E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda

Karteikarten und Zusammenfassungen für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda.

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Was behandelt Soziologie?

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Unterschied Soziologie und Psychologie?

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Was hält die Gesellschaft zusammen?    

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Was ist E-Soziologie?

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Was ist soziales Handeln?

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Welche Typen sozialen Handelns gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Definieren sie Kommunikation nach Luhmann.

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Was ist die doppelte Kontingenz?

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Die möglichen Teile der Kommunikation:

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Definition von "Sinn" 

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Definiton: Soziale Rolle

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

Soziale Differenzierung

Kommilitonen im Kurs E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda auf StudySmarter:

E-Soziologie und -Psychologie

Was behandelt Soziologie?
  • Betrachtung der Gesellschaft (Kommunikation und Handeln)
  • Frage nach Möglichkeit Gesellschaft. Ordnung
    • "Warum handeln wir so, wie wir handeln?"
  • Frage nach Reproduktion und Wandel Geselschaft

E-Soziologie und -Psychologie

Unterschied Soziologie und Psychologie?
  • Soziologie: Betrachtung der Gesellschaft
  • Psychologie: Betrachtung des Systems d. Einzelnen (Teil d. sozialen Systems)

E-Soziologie und -Psychologie

Was hält die Gesellschaft zusammen?    
  • Gemeinsame Werte + Gewohnheiten
  • Arbeitsteilung
  • Wandel verbunden mit Anomie

E-Soziologie und -Psychologie

Was ist E-Soziologie?
spezielle S, die sozio-kulturelle Aspekte der E, v.a. Nahrungskonsum untersucht

E-Soziologie und -Psychologie

Was ist soziales Handeln?

Handeln, nicht nur mit Sinn verbunden + sondern auch auf andere gerichtet und daran in seinem Ablauf orientiert ist

E-Soziologie und -Psychologie

Welche Typen sozialen Handelns gibt es?
  • Zweckrational (Zweck, Mittel, Nebenfolgen)
  • Wertrational (Überzeugung)
  • Affektuell (Gefühlslage+Emotionen)
  • Traditional (Gewohnheit)

E-Soziologie und -Psychologie

Definieren sie Kommunikation nach Luhmann.

Kommunikation als Einheit von Information, Mitteilung und Verstehen (Luhmann 1984)

E-Soziologie und -Psychologie

Was ist die doppelte Kontingenz?
Kommunikation ist IMMER das Ergebnis einer kurzen oder langen Diskussion mit einem Alter Ego, also dem fiktiven anderen Menschen, mit dem man in „Doppelter Kontingenz“ ist. Nur das Ergebnis dieser Diskussion wird dann dem richtigen „Alter Ego“ mitgeteilt, und zwar ausdrücklich immer als „erzählbares Ergebnis“ oder auch Information (umgekehrt gesehen: wäre es nicht erzählbar, könnte es auch nicht mitgeteilt werden).

E-Soziologie und -Psychologie

Die möglichen Teile der Kommunikation:
(Sach-)information
Mitteilung
Verstehen
Ausdruck für Missverstehen

E-Soziologie und -Psychologie

Definition von "Sinn" 

Alles Soziale basiert auf ihren Handlungen und ihrem Sinn (Weber). • Soziale Systeme basieren auf Sinn und Kommunikation (Luhmann 1984); sinnhafter Kommunikation. • Sinn ist eine höchstpersönliche Angelegenheit eines jeden sozialen Systems. – „Sinn stattet das je aktuell vollzogene Erleben oder Handeln mit redundanten* Möglichkeiten aus“ (ebd.: 94). – Sicherung von Anschlusskommunikation

E-Soziologie und -Psychologie

Definiton: Soziale Rolle

Reziproke (aufeinander bezogen, wechselseitig) Verhaltenserwartung an den Inhaber einer Position – Beispiel Vorlesung: Rolle der Studierenden, Rolle des Dozenten – Schaffen Ordnung und Sicherheit (Strukturen) • Beteiligte treten nicht als bestimmte Personen (Individuen) auf, sondern als Inhaber sozialer Rollen • Soziale Rollen ermöglichen ein Abstrahieren von konkreten Situationen und konkreten Personen – Erfahrungen mit Personen, die wir nicht persönlich kennen (müssen), die anonym sind, aber in konkreten Rollen agieren oe:EGL/VVM

E-Soziologie und -Psychologie

Soziale Differenzierung

Unterschiedliche Verteilung von Chancen, Macht und Einfluss, Anerkennung und Privilegien, hohem Einkommen und Vermögen in der Gesellschaft.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule Fulda Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für E-Soziologie und -Psychologie an der Hochschule Fulda oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login