Psychologie Lernen an der Hochschule Fulda | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Psychologie Lernen an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychologie Lernen Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN

Verstärkungsplan

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ein Muster, das definiert, wie oft ein erwünschtes Verhalten verstärkt wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Shaping

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorgang innerhalb der operanten Konditionierung; die Verstärkung führt das Verhalten immer näher an das gewünschte Ziel heran

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Variabler Intervallplan

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ein Verstärkungsplan in der operanten Konditionierung, bei dem eine Reaktion in unvorhersehbaren Zeitabständen verstärkt wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Modelllernen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prozess des Beobachtens und Nachahmens eines bestimmten Verhaltens

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unkonditionierte Reaktion (UR)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

in der klassischen Konditionierung die nicht gelernte, natürlich auftretende Reaktion auf einen unkonditionierten Stimulus (US), wie etwa Speichelfluss, wenn sich Futter im Maul befindet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Reiz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

alle Ereignisse oder Situationen, die eine

Reaktion auslösen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Negative Verstärkung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zunahme der Häufigkeit eines Verhaltens, wenn negative Reize wie ein Elektroschock nicht mehr oder schwächer dargeboten werden. Ein negativer Verstärker ist jeder Reiz, der, wenn er nach einer Reaktion entfernt wird, die Reaktion bekräftigt.

- Negative Verstärkung ungleich Bestrafung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Löschung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kontinuierliches Schwächerwerden der konditionierten Reaktion. In der klassischen Konditionierung tritt Löschung ein, wenn dem konditionierten Reiz (CS) kein unkonditionierter Reiz (US) folgt; in der operanten Konditionierung geschieht dies, wenn eine Reaktion nicht mehr verstärkt wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Spontanerholung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

erneutes Auftreten einer gelöschten konditionierten Antwort nach einer Pause

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konditionierter Stimulus bzw. Reiz (CS)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

in der klassischen Konditionierung ein zunächst irrelevanter Reiz, der nach der Assoziation mit einem unkonditionierten Reiz (US) eine konditionierte Reaktion (CR) auslöst

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erwerb

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

erste Phase der klassischen Konditionierung; die Phase, in der ein neutraler Reiz mit einem unkonditionierten Reiz gekoppelt wird, sodass der neutrale Reiz eine konditionierte Reaktion auslöst. Bei der operanten Konditionierung: die Bekräftigung einer verstärkten Reaktion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unkonditionierter Stimulus bzw. Reiz (US)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

in der klassischen Konditionierung ein Reiz, der unkonditioniert (ungelernt) – natürlich und automatisch – eine Reaktion (UR) auslöst

Lösung ausblenden
  • 24589 Karteikarten
  • 786 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychologie Lernen Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Verstärkungsplan

A:

ein Muster, das definiert, wie oft ein erwünschtes Verhalten verstärkt wird

Q:

Shaping

A:

Vorgang innerhalb der operanten Konditionierung; die Verstärkung führt das Verhalten immer näher an das gewünschte Ziel heran

Q:

Variabler Intervallplan

A:

ein Verstärkungsplan in der operanten Konditionierung, bei dem eine Reaktion in unvorhersehbaren Zeitabständen verstärkt wird

Q:

Modelllernen

A:

Prozess des Beobachtens und Nachahmens eines bestimmten Verhaltens

Q:

Unkonditionierte Reaktion (UR)

A:

in der klassischen Konditionierung die nicht gelernte, natürlich auftretende Reaktion auf einen unkonditionierten Stimulus (US), wie etwa Speichelfluss, wenn sich Futter im Maul befindet

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Reiz

A:

alle Ereignisse oder Situationen, die eine

Reaktion auslösen

Q:

Negative Verstärkung

A:

Zunahme der Häufigkeit eines Verhaltens, wenn negative Reize wie ein Elektroschock nicht mehr oder schwächer dargeboten werden. Ein negativer Verstärker ist jeder Reiz, der, wenn er nach einer Reaktion entfernt wird, die Reaktion bekräftigt.

- Negative Verstärkung ungleich Bestrafung

Q:

Löschung

A:

kontinuierliches Schwächerwerden der konditionierten Reaktion. In der klassischen Konditionierung tritt Löschung ein, wenn dem konditionierten Reiz (CS) kein unkonditionierter Reiz (US) folgt; in der operanten Konditionierung geschieht dies, wenn eine Reaktion nicht mehr verstärkt wird

Q:

Spontanerholung

A:

erneutes Auftreten einer gelöschten konditionierten Antwort nach einer Pause

Q:

Konditionierter Stimulus bzw. Reiz (CS)

A:

in der klassischen Konditionierung ein zunächst irrelevanter Reiz, der nach der Assoziation mit einem unkonditionierten Reiz (US) eine konditionierte Reaktion (CR) auslöst

Q:

Erwerb

A:

erste Phase der klassischen Konditionierung; die Phase, in der ein neutraler Reiz mit einem unkonditionierten Reiz gekoppelt wird, sodass der neutrale Reiz eine konditionierte Reaktion auslöst. Bei der operanten Konditionierung: die Bekräftigung einer verstärkten Reaktion

Q:

Unkonditionierter Stimulus bzw. Reiz (US)

A:

in der klassischen Konditionierung ein Reiz, der unkonditioniert (ungelernt) – natürlich und automatisch – eine Reaktion (UR) auslöst

Psychologie Lernen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Psychologie Lernen an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang Psychologie Lernen an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Psychologie Lernen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Allgemeine Psychologie (Lernen)

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs
Psychologie des Lernens

Universität Würzburg

Zum Kurs
Lernpsychologie

Universität Würzburg

Zum Kurs
Allgemeine Psychologie: Lernen

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Psychologie Lernfragen

HSLU - Lucerne University of Applied Sciences and Arts

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychologie Lernen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychologie Lernen