Statistik an der Hochschule Fulda | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Statistik an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Statistik Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN

• Intervallskala

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Merkmalsausprägungen sind reelle Zahlen


• Addition und Subtraktion der Zahlenwerte sind erlaubt


• Es gibt keinen natürlichen Nullpunkt


• Intervall zwischen zwei aufeinanderfolgende Ausprägungen ist
eine konstante Messeinheit


Beispiele:
• Ergebnisse des TOEFL-Tests
• Temperatur in Celsius oder Fahrenheit
• Jahreszahlen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verhältnisskala

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Merkmalsausprägungen sind reelle Zahlen


• Alle arithmetischen Rechenoperationen sind zulässig


• Insbesondere kann man Verhältnisse (also Quotienten zweier Werte) bilden und interpretieren


• Es existiert ein natürlicher Nullpunkt


Beispiele:
• Kreditpunkte im Studium
• Temperatur in Kelvin
• Alter
• Gewicht
• Geldbeträge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Qualitative Skalen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Frage nach dem „Wie“
• Merkmalsausprägungen werden meist mit Namen bezeichnet
• Nominale oder ordinale Daten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Quantitative Skalen (metrische Skalen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Frage nach dem „Wie viel“
• Merkmalsausprägungen werden meist mit Zahlen bezeichnet
• Intervallskalierte oder verhältnisskalierte Daten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stichprobe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Untermenge der Grundgesamtheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stochastik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bezeichnung von Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Merkmalsausprägung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein bestimmter Wert eines Merkmals

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Histogramm

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Die Klassen werden auf der horizontalen Achse abgetragen
• Flächeninhalt der Säulen ist proportional zur Häufigkeit
• Die Säulen grenzen ohne Zwischenräume aneinander


• Die Säulenhöhe stellt die sogenannte Häufigkeitsdichte dar:


• Häufigkeit je Maßeinheit der waagerechten Achse
• Beispiel: Anzahl der Unternehmen je 100 Beschäftigte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beobachtungseinheit (Element)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das einzelne Objekt, mit dem sich unsere Fragestellung beschäftigt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

beschreibenden Statistik


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Statistik ist in der beschreibenden Statistik eine Zusammenstellung von Fakten und/oder Zahlen, die als Ergebnis einer Untersuchung, Erhebung, Datensammlung gewonnen wurde

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nominalskala

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Merkmalsausprägungen können in Klassen eingeordnet werden


• Zwischen den Merkmalsausprägungen ist keine natürliche Reihenfolge gegeben


Beispiele:
• Haarfarbe
• Geschlecht
• Nationalität
• Studiengang

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ordinalskala

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Klasseneinteilung ist gegeben


• Merkmalsausprägungen besitzen eine natürliche Reihenfolge


Beispiele:
• Schulnoten
• Medaillenspiegel bei den olympischen Spielen
• Windstärken in der Wettervorhersage
• Windstill
• Mäßiger Wind
• Starker Wind
• Sturm
• Orkan

Lösung ausblenden
  • 24853 Karteikarten
  • 813 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Statistik Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

• Intervallskala

A:

• Merkmalsausprägungen sind reelle Zahlen


• Addition und Subtraktion der Zahlenwerte sind erlaubt


• Es gibt keinen natürlichen Nullpunkt


• Intervall zwischen zwei aufeinanderfolgende Ausprägungen ist
eine konstante Messeinheit


Beispiele:
• Ergebnisse des TOEFL-Tests
• Temperatur in Celsius oder Fahrenheit
• Jahreszahlen

Q:

Verhältnisskala

A:

• Merkmalsausprägungen sind reelle Zahlen


• Alle arithmetischen Rechenoperationen sind zulässig


• Insbesondere kann man Verhältnisse (also Quotienten zweier Werte) bilden und interpretieren


• Es existiert ein natürlicher Nullpunkt


Beispiele:
• Kreditpunkte im Studium
• Temperatur in Kelvin
• Alter
• Gewicht
• Geldbeträge

Q:

Qualitative Skalen

A:

• Frage nach dem „Wie“
• Merkmalsausprägungen werden meist mit Namen bezeichnet
• Nominale oder ordinale Daten

Q:

Quantitative Skalen (metrische Skalen)

A:

• Frage nach dem „Wie viel“
• Merkmalsausprägungen werden meist mit Zahlen bezeichnet
• Intervallskalierte oder verhältnisskalierte Daten

Q:

Stichprobe

A:

Untermenge der Grundgesamtheit

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Stochastik

A:

Bezeichnung von Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung

Q:

Merkmalsausprägung

A:

Ein bestimmter Wert eines Merkmals

Q:

Histogramm

A:

• Die Klassen werden auf der horizontalen Achse abgetragen
• Flächeninhalt der Säulen ist proportional zur Häufigkeit
• Die Säulen grenzen ohne Zwischenräume aneinander


• Die Säulenhöhe stellt die sogenannte Häufigkeitsdichte dar:


• Häufigkeit je Maßeinheit der waagerechten Achse
• Beispiel: Anzahl der Unternehmen je 100 Beschäftigte

Q:

Beobachtungseinheit (Element)

A:

Das einzelne Objekt, mit dem sich unsere Fragestellung beschäftigt

Q:

beschreibenden Statistik


A:

Eine Statistik ist in der beschreibenden Statistik eine Zusammenstellung von Fakten und/oder Zahlen, die als Ergebnis einer Untersuchung, Erhebung, Datensammlung gewonnen wurde

Q:

Nominalskala

A:

• Merkmalsausprägungen können in Klassen eingeordnet werden


• Zwischen den Merkmalsausprägungen ist keine natürliche Reihenfolge gegeben


Beispiele:
• Haarfarbe
• Geschlecht
• Nationalität
• Studiengang

Q:

Ordinalskala

A:

• Klasseneinteilung ist gegeben


• Merkmalsausprägungen besitzen eine natürliche Reihenfolge


Beispiele:
• Schulnoten
• Medaillenspiegel bei den olympischen Spielen
• Windstärken in der Wettervorhersage
• Windstill
• Mäßiger Wind
• Starker Wind
• Sturm
• Orkan

Statistik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Statistik an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang Statistik an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Statistik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

statistik

Universität Passau

Zum Kurs
statistik

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zum Kurs
statistik

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
statistik

Hochschule Fulda

Zum Kurs
statistik

Universität Marburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Statistik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Statistik