Einführung TNR an der Hochschule Hannover

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung TNR an der Hochschule Hannover

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung TNR an der Hochschule Hannover.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Nenne Sie bitte fünf positive Effekte, die durch Anbau und Verwertung Nachwachsender Rohstoffe erzählt werden können.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Welche vier grundsätzlichen Einsatzbereiche für nachwachsende Rohstoffe kennen Sie?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Nennen Sie bitte drei Gruppen, in die biogene Energieträger eingeordnet werden können.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Nennen Sie bitte je zwei Beispiele für feste, flüssige und gasförmige Bioenergieträger?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Nennen Sie bitte mindestens drei grundsätzliche Gesichtspunkte, um das Themengebiet der NaWaRo zu strukturieren.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Nennen Sie bitte mindestens drei grundsätzlich verschiedene technische Hauptnutzungsmöglichkeiten von NWR. Geben Sie bitte außerdem für die jeweilige Nutzungsart die im Vordergrund stehenden Eigenschaften der NWR an und nennen jeweils mindestens ein Produktbeispiel.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Stellen Sie qualitativ in einer Skizze die zeitliche Nutzung NWR als Rohstoffe im Vergleich zu petrochemischen Rohstoffen von Berginn des 19. Jahrhunderts bis heute dar. Wie wird die Tendenz für die Verwertung petrochemischer und nachwachsender Rohstoffe in Zukunft vermutlich aussehen?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Nennen Sie bitte mindestens 5 Gründe für die Renaissance der NWR in jüngster Vergangenheit.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Was ist mengenmäßig betrachtet der weltweit wichtigste nachwachsende Rohstoff?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Erklären Sie bitte den Treibhauseffekt und nennen mindestens 3 Beispiele für Treibhausgase.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem natürlichen und dem von Menschen verursachten, d.h. dem anthropogenen Treibhauseffekt?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:


Nenne Sie bitte fünf positive Effekte, die durch Anbau und Verwertung Nachwachsender Rohstoffe erzählt werden können.



Kommilitonen im Kurs Einführung TNR an der Hochschule Hannover. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung TNR an der Hochschule Hannover auf StudySmarter:

Einführung TNR

Nenne Sie bitte fünf positive Effekte, die durch Anbau und Verwertung Nachwachsender Rohstoffe erzählt werden können.
- CO2 Neutralität 
- Ressourcenschonung 
- Arbeitsplatzerhaltung 
- Biologisch abbaubar -> weniger Vermüllung von Natur 
- Bereicherung der Kulturlandschaft 

Einführung TNR

Welche vier grundsätzlichen Einsatzbereiche für nachwachsende Rohstoffe kennen Sie?
- energetische Nutzung: Treibstoffe, Strom und Wärme durch feste, flüssige und gasförmige Energieträger

- stoffliche Nutzung: technische Anwendung (Verpackungen, Faserverstärkte Verbundwerkstoffe, Baumaterialien und Dämmstoffe)

- chemische / pharmazeutische Industrie: Ergänzung der Rohstoffbasis, Fein- und Spezialchemikalien

- Biotechnologie: Erzeugung von chemischen, pharmazeutischen Grundstoffen durch Fermentation aus Zucker, Stärke, Melasse und Molke

Einführung TNR

Nennen Sie bitte drei Gruppen, in die biogene Energieträger eingeordnet werden können.
- feste Energieträger: Reststoffe aus Land- und Forstwitschaft, Getreideganzplanzen, schnellwachsende Grasarten, Holz aus Kurzumtriebsplantagen
- flüssige Energieträger: Pflanzenöle, Pflanzenölmethylester: hauptsächlich aus Raps (Biodiesel), Ethanol: Vergärung von Zuckerrüben, Kartoffeln, Getreide und Mais, BTL- Kraftstoffe (Sunfuel)
- gasförmige Energieträger: Biogas: anaerobe Vergärung von Wirtschaftsdünger, organischen Reststoffen, pflanzliche Biomasse, pyrolyse Gas: Holzvergasung 

Einführung TNR

Nennen Sie bitte je zwei Beispiele für feste, flüssige und gasförmige Bioenergieträger?
- feste Energieträger: Reststoffe aus Land- und Forstwitschaft, Getreideganzplanzen, schnellwachsende Grasarten, Holz aus Kurzumtriebsplantagen
- flüssige Energieträger: Pflanzenöle, Pflanzenölmethylester: hauptsächlich aus Raps (Biodiesel), Ethanol: Vergärung von Zuckerrüben, Kartoffeln, Getreide und Mais, BTL- Kraftstoffe (Sunfuel)
- gasförmige Energieträger: Biogas: anaerobe Vergärung von Wirtschaftsdünger, organischen Reststoffen, pflanzliche Biomasse, pyrolyse Gas: Holzvergasung 

Einführung TNR

Nennen Sie bitte mindestens drei grundsätzliche Gesichtspunkte, um das Themengebiet der NaWaRo zu strukturieren.
  • Rohstofflinie
  • Rohstofflieferant
  • Betrachtung von Produktionsseite
  • Anwendungsbereiche

Einführung TNR

Nennen Sie bitte mindestens drei grundsätzlich verschiedene technische Hauptnutzungsmöglichkeiten von NWR. Geben Sie bitte außerdem für die jeweilige Nutzungsart die im Vordergrund stehenden Eigenschaften der NWR an und nennen jeweils mindestens ein Produktbeispiel.
  • Chemisch/industriell: chemischer Aufbau + exakte Mikrostruktur stehen im Vordergrund. Synthesevorleistung der Natur wird genutzt. Biopolymere
  • Stofflich/technisch: makroskopische Eigenschaften (mechanische Eigenschaften) Verarbeitungs- und Entsorgungseigenschaften. Holz als Baustoff
  • Energetisch: verfeuerungstechnischen Eigenschaften (Heizwert, Wassergehalt, Emission, Aschentwicklung, Energiedichte) Holz als Brennstoff
  • Biotechnologisch: Verstoffwechselbarkeit und Verstoffwechselungsprodukte. Stärke in Tabletten

Einführung TNR

Stellen Sie qualitativ in einer Skizze die zeitliche Nutzung NWR als Rohstoffe im Vergleich zu petrochemischen Rohstoffen von Berginn des 19. Jahrhunderts bis heute dar. Wie wird die Tendenz für die Verwertung petrochemischer und nachwachsender Rohstoffe in Zukunft vermutlich aussehen?

NWR +

Petrochem. -

Einführung TNR

Nennen Sie bitte mindestens 5 Gründe für die Renaissance der NWR in jüngster Vergangenheit.

Steigender Ölpreis, Klimawandel (CO2-Diskussion), Bioimage, politische Anreize (EEG), Produktions- und Einkommensalternativen

Einführung TNR

Was ist mengenmäßig betrachtet der weltweit wichtigste nachwachsende Rohstoff?

Holz dann Cellulose

Einführung TNR

Erklären Sie bitte den Treibhauseffekt und nennen mindestens 3 Beispiele für Treibhausgase.

Kurzwelliges Sonnenlicht gelangt durch die Athmosphäre und wird beim Auftreffen auf die Erdoberfläche in langwelliges Licht umgewandelt (Wärmestrahlung). Diese wird von der Erdoberfläche reflektiert, kann aber nicht mehr durch die athmosphärischen Schichten hindurch gelnagen. Somit beibt die Wärme in der Athmosphäre. (H20, CO2, CH4, FCKW's, N2O, SF6)

Einführung TNR

Was versteht man unter dem natürlichen und dem von Menschen verursachten, d.h. dem anthropogenen Treibhauseffekt?

Der natürliche TE bewahrt die Erde vor Erfrierung, er beruht zum größten Teil auf dem in der Athmosphäre befindlichen Wasserdampfes und dem natürlichen CO2- und Methangehalt. Der von Menschen gemachte TE verstärkt den natürlichen TE scheinbar deutlich durch zusätzlichen Ausstoß von Treibhausgasen wie CO2, FCKW und Methan. Auch wird durch den Anstieg der Temperatur weltweit mehr Wasser aus den Ozeanen verdampft und gelant so in die Atmosphäre. Es gibt aber auch die Meinung, das dieser zusätzliche Wasserdampf als Isolator gegen die Sonnenstrahlung wirkt.

Einführung TNR


Nenne Sie bitte fünf positive Effekte, die durch Anbau und Verwertung Nachwachsender Rohstoffe erzählt werden können.



In einer Biogasanlage erfolgt der anaerobe (ohne Sauerstoff) mikrobielle Abbau (Vergärung) des eingesetzten

Substrats. Dieses besteht meist aus gut abbaubarer Biomasse wie Gülle, Energiepflanzen (vor allem Mais-,

Getreide- und Grassilage), landwirtschaftlichen Nebenprodukten oder Bioabfällen. Stroh und Holz, die vor

allem Cellulose und Lignocellulose enthalten, sind unter anaeroben Bedingungen nur schwer oder gar nicht

abbaubar und werden daher nicht eingesetzt. Verschiedene Arten von Mikroorganismen nutzen die komplex

zusammengesetzte Biomasse (vor allem Kohlenhydrate, Fette und Proteine) als Nährstoff- und


Energielieferanten. Anders als beim aeroben (mit Sauerstoff) Abbau (z.B. Kompostierung) können die

Organismen bei der anaeroben Vergärung aber nur einen geringen Teil der enthaltenen Energie nutzen. Die

anaerob nicht nutzbare Energie befindet sich im „Abfallprodukt“ Methan. Das hat zur Folge, dass die

spezifischen Umsatzraten an Substrat, bezogen auf die Biomasse wesentlich höher sind. Die

Mikroorganismen müssen daher relativ große Mengen Substrat umsetzen, um ihren Energiebedarf decken zu

können. Hauptprodukte des anaeroben Abbaus sind das energiereiche Methan (CH4) und Kohlendioxid

(CO2). Da beide gasförmig sind, trennen sie sich vom Gärsubstrat und bilden die Hauptkomponenten des

Biogases. CO2 ist nicht weiter oxidierbar, kann aber zusammen mit dem energiereichen CH4 in geeigneten

BHKWs der Verbrennung zugeführt werden.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung TNR an der Hochschule Hannover zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Einführung TNR an der Hochschule Hannover gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Hannover Übersichtsseite

Allgemeine Chemie 1

Mikrobiologie

Technical English

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung TNR an der Hochschule Hannover oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login