Herz an der Hochschule Fulda | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Herz an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Herz Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN
Funktion des Kreislaufes/Herz
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Sauerstoffarmes Blut gelangt über die Venen zum rechten Herz und von dort über die lungenarterie zu Lunge
2. Dort gibt es CO2 ab wird mit O2 angerichert und gelangt über die Lungenvene zum linken Herz
3. Von dort aus wird es in die Aorta überführt und gelangt in Körperkreislauf 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufbau des Herzens
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Oben: Herzbasis münden Gefäße ein
Unten: Herzspitze

Wird unterteilt mit der Herzscheidewand in rechts und links

Rechtes und linkes Herz sind in Vorhof und Kammer unterteilt

Rechten Vorhof: münden Obere und untere Hohlvene
Rechten Kammer: entspringt Lungenstamm, der sich in rechte und linke Lungenarterie aufzweigt

Linken Vorhof: münden Lungenvenen ein
Linken Kammer: entspringt die Aorta

Vorhof und Kammer werden durch Segelklappen unterteilt
Ventrikel zur Aorta oder Lungenstamm bilden die Taschenklappen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der kleine und was der große Kreislauf?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kleiner : Lungenkreislauf
Großer: Körperkreislauf
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird Blutdruck gemessen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durch eine Blutdruckmanschette in mm Hg
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie findet der Stoffaustausch statt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der findet in den Kapillaren statt.
In den Kapillaren werden durch Druck Flüssigkeit und gelöste Teilchen aus dem Gefäß gepresst.
Am Ende der Kapillare Strömen durch Osmose Teilchen und Flüssigkeit wieder zurück in das Gefäß und es werden rund 10% der abfiltrierten Flüssigkeit über die Lymphe abtransportiert.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kreislauf der Arterien und Venen bzw. Des Blutes?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Große Arterien —> kleine Arterien —> Arteriolen
—> Kapillaren —> √enolen—> kleine venen—> große Venen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wegen unterschiedlicher Drücke wird?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das arterielle system auch Hochdrucksystem genannt

Das venöse system niederdrucksystem genannt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was steuert überhaupt unser Herz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das vegetative Nervensystem über bestimmte schrittmacherzellen.
Dadurch wird der Sinuskonoten-AV Knoten angeregt die erregungsleitung geht weiter über das His Bündel und die Purkinje Fasern die dann letztlich das Herz Kontrahieren.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die Pumpfunktion des Herzens?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Kontraktionsphase des Herzens wird SYSTOLE genannt (Zusammenziehen)
—> es werden ca. 70 ml Blut ausgeworfen


Die Erschlaffungsphase ist die DIASTOLE (Entspannung)
—> in der Diastole füllen sich die Ventrikel mit Blut
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Blutdruckregulation?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Blutdruck ist abhängig:
- Herzminutenvolumen
- Gefäßweite/-wiederstand
- Blutvolumen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie steuert der Organismus Blutdruckeinstellung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- schnelle Veränderungen des Blutdrucks erfolgen über Druckrezeptoren in den Gefäßen
- Das Herzminutenvolumen
- Gefäßenge-weite
- mittelfristige Veränderungen über das Renin-Angiotensin System
- langfristige Veränderungen werden über Aldosteron und ADH gesteuert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Das Herz ist?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- ein muskuläres Hohlorgan
- mit 4 Binnenräume (Vorhöfe u. Kammern)
- ist eine Pumpe
- häufigste Erkrankung KHK
- wird von den Herzkranzgefäßen versorgt
Lösung ausblenden
  • 24367 Karteikarten
  • 785 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Herz Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Funktion des Kreislaufes/Herz
A:
1. Sauerstoffarmes Blut gelangt über die Venen zum rechten Herz und von dort über die lungenarterie zu Lunge
2. Dort gibt es CO2 ab wird mit O2 angerichert und gelangt über die Lungenvene zum linken Herz
3. Von dort aus wird es in die Aorta überführt und gelangt in Körperkreislauf 
Q:
Aufbau des Herzens
A:
Oben: Herzbasis münden Gefäße ein
Unten: Herzspitze

Wird unterteilt mit der Herzscheidewand in rechts und links

Rechtes und linkes Herz sind in Vorhof und Kammer unterteilt

Rechten Vorhof: münden Obere und untere Hohlvene
Rechten Kammer: entspringt Lungenstamm, der sich in rechte und linke Lungenarterie aufzweigt

Linken Vorhof: münden Lungenvenen ein
Linken Kammer: entspringt die Aorta

Vorhof und Kammer werden durch Segelklappen unterteilt
Ventrikel zur Aorta oder Lungenstamm bilden die Taschenklappen
Q:
Was ist der kleine und was der große Kreislauf?
A:
Kleiner : Lungenkreislauf
Großer: Körperkreislauf
Q:
Wie wird Blutdruck gemessen?
A:
Durch eine Blutdruckmanschette in mm Hg
Q:
Wie findet der Stoffaustausch statt?
A:
Der findet in den Kapillaren statt.
In den Kapillaren werden durch Druck Flüssigkeit und gelöste Teilchen aus dem Gefäß gepresst.
Am Ende der Kapillare Strömen durch Osmose Teilchen und Flüssigkeit wieder zurück in das Gefäß und es werden rund 10% der abfiltrierten Flüssigkeit über die Lymphe abtransportiert.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Kreislauf der Arterien und Venen bzw. Des Blutes?
A:

Große Arterien —> kleine Arterien —> Arteriolen
—> Kapillaren —> √enolen—> kleine venen—> große Venen

Q:
Wegen unterschiedlicher Drücke wird?
A:
Das arterielle system auch Hochdrucksystem genannt

Das venöse system niederdrucksystem genannt
Q:
Was steuert überhaupt unser Herz?
A:
Das vegetative Nervensystem über bestimmte schrittmacherzellen.
Dadurch wird der Sinuskonoten-AV Knoten angeregt die erregungsleitung geht weiter über das His Bündel und die Purkinje Fasern die dann letztlich das Herz Kontrahieren.
Q:
Die Pumpfunktion des Herzens?
A:

Die Kontraktionsphase des Herzens wird SYSTOLE genannt (Zusammenziehen)
—> es werden ca. 70 ml Blut ausgeworfen


Die Erschlaffungsphase ist die DIASTOLE (Entspannung)
—> in der Diastole füllen sich die Ventrikel mit Blut
Q:
Blutdruckregulation?
A:
Blutdruck ist abhängig:
- Herzminutenvolumen
- Gefäßweite/-wiederstand
- Blutvolumen
Q:
Wie steuert der Organismus Blutdruckeinstellung?
A:
- schnelle Veränderungen des Blutdrucks erfolgen über Druckrezeptoren in den Gefäßen
- Das Herzminutenvolumen
- Gefäßenge-weite
- mittelfristige Veränderungen über das Renin-Angiotensin System
- langfristige Veränderungen werden über Aldosteron und ADH gesteuert
Q:
Das Herz ist?
A:
- ein muskuläres Hohlorgan
- mit 4 Binnenräume (Vorhöfe u. Kammern)
- ist eine Pumpe
- häufigste Erkrankung KHK
- wird von den Herzkranzgefäßen versorgt
Herz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Herz an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang Herz an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Herz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

HERZ

Fachhochschule Lübeck

Zum Kurs
Herz 1

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Das Herz

Hochschule München

Zum Kurs
herz

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Zum Kurs
Herz Pol

Universität Düsseldorf

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Herz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Herz