Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Erläutern Sie den Kern von Bourdieus Kritik am Bildungssystem

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Warum ermöglicht schulische Bildung nicht gleiche Chancen für alle Kinder?

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Was meint Bourdieu mit „schulischem Wissen“ und wie trägt es zur fehlenden Chancengleichheit bei?

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Ist Bourdieus Kritik am Bildungssystem heute noch aktuell und inwiefern? ▪

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Welche Arten sozialer Systeme unterscheidet Luhmann? Geben Sie pro Art des sozialen Systems Beispiele.

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Welche Probleme lösen in der Luhmann‘schen Theorie sozialer Systeme die Verbreitungsmedien und die Erfolgsmedien der Kommunikation?

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Weber, soziale Beziehung, Chance.

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Weber: Bestimmgründe überlagern:

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Durkheim: mechanische/organische Solidarität

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Wie gestaltet sich Luhmann zufolge die Beziehung zwischen den einzelnen Funktionssystemen und wie wird dadurch die moderne Gesellschaft integriert?

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

In Bourdieus Feldtheorie haben soziale Felder autonome und heteronome Pole. Was ist jeweils damit gemeint? Geben Sie für den autonomen und den heteronomen Pol eines Feldes jeweils ein Beispiel.

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Bourdieu zufolge hat jedes Feld seine eigene „Kapitalsorte“. Erläutern Sie diesen Begriff und geben Sie Beispiele für unterschiedliche Kapitalsorten

Kommilitonen im Kurs Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Soziologie

Erläutern Sie den Kern von Bourdieus Kritik am Bildungssystem
Manchen Feldern fehlt es an Autonomie, weil sie von anderen Felder beherrscht werden ▪ die Abhängigkeit von Schichtung ▪ Das Bildungssystem diskriminiert konsequent gegen bildungsferne Schichten ▪ In den Schulen werden Inhalte unterrichtet, die es Mittelschichts- und Oberschichtskindern viel leichter machen, die schulische Laufbahn erfolgreich zu absolvieren ▪ Bildung erschwert sozialen Aufstieg obwohl sie ihn erleichtern sollte!

Soziologie

Warum ermöglicht schulische Bildung nicht gleiche Chancen für alle Kinder?
Kinder aus gebildeten Familien bringen schon Wissen mit, das Kindern aus bildungsfernen Familien erst beigebracht werden muss ▪ V.a. Hochkultur: Romane, klassische Musik, „korrekte Sprache“ ▪ Für bildungsferne Kinder ist das oft eine neue, fremde Welt, für Kinder aus gebildeten Familien bekannte Inhalte ▪ Kinder aus gebildeten Familien drücken sich gewählter aus und eignen sich neues Wissen leichter an ▪ Es gelten zwar gleiche Chancen für alle, aber in einem Rennen, in dem die Kinder aus gebildeten Familien einen Vorsprung haben

Soziologie

Was meint Bourdieu mit „schulischem Wissen“ und wie trägt es zur fehlenden Chancengleichheit bei?
Der Vorsprung, den Kinder aus gebildeten Familien in der Schule habe, entsteht nicht nur durch mitgebrachtes Wissen, sondern auch durch Umgang mit Wissen ▪ Schulen vermitteln genau die Art von Wissen, die Kindern aus gebildeten Familien auch in ihrer Freizeit beigebracht wird ▪ Interessenloses Interesse : in den Schulen wird abstraktes Wissen gelehrt, das oft keinen praktischen Wert hat ! Bildung als Selbstzweck ▪ In bildungsfernen Familien ist das ein unbekannter Wert: hier geht es um praktische Fähigkeiten („was bringt das konkret“) ! praktisches Wissen wird in den höheren Schulen aber nicht unterrichtet

Soziologie

Ist Bourdieus Kritik am Bildungssystem heute noch aktuell und inwiefern? ▪
Bourdieus Analyse ist noch immer aktuell ▪ Immer mehr bildungsferne Menschen machen Abitur, aber damit bekommt man keine guten Jobs mehr ▪ Immer mehr bildungsferne Menschen studieren, aber viele Studienrichtungen ermöglichen kaum noch sozialen Aufstieg ▪ Entwertung der Bildungstitel ▪ Tragische Entwicklung: sobald sich ein Bildungsweg für bildungsferne Menschen öffnet, zählt er nicht mehr als elitäre Bildung und verliert an Wert

Soziologie

Welche Arten sozialer Systeme unterscheidet Luhmann? Geben Sie pro Art des sozialen Systems Beispiele.
Interaktionen (face-to-face- Interaktionen, Gespräche) ▪ Organisationen (Wirtschaftsbetriebe, Universitäten, staatliche Verwaltungsapparate) ▪ Funktionssysteme (Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Kunst, )

Soziologie

Welche Probleme lösen in der Luhmann‘schen Theorie sozialer Systeme die Verbreitungsmedien und die Erfolgsmedien der Kommunikation?
Problem : Erreichbarkeit von Adressaten (wie erreicht man viele Menschen?) ▪ Lösung : Verbreitungsmedien der Kommunikation (Schrift, Buchdruck, elektronische Verbreitungsmedien). ▪ Problem : Unwahrscheinlichkeit der Annahme (wie erreicht man die Beteiligung an schwer zu verstehenden Zusammenhängen?) ▪ Lösung : Erfolgsmedien der Komm. (=„ symbolisch generalisierte Kommunikationsmedien“ wie Geld, Macht, Wahrheit, Recht, religiöser Glaube etc.).

Soziologie

Weber, soziale Beziehung, Chance.
soziale Beziehung kann bestehen, wenn man sich nicht immer sieht. sonst würde jede Beziehung auseinander gehen, wenn man sich nichtmehr sieht.

Soziologie

Weber: Bestimmgründe überlagern:
spendet, weil es seine religiöse Pflicht ist (wertrational), mehr ansehen (zweckrational) Gewohnheit (traditional) macht ihm freunde (affekthell)

Soziologie

Durkheim: mechanische/organische Solidarität
Hoch arbeitsteilige Gesellschaften werden durch organische Solidarität integriert

Soziologie

Wie gestaltet sich Luhmann zufolge die Beziehung zwischen den einzelnen Funktionssystemen und wie wird dadurch die moderne Gesellschaft integriert?
Die verschiedenen Funktionssysteme sind durch Beziehungen der Leistungsabhängigkeit „strukturell gekoppelt“. ▪ Die Abhängigkeit jedes Funktionssystems von den Leistungen anderer Funktionssysteme beschränkt dessen Entwicklungsmöglichkeiten und sorgt insofern für die „Integration“ der modernen Gesellschaft.

Soziologie

In Bourdieus Feldtheorie haben soziale Felder autonome und heteronome Pole. Was ist jeweils damit gemeint? Geben Sie für den autonomen und den heteronomen Pol eines Feldes jeweils ein Beispiel.
Autonom ist der Teil eines Feldes, der sich von externen Zugriffen besonders gut unabhängig machen kann ! hier gelten nur feldinterne Regeln ▪ Heteronom ist der Teil eines Feldes, wo feldexterne Kriterien berücksichtigt werden ! hier gelten auch feldexterne Regeln ▪ Kunst: autonomer Pol = abstrakte moderne Kunst (für Laien unverständlich, nur Experten haben Zugang); heteronomer Pol: kommerzialisierte Kunst (Schlager, Pop, Kunsthandwerk...)

Soziologie

Bourdieu zufolge hat jedes Feld seine eigene „Kapitalsorte“. Erläutern Sie diesen Begriff und geben Sie Beispiele für unterschiedliche Kapitalsorten
Jedes Feld hat seine spezifische Kapitalsorte ▪ Bourdieu geht also von einer Pluralität der feldspezifischen Kapitalsorten aus ▪ Es gibt daher nicht nur ökonomisches Kapital (Reichtum), sondern auch zum Beispiel: ▪ Wissenschaftliches Kapital (Publikationen in guten Fachzeitschriften), künstlerisches Kapital (sichtbare Ausstellungen in Institutionen der Hochkultur), politisches Kapital (viele gewonnene Wahlen) ▪ Die Ausdifferenzierung von unterschiedlichen Feldern und Kapitalsorten führt zu Brechung der Übertragbarkeit von einer Kapitalsorte in die andere

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Übersichtsseite

Verwaltung in der Gesellschaft

Grundlagen der öffentlichen Finanzwirtschaft

jurs Methoden Fragen

wirtschaftlches Arbeiten

Sozialpädagogik

Recht Klausur

Modul 2: Sozialpsychologie

Modul 1: Verwaltungswisenschaft

Modul 5: VWL

Modul 2: Juristische Methoden

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Soziologie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login