Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Produzentenrente

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Markteffizienz

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Markteffizienz

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Bestimmungsfaktoren der Nettowohlfahrtsverluste

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Wohlfahrtsverluste und Steuerauf-
kommen bei steigenden Steuersätzen

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Die Kosten der Produktion

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Gesamterlöse, Gesamtkosten und
Gewinne

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Kosten als Opportunitätskosten

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Wirtschaftlicher Gewinn und buchhalterischer Gewinn

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

PRODUKTION UND KOSTEN

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Die Produktionsfunktion und
Gesamtkostenkurve

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Verschiedene Arten von Kosten

Kommilitonen im Kurs Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Modul 5: VWL

Produzentenrente

= Verkaufspreis - Produktionskosten

- misst den Nutzen eines
Verkäufers aus seiner Teilnahme am
Marktgeschehen

- enge Beziehung zur Angebotskurve

- Fläche unter Preis und über A-kurve = Produzentenüberschuss

Modul 5: VWL

Markteffizienz

Mit Hilfe von Konsumenten- und
Produzentenüberschuss kann die folgende
Frage beantwortet werden:
– Ist die Allokation (Verteilung) von Ressourcen durch Märkte in irgendeiner Weise wünschenswert?


Die Ressourcenallokation ist effizient, wenn die
größtmögliche Gesamtrente aller Mitglieder
erzielt wird.


-> Konsumentenüberschuss + Produzentenüberschuss = Gesamtrente

oder 

Gesamtrente = Güterwert für Käufer - Kosten der Verkäufer

Modul 5: VWL

Markteffizienz

Drei Einsichten über Marktergebnisse:

- Freie Märkte teilen das Güterangebot jenen Käufern
zu, die es – gemessen an der Zahlungsbereitschaft am höchsten bewerten


- Freie Märkte teilen die Güternachfrage jenen
Verkäufern zu, welche die Güter zu den geringsten
Kosten produzieren können.


Marktgleichwichte = effiziente Allokation (Verteilung) von Ressourcen

Freie Märkte führen zur Produktion jener
Gütermenge mit einem Maximum an Produzenten-
und Konsumentenrente.

Modul 5: VWL

Bestimmungsfaktoren der Nettowohlfahrtsverluste

Je größer die Elastizitäten von Angebot und
Nachfrage sind, desto größer sind die
Nettowohlfahrtsverluste.
– Ein große Preiselastizität bedeutet, dass
sich eine Steuer stark auf die gehandelte
Gütermenge auswirkt.
– Entsprechend groß ist der Einfluss auf die
Nettowohlfahrt.
Mit jeder Erhöhung des Steuersatzes steigt der
Nettowohlfahrtsverlust stärker als die
Steuereinnahmen.

Modul 5: VWL

Wohlfahrtsverluste und Steuerauf-
kommen bei steigenden Steuersätzen

Mit steigendem Steuersatz steigt der
Nettowohlfahrtsverlust rapide an.
Bei niedrigen Steuersätzen sind die
Steueraufkommen gering.
Steigende Steuersätze führen zu steigenden
Steuereinnahmen.
Ab einem gewissen Steuersatz sinkt die
gehandelte Menge so stark, dass die
Steuereinnahmen zu sinken beginnen.

Modul 5: VWL

Die Kosten der Produktion

Grundlagen

Nach dem Gesetz des Angebots:
– produzieren und verkaufen Unternehmen
mit steigenden Preisen mehr.
– Dies bedeutet, dass die Angebotskurve
positiv geneigt ist.
Das Ziel eines Unternehmens ist, seine Profite
zu maximieren.

Modul 5: VWL

Gesamterlöse, Gesamtkosten und
Gewinne

Gesamterlös
– Geldbetrag, den eine Unternehmung für
den Verkauf ihrer Produkte erhält
(Umsatz).
Gesamtkosten
– Der Marktwert der Inputs (mengenmäßige Einsatz von Produktionsfaktoren im Betrieb ), die ein Unternehmen für die Produktion verwendet hat.
Gewinn
– Gesamterlös - Gesamtkosten.

Modul 5: VWL

Kosten als Opportunitätskosten

Die Produktionskosten eines Unternehmens
entsprechen allen Opportunitätskosten, die bei der
Produktion seines Outputs (Ergebnis von Input) anfallen.
Explizite und implizite Kosten
– Die Kosten eines Unternehmens können explizit
in Erscheinung treten oder implizit vorhanden
sein.
• Explizite Kosten: Die tatsächlich anfallenden, sich in Geldströmen ausdrückenden, buchhalterisch erfassten Kosten der Produktion (Einkäufe von Produktionsfaktoren)
• Implizite Kosten: Die fiktiven Kosten der Produktion, die buchhalterisch nicht erfasst werden (die Arbeitsleistung des Unternehmers, die entgangene Verzinsung des eingesetzten Eigenkapitals des Unternehmers usw 

Modul 5: VWL

Wirtschaftlicher Gewinn und buchhalterischer Gewinn

wirtschaftlicher Gewinn = Gesamterlöse - gesamte Opportunitätskosten (Verzichtskosten durch entgangenen Nutzen) der Produktion

Opportunitätskosten  sowohl explizite als auch implizite Kosten


buchhalterische Gewinne = Gesamterlös - explizite Kosten -> größer als wirtschaftlicher Gewinn

Modul 5: VWL

PRODUKTION UND KOSTEN

Produktionsfunktion:  zeigt den Zusammenhang
zwischen der Produktionsmenge eines Gutes und den dafür verwendeten Faktoreinsätzen


Grenzprodukt: zusätzlicher
Output, den man durch einen zusätzlichen Einsatz
einer Einheit eines Inputfaktors erzielt


abnehmendes Grenzprodukt: zusätzliche Einheiten eines Inputfaktors erzeugen immer weniger Output

Modul 5: VWL

Die Produktionsfunktion und
Gesamtkostenkurve

Fallendes Grenzprodukt
– Die Neigung der Produktionsfunktion misst das
Grenzprodukt eines Inputfaktors, wie beispielsweise Arbeit.
– Wenn das Grenzprodukt fällt, dann wird die
Produktionsfunktion flacher.
Produktionsfunktion und Gesamtkostenkurve sind eng verknüpft.
Ein fallendes Grenzprodukt bedeutet, dass die
Produktionskosten mit steigendem Output zunehmen (wenn mehr und ineffizientere Inputfaktoren eingesetzt werden).


Die Gesamtkostenkurve zeigt diesen Zusammenhang zwischen der Produktionsmenge und den Gesamtkosten.

Modul 5: VWL

Verschiedene Arten von Kosten

Fixe Kosten: ändern sich nicht mit der Produktionsmenge, fallen immer an


Variable Kosten: ändern sich mit der Produktionsmenge


Durchschnittskosten:

- DFK = durchschn. fixe Kosten 

-> fixe Kosten / Menge

- DVK = durchschn. variable Kosten

-> variable Kosten / Menge

- DK = durchschn. Gesamtkosten

-> Gesamtkosten / Menge


DK = DFK + DVK


Grenzkosten= marginale Kosten = Zunahme der Gesamtkosten + zusätzliche Menge, z.B. Kekse von 50 auf 60 -> 10

GK = Änderung Gesamtkosten / Änderung Menge

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Übersichtsseite

1.Modul

Modul 5

Modul 2

Modul 6

Modul 4

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Modul 5: VWL an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login