Grundlagen Des Rechts an der Hochschule Harz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Grundlagen des Rechts an der Hochschule Harz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen des Rechts Kurs an der Hochschule Harz zu.

TESTE DEIN WISSEN
Erklären sie den Begriff "Rechtssicherheit" !
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- spricht man, wenn: -Rechtsordnung allgemein durchgesetzt wird - jeder Einzelne kann darauf vertrauen, dass bestimmte getroffene Entscheidungen auch Bestand haben Beispiele: -Grundsatz des Vertrauensschutzes -Verbot rückwirkender Strafgesetze und rückwirkender Besteuerung (Art. 103 II GG)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stufen der Normenpyramide
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Bundesrecht a) Grundgesetz (GG) = Bundesverfassung b) Bundesgesetz c) Bundesrechtsverordnungen 2. Landesrecht a) Landesverfassung b) Landesgesetz c) Landesrechtsverordnung d) Satzung, z.B. von Gemeinden oder Sozialversicherungsträgern —> merke: -verfassung, -gesetz, -verordnung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definieren und charakterisieren Sie „juristische Person“ und geben Sie zumindest zwei Beispiele für juristische Personen! Wie handeln juristische Personen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
juristische Personen: -von der Rechtsordnung als selbstständige Rechtsträger anerkannte Personenvereinigungen oder Vermögensmassen -juristische Vereinigung/Vermögensmasse ist Person im Rechtssinne -juristische Personen handeln durch Organe - Bsp: Verein, GmbH, Stiftung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kann eine Willenserklärung durch konkludentes Verhalten und durch Stillschweigen abgegeben werden? Geben Sie zusätzlich jeweils ein Beispiel!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Ja. - konkludentes (= schlüssiges) Verhalten z.B.: Ware aufs Band legen, in den Bus steigen, nicken… - (P) Stillschweigen: grundsätzlich keine Willenserklärung. Kein Vertragsschluss bei z.B.: Zusendung unbestellter Ware
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vertrag Definition
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- mehrseitiges Rechtsgeschäft, das aus inhaltlich übereinstimmenden mit Bezug aufeinander abgegebenen Willenserklärungen von mindestens zwei Personen besteht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Angebot?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Angebot: zeitlich erste Erklärung (§ 145 BGB) =>empfangsbedürftige Willenserklärung, durch die Vertragsschluss einem anderen so angetragen wird, dass Zustandekommen des Vertrages nur noch von dessen Einverständnis abhängt das heißt  - alle wesentlichen Punkte des Vertrages müssen im Angebot enthalten sein - Annahme kann durch bloßes „JA“ des anderen erfolgen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Der Inhaber einer Boutique stellt in sein Schaufenster einen Anzug mit dem Preisschild „300 Euro“. Handelt es sich hierbei um ein Angebot?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-kein Angebot, sondern: - Aufforderung an Passanten, ihrerseits Angebot zu machen -Grund: -Werbender möchte sich mit bloßer Ausstellung nicht binden - würde es sich um Angebot handeln, könnte Vertrag mit unbegrenzter Zahl von Personen zustande kommen, Inhaber könnte möglicherweise aber nur einen einzigen Vertrag erfüllen und würde sich gegenüber allen anderen schadensersatzpflichtig machen - es könnte Person den Vertrag annehmen, mit dem Inhaber möglicherweise gar keinen Vertrag abschließen will
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Verträge sind nichtig?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Verträge mit unmöglichen Inhalt
- Verträge mit widerrechtlichem Inhalt
- Verträge welche sittenwidrig sind
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie heisst in Rechtssprache derjenige der leisten muss?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schuldner
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie heisst in der Rechtssprache derjenige der verlangen darf?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gläubiger
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche geschrieben Rechtsnormen gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Bundesverfassung
- Bundesgesetze
- Bundesverordnungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das öffentliche Recht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn der Staat mit Befehlsgewalt auftreten kann. Der Bürger steht gegenüber dem Staat in einem Unterordnungsverhältnis.
(Z.B Strafrecht, Steuerrecht, Strassenverkehrsrecht)
Lösung ausblenden
  • 7145 Karteikarten
  • 236 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen des Rechts Kurs an der Hochschule Harz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Erklären sie den Begriff "Rechtssicherheit" !
A:
- spricht man, wenn: -Rechtsordnung allgemein durchgesetzt wird - jeder Einzelne kann darauf vertrauen, dass bestimmte getroffene Entscheidungen auch Bestand haben Beispiele: -Grundsatz des Vertrauensschutzes -Verbot rückwirkender Strafgesetze und rückwirkender Besteuerung (Art. 103 II GG)
Q:
Stufen der Normenpyramide
A:
1. Bundesrecht a) Grundgesetz (GG) = Bundesverfassung b) Bundesgesetz c) Bundesrechtsverordnungen 2. Landesrecht a) Landesverfassung b) Landesgesetz c) Landesrechtsverordnung d) Satzung, z.B. von Gemeinden oder Sozialversicherungsträgern —> merke: -verfassung, -gesetz, -verordnung
Q:
Definieren und charakterisieren Sie „juristische Person“ und geben Sie zumindest zwei Beispiele für juristische Personen! Wie handeln juristische Personen?
A:
juristische Personen: -von der Rechtsordnung als selbstständige Rechtsträger anerkannte Personenvereinigungen oder Vermögensmassen -juristische Vereinigung/Vermögensmasse ist Person im Rechtssinne -juristische Personen handeln durch Organe - Bsp: Verein, GmbH, Stiftung
Q:
Kann eine Willenserklärung durch konkludentes Verhalten und durch Stillschweigen abgegeben werden? Geben Sie zusätzlich jeweils ein Beispiel!
A:
- Ja. - konkludentes (= schlüssiges) Verhalten z.B.: Ware aufs Band legen, in den Bus steigen, nicken… - (P) Stillschweigen: grundsätzlich keine Willenserklärung. Kein Vertragsschluss bei z.B.: Zusendung unbestellter Ware
Q:
Vertrag Definition
A:
- mehrseitiges Rechtsgeschäft, das aus inhaltlich übereinstimmenden mit Bezug aufeinander abgegebenen Willenserklärungen von mindestens zwei Personen besteht
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist ein Angebot?
A:
- Angebot: zeitlich erste Erklärung (§ 145 BGB) =>empfangsbedürftige Willenserklärung, durch die Vertragsschluss einem anderen so angetragen wird, dass Zustandekommen des Vertrages nur noch von dessen Einverständnis abhängt das heißt  - alle wesentlichen Punkte des Vertrages müssen im Angebot enthalten sein - Annahme kann durch bloßes „JA“ des anderen erfolgen
Q:
Der Inhaber einer Boutique stellt in sein Schaufenster einen Anzug mit dem Preisschild „300 Euro“. Handelt es sich hierbei um ein Angebot?
A:
-kein Angebot, sondern: - Aufforderung an Passanten, ihrerseits Angebot zu machen -Grund: -Werbender möchte sich mit bloßer Ausstellung nicht binden - würde es sich um Angebot handeln, könnte Vertrag mit unbegrenzter Zahl von Personen zustande kommen, Inhaber könnte möglicherweise aber nur einen einzigen Vertrag erfüllen und würde sich gegenüber allen anderen schadensersatzpflichtig machen - es könnte Person den Vertrag annehmen, mit dem Inhaber möglicherweise gar keinen Vertrag abschließen will
Q:
Welche Verträge sind nichtig?
A:
- Verträge mit unmöglichen Inhalt
- Verträge mit widerrechtlichem Inhalt
- Verträge welche sittenwidrig sind
Q:
Wie heisst in Rechtssprache derjenige der leisten muss?
A:
Schuldner
Q:
Wie heisst in der Rechtssprache derjenige der verlangen darf?
A:
Gläubiger
Q:
Welche geschrieben Rechtsnormen gibt es?
A:
- Bundesverfassung
- Bundesgesetze
- Bundesverordnungen
Q:
Was ist das öffentliche Recht?
A:
Wenn der Staat mit Befehlsgewalt auftreten kann. Der Bürger steht gegenüber dem Staat in einem Unterordnungsverhältnis.
(Z.B Strafrecht, Steuerrecht, Strassenverkehrsrecht)
Grundlagen des Rechts

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Grundlagen des Rechts Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen Recht

Hochschule Macromedia

Zum Kurs
Grundlagen des öffentlichen Rechts

Wirtschaftsuniversität Wien

Zum Kurs
Grundlagen Recht

Hochschule Konstanz

Zum Kurs
Grundlagen Recht

Hochschule Furtwangen

Zum Kurs
Grundlagen Recht

Hochschule RheinMain

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen des Rechts
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen des Rechts