Betriebliche Kernprozesse an der Hochschule Hannover | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Betriebliche Kernprozesse an der Hochschule Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Betriebliche Kernprozesse Kurs an der Hochschule Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Vorteile Global Sourcing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erschließung der weltweit leistungsstärksten bzw. kostengünstigsten Lieferanten -> geringe Material- und Einstandskosten
  • Transparenz über globale Leistungen
  • Vorbereitung möglicher Outsourcing-Entscheidungen
  • Aneignung von neuem Produkt-Know-How
  • Akquisition neuer und evtl. umweltschonender Technologien und Kompetenzen
  • Ausnutzung von Konjunktur-, Wachstums- und Inflationsunterschieden
  • Unterstützung der eigenen Vertriebsaktivitäten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nachteile der Eigenfertigung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Höheres Investitions- und Gewährleistungsrisiko
  • Höhere Kapitalbindung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibung Erfahrenkurven-Konzept

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Werden die Stückkosten eines Produktes verdoppelt, dann sinkt die Produktions- und Absatzmenge.

Das liegt an den Fixkosten, die sich auf die Menge verteilen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterkategorien des Beschaffungsobjekts Betriebsstoffe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Produktionsbetriebsstoffe
  • Reparatur- und Instandhaltungsmaterial
  • Physische Energieträger
  • Sonstige Betriebsstoffe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ausprägung vom Unterscheidungskriterium Wertschöpfungskonzept

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • External Sourcing
  • Internal Sourcing
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile der Eigenfertigung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Weniger Abhängigkeit bezüglich Kosten, Qualität und Flexibilität
  • Evtl. weniger Koordinationsaufwand
  • Auslastung vorhandener Kapazitäten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"Intelligente" Fehler

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • es liegt keine Gedankenlosigkeit vor, sondern eine gute geplante führende Handlung, die zum Fehler geführt hat
  • das Ergebnis einer Handlung ist nicht immer absehbar
  • aufgrund unerwarteter Parameter, die man nicht beeinflussen kann, kann es zu Fehler kommen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Regeln vom Brainstorming

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Quantität geht vor Qualität
  • Respekt zeigen, es gibt keine Kritik
  • "Spinnen" ist erwünscht
  • Keine "Killerphrasen"
  • Keine "Killerfaces"
  • Zeiträume und Abläufe sollen nicht zu strikt eingehalten werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nachteile Global Sourcing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Risiken durch politische Instabilität
  • Rechtsunsicherheit
  • Wechselkursrisiko
  • Ggf. Kommunikationsrisiko
  • Ggf. höhere Sicherheitsbestände
  • Transport- und Qualitätsrisiken
  • Steigerung der Transportkosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schritte des Beschaffungsprozess in der richtigen Reihenfolge

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Bedarfsermittlung
  2. Lieferantensuche / Vorauswahl treffen
  3. Anfragen verschicken
  4. Angebote der Lieferanten bewerten
  5. Verhandeln
  6. Ware bestellen
  7. Bestellüberwachung / Lieferung
  8. Lieferantenbewertung

-> ist man mit dem Lieferanten zufrieden, dann fallen nach der Bedarfsermittlung die Zwischenschritte weg 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ausprägung vom Unterscheidungskriterium Beschaffungsweg

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Direkte Beschaffung
  • Indirekte Beschaffung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterkategorien des Beschaffungsobjektes Produktionsmaterial

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unspezifisches Produktionsmaterial
  • Anbieterspezifisches Produktionsmaterial
  • Abnehmerspezifisches Produktionsmaterial
  • Beziehungspezifisches Produktionsmaterial
Lösung ausblenden
  • 35737 Karteikarten
  • 907 Studierende
  • 26 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Betriebliche Kernprozesse Kurs an der Hochschule Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Vorteile Global Sourcing

A:
  • Erschließung der weltweit leistungsstärksten bzw. kostengünstigsten Lieferanten -> geringe Material- und Einstandskosten
  • Transparenz über globale Leistungen
  • Vorbereitung möglicher Outsourcing-Entscheidungen
  • Aneignung von neuem Produkt-Know-How
  • Akquisition neuer und evtl. umweltschonender Technologien und Kompetenzen
  • Ausnutzung von Konjunktur-, Wachstums- und Inflationsunterschieden
  • Unterstützung der eigenen Vertriebsaktivitäten
Q:

Nachteile der Eigenfertigung

A:
  • Höheres Investitions- und Gewährleistungsrisiko
  • Höhere Kapitalbindung
Q:

Beschreibung Erfahrenkurven-Konzept

A:

Werden die Stückkosten eines Produktes verdoppelt, dann sinkt die Produktions- und Absatzmenge.

Das liegt an den Fixkosten, die sich auf die Menge verteilen.

Q:

Unterkategorien des Beschaffungsobjekts Betriebsstoffe

A:
  • Produktionsbetriebsstoffe
  • Reparatur- und Instandhaltungsmaterial
  • Physische Energieträger
  • Sonstige Betriebsstoffe
Q:

Ausprägung vom Unterscheidungskriterium Wertschöpfungskonzept

A:
  • External Sourcing
  • Internal Sourcing
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Vorteile der Eigenfertigung

A:
  • Weniger Abhängigkeit bezüglich Kosten, Qualität und Flexibilität
  • Evtl. weniger Koordinationsaufwand
  • Auslastung vorhandener Kapazitäten
Q:

"Intelligente" Fehler

A:
  • es liegt keine Gedankenlosigkeit vor, sondern eine gute geplante führende Handlung, die zum Fehler geführt hat
  • das Ergebnis einer Handlung ist nicht immer absehbar
  • aufgrund unerwarteter Parameter, die man nicht beeinflussen kann, kann es zu Fehler kommen
Q:

Regeln vom Brainstorming

A:
  • Quantität geht vor Qualität
  • Respekt zeigen, es gibt keine Kritik
  • "Spinnen" ist erwünscht
  • Keine "Killerphrasen"
  • Keine "Killerfaces"
  • Zeiträume und Abläufe sollen nicht zu strikt eingehalten werden
Q:

Nachteile Global Sourcing

A:
  • Risiken durch politische Instabilität
  • Rechtsunsicherheit
  • Wechselkursrisiko
  • Ggf. Kommunikationsrisiko
  • Ggf. höhere Sicherheitsbestände
  • Transport- und Qualitätsrisiken
  • Steigerung der Transportkosten
Q:

Schritte des Beschaffungsprozess in der richtigen Reihenfolge

A:
  1. Bedarfsermittlung
  2. Lieferantensuche / Vorauswahl treffen
  3. Anfragen verschicken
  4. Angebote der Lieferanten bewerten
  5. Verhandeln
  6. Ware bestellen
  7. Bestellüberwachung / Lieferung
  8. Lieferantenbewertung

-> ist man mit dem Lieferanten zufrieden, dann fallen nach der Bedarfsermittlung die Zwischenschritte weg 

Q:

Ausprägung vom Unterscheidungskriterium Beschaffungsweg

A:
  • Direkte Beschaffung
  • Indirekte Beschaffung
Q:

Unterkategorien des Beschaffungsobjektes Produktionsmaterial

A:
  • Unspezifisches Produktionsmaterial
  • Anbieterspezifisches Produktionsmaterial
  • Abnehmerspezifisches Produktionsmaterial
  • Beziehungspezifisches Produktionsmaterial
Betriebliche Kernprozesse

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Betriebliche Kernprozesse an der Hochschule Hannover

Für deinen Studiengang Betriebliche Kernprozesse an der Hochschule Hannover gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Betriebliche Kernprozesse Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Kernprozesse BWL

Hochschule Hannover

Zum Kurs
Betriebliche Prozesse

Europäische Fernhochschule Hamburg

Zum Kurs
EHV Betriebliche Prozesse

Europäische Fernhochschule Hamburg

Zum Kurs
BWL Kernprozesse

Hochschule Hannover

Zum Kurs
Kernprozesse

Hochschule Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Betriebliche Kernprozesse
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Betriebliche Kernprozesse