Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Fertigungstechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Fertigungstechnik Kurs an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes zu.

TESTE DEIN WISSEN
Skizzieren und erklären Sie das Prinzip des Innendruckumformens. Welche Vor- und Nachteile weist es auf? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- geöffnetes Werkzeug 
- Rohr 
- geschlossenes Werkzeug/ gegenhalten 
- Stempel 
- Druckflüssigkeit 
- umgeformtes T- Stück 

Vorteil
- Herstellung schwierig geformter Werkstücke am Stück möglich 
- hohe Steifigkeit und Dauerfestigkeit 
- Kaltverfestigung 
- Hohe Form-/Maß- und Wiederholungsgenauigkeit 

Nachteil:
- Verhältnismäßig lange Fertigungszeit
- Hohe Anlagenkosten -> nur Serienfertigung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Skizzieren und erklären Sie das Prinzip der hydromechanischen Tiefziehung. Welche Vor- und Nachteile weist es auf? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Blech 
- Stempel
- Niederhalter
- Dichtung
- Wasserkasten 
- Ziehring
- Spaltdrossel 

Beim HMT erhält das Umformblech die Form des Ziehstempfels. Diese Blech wird mit Niederhaltern befestigt. Der Raum unterhalb des Bleches wird mit Druck, mit Druckflüssigkeit gefüllt wodurch sich das Blech an den Stemepel gepresst wird und seine Form erhält. 

Vorteil:
- Keine Faltenbildung 2. Art 
- bessere Oberfläche 
- Änderung der Blechdicke an den Bodenradien gering
- Erreichbares Ziehverhätlnis größer 
- geringe Fertigungskosten

Nachteil
- Hohe Anlagenkosten
- Hoher Regelaufwand für Drucksteuerung 
- Höhere Presskraft nötig 
- Mehraufwand durch anschließende Werkstückreinigung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Skizzieren und beschriften Sie ein einfaches Werkzeug zum Scherschneiden! 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- 2 x Werkzeug 
- Schneidspalt 
- Schneidkeil 
- Schneiden
- Werkstück 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lassen sich größere Ziehverhältnisse erreichen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durch mehrfaches Stückweise ziehen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Skizzieren Sie den Ablauf beim Walzprofilieren. Erklären Sie anhand eines einfachen Stadienplans. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beim Walzprofilieren werden Blechbänder mit Hilfe von mehreren, hintereinander angeordneten, rotierenden Walzen Zu Profilen geformt. Die Umformung erfolgt kontinuiehrlich. Eine Blechdickenänderung wird nicht beabsichtigt.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie kommt es zu Bodenreißern?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Zu großes Ziehverhältnis 
- Zugfestigkeit des Materials zu gering 
- Niederhalter zu fest 
- Zuschnitt zu groß 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie die Verfahrengrenze beim Tiefziehen ( Diagramm) und warum es ein maximales Ziehverhältnis gibt? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- y- Achse = Niederhaltekraft 
- X- Achse = Ziehverhältnis 
- Schnittpunkt = ß max 
- obere Grenze = Bodenreißer
- untere Steigung= Faltenbildung 

Grenzverhältnis ß max  = 
Platinendurchmesser D 0 / Stempeldurchmesser D st 

Wird das maximale Ziehverhältnis überschritten, überschreitet man die Reißfestigkeit des Werkstoffs. Ab einem gewissen Punkt muss der Niederhalter so fest greifen um Bodenreißer zu vermeiden, dass er den Flansch festhält und man Streckzieht, wodurch das Material reißt. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Grenzziehverhältnis?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
ß max = maximales mögliches Verhältnis D 0/D st
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie kommt es zur Faltenbildung beim Tiefziehen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Art: 
- zwischen Matrize und Niederhalter, zu geringe Niederhaltekraft

2. Art: 
- in der freien Umformzone, Blech hat zu wenig Formschlüssige Unterstützung in dieser Zone 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Skizzieren und erläutern Sie das Prinzip des 

a) Tiefziehen von Blechen 

b) Streckziehen von Blechen 

Nehmen sie dabei Bezug auf Spannungszustand, Umformzone und Bleckdicke.
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Tiefziehen:
Tiefziehen ist Zugdruckformen eines Bleches zu einem Höhlkörper ohne dabei die Blechdicke wesentlich zu verändern. Dabei drückt ein Stempel gegen das Blech und zieht es dabei in die gewünschte Form. Die Umformung erfolgt in Form einer Stauchung an den Randzonen und eine Streckung im zylindrischen Bereich. 

- Stempel
- Blech
- Niederhalter 
- Matrize 
- Platine 

Streckziehen von Blechen:
Beim Streckziehen wird das fest eingespannte Blech mit einem Druckstempel umgeformt. Ein hydraulikzylinder drückt den Formstempel langsam in das Blech, welches sich an diesen anschmiegt. Das Blech wird unter Zugspannung über den Formstempel gestreckt. Die Umformungszone befindet sich im Zentrum des Bleches. 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was beschreibt der R- Wert ( beide Werte, sowie alles Formeln) bei einem Blech? Welche Werte sind qualitativ für´s Tiefziehen günstig? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
R- Wert = senkrechte Anisotropie 
 ^R- Wert= ebene Anisotropie

Ermittlung: 
R= psi b / psi s = ln b1/b0 / ln S1/S0 

R- Wert beschreibt Verhältnis Blechbreite zu Blechdicke nach der Umformung 

(Mittelwert) Rm = 1/4 ( R- längs + R- quer + 2R-diagonal) 
-> Fürs Tiefziehen möglichst hoher Wert 

^R = 1/2 ( R- längs+ R- quer - 2R- diagonal) 
-> Fürs Tiefziehen möglichst kleiner Wert 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Zipfelbildung beim Tiefziehen und wie hängt sie mit dem R-Werten zusammen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Durch die Anisotropie besitzt das Blech in Walzrichtung einen höheren Widerstand gegen Verformung als unter einem Winkel von 45°. Deshalb bleiben in Walzrichtung und in 90° Richtung, Zipfel stehen. 

Je größer die ebene Anisotropie, desto größer die Zipfelbildung. 


(Anisotropie = ungleiche Richtung) 
Lösung ausblenden
  • 14228 Karteikarten
  • 486 Studierende
  • 37 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Fertigungstechnik Kurs an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Skizzieren und erklären Sie das Prinzip des Innendruckumformens. Welche Vor- und Nachteile weist es auf? 
A:
- geöffnetes Werkzeug 
- Rohr 
- geschlossenes Werkzeug/ gegenhalten 
- Stempel 
- Druckflüssigkeit 
- umgeformtes T- Stück 

Vorteil
- Herstellung schwierig geformter Werkstücke am Stück möglich 
- hohe Steifigkeit und Dauerfestigkeit 
- Kaltverfestigung 
- Hohe Form-/Maß- und Wiederholungsgenauigkeit 

Nachteil:
- Verhältnismäßig lange Fertigungszeit
- Hohe Anlagenkosten -> nur Serienfertigung 
Q:
Skizzieren und erklären Sie das Prinzip der hydromechanischen Tiefziehung. Welche Vor- und Nachteile weist es auf? 
A:
- Blech 
- Stempel
- Niederhalter
- Dichtung
- Wasserkasten 
- Ziehring
- Spaltdrossel 

Beim HMT erhält das Umformblech die Form des Ziehstempfels. Diese Blech wird mit Niederhaltern befestigt. Der Raum unterhalb des Bleches wird mit Druck, mit Druckflüssigkeit gefüllt wodurch sich das Blech an den Stemepel gepresst wird und seine Form erhält. 

Vorteil:
- Keine Faltenbildung 2. Art 
- bessere Oberfläche 
- Änderung der Blechdicke an den Bodenradien gering
- Erreichbares Ziehverhätlnis größer 
- geringe Fertigungskosten

Nachteil
- Hohe Anlagenkosten
- Hoher Regelaufwand für Drucksteuerung 
- Höhere Presskraft nötig 
- Mehraufwand durch anschließende Werkstückreinigung 
Q:
Skizzieren und beschriften Sie ein einfaches Werkzeug zum Scherschneiden! 
A:
- 2 x Werkzeug 
- Schneidspalt 
- Schneidkeil 
- Schneiden
- Werkstück 
Q:
Wie lassen sich größere Ziehverhältnisse erreichen? 
A:
Durch mehrfaches Stückweise ziehen.
Q:
Skizzieren Sie den Ablauf beim Walzprofilieren. Erklären Sie anhand eines einfachen Stadienplans. 
A:
Beim Walzprofilieren werden Blechbänder mit Hilfe von mehreren, hintereinander angeordneten, rotierenden Walzen Zu Profilen geformt. Die Umformung erfolgt kontinuiehrlich. Eine Blechdickenänderung wird nicht beabsichtigt.


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie kommt es zu Bodenreißern?
A:
- Zu großes Ziehverhältnis 
- Zugfestigkeit des Materials zu gering 
- Niederhalter zu fest 
- Zuschnitt zu groß 
Q:
Erläutern Sie die Verfahrengrenze beim Tiefziehen ( Diagramm) und warum es ein maximales Ziehverhältnis gibt? 
A:
- y- Achse = Niederhaltekraft 
- X- Achse = Ziehverhältnis 
- Schnittpunkt = ß max 
- obere Grenze = Bodenreißer
- untere Steigung= Faltenbildung 

Grenzverhältnis ß max  = 
Platinendurchmesser D 0 / Stempeldurchmesser D st 

Wird das maximale Ziehverhältnis überschritten, überschreitet man die Reißfestigkeit des Werkstoffs. Ab einem gewissen Punkt muss der Niederhalter so fest greifen um Bodenreißer zu vermeiden, dass er den Flansch festhält und man Streckzieht, wodurch das Material reißt. 
Q:
Was ist das Grenzziehverhältnis?
A:
ß max = maximales mögliches Verhältnis D 0/D st
Q:
Wie kommt es zur Faltenbildung beim Tiefziehen?
A:
1. Art: 
- zwischen Matrize und Niederhalter, zu geringe Niederhaltekraft

2. Art: 
- in der freien Umformzone, Blech hat zu wenig Formschlüssige Unterstützung in dieser Zone 
Q:
Skizzieren und erläutern Sie das Prinzip des 

a) Tiefziehen von Blechen 

b) Streckziehen von Blechen 

Nehmen sie dabei Bezug auf Spannungszustand, Umformzone und Bleckdicke.
A:
Tiefziehen:
Tiefziehen ist Zugdruckformen eines Bleches zu einem Höhlkörper ohne dabei die Blechdicke wesentlich zu verändern. Dabei drückt ein Stempel gegen das Blech und zieht es dabei in die gewünschte Form. Die Umformung erfolgt in Form einer Stauchung an den Randzonen und eine Streckung im zylindrischen Bereich. 

- Stempel
- Blech
- Niederhalter 
- Matrize 
- Platine 

Streckziehen von Blechen:
Beim Streckziehen wird das fest eingespannte Blech mit einem Druckstempel umgeformt. Ein hydraulikzylinder drückt den Formstempel langsam in das Blech, welches sich an diesen anschmiegt. Das Blech wird unter Zugspannung über den Formstempel gestreckt. Die Umformungszone befindet sich im Zentrum des Bleches. 


Q:
Was beschreibt der R- Wert ( beide Werte, sowie alles Formeln) bei einem Blech? Welche Werte sind qualitativ für´s Tiefziehen günstig? 
A:
R- Wert = senkrechte Anisotropie 
 ^R- Wert= ebene Anisotropie

Ermittlung: 
R= psi b / psi s = ln b1/b0 / ln S1/S0 

R- Wert beschreibt Verhältnis Blechbreite zu Blechdicke nach der Umformung 

(Mittelwert) Rm = 1/4 ( R- längs + R- quer + 2R-diagonal) 
-> Fürs Tiefziehen möglichst hoher Wert 

^R = 1/2 ( R- längs+ R- quer - 2R- diagonal) 
-> Fürs Tiefziehen möglichst kleiner Wert 
Q:
Was ist Zipfelbildung beim Tiefziehen und wie hängt sie mit dem R-Werten zusammen?
A:
Durch die Anisotropie besitzt das Blech in Walzrichtung einen höheren Widerstand gegen Verformung als unter einem Winkel von 45°. Deshalb bleiben in Walzrichtung und in 90° Richtung, Zipfel stehen. 

Je größer die ebene Anisotropie, desto größer die Zipfelbildung. 


(Anisotropie = ungleiche Richtung) 
Fertigungstechnik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Fertigungstechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Für deinen Studiengang Fertigungstechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Fertigungstechnik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fertigungstechnik 2

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Fertigungstechnik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Fertigungstechnik