Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Kraftsoffe/Schmierstoffe an der Hochschule Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Kraftsoffe/Schmierstoffe Kurs an der Hochschule Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Ottokraftstoffe bestehen aus....

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie bestehen aus einem Gemisch verschiedener Komponenten wie z. B.:

-Destillate

-Butane

-Crack-Benzine

-Hydrocrack-Benzine

-Reformat-Benzine

-Isomerisate

-Alkylate 

-Polymerbenzine

-Methanol und MTBE.

Die Anteile mit niedrigen Oktanzahlen müssen mit Anteilen hoher Oktanzahl (z. B. MTBE = Methyl-Tertiär-Butyl-Ether als Klopfbremse mit einer ROZ 110-115) zur vorgeschriebenen Mindestoktanzahl gemischt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kraftstoffe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kraftstoffe enthalten die notwendige Energie für den Betrieb des Verbrennungsmotors.

Sie werden überwiegend aus Erdöl hergestellt.

Sie werden aber auch aus Kohle, Pflanzen, Erdgas und Wasser gewonnen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kraftstoff-Herstellungsprozesse. Umwandlungsverfahren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Reformieren.

Umwandlung der Moleküle von klopffreudig in klopffest (ROZ 93 … 98)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition. Zündtemperatur


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Temperatur, bei der Kraftstoffe in Berührung mit Luft sich selbst entzünden und dauernd weiter brennen (bei Atmosphärendruck).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Atmosphärische Destillation


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Trennung der im Rohöl enthaltenen Stoffgruppen nach Siedebereichen (Fraktionen) durch Erwärmung bis auf etwa 350 °C und anschließende Kondensation in den einzelnen Glockenböden.

Ergebnis: Leichtkraftstoffe, mittelschwere Kraftstoffe und Schwerkraftstoffe.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vakuum-Destillation


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei höherer Erwärmung als 380 °C treten unerwünschte Spaltvorgänge der Molekülgruppen auf.

Schwersiedende Bestandteile, die sich am Boden des Fraktionierturmes gesammelt haben, werden der Vakuum-Destillation unterzogen.

Durch die Verminderung des Luftdrucks erfolgt die Destillation etwa 100 °C bis 150 °C tiefer.

Ergebnis: Schmieröle, Fette und Rückstand (Bitumen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition. Brennpunkt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Temperatur, bei der sich so viel brennbares Gemisch gebildet hat, so dass die Flamme mindestens 5 Sekunden weiter brennt.

(Die Brennpunkttemperatur liegt etwa 30 °C bis 40 °C über der Flammpunkttemperatur.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Chemischer Aufbau und Kenndaten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kraftstoffe sind Gemische aus Kohlenwasserstoffverbindungen, die sich durch den Aufbau ihrer Moleküle unterscheiden. Unterschiedliche Größe und Struktur führen zu unterschiedlichen Eigenschaften der Kraftstoffe.

Ein C-Atom kann maximal 4 H-Atome binden.

Bei fast allen Kraftstoffen sind aber mehrere C-Atome zu ketten- oder ringförmigen Molekülen aneinandergereiht, wodurch weniger H-Atome gebunden werden können.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Crackverfahren. Katalytisches Cracken


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es entstehen verzweigte oder ringförmige Moleküle; die Klopffestigkeit wird erhöht (Höhere Ausbeute an Leichtkraftstoffen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Crackverfahren. Hydrocracken

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ergibt hochwertige, schwefelarme Kraftstoffe durch Anlagern von Wasserstoff an die zerbrochenen Moleküle

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Crackverfahren. Thermisches Cracken

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Wärme (500°C) und Druck (20 bar) entstehen kleinere Moleküle

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Oktanzahl


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Oktanzahl (OZ) ist ein Maß für die Klopffestigkeit eines Kraftstoffes.


Sie wird in einem Prüfmotor bestimmt durch Vergleich des Kraftstoffes mit einer Mischung aus klopffreudigem n-Heptan (OZ = 0) und klopffestem Isooktan (OZ = 100).


Die Oktanzahl gibt an, wie viel Vol.-% Isooktan sich in einem Bezugskraftstoffgemisch aus Isooktan und n-Heptan befinden, das im Prüfmotor gleiches Klopfverhalten wie der Kraftstoff zeigt.

Lösung ausblenden
  • 58654 Karteikarten
  • 1370 Studierende
  • 24 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Kraftsoffe/Schmierstoffe Kurs an der Hochschule Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Ottokraftstoffe bestehen aus....

A:

Sie bestehen aus einem Gemisch verschiedener Komponenten wie z. B.:

-Destillate

-Butane

-Crack-Benzine

-Hydrocrack-Benzine

-Reformat-Benzine

-Isomerisate

-Alkylate 

-Polymerbenzine

-Methanol und MTBE.

Die Anteile mit niedrigen Oktanzahlen müssen mit Anteilen hoher Oktanzahl (z. B. MTBE = Methyl-Tertiär-Butyl-Ether als Klopfbremse mit einer ROZ 110-115) zur vorgeschriebenen Mindestoktanzahl gemischt werden.

Q:

Kraftstoffe

A:

Kraftstoffe enthalten die notwendige Energie für den Betrieb des Verbrennungsmotors.

Sie werden überwiegend aus Erdöl hergestellt.

Sie werden aber auch aus Kohle, Pflanzen, Erdgas und Wasser gewonnen.

Q:

Kraftstoff-Herstellungsprozesse. Umwandlungsverfahren

A:

Reformieren.

Umwandlung der Moleküle von klopffreudig in klopffest (ROZ 93 … 98)

Q:

Definition. Zündtemperatur


A:

Temperatur, bei der Kraftstoffe in Berührung mit Luft sich selbst entzünden und dauernd weiter brennen (bei Atmosphärendruck).

Q:

Atmosphärische Destillation


A:

Trennung der im Rohöl enthaltenen Stoffgruppen nach Siedebereichen (Fraktionen) durch Erwärmung bis auf etwa 350 °C und anschließende Kondensation in den einzelnen Glockenböden.

Ergebnis: Leichtkraftstoffe, mittelschwere Kraftstoffe und Schwerkraftstoffe.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Vakuum-Destillation


A:

Bei höherer Erwärmung als 380 °C treten unerwünschte Spaltvorgänge der Molekülgruppen auf.

Schwersiedende Bestandteile, die sich am Boden des Fraktionierturmes gesammelt haben, werden der Vakuum-Destillation unterzogen.

Durch die Verminderung des Luftdrucks erfolgt die Destillation etwa 100 °C bis 150 °C tiefer.

Ergebnis: Schmieröle, Fette und Rückstand (Bitumen)

Q:

Definition. Brennpunkt

A:

Temperatur, bei der sich so viel brennbares Gemisch gebildet hat, so dass die Flamme mindestens 5 Sekunden weiter brennt.

(Die Brennpunkttemperatur liegt etwa 30 °C bis 40 °C über der Flammpunkttemperatur.)

Q:

Chemischer Aufbau und Kenndaten

A:

Kraftstoffe sind Gemische aus Kohlenwasserstoffverbindungen, die sich durch den Aufbau ihrer Moleküle unterscheiden. Unterschiedliche Größe und Struktur führen zu unterschiedlichen Eigenschaften der Kraftstoffe.

Ein C-Atom kann maximal 4 H-Atome binden.

Bei fast allen Kraftstoffen sind aber mehrere C-Atome zu ketten- oder ringförmigen Molekülen aneinandergereiht, wodurch weniger H-Atome gebunden werden können.

Q:

Crackverfahren. Katalytisches Cracken


A:

Es entstehen verzweigte oder ringförmige Moleküle; die Klopffestigkeit wird erhöht (Höhere Ausbeute an Leichtkraftstoffen)

Q:

Crackverfahren. Hydrocracken

A:

Ergibt hochwertige, schwefelarme Kraftstoffe durch Anlagern von Wasserstoff an die zerbrochenen Moleküle

Q:

Crackverfahren. Thermisches Cracken

A:

Bei Wärme (500°C) und Druck (20 bar) entstehen kleinere Moleküle

Q:

Oktanzahl


A:

Die Oktanzahl (OZ) ist ein Maß für die Klopffestigkeit eines Kraftstoffes.


Sie wird in einem Prüfmotor bestimmt durch Vergleich des Kraftstoffes mit einer Mischung aus klopffreudigem n-Heptan (OZ = 0) und klopffestem Isooktan (OZ = 100).


Die Oktanzahl gibt an, wie viel Vol.-% Isooktan sich in einem Bezugskraftstoffgemisch aus Isooktan und n-Heptan befinden, das im Prüfmotor gleiches Klopfverhalten wie der Kraftstoff zeigt.

Kraftsoffe/Schmierstoffe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Kraftsoffe/Schmierstoffe an der Hochschule Hannover

Für deinen Studiengang Kraftsoffe/Schmierstoffe an der Hochschule Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Kraftsoffe/Schmierstoffe Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Schadstoffe

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs
Chemie - Stoffe

PHBern - University of Teacher Education Bern

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Kraftsoffe/Schmierstoffe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Kraftsoffe/Schmierstoffe