EPH an der Hochschule Fulda | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für EPH an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen EPH Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Konsistenzen verlassen den Magen schnell welche langsam?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Flüssigkeiten schnell

feste Bestandteile je nach größe-kleines schneller

warmes schneller als Kaltes


Kohlenhydrate -> Fette ->Eiweiß

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist der Mageninhalt am sauersten?
vor der Nahrungsaufnahme oder nach der Magenentleerung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vor Nahrungsaufnahme da bereits stimuliert durch Geruch, Anblick
pH- Wert bei 1,9-2,5

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Motilitätsmuster des Dünndarms

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durchmischung in der digestiven Phase


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie entstehen die Slow Waves sogenannte Potentialwellen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ausgehend von Schrittmacherzellen 

spontane, rythmische depolarisation und repolarisation des Ruhepotentials der glatten Muskulatur 

führt zu langsamen Potentialwellen im Sekunden oder Minutenrythmus


Peristaltische Wellen

entstehen wenn Slow Waves ein Aktionspotential auslösen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Funktion hat der Mukus (Schleimteppich) der Kolonmukosa?



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Barriere gegen pathogene Bakterien 

- Schutz des Epithel mechanisch (Gleitschleim)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchen Zellen werden 

  •  Salzsäure (HCl)
  •  Elektrolyte ( K+, Cl-)


hergestellt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Belegzelle

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchen drei großen Teile ist der Dünndarm eingeteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Duodenum
Jejunum

Ileum


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo Sekretion von Muzinen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

– Becherzellen (in Krypten und auf Zotten)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die wichtigsten Funktionen des Dünndarms?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nährstoffabsorption

- Verdauung der Nahrungsbestandteile

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind und bewirken Präbiotika?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 - sind spezifische unverdauliche Stoffe bzw. definierte lebende Mikroorganismen

- fördern Wachstum von Bifidobakterien und mgl Mikroorganismen, erzielen positive gesundheitliche Auswirkung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Kontraktionsabläufe finden im Kolon statt?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- überwiegend nicht propulsiv (Durchmischen des Chymus)

- Segmentation am häufigsten


- selten peristatische Wellen

- Propulsive Massenbewegung 3-4 x Tgl 

(Weitertransport mit länsgmuskulatur)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Phasen gibt es bei der Magensaftsekretion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kephale 40-45%olfaktorischer- oder Geschmackreiz, Anblick,Vorstellung
gesteuert über Nervus vagus->
+ ACh    + Gastrin mehr Gastrin-> an ECL Zellen=+Histamin

erhöhte HCl Sekretion


gastrale: 50-55% Magendehnung 

nervus vagus-> + ACh    + Gastrin 

lokale Reflexe-> + HCl

-Somatostatin im Antrum hemmt Gastrinsekretion


intestinale:  durch Dünndarmausdehnung und Eiweißabbauprodukte ->  +Gastrin

pH- Wert unter 4 im Dünndarm ->-Sekretin senkt Gastrinsekretion





Lösung ausblenden
  • 24367 Karteikarten
  • 785 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen EPH Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Konsistenzen verlassen den Magen schnell welche langsam?

A:

Flüssigkeiten schnell

feste Bestandteile je nach größe-kleines schneller

warmes schneller als Kaltes


Kohlenhydrate -> Fette ->Eiweiß

Q:

Wann ist der Mageninhalt am sauersten?
vor der Nahrungsaufnahme oder nach der Magenentleerung?

A:

Vor Nahrungsaufnahme da bereits stimuliert durch Geruch, Anblick
pH- Wert bei 1,9-2,5

Q:

Motilitätsmuster des Dünndarms

A:

Durchmischung in der digestiven Phase


Q:

Wie entstehen die Slow Waves sogenannte Potentialwellen?


A:

ausgehend von Schrittmacherzellen 

spontane, rythmische depolarisation und repolarisation des Ruhepotentials der glatten Muskulatur 

führt zu langsamen Potentialwellen im Sekunden oder Minutenrythmus


Peristaltische Wellen

entstehen wenn Slow Waves ein Aktionspotential auslösen

Q:

Welche Funktion hat der Mukus (Schleimteppich) der Kolonmukosa?



A:

- Barriere gegen pathogene Bakterien 

- Schutz des Epithel mechanisch (Gleitschleim)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

In welchen Zellen werden 

  •  Salzsäure (HCl)
  •  Elektrolyte ( K+, Cl-)


hergestellt?

A:

Belegzelle

Q:

In welchen drei großen Teile ist der Dünndarm eingeteilt?

A:

Duodenum
Jejunum

Ileum


Q:

Wo Sekretion von Muzinen?

A:

– Becherzellen (in Krypten und auf Zotten)


Q:

Was sind die wichtigsten Funktionen des Dünndarms?

A:

Nährstoffabsorption

- Verdauung der Nahrungsbestandteile

Q:

Was sind und bewirken Präbiotika?

A:

 - sind spezifische unverdauliche Stoffe bzw. definierte lebende Mikroorganismen

- fördern Wachstum von Bifidobakterien und mgl Mikroorganismen, erzielen positive gesundheitliche Auswirkung


Q:

Welche Kontraktionsabläufe finden im Kolon statt?


A:

- überwiegend nicht propulsiv (Durchmischen des Chymus)

- Segmentation am häufigsten


- selten peristatische Wellen

- Propulsive Massenbewegung 3-4 x Tgl 

(Weitertransport mit länsgmuskulatur)


Q:

Welche Phasen gibt es bei der Magensaftsekretion?

A:

Kephale 40-45%olfaktorischer- oder Geschmackreiz, Anblick,Vorstellung
gesteuert über Nervus vagus->
+ ACh    + Gastrin mehr Gastrin-> an ECL Zellen=+Histamin

erhöhte HCl Sekretion


gastrale: 50-55% Magendehnung 

nervus vagus-> + ACh    + Gastrin 

lokale Reflexe-> + HCl

-Somatostatin im Antrum hemmt Gastrinsekretion


intestinale:  durch Dünndarmausdehnung und Eiweißabbauprodukte ->  +Gastrin

pH- Wert unter 4 im Dünndarm ->-Sekretin senkt Gastrinsekretion





EPH

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang EPH an der Hochschule Fulda

Für deinen Studiengang EPH an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten EPH Kurse im gesamten StudySmarter Universum

EPA

Universität Klagenfurt

Zum Kurs
EPL

Hochschule Ansbach

Zum Kurs
EPL

Hochschule Ansbach

Zum Kurs
EP

Universität Marburg

Zum Kurs
EP

Universität Marburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden EPH
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen EPH