Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen.

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

2. Welche Gruppen von Mikroorganismen gibt es? Was macht Viren besonders? (4P)

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

3. Wie groß sind Viren, prokaryotische und eukaryotische Mikroorganismen und welche Rolle spielt das Auflösungsvermögen des Auges für die Mikrobiologie? (4P)

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

4. Definieren Sie: pathogen, Kolonisation, Infektion (endogen, exogen), Inkubationszeit, Epidemiologie, Endemie, Pandemie, Epidemie, Morbidität, Prävalenz, Inzidenz, Manifestationsindex, Mortalität, Letalität

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

5. Was sind die typischen Merkmale/Bestandteile einer eukaryotischen und einer prokaryotischen Zelle?

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

7. Was sind die Funktionen der wichtigsten Organellen/Bestandteile pro- und eukaryotischer Zellen?

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

8. Was ist der „Baum des Lebens“ (Tree of Life), warum ist er medizinisch relevant?

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

9. Was sind die 3 Domänen des Lebens? (3P)

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

 10. Was sind die 5 Kardinalszeichen einer Entzündung?

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

11. Welche Infektionsrouten gibt es? (je 1 Beispiel für eine dazugehörige Krankheit nennen können!)

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:



  1. Worin unterscheiden sich angeborene und erworbene Immunität?


Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

3. Welche Zellen gehören zur angeborenen Immunabwehr des Menschen und welche Hauptaufgaben haben sie?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

4. Wie funktioniert Phagocytose? Welche Zellen der Immunabwehr sind dazu in der Lage? Was sind Hämocyten?


Kommilitonen im Kurs Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen auf StudySmarter:

Medizinische Mikrobiologie

2. Welche Gruppen von Mikroorganismen gibt es? Was macht Viren besonders? (4P)

Bakterien, Archaeen, Pilze, Algen, Protozoen, Viren.

 Viren sind keine Lebewesen, können aber "dem Leben nahestehend" bezeichnet werden. 

--> keinen eigenen Stoffwechsel, zur Vermehrung auf Wirtszellen angewiesen 

--> besitzen allgemein die Fähigkeit, ihre Replikation zu steuern, und die Fähigkeit zur Evolution 

Medizinische Mikrobiologie

3. Wie groß sind Viren, prokaryotische und eukaryotische Mikroorganismen und welche Rolle spielt das Auflösungsvermögen des Auges für die Mikrobiologie? (4P)

Viren: ungefähr 100 nm

prokaryotische: einstelliger Mikrometerbereich

eukaryotische: mehrstelliger Mikrometerbereich 


Mikroorganismen sind unsichtbar, da das Auflösungsvermögen des Auges nur bis ungefähr 100 Mikrometer reicht 


Medizinische Mikrobiologie

4. Definieren Sie: pathogen, Kolonisation, Infektion (endogen, exogen), Inkubationszeit, Epidemiologie, Endemie, Pandemie, Epidemie, Morbidität, Prävalenz, Inzidenz, Manifestationsindex, Mortalität, Letalität

pathogen: krankheitserregend

Kolonisation:  Besiedlung ohne klinische Symptome

Infektion (endogen/exogen): endogen = durch Mikroorganismen/Erreger aus der eigenen Flora (Peritonitis durch perforierende Apendizitis); exogen = durch Mikroorganismen/ Erreger von außen (Diarrhö durch orale Infektion mit Salmonellen) 

--> Invasion mit nachfolgender Abwehrreaktion und/oder Schädigung

Inkubationszeit: Zeitspanne von erstem Erregerkontakt bis zur Ausprögung der ersten Symptome

Epidemiologie: wissenschaftliche Disziplin, die sich mit den Ursachen und Folgen so wie der Verbreitung von gesundheitsbezogenen Zuständen und Ereignissen in Populationen beschäftigt

Endemie:  öffentlich gehäuftes Auftreten (Malaria in Kenia)

Pandemie: zeitlich gehäuftes Auftreten

Epidemie: örtlich und zeitlich gehuftes Auftreten 

Morbidität: Zahl der Erkrankten pro Bevölkerungskollektiv

Prävalenz: Anzahl der Erkrankten zu einem bestimmten Zeitpunkt

Inzidenz: Neuerkrankungen pro Zeiteinheit

Manifestationsindex: Zahl der klinisch erkrankten Fälle pro Anzahl der infizierten Personen

Mortalität: Zahl der an einer Krankheit Verstorbenen bezogen auf ein Bevölkerungskollektiv

Letalität: Zahl der an einer Krankheit Verstorbenen bezogen auf die Erkrankten



Medizinische Mikrobiologie

5. Was sind die typischen Merkmale/Bestandteile einer eukaryotischen und einer prokaryotischen Zelle?

eukaryotische Zelle: 

-wesentlich größer, könne ein- oder mehrzellig sein, 

prokaryotische Zelle: 

-kein Zellkern (nur kernähnliche Struktur), Etherlipide (nicht Esterlipide) 

Medizinische Mikrobiologie

7. Was sind die Funktionen der wichtigsten Organellen/Bestandteile pro- und eukaryotischer Zellen?

Prokarioten: Zellwand für Stabilität, Flagellum für Mobilität

Eukarioten :Nukleus für Steuerung der Funktionen in Zelle, Mitochondrien Zellatmung

Medizinische Mikrobiologie

8. Was ist der „Baum des Lebens“ (Tree of Life), warum ist er medizinisch relevant?

Der Baum des Lebens spielt eine wesentliche Rolle, um die Beziehungen zwischen den Organismen, lebenden oder ausgestorbenen zu beschreiben. --> Evolution des Lebens zu erforschen

Die Länge der Äste ist dabei ein Maß für die Veränderung der ribosomalen DNA-Gene, deren Sequenzbereich diesem Stammbaum zugrunde liegt. Ansonsten berücksichtigt er auch alle anderen charkt. Eigenschaften der Organismen

Medizinische Mikrobiologie

9. Was sind die 3 Domänen des Lebens? (3P)

Bakterien, Archaeen, Eukaryoten

Medizinische Mikrobiologie

 10. Was sind die 5 Kardinalszeichen einer Entzündung?

-lokaler und systemischer Temperaturanstieg (Calor)

-vermehrte lokale Durchblutung (Rubor)

-Einwanderung von Makrophagen, Leukozyten und anderen Entzündungszellen an den Ort der Infektion mit daraus resultierender Schwellung (Tumor)

-Schmerz (Dolor) 

-eingeschränkte Funktion (funktio laesa)

Medizinische Mikrobiologie

11. Welche Infektionsrouten gibt es? (je 1 Beispiel für eine dazugehörige Krankheit nennen können!)

-Atemwege (Lungenentzündung)

-Geschlechtsverkehr (Aids)

-Fäkal-Oral (Durchfall)

Medizinische Mikrobiologie



  1. Worin unterscheiden sich angeborene und erworbene Immunität?


angeborene: Erkennung konservierter Muster auf den Oberflächen vieler Krankheitserreger mit Hilfe von relativ wenigen Rezeptoren, kurze Reaktionszeit, phylogenetisch alt


erworben: Erkennung spezifischer Muster auf den Oberflächen bestimmter Krankheitserreger mit Hilfe vieler spezifischer Rezeptoren, lange Reaktionszeit, phylogenetisch jünger

Medizinische Mikrobiologie

3. Welche Zellen gehören zur angeborenen Immunabwehr des Menschen und welche Hauptaufgaben haben sie?

Monozyten, Granulozyten, NK-Zellen,  Gama-delta-Zellen

Hauptaufgabe: Phagozytose 

Medizinische Mikrobiologie

4. Wie funktioniert Phagocytose? Welche Zellen der Immunabwehr sind dazu in der Lage? Was sind Hämocyten?


 sie umschließen die Partikel und schleusen sie durch Einstülpung und Abschnürung der Zellmembran in die Zelle ein

--> Dabei kommt es zur Bildung großer Vesikel, die man Phagosomen nennt

--> Phagosomen verschmelzen mit Lysosomen zu Phagolysosomen. Die lysosomalen Enzyme bauen die aufgenommenen Partikel schließlich intrazellulär ab


Hämocyten: Blutzellen bei Wirbellosen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Furtwangen Übersichtsseite

lernproben

Physiologie Altklausur

Sinne - Das Auge

Physiologie

Anatomie

Hygiene und medizinische Mikrobiologie an der

Hochschule Niederrhein

Medizinische Soziologie an der

Universität zu Köln

Mikrobiologie an der

Universität zu Köln

Medizinische Psychologie an der

Universität Frankfurt am Main

Mikrobiologie an der

Universität Mainz

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Medizinische Mikrobiologie an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule Furtwangen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Medizinische Mikrobiologie an der Hochschule Furtwangen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login