Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen.

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Bedeutung 

FBA

WA

CAM

CAQ

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Was fordert PEP wie jeder Prozess?

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Was soll IPE verdeutlichen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Worin unterscheiden sich Lasten- und Pflichtenheft?

Warum macht eine Differenzierung Sinn? Wie werden

diese „Anforderungslisten“ noch genannt?

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Wie könnte eine Struktur oder Gliederung für „Geschäftsvorfälle“ bzw. „Business Types“ aussehen?

Warum ist eine solche Struktur sinnvoll?

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Welchen Geschäftsvorfall schätzen Sie als denjenigen mit der geringsten Komplexität ein?

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Welchem Geschäftsvorfall ist der Geschäftsvorfall

„NON-Company“ am ähnlichsten?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Zu welchem Fazit könnte man kommen, wenn man den PEP nach Pahl und Beitz mit einem aktuellen TTMProzess aus der Industrie vergleicht? + Vergleich

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Warum sollten Sie festgeschriebene Prozesse in einem Unternehmen beachten? Warum nicht vereinfachen

oder umgehen und somit schneller zum Ziel kommen?

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Was ist die richtige Vorgehensweise, wenn Sie merken,

dass vorgegebene Prozesse nicht funktionieren?

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

„Prozesse nehmen einem die Freiheit, die einem agiles Arbeiten offeriert!“ – geben Sie bitte„Pros“ und

„Kontras“ für dieses interessante Statement an.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Bedeutung TQM

+ QFD

Kommilitonen im Kurs Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Mein erstes Fach

Bedeutung 

FBA

WA

CAM

CAQ

Fehlerbaumanalyse

Wertanalyse

Computer Aided Manufacturing

Computer Aided Qualitätsmgmt


Mein erstes Fach

Was fordert PEP wie jeder Prozess?

Mittel, Tätigkeiten und Methoden

--> PEP ist alles umfassend EKP + Nebenprozesse

Mein erstes Fach

Was soll IPE verdeutlichen?

-> ganzheitlicher Ansatz

-> alle Stellen müssen eng und unmittelbar zusammen arbeiten

-> gemeinsame Ziele hinsichtlich: Qualität, zeitlicher AAblauf, Kosten und diese laufend positiv beeinflussen

-> vom Abteilungsdenken zur Teamarbeit --> mit agilen Methoden

-> planmäßiges methodisches Vorgehen

Mein erstes Fach

Worin unterscheiden sich Lasten- und Pflichtenheft?

Warum macht eine Differenzierung Sinn? Wie werden

diese „Anforderungslisten“ noch genannt?

Definition Lastenheft:  Dokumentiert die vom Auftraggeber festgelegte Gesamtheit der Forderungen an die Lieferungen und Leistungen eines Auftragnehmers innerhalb eines

(Projekt-)Auftrags --> DAS MUSS GEMACHT WERDEN


Definition Pflichtenheft: Dokumentiert die vom Auftragnehmer erarbeitete Realisierungsvorgaben auf Basis des vom Auftraggeber vorgegebenen Lastenhefts --> DAS KANN / Kunde sieht es nicht, selbst aufgelegte Pflichten

Mein erstes Fach

Wie könnte eine Struktur oder Gliederung für „Geschäftsvorfälle“ bzw. „Business Types“ aussehen?

Warum ist eine solche Struktur sinnvoll?

Abkürzung zb. EtO

Bezeichnung zb. Engineer to Order

Beschreibung zb. Neues Produkt, kundenspezifische Entwicklung, Teile sind unbekannt


Vorteil: Genaue Einrdnung der verschiedenen Produktentwicklungssituationen - Schubladendenken --> daraus folgen geordnete Prozessee und klare Strukturen.

Mein erstes Fach

Welchen Geschäftsvorfall schätzen Sie als denjenigen mit der geringsten Komplexität ein?

PtO --> fertige Teile aus Lager holen, keine Konstruktion etc nötig / nur Logisitk

Mein erstes Fach

Welchem Geschäftsvorfall ist der Geschäftsvorfall

„NON-Company“ am ähnlichsten?

MRO -> Maintanance, Repair, Overhaul
Also die Reperatur, Aufarbeitung oder Überholung von firmenfremden Produkten
--> Service

Mein erstes Fach

Zu welchem Fazit könnte man kommen, wenn man den PEP nach Pahl und Beitz mit einem aktuellen TTMProzess aus der Industrie vergleicht? + Vergleich

  • beide 9 Phasen
  • teil unterschiedlich benannt / teils gleich
  • teils verschiedene Reihenfolge
  • TTM hat mehr Phasen in der Planung
  • TTM umfasst nicht Herstellung und Dokumentation


Fazit:

In Summe ist die Kernidee dieselbe, jedoch gibt es auch immer firmenspezifische Abweichungen bzw. Anpassungen

Mein erstes Fach

Warum sollten Sie festgeschriebene Prozesse in einem Unternehmen beachten? Warum nicht vereinfachen

oder umgehen und somit schneller zum Ziel kommen?

Regeln gibt es nicht umsonst. Durch die Prozesse bekommen alle zu beteiligten Personen / Abteilungen bescheid. Durch das Befolgen vermeidet man Fehler bzw. werden diese Abgefangen. Umgehen kann schwerwiegende  Folgen haben

Mein erstes Fach

Was ist die richtige Vorgehensweise, wenn Sie merken,

dass vorgegebene Prozesse nicht funktionieren?

Mit Kollegen und Vorgesetzen sprechen, wie Lösung ausschauen kann und wie ein funktionierender Prozess ausschauen kann.

Mein erstes Fach

„Prozesse nehmen einem die Freiheit, die einem agiles Arbeiten offeriert!“ – geben Sie bitte„Pros“ und

„Kontras“ für dieses interessante Statement an.

Ja denn:

  • man muss sich an feste Strukturen halten
  • man kann nicht einfach loslegen und mal machen
  • Prozessbefriedigung statt Aufgabenerfüllung


Nein denn:

  • Prozesse geben Sicherheit und ermöglichen Fehlervermeidung
  • Prozesse geben Grundlage für jede Arbeitsweise auch agil
  • es braucht auch im agilen Regeln 
  • Abteilungen die nicht direkt im agilen Team mitarbeiten müssen auch mit einbezogen werden --> Prozesse notwendig

Mein erstes Fach

Bedeutung TQM

+ QFD

Total Quality Management: optimale Abläufe im gesamten Prozess der Produktentstehung


Quality Function Deployment: Planung & Entwicklung der Qualitätsfunktionen eines Produktes - entsprechend der vom Kunden geforderten Qualitätseigenschaften

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen zu sehen

Singup Image Singup Image

Fach 5 an der

Hochschule Osnabrück

Mein erstes Thema an der

IUBH Internationale Hochschule

Mein erstes Thema an der

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Mein EVWL an der

TU Dresden

Mein EBWL an der

TU Dresden

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Mein erstes Fach an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Furtwangen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Mein erstes Fach an der Hochschule Furtwangen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login