschaft Kurs an der Hochschule Hildesheim/ Holzminden/Göttingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Erklären isch stichpunktartig die Soziale Dimension

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wohnene ist ein nich substituirbares Gut

- bieten den Bewohnern Schutz und Sicherheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie stichpunktartig die wirtschaftliche Dimension:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wie ist es mit der sozialen Dimension vereinbar?

- Kann Wohnen ein Investitionsgut sein?

- Wohnimmobilien haben einen hohen Stellenwert

- ABS = Asset Backed Securities

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wohnimmoilien als Betongold oder sichereer Hafen (Gründe dafür)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Mangel an alternativen Investitionsmöglichkeiten

- Historisch niedriges Zinsumfeld

- Deutschland als sicherer Hafen

- Investitionsvolumen in deutschen Wohnimmobilien hat deutlich zugenommen

- Nachfrage stehts gegeben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Wohngebäude und nicht Wohngebäude

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wohngebäude --> dient zu Wohnzwecken (mindestens zu 50%)

- nicht Wohngebäude --> Rest

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigentum vs.Mietobjekt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Eigentum:

-dient zur Eigennutzung (Sondereigentum)

-schutz vor möglichen Interessen anderer Eigentümer

Mietobjekt:

- dient zur Fremdgenutzen Kapitalanlage

- Risiko: Eigeninteresse des wirtschaftlichen Eigentümer


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Volkswirtschaftliche BEdeutung von Wohnimmobilien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kopplungseffekte zwischen der Wohnimmoblien, Volks- und Finanzwirtschaft

- Teilmarkt der Wohnimmoblien weist zu den Verkäufen der allgemeinen Volkswirtschaft sowie der Finanzwirtscahft eine hohe - manchmal zeitversetze Abhängigkeit auf: - bauaktivität steigt bei niedrigen Zinsen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Wie lässt sich eine hohe Attraktivität einer Stadt defineiren:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- hohe Pendlerströmer

- geringe Arbeitslosigkeit

- höhere Mieten

- Je geringer der Wohnbestand pro Kopf desto höher die erwartete Mietbelastung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Faktoren für die Mietbelastung in deutschen Großstädten:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- starker Bevölkerungszuwachs

- ein erhöhter Anteil der Singlehaushalte

- steigende Preise für Bauland

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tatsächliche Lebensdauer:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Zeitraum vom Bau einer Immobilie bis zum Rückbau

- tatsächlich zu realisierender lebenszyklus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wirtschaftliche Lebensdauer:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- wirtschaftliche Betrachtungsweise mit Blick auf die Rendite-Fähigkeit

- Blick auf die Beste Nutzungsart


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Technische Lebensdauer:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- geprägt von denen zugrundeliegenden technsichen Aspekten der immobilie und den Immobilien-Bauteilen

- Zeitraum von 100 Jahren bei deutscher Bauweise durchaus denkbar

- Maßnahmen führen nicht mehr zur vollständigen Erfüllung der Immobilie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nutzenfunktion von Wohnen für die Gesellschaft, was sind die Interessen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Ausstattung, Standard,Lage, Zustand, Raumaufteilung, Größe, Sondernutzungsrechte, bezahlbar, etc.

Lösung ausblenden
  • 4464 Karteikarten
  • 354 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wohnungswirtschaft Kurs an der Hochschule Hildesheim/ Holzminden/Göttingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Erklären isch stichpunktartig die Soziale Dimension

A:

- Wohnene ist ein nich substituirbares Gut

- bieten den Bewohnern Schutz und Sicherheit

Q:

Erklären Sie stichpunktartig die wirtschaftliche Dimension:

A:

- Wie ist es mit der sozialen Dimension vereinbar?

- Kann Wohnen ein Investitionsgut sein?

- Wohnimmobilien haben einen hohen Stellenwert

- ABS = Asset Backed Securities

Q:

Wohnimmoilien als Betongold oder sichereer Hafen (Gründe dafür)

A:

- Mangel an alternativen Investitionsmöglichkeiten

- Historisch niedriges Zinsumfeld

- Deutschland als sicherer Hafen

- Investitionsvolumen in deutschen Wohnimmobilien hat deutlich zugenommen

- Nachfrage stehts gegeben

Q:

Definition Wohngebäude und nicht Wohngebäude

A:

- Wohngebäude --> dient zu Wohnzwecken (mindestens zu 50%)

- nicht Wohngebäude --> Rest

Q:

Eigentum vs.Mietobjekt

A:

- Eigentum:

-dient zur Eigennutzung (Sondereigentum)

-schutz vor möglichen Interessen anderer Eigentümer

Mietobjekt:

- dient zur Fremdgenutzen Kapitalanlage

- Risiko: Eigeninteresse des wirtschaftlichen Eigentümer


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Volkswirtschaftliche BEdeutung von Wohnimmobilien

A:

- Kopplungseffekte zwischen der Wohnimmoblien, Volks- und Finanzwirtschaft

- Teilmarkt der Wohnimmoblien weist zu den Verkäufen der allgemeinen Volkswirtschaft sowie der Finanzwirtscahft eine hohe - manchmal zeitversetze Abhängigkeit auf: - bauaktivität steigt bei niedrigen Zinsen

Q:

 Wie lässt sich eine hohe Attraktivität einer Stadt defineiren:

A:

- hohe Pendlerströmer

- geringe Arbeitslosigkeit

- höhere Mieten

- Je geringer der Wohnbestand pro Kopf desto höher die erwartete Mietbelastung

Q:

Faktoren für die Mietbelastung in deutschen Großstädten:

A:

- starker Bevölkerungszuwachs

- ein erhöhter Anteil der Singlehaushalte

- steigende Preise für Bauland

Q:

Tatsächliche Lebensdauer:

A:

- Zeitraum vom Bau einer Immobilie bis zum Rückbau

- tatsächlich zu realisierender lebenszyklus

Q:

Wirtschaftliche Lebensdauer:

A:

- wirtschaftliche Betrachtungsweise mit Blick auf die Rendite-Fähigkeit

- Blick auf die Beste Nutzungsart


Q:

Technische Lebensdauer:

A:

- geprägt von denen zugrundeliegenden technsichen Aspekten der immobilie und den Immobilien-Bauteilen

- Zeitraum von 100 Jahren bei deutscher Bauweise durchaus denkbar

- Maßnahmen führen nicht mehr zur vollständigen Erfüllung der Immobilie

Q:

Nutzenfunktion von Wohnen für die Gesellschaft, was sind die Interessen?

A:

-Ausstattung, Standard,Lage, Zustand, Raumaufteilung, Größe, Sondernutzungsrechte, bezahlbar, etc.

Wohnungswirtschaft

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wohnungswirtschaft an der Hochschule Hildesheim/ Holzminden/Göttingen

Für deinen Studiengang Wohnungswirtschaft an der Hochschule Hildesheim/ Holzminden/Göttingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Wohnungswirtschaft Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wirtschaft

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
Wirtschaft

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft

Zum Kurs
Wirtschaft

Hochschule Fulda

Zum Kurs
Wirtschaft

Fachhochschule Salzburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wohnungswirtschaft
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wohnungswirtschaft