Grundlagen Strafrecht an der Hochschule Für Wirtschaft Und Recht Berlin | Karteikarten & Zusammenfassungen

Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Objektiver Zurechnungszusammenhang

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Kausalität

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

§223 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Qualifikation 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Was ist ein Tätigkeitsdelikt?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

echte Unterlassungsdelikte

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Unechte Unterlassungsdelikte
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Was ist Analogie im Strafrecht?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

abstrakter Gefährdungsdelikt

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Subsumtion

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Dauerdelikt
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Verbechensaufbau

Kommilitonen im Kurs Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin auf StudySmarter:

Grundlagen Strafrecht

Objektiver Zurechnungszusammenhang
Objektiv zurechnenbar ist ein Erfolg dann, wenn der Täter eine rechtlich relevante Gefahr geschaffen hat, die sich im tatbestandsmäßigen Erfolg realisiert. 

Grundlagen Strafrecht

Kausalität
Zusammenhang zwischen Handlung des Täters und Taterfolg

Grundlagen Strafrecht

§223 
Körperverletzung .
• Üble unangemessene Behandlung, die das körperliche Wohlbefinden oder körperliche Unversehrtheit  nicht unerheblich beeinträchtigt. (unerheblich wäre z.B. kurzes Zusammenstoßen auf dem Gehweg o.ä.)
• an der Gesundheit schädigen. (Pathologisch- Körper innen und außen also Verletzungen aller Art)

Grundlagen Strafrecht

Qualifikation 
Kommt u.a. bei gef. Körperverletzung §224 in Betracht. Kommt bei   einer besonderen Schwere einer Tat.
Bsp: Grundtatbestand Körperverletzung §223 + zusätzliche Voraussetzungen §224 .
= gef. KV.
Qualifikation hat höheres Strafmaß als Grundtatbestand.

Grundlagen Strafrecht

Was ist ein Tätigkeitsdelikt?
Die Tätigkeit einer bestimmten Sache ist strafbar. Also alleine das Tun egal mit welchen Folgen. 
Beispiel: Falschaussage. §153 StGB

Grundlagen Strafrecht

echte Unterlassungsdelikte
Strafbare Unterlassung.
 Beispiel : nicht Handeln -> unterlassene Hilfeleistung §323 c StGB

Grundlagen Strafrecht

Unechte Unterlassungsdelikte
Eine Person ist Garantensteller weil sie wissentlich Lage herbeigeführt hat und somit noch mehr die Verpflichtung hat  zu helfen.
Beispiel: U Bahn treter . Hat Frau Treppe runter getreten, und ist an ihr vorbei gegangen als sie verletzt da lag. (siehe §13 StGB)

Grundlagen Strafrecht

Was ist Analogie im Strafrecht?
Analogie (EMRK) bedeutet bei einem Fall, der nicht in der Norm des  StGB erfasst ist, einen Fall aus der Vergangenheit heranzuziehen als Beispiel, um ein Maß für den Prozess und die Straffestlegung zu haben.

Grundlagen Strafrecht

abstrakter Gefährdungsdelikt
Es liegt eine potenzielle Gefährdung ( für Unbeteiligte) vor, bei der Tat.  (also irgendwo auch gleichzeitig  Tätigkeitsdelikt).

Grundlagen Strafrecht

Subsumtion
Methodik der strafrechtl. Falllösung.
•Obersatz
•Untersatz
•Schluss

Grundlagen Strafrecht

Dauerdelikt
Eine Tat die durchgeführt wird über einen längeren Zeitraum, bevor sie dann aufgedeckt wird.
Beispiel : Fahren ohne Fahrerlaubnis - beginnt bei anfahren, endet bei Polizeimaßnahme/ Stopp durch Polizei.

Grundlagen Strafrecht

Verbechensaufbau
Prüfungsreihenfolge: 
1. Tatbestand -> obj. +subj. 
2. Rechtswidrigkeit
3. Schuld

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Übersichtsseite

Polizei- und Ordnungsrecht

Verkehrsrecht

StPO

Soziologie

Strafverfahrensrecht StPO

Wichtige Definitionen Polizei

POR

Soziologie

Strafrecht an der

Universität des Saarlandes

Grundlagen Recht an der

Hochschule Macromedia

Grundlagen Recht an der

Hochschule Konstanz

Grundlagen Recht an der

Hochschule Furtwangen

Grundlagen Recht an der

Hochschule RheinMain

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Grundlagen Strafrecht an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen Strafrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards