Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für SR an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen SR Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definition Garant?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Garant ist derjenige, der rechtlich dafür einzustehen hat, dass der Erfolg der Rechtsgutverletzung nicht eintritt. Aufgrund seiner Funktion muss der Garant die Rechtsgutverletzung verhindern.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchen Ausnahmefällen kann tatbestandsmäßiges Verhalten von Rechts wegen erlaubt sein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zum Schutz höherwertiger Interessen muss das Opfer, ggf. auch Unbeteiligte, den Eingriff in seine Rechtsgüter erdulden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition: Täter

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Täter verwirklicht alle Tatbestandsmerkmale selber

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Legaldefinition?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Enthält ein Gesetz eine Begriffsbestimmung und ist somit keine Auslegung des Begriffs notwendig, so spricht man von einer Legaldefinition

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt das Rückwirkungsverbot?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es besagt das eine Straftat nach der Strafandrohung bestraft wird die zum Zeitpunkt der Tat gilt. War zum Zeitpunkt der Tat das Handeln nicht oder nicht so unter Strafe gestellt, so ist eine Bestrafung auch nicht möglich.  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche echten Unterlassungsdelikte gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verweilen beim Hausfriedensbruch           (§ 123 (1) 2. Alt. StGB)
  • Nichtanzeige geplanter Straftaten             (§ 138 StGB)
  • Unterlassene Hilfeleistung                         (§ 323 c StGB)


(abschließend aufgezählt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Voraussetzungen für unechte Unterlassungsdelikte?

Wo werden die Definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Die Verwirklichung eines Tatbestandes durch Unterlassen steht der Verwirklichung durch aktives Tun gleich.

2. Der Täter hat dafür einzustehen, dass der Erfolg nicht eintritt, d.h. er hat eine Garantenstellung


Sie werden im § 13 StGB definiert


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo muss die Kausalität grundsätzlich geprüft werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Erfolgsdelikten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Funktionen ergeben sich aus der Garantenstellung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschützerfunktion:

  • Familie
  • Lehrer
  • Gefängnispersonal
  • Stellung als Amtsträger

Überwachungsfunktion:

  • Halter von Fahrzeugen
  • Tierhalter
  • Waffenbesitzer
  • Hausbesitzer

Ingerenz:

  • Hier resultiert die Granatenstellung aus vorangegangenen gefahrschaffenden Tun


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Unterlassungsdelikte?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterlassungsdelikte sind das Gegenteil zu Begehungsdelikten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt das Analogieverbot?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Analogie ist die „Ausdehnung eines Rechtssatzes auf einen im Gesetz nicht geregelten oder vom Gesetzeswortlaut nicht mehr erfassten Fall“. Dabei ist zu beachten, dass das Verbot nur für Analogien zum Nachteil des Beteiligten gilt. Zu seinen Gunsten sind sie erlaubt.

Das strafrechtliche Analogieverbot ist für Deutschland in Art. 103 Abs. 2 GG und in § 1 StGB festgelegt: »Eine Tat kann nur bestraft werden, wenn die Strafbarkeit gesetzlich bestimmt war, bevor die Tat begangen wurde«.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt § 23 StGB?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

...Strafbarkeit des Versuchs


Lösung ausblenden
  • 40984 Karteikarten
  • 1284 Studierende
  • 63 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen SR Kurs an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definition Garant?

A:

Garant ist derjenige, der rechtlich dafür einzustehen hat, dass der Erfolg der Rechtsgutverletzung nicht eintritt. Aufgrund seiner Funktion muss der Garant die Rechtsgutverletzung verhindern.

Q:

In welchen Ausnahmefällen kann tatbestandsmäßiges Verhalten von Rechts wegen erlaubt sein?

A:

zum Schutz höherwertiger Interessen muss das Opfer, ggf. auch Unbeteiligte, den Eingriff in seine Rechtsgüter erdulden

Q:

Definition: Täter

A:

Der Täter verwirklicht alle Tatbestandsmerkmale selber

Q:

Was versteht man unter der Legaldefinition?

A:

Enthält ein Gesetz eine Begriffsbestimmung und ist somit keine Auslegung des Begriffs notwendig, so spricht man von einer Legaldefinition

Q:

Was besagt das Rückwirkungsverbot?

A:

Es besagt das eine Straftat nach der Strafandrohung bestraft wird die zum Zeitpunkt der Tat gilt. War zum Zeitpunkt der Tat das Handeln nicht oder nicht so unter Strafe gestellt, so ist eine Bestrafung auch nicht möglich.  

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche echten Unterlassungsdelikte gibt es?

A:
  • Verweilen beim Hausfriedensbruch           (§ 123 (1) 2. Alt. StGB)
  • Nichtanzeige geplanter Straftaten             (§ 138 StGB)
  • Unterlassene Hilfeleistung                         (§ 323 c StGB)


(abschließend aufgezählt)

Q:

Was sind die Voraussetzungen für unechte Unterlassungsdelikte?

Wo werden die Definiert?

A:

1. Die Verwirklichung eines Tatbestandes durch Unterlassen steht der Verwirklichung durch aktives Tun gleich.

2. Der Täter hat dafür einzustehen, dass der Erfolg nicht eintritt, d.h. er hat eine Garantenstellung


Sie werden im § 13 StGB definiert


Q:

Wo muss die Kausalität grundsätzlich geprüft werden?

A:

Bei Erfolgsdelikten

Q:

Welche Funktionen ergeben sich aus der Garantenstellung?

A:

Beschützerfunktion:

  • Familie
  • Lehrer
  • Gefängnispersonal
  • Stellung als Amtsträger

Überwachungsfunktion:

  • Halter von Fahrzeugen
  • Tierhalter
  • Waffenbesitzer
  • Hausbesitzer

Ingerenz:

  • Hier resultiert die Granatenstellung aus vorangegangenen gefahrschaffenden Tun


Q:

Was sind Unterlassungsdelikte?

A:

Unterlassungsdelikte sind das Gegenteil zu Begehungsdelikten

Q:

Was besagt das Analogieverbot?

A:

Eine Analogie ist die „Ausdehnung eines Rechtssatzes auf einen im Gesetz nicht geregelten oder vom Gesetzeswortlaut nicht mehr erfassten Fall“. Dabei ist zu beachten, dass das Verbot nur für Analogien zum Nachteil des Beteiligten gilt. Zu seinen Gunsten sind sie erlaubt.

Das strafrechtliche Analogieverbot ist für Deutschland in Art. 103 Abs. 2 GG und in § 1 StGB festgelegt: »Eine Tat kann nur bestraft werden, wenn die Strafbarkeit gesetzlich bestimmt war, bevor die Tat begangen wurde«.

Q:

Was besagt § 23 StGB?

A:

...Strafbarkeit des Versuchs


SR

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang SR an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Für deinen Studiengang SR an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten SR Kurse im gesamten StudySmarter Universum

SRM

Fachhochschule Münster

Zum Kurs
SR - AT

Universität Potsdam

Zum Kurs
SRT

Fachhochschule Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden SR
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen SR