Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Atmung an der Hochschule Fulda

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Atmung Kurs an der Hochschule Fulda zu.

TESTE DEIN WISSEN


Warum ist es besser durch die Nase zu atmen als durch den Mund?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Die Nase übernimmt eine wichtige Reinigungs-, Anfeuchtungs- und Erwärmungsfunktion für die Atemluft, die durch die Mundatmung nicht adäquat ersetzt werden kann


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Welche Funktionen hat der Kehlkopf? Was passiert beim Schlucken?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Der Kehlkopf dient der Phonation (Stimmbildung), der Leitung von Luft in die Luftröhre und dem Schutz vor Eindringen von Nahrung in die Trachea
  • Dieser Schutz wird durch die Epiglottis (Kehlkopfdeckel) geschaffen die sich beim Schlucken von Nahrung oder Flüssigkeit über den Kehlkopf legt und ihn verschließt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wie ist die Trachea aufgebaut?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Trachea besteht aus respiratorischem Flimmerepithel, dem M.trachealis und mehreren hufeisenförmigen Knorpelspangen[JN1]  (Knorpelspangen sind durch Ringbänder miteinander verbunden. Außerdem befindet sich eine Muskelschicht zwischen den beiden Enden des Hufeisens). All dies wird von der Adventitia bedeckt. Durch Muskel und Knorpelspangen steht die Trachea unter Quer- und Längsspannung und ist in der Lage sich der Umgebung elastisch anzupassen

 [JN1]Knorpelspangen sind hufeisenförmig à Muskelschicht zwischen den beiden Enden des Hufeisens

Knorpelspangen sind durch Ringbänder miteinander verbunden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wie ist der Bronchialbaum aufgebaut und wie verzweigt sich dieser?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Der Bronchialbaum entspringt der Trachea. Dort zweigt sie sich in den rechten und linken Stammbronchus auf, die sich jeweils weiter aufteilen in die Lappen- und Segmentbronchien. An den Segmentbronchien befinden sich die Subsegmentbronchien und daran befindet sich der Übergang zu den Bronchioli terminales (Ende des rein gasleitenden Raums) die dann in die Bronchioli respiratori und Alveolargänge mit den Alveolen übergehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wie sind die Alveolen aufgebaut?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Alveolen sind mit sehr dünnem Alveolarepitehl, bestehend aus den Pneumozyten Typ1 und Typ 2 ausgekleidet
  • Die Pneumozyten Typ 1 bilden eine lückenlöse Deckschicht und bedecken ca. 90% der Alveolen- sie dienen dem Gasaustausch
  • Die Pneumozyten Typ2 bedecken ca. 10% der Alveolen und bilden in ihren Microvili den Surfactant der die Oberflächenspannung der Alveolen herabsetzt
  • Im Wandbau der Alveolen liegen ebenfalls Alveolarmakrophagen die Schmutzpartikel und den Surfactant aufnehmen
  • Im Allgemeinen bilden die Alveolen kleine traubenartige Strukturen auch Lungenbläschen genannt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wie ist die Lunge aufgebaut?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Lunge besteht aus 2 Lungenflügeln. Der rechte Lungenflügel besteht aus 3, der linke Lungenflügel aus 2 Lappen
  • Die Lunge wird ebenfalls in Segmente (die sich aus der Aufteilung der Lappenbronchien ergeben) und Lungenläppchen (versorgt durch Subsegmentbronchien) aufgeteilt. Jedes Segment wird von einem Segmentbronchus und einer Segmentarterie versorgt (somit bildet jedes Segment eine bronchioarterielle Einheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was ist das Lungenhilum?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Die Ein- und Austrittsstelle der Hauptbronchien so wieder A. pulmonalis und V. pulmonalis und der Lymph- und vegetativen Nervenbahnen bezeichnet man als Lungenwurzel oder Lungenhilum. Außerhalb des Lungenhilums verlaufen keine Gefäße oder Nerven in oder aus der Lunge heraus


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was ist die Pleura und wie ist sie aufgebaut?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die Pleura, auch Brustfell genannt, teilt sich in 2 Blätter.
  •  Das innere Blatt (Pleura visceralis) überzieht die Lungenflügel und wird auch als Lungenfell bezeichnet. 
  • Das äußere Blatt (pleura parietalis) liegt der Brustwand innen an und wird auch als Rippenfell bezeichnet
  • Außerdem gibt es noch sogenannte Reserveräume (Recessus pneumonalis) die sich bei der Inspiration entfalten und die Lungenränder aufnehmen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Welche Funktion hat der Pleuraspalt?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Der Pleuraspalt oder auch die Pleurahöhle ist ein schmaler luftfreier und mit Flüssigkeit gefüllter Raum der als Gleitschicht während der Atmung dient
  • Der Pleuraspalt saugt die Lunge an die Wand der Brusthöhle und sorgt so dafür, dass sie sich durch Unterdruck aufdehnt und wieder zusammenzieht (mit der Bewegung des Brustkorbs)
  • Der Unterdruck entsteht durch die Tendenz der Lunge sich Richtung Luftröhre zusammenzuziehen während die Brustwand durch die Rippen stabil gehalten wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wie setzt sich der Brustkorb zusammen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Der Brustkorb besteht aus dem, in 3 Teile aufgeteilten durch Syndosmosen verbundenen, Sternum, dass mit den Schlüsselbeinen und den Rippen verbunden ist und hinten(dorsal) aus den Brustwirbeln
  • Die Rippen bestehen aus 12 Rippenpaaren. Rippen 1-7 zählen zu den echten Rippen und sind über Rippenbrustbeigelenke mit dem Sternum verbunden. Rippen 8-12 zählen zu den falschen Rippen. Die Rippen 8-10 sind an der Bildung des Rippenbogens beteiligt und erreichen über gemeinsame Knorpel das Sternum. Rippen 11 und 12 sind freie Rippen. Dorsal sind die Rippen über Rippenwirbelgelenke mit den 12 Brustwirbeln verbunden.
  • Der Brustkorb ist über Muskeln an der HWS und dem Schädel aufgehängt
  • Der Rippenzwischenraum ist mit Rippenzwischenmuskeln und Leitungsbahnen ausgefüllt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Atemmechanik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ziel der Atmung = Luftaustausch in der Lunge
  • Atemzug= Ein - und Ausatmen
  • Daran beteiligt sind Thorax, Lunge und Zwerchfell à Atemmechanik
  • Ebenfalls beteiligt Druck- und Volumenänderungen sowie Belüftung (Ventilation) der Lunge
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wie ist der Atemtrakt aufgebaut?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unterteilung in luftleitende Atmungsorgane und Organe des Gasaustauschs
  • Luftleitende Organe: Obere Atemwege (Nase, Rachen (Phrynx)) untere Atemwege (Kehlkopf (Larynx), Luftröhre (Trachea), Bronchialbaum)
  • Organe des Gasaustauschs: Lunge (Pulmonales)
Lösung ausblenden
  • 39565 Karteikarten
  • 1099 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Atmung Kurs an der Hochschule Fulda - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:


Warum ist es besser durch die Nase zu atmen als durch den Mund?


A:


  • Die Nase übernimmt eine wichtige Reinigungs-, Anfeuchtungs- und Erwärmungsfunktion für die Atemluft, die durch die Mundatmung nicht adäquat ersetzt werden kann


Q:


Welche Funktionen hat der Kehlkopf? Was passiert beim Schlucken?


A:
  • Der Kehlkopf dient der Phonation (Stimmbildung), der Leitung von Luft in die Luftröhre und dem Schutz vor Eindringen von Nahrung in die Trachea
  • Dieser Schutz wird durch die Epiglottis (Kehlkopfdeckel) geschaffen die sich beim Schlucken von Nahrung oder Flüssigkeit über den Kehlkopf legt und ihn verschließt
Q:


Wie ist die Trachea aufgebaut?


A:
  • Die Trachea besteht aus respiratorischem Flimmerepithel, dem M.trachealis und mehreren hufeisenförmigen Knorpelspangen[JN1]  (Knorpelspangen sind durch Ringbänder miteinander verbunden. Außerdem befindet sich eine Muskelschicht zwischen den beiden Enden des Hufeisens). All dies wird von der Adventitia bedeckt. Durch Muskel und Knorpelspangen steht die Trachea unter Quer- und Längsspannung und ist in der Lage sich der Umgebung elastisch anzupassen

 [JN1]Knorpelspangen sind hufeisenförmig à Muskelschicht zwischen den beiden Enden des Hufeisens

Knorpelspangen sind durch Ringbänder miteinander verbunden

Q:


Wie ist der Bronchialbaum aufgebaut und wie verzweigt sich dieser?


A:


  • Der Bronchialbaum entspringt der Trachea. Dort zweigt sie sich in den rechten und linken Stammbronchus auf, die sich jeweils weiter aufteilen in die Lappen- und Segmentbronchien. An den Segmentbronchien befinden sich die Subsegmentbronchien und daran befindet sich der Übergang zu den Bronchioli terminales (Ende des rein gasleitenden Raums) die dann in die Bronchioli respiratori und Alveolargänge mit den Alveolen übergehen
Q:


Wie sind die Alveolen aufgebaut?


A:
  • Die Alveolen sind mit sehr dünnem Alveolarepitehl, bestehend aus den Pneumozyten Typ1 und Typ 2 ausgekleidet
  • Die Pneumozyten Typ 1 bilden eine lückenlöse Deckschicht und bedecken ca. 90% der Alveolen- sie dienen dem Gasaustausch
  • Die Pneumozyten Typ2 bedecken ca. 10% der Alveolen und bilden in ihren Microvili den Surfactant der die Oberflächenspannung der Alveolen herabsetzt
  • Im Wandbau der Alveolen liegen ebenfalls Alveolarmakrophagen die Schmutzpartikel und den Surfactant aufnehmen
  • Im Allgemeinen bilden die Alveolen kleine traubenartige Strukturen auch Lungenbläschen genannt
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Wie ist die Lunge aufgebaut?


A:
  • Die Lunge besteht aus 2 Lungenflügeln. Der rechte Lungenflügel besteht aus 3, der linke Lungenflügel aus 2 Lappen
  • Die Lunge wird ebenfalls in Segmente (die sich aus der Aufteilung der Lappenbronchien ergeben) und Lungenläppchen (versorgt durch Subsegmentbronchien) aufgeteilt. Jedes Segment wird von einem Segmentbronchus und einer Segmentarterie versorgt (somit bildet jedes Segment eine bronchioarterielle Einheit
Q:


Was ist das Lungenhilum?


A:


  • Die Ein- und Austrittsstelle der Hauptbronchien so wieder A. pulmonalis und V. pulmonalis und der Lymph- und vegetativen Nervenbahnen bezeichnet man als Lungenwurzel oder Lungenhilum. Außerhalb des Lungenhilums verlaufen keine Gefäße oder Nerven in oder aus der Lunge heraus


Q:


Was ist die Pleura und wie ist sie aufgebaut?


A:
  • Die Pleura, auch Brustfell genannt, teilt sich in 2 Blätter.
  •  Das innere Blatt (Pleura visceralis) überzieht die Lungenflügel und wird auch als Lungenfell bezeichnet. 
  • Das äußere Blatt (pleura parietalis) liegt der Brustwand innen an und wird auch als Rippenfell bezeichnet
  • Außerdem gibt es noch sogenannte Reserveräume (Recessus pneumonalis) die sich bei der Inspiration entfalten und die Lungenränder aufnehmen 
Q:


Welche Funktion hat der Pleuraspalt?


A:
  • Der Pleuraspalt oder auch die Pleurahöhle ist ein schmaler luftfreier und mit Flüssigkeit gefüllter Raum der als Gleitschicht während der Atmung dient
  • Der Pleuraspalt saugt die Lunge an die Wand der Brusthöhle und sorgt so dafür, dass sie sich durch Unterdruck aufdehnt und wieder zusammenzieht (mit der Bewegung des Brustkorbs)
  • Der Unterdruck entsteht durch die Tendenz der Lunge sich Richtung Luftröhre zusammenzuziehen während die Brustwand durch die Rippen stabil gehalten wird
Q:


Wie setzt sich der Brustkorb zusammen?


A:
  • Der Brustkorb besteht aus dem, in 3 Teile aufgeteilten durch Syndosmosen verbundenen, Sternum, dass mit den Schlüsselbeinen und den Rippen verbunden ist und hinten(dorsal) aus den Brustwirbeln
  • Die Rippen bestehen aus 12 Rippenpaaren. Rippen 1-7 zählen zu den echten Rippen und sind über Rippenbrustbeigelenke mit dem Sternum verbunden. Rippen 8-12 zählen zu den falschen Rippen. Die Rippen 8-10 sind an der Bildung des Rippenbogens beteiligt und erreichen über gemeinsame Knorpel das Sternum. Rippen 11 und 12 sind freie Rippen. Dorsal sind die Rippen über Rippenwirbelgelenke mit den 12 Brustwirbeln verbunden.
  • Der Brustkorb ist über Muskeln an der HWS und dem Schädel aufgehängt
  • Der Rippenzwischenraum ist mit Rippenzwischenmuskeln und Leitungsbahnen ausgefüllt
Q:

Was ist Atemmechanik?

A:
  • Ziel der Atmung = Luftaustausch in der Lunge
  • Atemzug= Ein - und Ausatmen
  • Daran beteiligt sind Thorax, Lunge und Zwerchfell à Atemmechanik
  • Ebenfalls beteiligt Druck- und Volumenänderungen sowie Belüftung (Ventilation) der Lunge
Q:


Wie ist der Atemtrakt aufgebaut?


A:
  • Unterteilung in luftleitende Atmungsorgane und Organe des Gasaustauschs
  • Luftleitende Organe: Obere Atemwege (Nase, Rachen (Phrynx)) untere Atemwege (Kehlkopf (Larynx), Luftröhre (Trachea), Bronchialbaum)
  • Organe des Gasaustauschs: Lunge (Pulmonales)
Atmung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Atmung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Atmungssystem

Duale Hochschule Gera-Eisenach

Zum Kurs
Atmungsorgane

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Atmung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Atmung