Klausurfragen PM an der Hochschule Furtwangen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Klausurfragen PM an der Hochschule Furtwangen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Klausurfragen PM Kurs an der Hochschule Furtwangen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Mit welcher Formel können sie die Anzahl der Karten bzw der Behälter in einem Kanban-system berechnen und festlegen? Bitte geben sie die Formel an inklusive der Bezeichnungen der einzelnen Summanden, Faktoren etc.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
            BRm×WBZ+SB
#K= -------------------------------------
          Stückzahl pro Behälter


#K= Anzahl der kanbankarten im System 
BRm= mittlere Bedarfsrate (Mengeneinheit/Tag)
SB= Sicherheitsbestand oder Zuschlag 
WBZ= Wiederbeschaffungszeit (Tage)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bitte nennen sie die Kernaufgaben eines operativen Produktionsmanagements. Welche unterscheiden sich grundsätzlich voneinander ubd in welcher Hinsicht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Produktionsprogrammplanung
  • Auftragsmanagement
  • Produktionsbedarfsplanung
  • Eigenfertigungsplanung und -steuerung
  • Fremdbezugsplanung und -steuerung

=>letzten beiden unterscheiden sich hinsichtlich des Eigenfertigungsanteils (Fertigungstiefe)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bitte nennen Sie die vier "Merkmalsausprägungen" des Merkmals "Ablaufart in der Teilefertigubg".

Warum sind die Merkmalsausprägungen generell so wichtig bzw. Was kann damit erreicht werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Werkstattfertigung
  • Inselfertigung
  • Reihenfertigung 
  • Fließfertigung

=>bessere Charakterisierung der Fertigungstypen, klare Abgrenzung. Erklären die Funktionsweise des Produktionsmanagements in der Organisation.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus welchen zwei konzeptionell verschiedenen, jedoch eng miteinander verknüpften Instanzen besteht ein "Produktionssystem" ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lenkungsinstanz (Produktionsmanagement)
  • Ausführungsinstanz (Produktion)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gesamtprozess:
Sie stehen beim Prozessschritt "Fertigung Teile bzw. Beschaffung Teile"; bitte nennen Sie die drei Prozessschritte davor und die drei Prozessschritte danach.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Davor
  • Freigabe FA-Teile
  • Auslösung Sekundärbedarf
  • Make or buy Entscheidung

Danach
  • Qualitätssicherung
  • Lagerzugang & -buchung
  • Freigabe FA-Montage
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
"Push und Pull-Prinzip": Warum wird diese Konstellation  - Push in der Verbindujg mit Pull - praktiziert in der Industrie? Wie wird diese Schnittstelle zwischen Pull und Push bezeichnet? Welchen Vorteil bietet das Pull-Prinzip speziell dem Produktionsmanager? In welcher dieser zwei Phasen (Push und Pull) sollte die Wertschöpfung hoch sein, in welxher niedrig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
=> Vermeidubg von zu hohen Lagerbeständen und gleichzeitig Lieferbereitschaft erhalten. Kundenanonyme vor,- und auftragsbezogene Endproduktion

Schnittstelle: Kundenentkopplungspunkt
Vorteil:
  • Lagerbestand minimieren und produzieren bei Auftrag oder Nachfrage
Push->Wertschöpgung niederig
Pull-> Wertschöpfung hoch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bitte sortieren sie von niedrigem zu hohem Umlaufbestand: 
  • Push losgröße 8
  • Push losgröße 12
  • Pull losgröße 2
  • Pull losgröße 7


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-> pull 2-> pull 7-> push 8 -> push 12
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche grundsätzliche Funktion bzw. Aufgabe hat ein Routenzug in einer Produktion? Was sind die Vorteile eines Milkruns? Wie ist dieser digital-vernetzt organisiert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Schaffung eines Transportkreislaufs
Es werden nacheinander mehrere/verschiedene Stationen bzw "Kunden" angefahren und versorgt

Vorteile
  • JIT Belieferung möglich
  • Geringe Transportzeiten, weniger Umschlagvorgänge, geringere Transportkosten
  • Planbarkeit durch festgelegte Zeitfenster
  • Geringere Kapitalbindung durch kleinere Lagerbestände
  • Nachhaltigkeit durch ökologisch sinnvollere Transportwege
  • Keine Stapler mit Gabel

=> Vernetzung des Systems
  • Bedarfe werden gemeldet
  • Können individuell angefahren werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie viele Arten der Verschwendung existieren in Summe? Bitte nennen sie mindestens 5.

Welche zwei Arten der Verschwendung sind sich ähnlich und warum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In Summe 9
  • Suchen und Warten
  • Raum
  • Bewegung und Transport 
  • Ineffiziente Nutzung von Ressourcen 
  • Ausschuss und Nacharbeit 
  • Komplexe Prozesse
  • Übererfüllung des Kundenwunsches

  • Bestände
  • Überproduktion
=> Ähnlich, da diese aufeinander aufbauen bzw direkt in Verbindung stehen. Überproduktion zieht einen hohen Lagerbestand nach sich 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche drei grundsätzlichen Reaktionsmöglichkeiten beziehungsweise Vorgehensweisen stehen einem Produktionsmanager zur Verfügung wenn die benötigten Ressourcen den aktuell vorhandenen Ressourcen nicht entsprechen beziehungsweise diese nicht ausreichen.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kapazitätsanpassung (z.b durch Überstunden)
  • Kapazitätsabgleich (durch Verschiebung von Aufträgen ind andere Planungsperioden)
  • Fremdvergabe ( durch Auslagerung einzelner Arbeitsgänge)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bitte nennen sie die Teilaufgaben einer Fremdbezugsplanung und -Steuerung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bestellmengenrechnung und Angebotseinholung
  • Angebotsanalyse,- und bewertung und Lieferantenauswahl
  • Bestellfreigabe und Bestellüberwachung
  • Lieferantenmanagement
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie unterscheiden sich Stammdaten und Bewegungsdaten grundsätzlich?
Bitte nennen Sie jeweils typische Stamm- und Bewegungsdaten für den Verwendungszweck bzw. Bereich Produktionsdaten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stammdaten
  • statisch, permanenter Rückgriff auf Stammdaten
=> Maschinenstammdaten bzw. Ressourcendaten,
Lagerstammdaten

Bewegungsdaten
  • Dynamisch, Lebensdauer beschränkt (Zeitbezug)
  • Auftragsbezogene Daten
=> Bearbeitungs und Stillstandzeiten der Maschine, die Verbräuche der Repetierfaktoren,
Produktionsauftragsdsten

Lösung ausblenden
  • 35708 Karteikarten
  • 799 Studierende
  • 59 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Klausurfragen PM Kurs an der Hochschule Furtwangen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Mit welcher Formel können sie die Anzahl der Karten bzw der Behälter in einem Kanban-system berechnen und festlegen? Bitte geben sie die Formel an inklusive der Bezeichnungen der einzelnen Summanden, Faktoren etc.

A:
            BRm×WBZ+SB
#K= -------------------------------------
          Stückzahl pro Behälter


#K= Anzahl der kanbankarten im System 
BRm= mittlere Bedarfsrate (Mengeneinheit/Tag)
SB= Sicherheitsbestand oder Zuschlag 
WBZ= Wiederbeschaffungszeit (Tage)
Q:
Bitte nennen sie die Kernaufgaben eines operativen Produktionsmanagements. Welche unterscheiden sich grundsätzlich voneinander ubd in welcher Hinsicht?
A:
  • Produktionsprogrammplanung
  • Auftragsmanagement
  • Produktionsbedarfsplanung
  • Eigenfertigungsplanung und -steuerung
  • Fremdbezugsplanung und -steuerung

=>letzten beiden unterscheiden sich hinsichtlich des Eigenfertigungsanteils (Fertigungstiefe)
Q:
Bitte nennen Sie die vier "Merkmalsausprägungen" des Merkmals "Ablaufart in der Teilefertigubg".

Warum sind die Merkmalsausprägungen generell so wichtig bzw. Was kann damit erreicht werden?
A:
  • Werkstattfertigung
  • Inselfertigung
  • Reihenfertigung 
  • Fließfertigung

=>bessere Charakterisierung der Fertigungstypen, klare Abgrenzung. Erklären die Funktionsweise des Produktionsmanagements in der Organisation.
Q:
Aus welchen zwei konzeptionell verschiedenen, jedoch eng miteinander verknüpften Instanzen besteht ein "Produktionssystem" ?
A:
  • Lenkungsinstanz (Produktionsmanagement)
  • Ausführungsinstanz (Produktion)
Q:
Gesamtprozess:
Sie stehen beim Prozessschritt "Fertigung Teile bzw. Beschaffung Teile"; bitte nennen Sie die drei Prozessschritte davor und die drei Prozessschritte danach.
A:
Davor
  • Freigabe FA-Teile
  • Auslösung Sekundärbedarf
  • Make or buy Entscheidung

Danach
  • Qualitätssicherung
  • Lagerzugang & -buchung
  • Freigabe FA-Montage
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
"Push und Pull-Prinzip": Warum wird diese Konstellation  - Push in der Verbindujg mit Pull - praktiziert in der Industrie? Wie wird diese Schnittstelle zwischen Pull und Push bezeichnet? Welchen Vorteil bietet das Pull-Prinzip speziell dem Produktionsmanager? In welcher dieser zwei Phasen (Push und Pull) sollte die Wertschöpfung hoch sein, in welxher niedrig?

A:
=> Vermeidubg von zu hohen Lagerbeständen und gleichzeitig Lieferbereitschaft erhalten. Kundenanonyme vor,- und auftragsbezogene Endproduktion

Schnittstelle: Kundenentkopplungspunkt
Vorteil:
  • Lagerbestand minimieren und produzieren bei Auftrag oder Nachfrage
Push->Wertschöpgung niederig
Pull-> Wertschöpfung hoch
Q:
Bitte sortieren sie von niedrigem zu hohem Umlaufbestand: 
  • Push losgröße 8
  • Push losgröße 12
  • Pull losgröße 2
  • Pull losgröße 7


A:
-> pull 2-> pull 7-> push 8 -> push 12
Q:
Welche grundsätzliche Funktion bzw. Aufgabe hat ein Routenzug in einer Produktion? Was sind die Vorteile eines Milkruns? Wie ist dieser digital-vernetzt organisiert?
A:
  • Schaffung eines Transportkreislaufs
Es werden nacheinander mehrere/verschiedene Stationen bzw "Kunden" angefahren und versorgt

Vorteile
  • JIT Belieferung möglich
  • Geringe Transportzeiten, weniger Umschlagvorgänge, geringere Transportkosten
  • Planbarkeit durch festgelegte Zeitfenster
  • Geringere Kapitalbindung durch kleinere Lagerbestände
  • Nachhaltigkeit durch ökologisch sinnvollere Transportwege
  • Keine Stapler mit Gabel

=> Vernetzung des Systems
  • Bedarfe werden gemeldet
  • Können individuell angefahren werden
Q:
Wie viele Arten der Verschwendung existieren in Summe? Bitte nennen sie mindestens 5.

Welche zwei Arten der Verschwendung sind sich ähnlich und warum?

A:
In Summe 9
  • Suchen und Warten
  • Raum
  • Bewegung und Transport 
  • Ineffiziente Nutzung von Ressourcen 
  • Ausschuss und Nacharbeit 
  • Komplexe Prozesse
  • Übererfüllung des Kundenwunsches

  • Bestände
  • Überproduktion
=> Ähnlich, da diese aufeinander aufbauen bzw direkt in Verbindung stehen. Überproduktion zieht einen hohen Lagerbestand nach sich 
Q:
Welche drei grundsätzlichen Reaktionsmöglichkeiten beziehungsweise Vorgehensweisen stehen einem Produktionsmanager zur Verfügung wenn die benötigten Ressourcen den aktuell vorhandenen Ressourcen nicht entsprechen beziehungsweise diese nicht ausreichen.
A:
  • Kapazitätsanpassung (z.b durch Überstunden)
  • Kapazitätsabgleich (durch Verschiebung von Aufträgen ind andere Planungsperioden)
  • Fremdvergabe ( durch Auslagerung einzelner Arbeitsgänge)

Q:
Bitte nennen sie die Teilaufgaben einer Fremdbezugsplanung und -Steuerung
A:
  • Bestellmengenrechnung und Angebotseinholung
  • Angebotsanalyse,- und bewertung und Lieferantenauswahl
  • Bestellfreigabe und Bestellüberwachung
  • Lieferantenmanagement
Q:
Wie unterscheiden sich Stammdaten und Bewegungsdaten grundsätzlich?
Bitte nennen Sie jeweils typische Stamm- und Bewegungsdaten für den Verwendungszweck bzw. Bereich Produktionsdaten
A:
Stammdaten
  • statisch, permanenter Rückgriff auf Stammdaten
=> Maschinenstammdaten bzw. Ressourcendaten,
Lagerstammdaten

Bewegungsdaten
  • Dynamisch, Lebensdauer beschränkt (Zeitbezug)
  • Auftragsbezogene Daten
=> Bearbeitungs und Stillstandzeiten der Maschine, die Verbräuche der Repetierfaktoren,
Produktionsauftragsdsten

Klausurfragen PM

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Klausurfragen PM an der Hochschule Furtwangen

Für deinen Studiengang Klausurfragen PM an der Hochschule Furtwangen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Klausurfragen PM Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Klausurfragen

Hochschule Weserbergland

Zum Kurs
Klausurfragen

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs
Klausurfragen

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
Klausurfragen

Universität Göttingen

Zum Kurs
Klausurfragen

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Klausurfragen PM
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Klausurfragen PM