FiRi Klausurfragen Interne Und Externe Risikoanalyse an der Hochschule Für Wirtschaft Und Umwelt Nürtingen-Geislingen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für FiRi Klausurfragen interne und externe Risikoanalyse an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen FiRi Klausurfragen interne und externe Risikoanalyse Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie die drei Säulen des Basler Konsultationspapier Basel II. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Mindesteigenkapitalanforderungen
- Aufsichtsrechtliches Überprüfungsverfahren 
- Marktdisziplin 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter den Begriff „operationelle Risiken nach Basel II“? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Operationelle Risiken nach Basel II ist die Gefahr von Verlusten, die in Folge der Unangemessenheit oder des Versagens von internen Verfahren, Menschen und Systemen oder in Folge von externen Ereignissen eintreten. Die Definition schließt Rechtsrisiken ein, nicht aber strategische oder Reputationsrisiken. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie ein weiteres Risiko, welches in den operationellen Risiken nach Basel II nicht enthalten ist.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Klumpenrisiko 
Reputationsrisiko
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was unterscheidet ein trennfähiges Rating von einem Rating?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erfolg. Bei Rating werden die Gesamtumstände eines Kreditmnehmers betrachtet und danach auch die Ausfallwahrscheinlichkeit beurteilt. Das trennfähige Rating dagegen, teilt die Grundgesamtheit möglichst treffsicher in Gruppen ein, wobei die Kriterien gut genug sind um die Grundgesamtheit treffsicher zu trennen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Basis Rating“?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Basisrating besteht aus Finanzrating und dem qualitativen Rating
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Für ein Unternehmen wird für das nächste Jahr eine Ausfallwahrscheinlichkeit von 0,07 /0,04 / 0,06 ermittelt. Würde das Unternehmen den beantragten Kredit erhalten? Warum?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Unternehmen würde in keinem der Fälle einen Kredit erhalten, da Die Ausfallwahrscheinlichkeit immer > 1% ist. Ein Kredit wird in Deutschland nur Bis zu einer Ausfallwahrscheinlichkeit von max. 1% vergeben. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zu welchen Zeitpunkten wird für einen gewerblichen Kreditnehmer ein neues Rating erstellt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn der Kreditnehmer auf die Watchlist, in die Intensivbetreuung und/oder in die Sanierung überführt wurde. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie eine wesentliche Änderung von Basel III im Vergleich zu Basel II. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine wesentliche Neuerung ist, dass das harte Kernkapital von 2% auf 4,5% erhöht wurde. Zusätzlich wurde ein Kapital-/Risikopuffer von insgesamt bis zu 5% hinzugefügt. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Für welche Branche gelten die Basler Regeln hauptsächlich?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hauptsächlich für Finanz- und Kreditinstitute
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird die Gefahr von Verlusten, die in Folge der Unangemessenheit oder des Versagens von internen Verfahren, Menschen und Systemen oder in Folge von externen Ereignissen eintreten, seit Basel II im Fachjargon genannt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Operationelle Risiken
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie zwei Faktoren, die beim Rating von gewerblichen Kunden (KMU) im Rahmen einer Kreditvergabe neben den Finanzkennzahlen eine sehr hohe Aussagekraft (Power) besitzen.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Tage der (Konto-)Überziehung 
- Debitorenbuchhaltung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Grenzen Sie die drei Basler Eigenkapitalrichtlinien grob voneinander ab.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei Basel I war die Mindesteigenkapitalanforderung immer gleich bei 8% und nicht abhängig vom Risiko, dass der Kunde mit sich bringt. Bei Basel II wurde die Mindesteigenkapitalanforderung von grdsl. 8% dem Risiko des Kunden angepasst, sodass Kunden mit viel Risiko mehr Eigenkapital einbringen mussten und Kunden mit weniger Risiko weniger. Bei Basel III wurde ein zusätzlicher Kapital-/Risikopuffer eingebaut, welche die Mindesteigenkapitalanforderung auf 10,5% erhöht. 
Lösung ausblenden
  • 22084 Karteikarten
  • 627 Studierende
  • 8 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen FiRi Klausurfragen interne und externe Risikoanalyse Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Nennen Sie die drei Säulen des Basler Konsultationspapier Basel II. 
A:
- Mindesteigenkapitalanforderungen
- Aufsichtsrechtliches Überprüfungsverfahren 
- Marktdisziplin 
Q:
Was versteht man unter den Begriff „operationelle Risiken nach Basel II“? 
A:
Operationelle Risiken nach Basel II ist die Gefahr von Verlusten, die in Folge der Unangemessenheit oder des Versagens von internen Verfahren, Menschen und Systemen oder in Folge von externen Ereignissen eintreten. Die Definition schließt Rechtsrisiken ein, nicht aber strategische oder Reputationsrisiken. 
Q:
Nennen Sie ein weiteres Risiko, welches in den operationellen Risiken nach Basel II nicht enthalten ist.
A:
Klumpenrisiko 
Reputationsrisiko
Q:
Was unterscheidet ein trennfähiges Rating von einem Rating?
A:
Erfolg. Bei Rating werden die Gesamtumstände eines Kreditmnehmers betrachtet und danach auch die Ausfallwahrscheinlichkeit beurteilt. Das trennfähige Rating dagegen, teilt die Grundgesamtheit möglichst treffsicher in Gruppen ein, wobei die Kriterien gut genug sind um die Grundgesamtheit treffsicher zu trennen. 
Q:
Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Basis Rating“?
A:
Das Basisrating besteht aus Finanzrating und dem qualitativen Rating
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Für ein Unternehmen wird für das nächste Jahr eine Ausfallwahrscheinlichkeit von 0,07 /0,04 / 0,06 ermittelt. Würde das Unternehmen den beantragten Kredit erhalten? Warum?
A:
Das Unternehmen würde in keinem der Fälle einen Kredit erhalten, da Die Ausfallwahrscheinlichkeit immer > 1% ist. Ein Kredit wird in Deutschland nur Bis zu einer Ausfallwahrscheinlichkeit von max. 1% vergeben. 
Q:
Zu welchen Zeitpunkten wird für einen gewerblichen Kreditnehmer ein neues Rating erstellt?
A:
Wenn der Kreditnehmer auf die Watchlist, in die Intensivbetreuung und/oder in die Sanierung überführt wurde. 
Q:
Erläutern Sie eine wesentliche Änderung von Basel III im Vergleich zu Basel II. 
A:
Eine wesentliche Neuerung ist, dass das harte Kernkapital von 2% auf 4,5% erhöht wurde. Zusätzlich wurde ein Kapital-/Risikopuffer von insgesamt bis zu 5% hinzugefügt. 
Q:
Für welche Branche gelten die Basler Regeln hauptsächlich?
A:
Hauptsächlich für Finanz- und Kreditinstitute
Q:
Wie wird die Gefahr von Verlusten, die in Folge der Unangemessenheit oder des Versagens von internen Verfahren, Menschen und Systemen oder in Folge von externen Ereignissen eintreten, seit Basel II im Fachjargon genannt?
A:
Operationelle Risiken
Q:
Nennen Sie zwei Faktoren, die beim Rating von gewerblichen Kunden (KMU) im Rahmen einer Kreditvergabe neben den Finanzkennzahlen eine sehr hohe Aussagekraft (Power) besitzen.
A:
- Tage der (Konto-)Überziehung 
- Debitorenbuchhaltung 
Q:
Grenzen Sie die drei Basler Eigenkapitalrichtlinien grob voneinander ab.
A:
Bei Basel I war die Mindesteigenkapitalanforderung immer gleich bei 8% und nicht abhängig vom Risiko, dass der Kunde mit sich bringt. Bei Basel II wurde die Mindesteigenkapitalanforderung von grdsl. 8% dem Risiko des Kunden angepasst, sodass Kunden mit viel Risiko mehr Eigenkapital einbringen mussten und Kunden mit weniger Risiko weniger. Bei Basel III wurde ein zusätzlicher Kapital-/Risikopuffer eingebaut, welche die Mindesteigenkapitalanforderung auf 10,5% erhöht. 
FiRi Klausurfragen interne und externe Risikoanalyse

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang FiRi Klausurfragen interne und externe Risikoanalyse an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Für deinen Studiengang FiRi Klausurfragen interne und externe Risikoanalyse an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten FiRi Klausurfragen interne und externe Risikoanalyse Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Klausurfragen

Universität Hamburg

Zum Kurs
Klausurfragen

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs
Klausurfragen

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
Klausurfragen

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
Klausurfragen

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden FiRi Klausurfragen interne und externe Risikoanalyse
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen FiRi Klausurfragen interne und externe Risikoanalyse