REWE an der Hochschule Heilbronn | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für REWE an der Hochschule Heilbronn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen REWE Kurs an der Hochschule Heilbronn zu.

TESTE DEIN WISSEN
Fristen der Offenlegung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei klein, groß mittel,: 12 Monate
Bei kapitalmarktorientierten: 4 Monate
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind wert begründete Information?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sachverhalt erst im neuen Geschäftsjahr erfasst und realisiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Erfüllungsbetrag
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der Betrag, der aufgewendet werden muss um eine Verbindlichkeit zu erfüllen ist gleich Z. B. Rückzahlungsbetrag
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was hat der Anhang für Aufgaben
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Funktion:
Interpretation
Entlastung
Ergänzungen
Korrekturen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Zusatzkosten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kosten den kein Aufwand gegenüber steht Z. B. Kalkulatorischer Unternehmenslohn/Miete
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Gesamtkostenverfahren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In der Realität eher vorkommt, Umsatz erlösen werden alle entstandenen Aufwendungen vom Geschäftsjahr gegenübergestellt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist eine  Bilanz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stichtagsbezogenen Gegenüberstellung von Vermögensgegenständen und eigen –/Fremdkapital
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter dem Imparitätsprinzip
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erkennbare zukünftige Verluste aus eingeleiteten oder abgeschlossenen Geschäfte müssen wegen Gläubigerschutz bereits vor Realisierung berücksichtigt werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführungs
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= muss so beschaffen sein, dass ein Sachverständiger dritte innerhalb kurzer Zeit einen Überblick über die Geschäftsvorfälle und die Lage des Unternehmens bekommt
-Richtigkeit
-Klarheit
Vollständigkeit
Kontinuität


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Herstellungsaufwand
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Vermehrung/Anbau: wesentliche Verbesserung, Verlängerung der Nutzungsdauer
Z.b. Anbau, Aufstockung, nachträgliche Einbau ist Gleichbehandlung als Herstellungskosten
-Nachträglicher Einbau von Fahrstuhl, Anbau von Gebäude
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Anschaffungswertprinzip
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Wertobergrenze = grundsätzliche Anschaffungs-bzw. Herstellungskosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was gehört in den Jahresabschluss?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bilanz, Gewinn und Verlust Rechnung, ab einer bestimmten Unternehmensgröße noch einen Anhang und zusätzlich Lage Bericht notwendig
Lösung ausblenden
  • 34155 Karteikarten
  • 801 Studierende
  • 35 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen REWE Kurs an der Hochschule Heilbronn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Fristen der Offenlegung?
A:
Bei klein, groß mittel,: 12 Monate
Bei kapitalmarktorientierten: 4 Monate
Q:
Was sind wert begründete Information?
A:
Sachverhalt erst im neuen Geschäftsjahr erfasst und realisiert
Q:
Was versteht man unter Erfüllungsbetrag
A:
Der Betrag, der aufgewendet werden muss um eine Verbindlichkeit zu erfüllen ist gleich Z. B. Rückzahlungsbetrag
Q:
Was hat der Anhang für Aufgaben
A:
Funktion:
Interpretation
Entlastung
Ergänzungen
Korrekturen
Q:
Was sind Zusatzkosten
A:
Kosten den kein Aufwand gegenüber steht Z. B. Kalkulatorischer Unternehmenslohn/Miete
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was versteht man unter Gesamtkostenverfahren
A:
In der Realität eher vorkommt, Umsatz erlösen werden alle entstandenen Aufwendungen vom Geschäftsjahr gegenübergestellt
Q:
Was ist eine  Bilanz?
A:
Stichtagsbezogenen Gegenüberstellung von Vermögensgegenständen und eigen –/Fremdkapital
Q:
Was versteht man unter dem Imparitätsprinzip
A:
Erkennbare zukünftige Verluste aus eingeleiteten oder abgeschlossenen Geschäfte müssen wegen Gläubigerschutz bereits vor Realisierung berücksichtigt werden
Q:
Was sind Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführungs
A:
= muss so beschaffen sein, dass ein Sachverständiger dritte innerhalb kurzer Zeit einen Überblick über die Geschäftsvorfälle und die Lage des Unternehmens bekommt
-Richtigkeit
-Klarheit
Vollständigkeit
Kontinuität


Q:
Was versteht man unter Herstellungsaufwand
A:
- Vermehrung/Anbau: wesentliche Verbesserung, Verlängerung der Nutzungsdauer
Z.b. Anbau, Aufstockung, nachträgliche Einbau ist Gleichbehandlung als Herstellungskosten
-Nachträglicher Einbau von Fahrstuhl, Anbau von Gebäude
Q:
Was ist das Anschaffungswertprinzip
A:
= Wertobergrenze = grundsätzliche Anschaffungs-bzw. Herstellungskosten
Q:
Was gehört in den Jahresabschluss?
A:
Bilanz, Gewinn und Verlust Rechnung, ab einer bestimmten Unternehmensgröße noch einen Anhang und zusätzlich Lage Bericht notwendig
REWE

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang REWE an der Hochschule Heilbronn

Für deinen Studiengang REWE an der Hochschule Heilbronn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten REWE Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Rewe

Westsächsische Hochschule

Zum Kurs
ReWe 1

Fachhochschule Wedel

Zum Kurs
ReWe

Hochschule Bremen

Zum Kurs
Rewe 2

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Zum Kurs
rewe

Frankfurt University of Applied Sciences

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden REWE
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen REWE