Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Ethische Fragen der Ernährung an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Ethische Fragen der Ernährung Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN

Re·li·gi·o̱n

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. der Glaube an einen Gott oder an mehrere Götter
und die damit verbundene Praxis in Kult und
Lebensformen.
"die buddhistische / christliche / jüdische /
islamische Religion"
2. Schule
Religion als Schulfach.
"eine gute Note in Religion haben"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Moral

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bezeichnet zumeist die faktischen
Handlungsmuster, -konventionen, -regeln oder
-prinzipien bestimmter Individuen, Gruppen oder
Kulturen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Amoral:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

das Fehlen bzw. die bewusste
Zurückweisung von Moralvorstellungen, bis hin
zur Abwesenheit von moralischer Empfindung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Moral - Duden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1.a. Gesamtheit von ethisch-sittlichen Normen,
Grundsätzen, Werten, die das zwischenmenschliche
Verhalten einer Gesellschaft regulieren, die von ihr als
verbindlich akzeptiert werden
b. sittliches Empfinden, Verhalten eines Einzelnen, einer
Gruppe; Sittlichkeit
2. Lehre vom sittlichen Verhalten des Menschen
(besonderes bei Kant)
3. Bereitschaft, sich einzusetzen; Disziplin Zucht; gefestigte
innere Haltung, Selbstvertrauen
4. Lehrreiche Nutzanwendung; Lehre, die aus etwas gezogen
wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unmoral:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verstoß gegen Moralvorstellungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Heilige und Transzendente ist:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

– nicht beweisbar im Sinne der Wissenschaftstheorie
– beruht auf intuitiven und individuellen Erfahrungen bestimmter
Vermittler (Religionsstifter, Propheten, Schamanen).
– spirituelle Erfahrungen werden als Offenbarung bezeichnet
– geistig-geistliche Anschauungen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ethik: Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Ethik stammt vom griechischen Wort "ethos" ab und bedeutet so viel wie Sitte oder Brauch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziel von Ethik 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

allgemeingültige Werte und Normen für das
Zusammenleben von Menschen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sitte; bezeichnet –

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• die normativen Regeln, die das Handeln von Menschen
faktisch bestimmen bzw. bestimmen sollten,
• Verstoß gegen diese Regeln führt zu Schuldgefühlen
• Die mores umfassten traditionell das Spektrum von den
Konventionen bis zu sanktionsbewehrten Rechtsregeln.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Deskriptive Ethik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

– beschreibt moralische Systeme ohne zu bewerten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Normative Ethik:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

– richtige Moral – welche Handlung ist richtig / falsch?
– bewertet bestehende Moralsysteme

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Moral

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

fasst die Wertevorstellungen einer
Gesellschaft zusammen und leitet daraus eine Art
Verhaltenskodex beziehungsweise -konsens für das
Handeln ab. Moralische Grundsätze sollen das
Verhalten in einer sozialen Gruppe regulieren und
werden von ihr auch als bindend angesehen (Das ist
okay, das darf man, das nicht...).

Lösung ausblenden
  • 47899 Karteikarten
  • 1226 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Ethische Fragen der Ernährung Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Re·li·gi·o̱n

A:

1. der Glaube an einen Gott oder an mehrere Götter
und die damit verbundene Praxis in Kult und
Lebensformen.
"die buddhistische / christliche / jüdische /
islamische Religion"
2. Schule
Religion als Schulfach.
"eine gute Note in Religion haben"

Q:

Moral

A:

bezeichnet zumeist die faktischen
Handlungsmuster, -konventionen, -regeln oder
-prinzipien bestimmter Individuen, Gruppen oder
Kulturen.

Q:

Amoral:

A:

das Fehlen bzw. die bewusste
Zurückweisung von Moralvorstellungen, bis hin
zur Abwesenheit von moralischer Empfindung.

Q:

Moral - Duden

A:

1.a. Gesamtheit von ethisch-sittlichen Normen,
Grundsätzen, Werten, die das zwischenmenschliche
Verhalten einer Gesellschaft regulieren, die von ihr als
verbindlich akzeptiert werden
b. sittliches Empfinden, Verhalten eines Einzelnen, einer
Gruppe; Sittlichkeit
2. Lehre vom sittlichen Verhalten des Menschen
(besonderes bei Kant)
3. Bereitschaft, sich einzusetzen; Disziplin Zucht; gefestigte
innere Haltung, Selbstvertrauen
4. Lehrreiche Nutzanwendung; Lehre, die aus etwas gezogen
wird

Q:

Unmoral:

A:

Verstoß gegen Moralvorstellungen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Das Heilige und Transzendente ist:

A:

– nicht beweisbar im Sinne der Wissenschaftstheorie
– beruht auf intuitiven und individuellen Erfahrungen bestimmter
Vermittler (Religionsstifter, Propheten, Schamanen).
– spirituelle Erfahrungen werden als Offenbarung bezeichnet
– geistig-geistliche Anschauungen.

Q:

Ethik: Definition

A:

• Ethik stammt vom griechischen Wort "ethos" ab und bedeutet so viel wie Sitte oder Brauch

Q:

Ziel von Ethik 

A:

allgemeingültige Werte und Normen für das
Zusammenleben von Menschen.

Q:

Sitte; bezeichnet –

A:

• die normativen Regeln, die das Handeln von Menschen
faktisch bestimmen bzw. bestimmen sollten,
• Verstoß gegen diese Regeln führt zu Schuldgefühlen
• Die mores umfassten traditionell das Spektrum von den
Konventionen bis zu sanktionsbewehrten Rechtsregeln.

Q:

Deskriptive Ethik

A:

– beschreibt moralische Systeme ohne zu bewerten

Q:

Normative Ethik:

A:

– richtige Moral – welche Handlung ist richtig / falsch?
– bewertet bestehende Moralsysteme

Q:

Moral

A:

fasst die Wertevorstellungen einer
Gesellschaft zusammen und leitet daraus eine Art
Verhaltenskodex beziehungsweise -konsens für das
Handeln ab. Moralische Grundsätze sollen das
Verhalten in einer sozialen Gruppe regulieren und
werden von ihr auch als bindend angesehen (Das ist
okay, das darf man, das nicht...).

Ethische Fragen der Ernährung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Ethische Fragen der Ernährung an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang Ethische Fragen der Ernährung an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Ethische Fragen der Ernährung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Ethische Fragen der Ernährung