Stoffstrom Gnam an der Hochschule Für Wirtschaft Und Umwelt Nürtingen-Geislingen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Stoffstrom Gnam an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Stoffstrom Gnam Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Warum muss man Unterlagen aufbewahren? Welche Unterlagen sind aubewahrungswürdig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Warum? 

  • aufgrund von Aufbewahrungspflicht 
  • zur Dokumentation der Rechtskonformität
  • zur Überprüfbarkeit des rechtmäßigen handelns
  • zur historischen Recherche


Welche?

  • Genehmigungen
  • Erlaubnisse und Bewilligungen
  • Aufzeichnungen der Eigenkontrolle
  • Korrespondenz
  • interne Aufzeichnungen  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gelatinefabrik 75 Tonnen/Tag. Welche vorschriften und gesetze müssen bei der Genehmigung beachtet werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Baugenehmigungsverfahren
    • Bauplanungsrecht, Baunutzungsverordnung
    • bauordnungsrecht
  • Wasserschutzrechtliches Verfahren 
    • Wasserhaushaltsgesetz
  • Immissionsschutzrechtliche Verfahren
    • Bundesimmisionsschutzgesetz
  • Umweltverträglichkeitsprüfung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter SSM? 
  • Was ist neu? 
  • Erscheinungsformen 
  • Ziele
  • Instrumente zur Einführung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Definition:

Analyse, Bewertung und Steuerung von den Stoffströmen, die von beteiligten Akteuren Beeinflusst werden. Eine Form des Umweltschutzes bei der Umfang und Zusammensetzung der Energie und Stoffströmen als Ursache der globalen Umweltprobleme gesehen wird.


Erscheinungsformen:

  • betriebliches SSM (ein Unternehmen)
  • zwischenbetriebliches SSM (Kooperationen)
  • Regionales SSM 


Ziele:

ökologisch:

  • Vermeidung und Ersetzen von problematischen Stoffen
  • Vermeidung von Lärmbelastungen und Auswirkungen von Ökosystemen
  • Vermeidung von Luft,- Wasser- und Bodenverschmutzung
  • Verringerung des Rohstoff- und Energieeinsatzes
  • Erhalt von Natur- und Kulturlandschaften


Ökonomisch: 

  • Kostensenkung durch Verringerten Verbrauch, Abfallvermeidung und Reduzierung von Emissionen 
  • Steigerung von Wettbewerbsfähigkeit
  • Verringerung der Haftungsrisiken (Rechtssicherheit)
  • Sicherung von Produktionsabläufen
  • Nutzung von Finanzierungshilfen


Sozial:

  • Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Verbesserung der Lebensumwelt
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen 


Was ist Neu?

Die Verknüpfung des organisatorischen Ansatzes der Umweltmanagementsysteme und des stofflichen und energetischen Ansatzes der Ökobilanzierung.



Instrumente zur Einführung: KEINE AHNUNG OBS STIMMT

  • Öko-Controlling
  • Öko-Bilanzierung
  • Umweltmanagementsysteme
  • Flussmanagement
  • Innovationsmanagement
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Ziele verfolgt die lokale Agenda 21?
  • Indikatoren zum Messen von Erfolg im Bezug auf Nachhaltigkeit in Kommunen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Handlungsprogramm, das eine Kommune im Bezug auf Nachhaltigkeit entwickeln soll. Dabei ist die Beteiligung und Mitwirkung der Kommune und Ihrer Bewohner ein entscheidender Faktor zu Verwirklichung der Ziele.


Ziele:

  • Potential der Menschen vor Ort nutzen
  • zukunftsfähige Handlungsstrategien entwickeln
  • lokale Netzwerke stärken
  • professionelle Managementprozesse fördern.


Messen:

  • Ökologische Tragfähigkeit
    • mehr erneuerbare Energien
    • Sparsamer Flächenverbauch
    • besserer Klimaschutz
  • Wirtschaft und Soziales: Gutes Leben in Kommunen
    • Weniger Arbeitslosigkeit
    • höheres Bildungsniveau
    • Hoher regionaler Versorgungsgrad
  • Rahmenbedingungen einer nachhaltigen Kommunalentwicklung
    • Ausgewogene Bevölkerungsstruktur
    • Geschlechtergleichheit im öffentlichen Leben
    • Ehrenamtliches Engagement


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Öko-Bilanzierung erläutern 
  • Welche Formen gibt es mit Unterschiede 
  • Wie wird diese erstellt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Formen:

  • Betriebliche Umweltbilanz 
    • erfassung und Bewertung aller Stoff- und Energieströme in einem Jahr
    • Überblick über grobe Umweltschwachstellen
  • Prozessbilanz
    • Stoff- und Energiebilanz einzelner Produktionsschritte
    • Lokalisierung von Schwachstellen und Optimierungspotenzialen in betriebsspezifischen Abläufen und Produktionsprozessen
  • Produktbilanz
    • Erfassung aller bei der Herstellung genutzten Stoffe, Energien und Emissionen 
    • zuordnen von Input/output zu Produkten/produktlinien
    • Analyse der öko Auswirkungen eines produktes von Rohstoffgewinnung bis Entsorgung


Erstellung betrieb. Und Prozessbilanz:

  • Öko-Kontenrahmen erstellen
  • Systematische Erfassung der Daten 
    • mengenmäßige Erfassung kritischer Stoffe und Emissionen
    • Verknüpfung von Mengen und Kosten
  • ökologische Bewertung

Erstellung Produktbilanz:
  • Zieldefinition 
  • Sachbilanz
  • Wirkungsbilanz
  • Bilanz Auswertung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterschied von MFKR und der konventionellen Kostenrechnung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In der konventionellen: 
Nur Produkte zählen als Kostenträger

In Materialflusskostenrechnung:

Reststoffe und Abfälle werden ebenso als Kostenträger betrachtet und ihnen werden Kosten aus dem Betrieb zugewiesen

Mfkr ist eine zusatzauswertung und ersetzt die klassische KR nicht. Soll die ineffizienten im Materialfluss verdeutlichen. Wie viel Wertschöpfung geht durch Rest und Abfallstoffe verloren? 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nachhaltigkeitsstrategien 
  • Erklären mit je 2 Beispielen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Effizienz:

Produktivität steigern. Höherer Wirkungsgrad. 

  • Drei-Liter-Auto
  • hybrid


Suffizienz:

Sparsam sein, Auf Dinge verzichten

  • Car Sharing
  • ÖPNV


Konsistenz:

prinzipien der natur kopieren, Kreislaufwirtschaft. Natur mit technik verbinden

  • Biokraftstoffe
  • Cradle to cradle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vertikale und horizontale Produktlinienmatrix erklären und anschließend aufstellen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vertikal:

  • Rohstoffgewinnung und Verarbeitung
  • Transport
  • Produktion
  • Transport
  • Handel/Vertrieb
  • Konsum
  • Transport
  • Beseitigung


Ein Produkt wird während des gesamten Lebenszyklus untersucht. Von der Rohstoffgewinnung bis hin zur Beseitigung. Dies wird als produktlinie bezeichnet. 


Horizontal:

  • Dimension Ökologie
  • Dimension Soziales
  • Dimension Ökologie


Die einzelnen Lebenszyklen werden hinsichtlich ihrer Auswirkung auf die Dimensionen untersucht. Für jede Dimension gibt es ein Kriterien Raster mit dessen Hilfe die Effekte festgemacht werden können. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Probleme treten bei einem Genehmigungsverfahren auf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Informationsdefizite (was muss genehmigt werden?)
  • zeitlicher Aufwand
  • Kostenaufwand (z.B. gebührenbescheid, sachverständige,.)
  • Genehmigungsverfahren sind unübersichtlich
  • häufig wird nicht erkannt, dass es sich um eines handelt.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wasserschutzzonen
  • Nennen
  • Welche Kriterien sind bei der Vergabe relevant
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zone 1:

  • Direkter Bereich der Wassergewinnung/Brunnenbereich
  • gegen jeden Eingriff geschützt
  • absolutes Veränderungsverbot


Zone 2:

  • Bereich bis wohin das Grundwasser mindestens 50 tage bis zur Wassererfassung fließt.
  • Wartezeit soll Abbau von Verkeimungen usw gewährleisten
  • Verbot von Düngen, Gülle usw.


Zone 3:

  • bis zur Einzugsgebietsgrenze
  • Kann bei einer Entfernung von min. 2 Km von Zone 1 in A und B geteilt werden
  • Schwere chemische Verunreinigungen verboten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Umweltaspekte, Umweltauswirkungen (Produkte / Dienstleistungen)
  • Unterschiede und jeweils ein Beispiel nennen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gemäß EMAs Artikel 2:


Umweltaspekt:

Tätigkeiten, Produkte oder Dienstleistungen einer Organisation, dieAuswirkungen auf die Umwelt hat oder haben können


Umweltauswirkung: jede positive oder negative Veränderung der Umwelt, die ganz oder teilweise auf Tätigkeiten, Produkte oder Dienstleistungen einer Organisation zurückzuführen ist


Beispiel:

Tätigkeit: Umgang mit gefährlichen Stoffen

Umweltaspekt: könnte verschüttet werden

Umweltauswirkung: Verseucht Boden und Wasser

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gefährdungsstufe D
  • Welche Anforderungen muss der Betreiber erfüllen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§40 Anzeigepflicht: 

  • wer eine prüfpflichtige Anlage errichten oder wesentlich ändern will, hat dies der zuständigen Behörde mindestens 6 wochen im Vorraus vorzulegen. 

§43 Anlagendokumentation:

  • der Betreiber hat eine Anlagendokumentation zu führen
  • ist die Anlage prüfpflichtig, hat der Betreiber neben der Dokumentation zusätzlich die Unterlagen bereitzuhalten, die für die prüfung der Anlage und für die Durchführung fachbetriebspflicher Tätigkeiten erforderlich sind

§44 Betriebsanweidung, Merkblatt:

  • betreiber hat eine Betriebsanweisung vorzuhalten, die einen Überwachungs,- Instandhaltung,- und Notfallplan enthält und Sofortmaßnahmen zur Abwehr nachteiliger Veränderungen der Eigenschaften von Gewässern festlegt
  • die Durchführung der Unterweisung ist vom Betreiber zu dokumentieren

§45 Fachbetriebspflicht:

  • Bestimmte Anlagen(-teile) dürfen nur von Fachbetrieben errichtet, von ihnen gereinigt, instandgesetzt und stillgelegt werden 

§46 Überwachungs- und Prüfpflichten des Betreibers: 

  • der Betreiber hat die Dichtheit der Anlage und die Funktionstätigkeit der Sicherheitseinrichtungen regelmäßig zu kontrollieren.

Rückhalteeinrichtung muss so ausgelegt sein, dass die aus der größten Betriebseinheit austretenden wasserschädlichen Stoffe vollständig zurückgehalten werden können. 

§48 Beseitigung von Mängeln:

  • geringfügige Mängel: Frist von 6 Monaten
  • Erhebliche/gefährliche Mängel: sofort


Lösung ausblenden
  • 22096 Karteikarten
  • 628 Studierende
  • 8 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Stoffstrom Gnam Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Warum muss man Unterlagen aufbewahren? Welche Unterlagen sind aubewahrungswürdig?

A:

Warum? 

  • aufgrund von Aufbewahrungspflicht 
  • zur Dokumentation der Rechtskonformität
  • zur Überprüfbarkeit des rechtmäßigen handelns
  • zur historischen Recherche


Welche?

  • Genehmigungen
  • Erlaubnisse und Bewilligungen
  • Aufzeichnungen der Eigenkontrolle
  • Korrespondenz
  • interne Aufzeichnungen  
Q:

Gelatinefabrik 75 Tonnen/Tag. Welche vorschriften und gesetze müssen bei der Genehmigung beachtet werden?

A:
  • Baugenehmigungsverfahren
    • Bauplanungsrecht, Baunutzungsverordnung
    • bauordnungsrecht
  • Wasserschutzrechtliches Verfahren 
    • Wasserhaushaltsgesetz
  • Immissionsschutzrechtliche Verfahren
    • Bundesimmisionsschutzgesetz
  • Umweltverträglichkeitsprüfung
Q:
Was versteht man unter SSM? 
  • Was ist neu? 
  • Erscheinungsformen 
  • Ziele
  • Instrumente zur Einführung
A:

Definition:

Analyse, Bewertung und Steuerung von den Stoffströmen, die von beteiligten Akteuren Beeinflusst werden. Eine Form des Umweltschutzes bei der Umfang und Zusammensetzung der Energie und Stoffströmen als Ursache der globalen Umweltprobleme gesehen wird.


Erscheinungsformen:

  • betriebliches SSM (ein Unternehmen)
  • zwischenbetriebliches SSM (Kooperationen)
  • Regionales SSM 


Ziele:

ökologisch:

  • Vermeidung und Ersetzen von problematischen Stoffen
  • Vermeidung von Lärmbelastungen und Auswirkungen von Ökosystemen
  • Vermeidung von Luft,- Wasser- und Bodenverschmutzung
  • Verringerung des Rohstoff- und Energieeinsatzes
  • Erhalt von Natur- und Kulturlandschaften


Ökonomisch: 

  • Kostensenkung durch Verringerten Verbrauch, Abfallvermeidung und Reduzierung von Emissionen 
  • Steigerung von Wettbewerbsfähigkeit
  • Verringerung der Haftungsrisiken (Rechtssicherheit)
  • Sicherung von Produktionsabläufen
  • Nutzung von Finanzierungshilfen


Sozial:

  • Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Verbesserung der Lebensumwelt
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen 


Was ist Neu?

Die Verknüpfung des organisatorischen Ansatzes der Umweltmanagementsysteme und des stofflichen und energetischen Ansatzes der Ökobilanzierung.



Instrumente zur Einführung: KEINE AHNUNG OBS STIMMT

  • Öko-Controlling
  • Öko-Bilanzierung
  • Umweltmanagementsysteme
  • Flussmanagement
  • Innovationsmanagement
Q:
Welche Ziele verfolgt die lokale Agenda 21?
  • Indikatoren zum Messen von Erfolg im Bezug auf Nachhaltigkeit in Kommunen
A:
Ein Handlungsprogramm, das eine Kommune im Bezug auf Nachhaltigkeit entwickeln soll. Dabei ist die Beteiligung und Mitwirkung der Kommune und Ihrer Bewohner ein entscheidender Faktor zu Verwirklichung der Ziele.


Ziele:

  • Potential der Menschen vor Ort nutzen
  • zukunftsfähige Handlungsstrategien entwickeln
  • lokale Netzwerke stärken
  • professionelle Managementprozesse fördern.


Messen:

  • Ökologische Tragfähigkeit
    • mehr erneuerbare Energien
    • Sparsamer Flächenverbauch
    • besserer Klimaschutz
  • Wirtschaft und Soziales: Gutes Leben in Kommunen
    • Weniger Arbeitslosigkeit
    • höheres Bildungsniveau
    • Hoher regionaler Versorgungsgrad
  • Rahmenbedingungen einer nachhaltigen Kommunalentwicklung
    • Ausgewogene Bevölkerungsstruktur
    • Geschlechtergleichheit im öffentlichen Leben
    • Ehrenamtliches Engagement


Q:
Öko-Bilanzierung erläutern 
  • Welche Formen gibt es mit Unterschiede 
  • Wie wird diese erstellt?
A:

Formen:

  • Betriebliche Umweltbilanz 
    • erfassung und Bewertung aller Stoff- und Energieströme in einem Jahr
    • Überblick über grobe Umweltschwachstellen
  • Prozessbilanz
    • Stoff- und Energiebilanz einzelner Produktionsschritte
    • Lokalisierung von Schwachstellen und Optimierungspotenzialen in betriebsspezifischen Abläufen und Produktionsprozessen
  • Produktbilanz
    • Erfassung aller bei der Herstellung genutzten Stoffe, Energien und Emissionen 
    • zuordnen von Input/output zu Produkten/produktlinien
    • Analyse der öko Auswirkungen eines produktes von Rohstoffgewinnung bis Entsorgung


Erstellung betrieb. Und Prozessbilanz:

  • Öko-Kontenrahmen erstellen
  • Systematische Erfassung der Daten 
    • mengenmäßige Erfassung kritischer Stoffe und Emissionen
    • Verknüpfung von Mengen und Kosten
  • ökologische Bewertung

Erstellung Produktbilanz:
  • Zieldefinition 
  • Sachbilanz
  • Wirkungsbilanz
  • Bilanz Auswertung 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Unterschied von MFKR und der konventionellen Kostenrechnung 
A:
In der konventionellen: 
Nur Produkte zählen als Kostenträger

In Materialflusskostenrechnung:

Reststoffe und Abfälle werden ebenso als Kostenträger betrachtet und ihnen werden Kosten aus dem Betrieb zugewiesen

Mfkr ist eine zusatzauswertung und ersetzt die klassische KR nicht. Soll die ineffizienten im Materialfluss verdeutlichen. Wie viel Wertschöpfung geht durch Rest und Abfallstoffe verloren? 
Q:
Nachhaltigkeitsstrategien 
  • Erklären mit je 2 Beispielen 
A:
Effizienz:

Produktivität steigern. Höherer Wirkungsgrad. 

  • Drei-Liter-Auto
  • hybrid


Suffizienz:

Sparsam sein, Auf Dinge verzichten

  • Car Sharing
  • ÖPNV


Konsistenz:

prinzipien der natur kopieren, Kreislaufwirtschaft. Natur mit technik verbinden

  • Biokraftstoffe
  • Cradle to cradle
Q:
Vertikale und horizontale Produktlinienmatrix erklären und anschließend aufstellen
A:

Vertikal:

  • Rohstoffgewinnung und Verarbeitung
  • Transport
  • Produktion
  • Transport
  • Handel/Vertrieb
  • Konsum
  • Transport
  • Beseitigung


Ein Produkt wird während des gesamten Lebenszyklus untersucht. Von der Rohstoffgewinnung bis hin zur Beseitigung. Dies wird als produktlinie bezeichnet. 


Horizontal:

  • Dimension Ökologie
  • Dimension Soziales
  • Dimension Ökologie


Die einzelnen Lebenszyklen werden hinsichtlich ihrer Auswirkung auf die Dimensionen untersucht. Für jede Dimension gibt es ein Kriterien Raster mit dessen Hilfe die Effekte festgemacht werden können. 


Q:

Welche Probleme treten bei einem Genehmigungsverfahren auf?

A:
  • Informationsdefizite (was muss genehmigt werden?)
  • zeitlicher Aufwand
  • Kostenaufwand (z.B. gebührenbescheid, sachverständige,.)
  • Genehmigungsverfahren sind unübersichtlich
  • häufig wird nicht erkannt, dass es sich um eines handelt.
Q:
Wasserschutzzonen
  • Nennen
  • Welche Kriterien sind bei der Vergabe relevant
A:

Zone 1:

  • Direkter Bereich der Wassergewinnung/Brunnenbereich
  • gegen jeden Eingriff geschützt
  • absolutes Veränderungsverbot


Zone 2:

  • Bereich bis wohin das Grundwasser mindestens 50 tage bis zur Wassererfassung fließt.
  • Wartezeit soll Abbau von Verkeimungen usw gewährleisten
  • Verbot von Düngen, Gülle usw.


Zone 3:

  • bis zur Einzugsgebietsgrenze
  • Kann bei einer Entfernung von min. 2 Km von Zone 1 in A und B geteilt werden
  • Schwere chemische Verunreinigungen verboten
Q:
Umweltaspekte, Umweltauswirkungen (Produkte / Dienstleistungen)
  • Unterschiede und jeweils ein Beispiel nennen.

A:

Gemäß EMAs Artikel 2:


Umweltaspekt:

Tätigkeiten, Produkte oder Dienstleistungen einer Organisation, dieAuswirkungen auf die Umwelt hat oder haben können


Umweltauswirkung: jede positive oder negative Veränderung der Umwelt, die ganz oder teilweise auf Tätigkeiten, Produkte oder Dienstleistungen einer Organisation zurückzuführen ist


Beispiel:

Tätigkeit: Umgang mit gefährlichen Stoffen

Umweltaspekt: könnte verschüttet werden

Umweltauswirkung: Verseucht Boden und Wasser

Q:
Gefährdungsstufe D
  • Welche Anforderungen muss der Betreiber erfüllen 
A:

§40 Anzeigepflicht: 

  • wer eine prüfpflichtige Anlage errichten oder wesentlich ändern will, hat dies der zuständigen Behörde mindestens 6 wochen im Vorraus vorzulegen. 

§43 Anlagendokumentation:

  • der Betreiber hat eine Anlagendokumentation zu führen
  • ist die Anlage prüfpflichtig, hat der Betreiber neben der Dokumentation zusätzlich die Unterlagen bereitzuhalten, die für die prüfung der Anlage und für die Durchführung fachbetriebspflicher Tätigkeiten erforderlich sind

§44 Betriebsanweidung, Merkblatt:

  • betreiber hat eine Betriebsanweisung vorzuhalten, die einen Überwachungs,- Instandhaltung,- und Notfallplan enthält und Sofortmaßnahmen zur Abwehr nachteiliger Veränderungen der Eigenschaften von Gewässern festlegt
  • die Durchführung der Unterweisung ist vom Betreiber zu dokumentieren

§45 Fachbetriebspflicht:

  • Bestimmte Anlagen(-teile) dürfen nur von Fachbetrieben errichtet, von ihnen gereinigt, instandgesetzt und stillgelegt werden 

§46 Überwachungs- und Prüfpflichten des Betreibers: 

  • der Betreiber hat die Dichtheit der Anlage und die Funktionstätigkeit der Sicherheitseinrichtungen regelmäßig zu kontrollieren.

Rückhalteeinrichtung muss so ausgelegt sein, dass die aus der größten Betriebseinheit austretenden wasserschädlichen Stoffe vollständig zurückgehalten werden können. 

§48 Beseitigung von Mängeln:

  • geringfügige Mängel: Frist von 6 Monaten
  • Erhebliche/gefährliche Mängel: sofort


Stoffstrom Gnam

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Stoffstrom Gnam an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Für deinen Studiengang Stoffstrom Gnam an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Stoffstrom Gnam Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Stoffi ll

Universität zu Kiel

Zum Kurs
WPR Gnam

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Zum Kurs
Stoffi 1

Universität zu Kiel

Zum Kurs
Stofflüsse

Universität Trier

Zum Kurs
Stoffchemie

TU Dresden

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Stoffstrom Gnam
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Stoffstrom Gnam