VWL2 an der Hochschule Heilbronn | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für VWL2 an der Hochschule Heilbronn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen VWL2 Kurs an der Hochschule Heilbronn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Probleme des VPI:




Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Warenkorb

Der Warenkorb wird von Zeit zu Zeit (akuell: alle fünf Jahre) den
Veränderungen der Verbrauchsgewohnheiten angepasst.


Problem: Würde eine permanente Anpassung vorgenommen wer-
den, dann ist nicht mehr ersichtlich, ob eine bestehende Teuerung
auf erhöhte Preise oder auf den neuen Warenkorb zurückzuführen
sind. Würde man stattdessen die Anpassung alle zehn oder zwan-
zig Jahre vornehmen, wären die Gewichtungsfaktoren des Waren-
korbs veraltet.



Auftreten neuer und Ausscheiden alter Güter

Im Laufe der Zeit entsehen immer wieder neue Produkte und al-
te Produkte verschwinden aus dem Markt. Dies betrifft z.Bsp.
die elektronischen Medien. So wurden die Disketten ersetzt durch
CDs.



Problem der Qualitätsänderungen

Preisänderungen, die aus Qualitätsänderungen resultieren, dürften idealerweise bei der Preismessung nicht berücksichtigt werden.
Natürlich ist dies nicht immer der Fall. Die Deutsche Bundesbank
schätzt den Meßfehler auf ca. 3/4-Prozentpunkte.
Um Qualitätsänderungen besser zu erfassen, führt das Statistische
Bundesamt das sog.
”hedonische Verfahren“ ein. Dabei wird ein Gut wie bspw. ein PC in Teilkomponenten zerlegt, um Ausstattungsänderungen wie bspw. eine größere Festplatte bei der Indexrechnung zu berücksichtigen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

gesamtwirtschaftliche Nachfrage
(YN):

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

YN = C + I


C: private Konsumnachfrage
I:Investitionsnachfrage

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Makroökonomische Ziele
1. Das Magische Viereck

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vier Ziele werden hier vorgegeben:


stetiges und angemessenes Wirtschaftswachstum
dh. 1. starke Schwankungen des BIP-Wachstums sollen vermie-
den werden und 2. ein signifikantes positives BIP-Wachstum
(Faustregel in der Wirtschaft: mindestens 2%)


hoher Beschäftigungsstand→geringe Arbeitslosenquote


stabiles Preisniveau→laut Vorgabe der EZB eine Inflations-
rate unter 2%


außenwirtschaftliches Gleichgewicht


Gesetz zur Förderung der Stabilität und des Wachstums der Wirt-
schaft

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Begründung des Ziels stetiges und angemessenes Wirtschaftswachs-
tum:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• durch angemessenes Wachstum steigt der Wohlstand eines Landes;


• durch stetiges Wachstum sollen Ausschläge in der wirtschaftlichen
Entwicklung vermieden werden


• Voraussetzung für Vollbeschäftigung


• Verteilungskonflikte werden entschärft wie bspw. zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern, In- und Ausland, Wirtschaft und Umwelt oder privatem und öffentlichem Sektor;

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kritik an den beiden Konzepten:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Es handelt sich um sog. Personenkonzepte. Sie sagen nichts über das tatsächliche Arbeitsvolumen aus. So werden zum Beispiel bei
ILO alle Personen als erwerbstätig gezählt, unabhängig davon ob
sie eine oder 15 Stunden arbeiten. Eine Verringerung der Arbeits-
zeit (Umwandlung von Voll- in Teilzeitarbeit) wirkt sich nicht auf
die Erwerbslosigkeit aus, obwohl das tatsächliche Arbeitsvolumen
gesunken ist.


Beide Konzepte geben keine Auskunft über die tatsächlich aus-
geübte Tätigkeit. 
Eine Person ist auch unterbeschäftigt, wenn sie
nicht einer qualifikationsadäquaten Beschäftigung nachgeht.


In beiden Konzepten werden nicht alle arbeitslosen Personen gezählt
(dh. solche Personen, die bereit wären zu den herrschenden Be-
dingungen am Arbeitsmarkt zu arbeiten, aber offiziell nicht erfaßt
sind.) Hierzu zählen Personen,

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziel der VGR

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibung des Wirtschaftsprozesses einer Volkswirtschaft; dh. Erfassung aller wirtschaftlicher Transaktionen,
die auf den Märkten stattfinden;

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In der VGR wird das Wirtschaftsgeschehen einer
Volkswirtschaft für einen zurückliegenden und daher abgeschlossenen Zeitraum quantitativ möglichst umfassend erfaßt.


Hierbei sollte die VGR folgende Anforderungen erfüllen:
-überschaubar
-konsistent
-Wiedergabe eines möglichst umfassenden Gesamtbildes des
Wirtschaftsprozesses
-ex post Betrachtung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Volkswirtschaftspolitik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

auf der Grundlage von
Erkenntnissen der ökonomischen Theorie geeignete Ansatzpunkte und Instrumente zu entwickeln, mit denen die in der praktischen
Wirtschaftspolitik angestrebten Ziele erreicht werden können;


Es muß klar getrennt werden zwischer praktischer und theoretischer Wirtschaftspolitik!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

. Inlandskonzept

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Alle güter, die innerhalb einer periode in einer volkswirtschaft produziert wurden 

(sprich auf deutschem boden. hierzu zählen auch die von ausländern in deutschland produziereten güter, aber nicht die von deutschen im ausland hergestellten güter)


 Alle produzierten Güter in Deutschland egal ob staatsangehörig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

exogene Variablen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grössen, die außerhalb des Modells
bestimmt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Begründung des Ziels hoher Beschäftigungsstand:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• aus individueller Sicht:
– Einkommenseinbuße
– Verlust des Selbstwertgefühls/Selbstvertraues


• aus politischer Sicht:
– systemgefährdend


• aus ökonomischer Sicht:
– Unterauslastung des Produktionsfaktors Arbeit
– hohe finanzielle Belastung des Staates

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inländerkonzept


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die von Inländern erwirtschaftete Wertschöpfung


die erfassung aller güter, die in einer periode von inländern erzeugt wurden (sprich alle deutschen in deutschland, sowie deutsche im ausland wohnend, abzüglich der ausländer, die in deutschland wohnen). Sprich alle deutschen Staatsangehörigen weltweit.

Lösung ausblenden
  • 34504 Karteikarten
  • 806 Studierende
  • 35 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen VWL2 Kurs an der Hochschule Heilbronn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Probleme des VPI:




A:

Warenkorb

Der Warenkorb wird von Zeit zu Zeit (akuell: alle fünf Jahre) den
Veränderungen der Verbrauchsgewohnheiten angepasst.


Problem: Würde eine permanente Anpassung vorgenommen wer-
den, dann ist nicht mehr ersichtlich, ob eine bestehende Teuerung
auf erhöhte Preise oder auf den neuen Warenkorb zurückzuführen
sind. Würde man stattdessen die Anpassung alle zehn oder zwan-
zig Jahre vornehmen, wären die Gewichtungsfaktoren des Waren-
korbs veraltet.



Auftreten neuer und Ausscheiden alter Güter

Im Laufe der Zeit entsehen immer wieder neue Produkte und al-
te Produkte verschwinden aus dem Markt. Dies betrifft z.Bsp.
die elektronischen Medien. So wurden die Disketten ersetzt durch
CDs.



Problem der Qualitätsänderungen

Preisänderungen, die aus Qualitätsänderungen resultieren, dürften idealerweise bei der Preismessung nicht berücksichtigt werden.
Natürlich ist dies nicht immer der Fall. Die Deutsche Bundesbank
schätzt den Meßfehler auf ca. 3/4-Prozentpunkte.
Um Qualitätsänderungen besser zu erfassen, führt das Statistische
Bundesamt das sog.
”hedonische Verfahren“ ein. Dabei wird ein Gut wie bspw. ein PC in Teilkomponenten zerlegt, um Ausstattungsänderungen wie bspw. eine größere Festplatte bei der Indexrechnung zu berücksichtigen.

Q:

gesamtwirtschaftliche Nachfrage
(YN):

A:

YN = C + I


C: private Konsumnachfrage
I:Investitionsnachfrage

Q:

Makroökonomische Ziele
1. Das Magische Viereck

A:

Vier Ziele werden hier vorgegeben:


stetiges und angemessenes Wirtschaftswachstum
dh. 1. starke Schwankungen des BIP-Wachstums sollen vermie-
den werden und 2. ein signifikantes positives BIP-Wachstum
(Faustregel in der Wirtschaft: mindestens 2%)


hoher Beschäftigungsstand→geringe Arbeitslosenquote


stabiles Preisniveau→laut Vorgabe der EZB eine Inflations-
rate unter 2%


außenwirtschaftliches Gleichgewicht


Gesetz zur Förderung der Stabilität und des Wachstums der Wirt-
schaft

Q:

Begründung des Ziels stetiges und angemessenes Wirtschaftswachs-
tum:

A:

• durch angemessenes Wachstum steigt der Wohlstand eines Landes;


• durch stetiges Wachstum sollen Ausschläge in der wirtschaftlichen
Entwicklung vermieden werden


• Voraussetzung für Vollbeschäftigung


• Verteilungskonflikte werden entschärft wie bspw. zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern, In- und Ausland, Wirtschaft und Umwelt oder privatem und öffentlichem Sektor;

Q:

Kritik an den beiden Konzepten:

A:

• Es handelt sich um sog. Personenkonzepte. Sie sagen nichts über das tatsächliche Arbeitsvolumen aus. So werden zum Beispiel bei
ILO alle Personen als erwerbstätig gezählt, unabhängig davon ob
sie eine oder 15 Stunden arbeiten. Eine Verringerung der Arbeits-
zeit (Umwandlung von Voll- in Teilzeitarbeit) wirkt sich nicht auf
die Erwerbslosigkeit aus, obwohl das tatsächliche Arbeitsvolumen
gesunken ist.


Beide Konzepte geben keine Auskunft über die tatsächlich aus-
geübte Tätigkeit. 
Eine Person ist auch unterbeschäftigt, wenn sie
nicht einer qualifikationsadäquaten Beschäftigung nachgeht.


In beiden Konzepten werden nicht alle arbeitslosen Personen gezählt
(dh. solche Personen, die bereit wären zu den herrschenden Be-
dingungen am Arbeitsmarkt zu arbeiten, aber offiziell nicht erfaßt
sind.) Hierzu zählen Personen,

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ziel der VGR

A:

Beschreibung des Wirtschaftsprozesses einer Volkswirtschaft; dh. Erfassung aller wirtschaftlicher Transaktionen,
die auf den Märkten stattfinden;

Q:

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

A:

In der VGR wird das Wirtschaftsgeschehen einer
Volkswirtschaft für einen zurückliegenden und daher abgeschlossenen Zeitraum quantitativ möglichst umfassend erfaßt.


Hierbei sollte die VGR folgende Anforderungen erfüllen:
-überschaubar
-konsistent
-Wiedergabe eines möglichst umfassenden Gesamtbildes des
Wirtschaftsprozesses
-ex post Betrachtung

Q:

Volkswirtschaftspolitik

A:

auf der Grundlage von
Erkenntnissen der ökonomischen Theorie geeignete Ansatzpunkte und Instrumente zu entwickeln, mit denen die in der praktischen
Wirtschaftspolitik angestrebten Ziele erreicht werden können;


Es muß klar getrennt werden zwischer praktischer und theoretischer Wirtschaftspolitik!

Q:

. Inlandskonzept

A:

 Alle güter, die innerhalb einer periode in einer volkswirtschaft produziert wurden 

(sprich auf deutschem boden. hierzu zählen auch die von ausländern in deutschland produziereten güter, aber nicht die von deutschen im ausland hergestellten güter)


 Alle produzierten Güter in Deutschland egal ob staatsangehörig

Q:

exogene Variablen

A:

Grössen, die außerhalb des Modells
bestimmt werden.

Q:

Begründung des Ziels hoher Beschäftigungsstand:

A:

• aus individueller Sicht:
– Einkommenseinbuße
– Verlust des Selbstwertgefühls/Selbstvertraues


• aus politischer Sicht:
– systemgefährdend


• aus ökonomischer Sicht:
– Unterauslastung des Produktionsfaktors Arbeit
– hohe finanzielle Belastung des Staates

Q:

Inländerkonzept


A:

die von Inländern erwirtschaftete Wertschöpfung


die erfassung aller güter, die in einer periode von inländern erzeugt wurden (sprich alle deutschen in deutschland, sowie deutsche im ausland wohnend, abzüglich der ausländer, die in deutschland wohnen). Sprich alle deutschen Staatsangehörigen weltweit.

VWL2

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang VWL2 an der Hochschule Heilbronn

Für deinen Studiengang VWL2 an der Hochschule Heilbronn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten VWL2 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

VWL

Jade Hochschule

Zum Kurs
VWL

Universität Konstanz

Zum Kurs
VWL

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
VWL

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
VWL

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden VWL2
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen VWL2