Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Beschaffungslogistik und Vertrieb technischer Produkte an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Beschaffungslogistik und Vertrieb technischer Produkte Kurs an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes zu.

TESTE DEIN WISSEN
Instrumente im Vertriebscontrolling 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Frühwarnsysteme
2. Audits
3. Kennzahlen und Kennzahlensysteme 
4. Wettbewerbsvergleich 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Geschäftstypen existieren im technischen Vertrieb und wie lassen sich diese unterscheiden? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterschied Anhang Marketing und Anbieterperspektive ( Quasirente)

1. Integrationsgeschäft 
Fokus auf Kaufverbünde bei Einzelkunden, QR auf beiden Seiten 

2. Produktgeschäft 
Fokus auf anonymer Markt und Einzeltranaktionen ( Keine QR) 

3. Projektgeschäft 
Fokus auf Einzeltransaktionen und Einzelkunden
Keine Nachfrager QR, AnbieterQR 

4. Systemgeschäft 
Fokus auf Kaufverbünde im anonymen Markt, Nachfrager QR, Keine Anbieter QR 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist unter Vertrieb technischer Produkte zu verstehen? Welche Aufgaben und Eigenarten besitzt der technische Vertrieb?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der technische Vertrieb umfasst sämtliche Vermarktungs, - und Managmentaufgaben, die notwendig sind, um mehr oder weniger erklärungsbedürftige technisch geprägte Produkte, Güter, Dienstleistungen und/oder Systeme insbesondere im B2B - Umfeld abzusetzen.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist unter B2B-Marketing zu verstehen? Wie unterscheidet es sich vom Konsumgütermarketing? Welche Besonderheiten weisen Transaktionen auf B2B-Märkten auf?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Business- to- Business
= Handel zwischen zwei GeschäftsEinheiten 

Konsummarketing
= Marktransaktionen bei denen der Kunde der Letztkonsument ist 

Industriemarketing 
= Transaktionen bei denen der Unternehmer/ Organisation mit der beschafften Leistung, weitere Leistungen erstellen. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verkaufszyklus 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Akquisitionsphase
2. Vorvertragsphase
3. Entscheidungs-/Abschlussphase
4. Nachvertragsabschlussphase 
5. Betreuungsphase nach Auftragsabwicklung
6. Wiedereinstiegsphase
7. Beendigung des Verkaufszyklus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Projektgeschäft 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fokussierung auf Einzeltransaktionen für Einzelkunden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Integrationsgeschäft
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fokussierung von Kaufverbünden bei Einzelkunden 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Produktgeschäft 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Entwicklung und Produktion geht der Vermarktung voraus, Fokus liegt auf Einzeltransaktion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Systemgeschäft
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fokussierung von Kaufverbünden on anonymen Märkten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Geschäftstypen weisen Eine Ex-Post-Unsicherheit auf?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Integrationsgeschäft 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Def.: Quasirente allgemein 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ertrag auf Kapital, das spezifisch gebunden ist. Im Falle von „sunk costs“ bzw. steigender Spezifität auch ein Indikator für die Verlustgefahr des bereits investierten Kapitals bzw. des Risikos der Abschöpfung der Quasirente durch den nicht-spezifisch gebundenen Transaktionspartner.
 Exit-Option nur über partiellen oder vollständigen Verlust der Quasirente
 Messung von Leistungsmängeln (Beweislast i.A. der geg. Quasirente)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einflussfaktoren 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Vertriebsorganisation des Anbieter
2. Buying Center 
3. Eigenschaften der beschaffenden Organisation
4. Ort des Gefahrenübergangs 
5. Die Konkurrenzlage 
6. Beziehungen der in die Beschaffung involvierten Personen untereinander 
7. Beschaffungsprozesse des kaufenden Unternehmens 
8. Produktivitätsanforderungen für die Herstellung einer Anlage beim Hersteller 
9. Randbedingungen, wie z.B. Normen, Marktlage, Gesetze
10. Namen der Verhandlungspartner 
11. Kauftypen (z.B. Erstkauf) 
Lösung ausblenden
  • 14228 Karteikarten
  • 486 Studierende
  • 37 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Beschaffungslogistik und Vertrieb technischer Produkte Kurs an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Instrumente im Vertriebscontrolling 
A:
1. Frühwarnsysteme
2. Audits
3. Kennzahlen und Kennzahlensysteme 
4. Wettbewerbsvergleich 
Q:
Welche Geschäftstypen existieren im technischen Vertrieb und wie lassen sich diese unterscheiden? 
A:
Unterschied Anhang Marketing und Anbieterperspektive ( Quasirente)

1. Integrationsgeschäft 
Fokus auf Kaufverbünde bei Einzelkunden, QR auf beiden Seiten 

2. Produktgeschäft 
Fokus auf anonymer Markt und Einzeltranaktionen ( Keine QR) 

3. Projektgeschäft 
Fokus auf Einzeltransaktionen und Einzelkunden
Keine Nachfrager QR, AnbieterQR 

4. Systemgeschäft 
Fokus auf Kaufverbünde im anonymen Markt, Nachfrager QR, Keine Anbieter QR 


Q:
Was ist unter Vertrieb technischer Produkte zu verstehen? Welche Aufgaben und Eigenarten besitzt der technische Vertrieb?
A:
Der technische Vertrieb umfasst sämtliche Vermarktungs, - und Managmentaufgaben, die notwendig sind, um mehr oder weniger erklärungsbedürftige technisch geprägte Produkte, Güter, Dienstleistungen und/oder Systeme insbesondere im B2B - Umfeld abzusetzen.


Q:
Was ist unter B2B-Marketing zu verstehen? Wie unterscheidet es sich vom Konsumgütermarketing? Welche Besonderheiten weisen Transaktionen auf B2B-Märkten auf?
A:
Business- to- Business
= Handel zwischen zwei GeschäftsEinheiten 

Konsummarketing
= Marktransaktionen bei denen der Kunde der Letztkonsument ist 

Industriemarketing 
= Transaktionen bei denen der Unternehmer/ Organisation mit der beschafften Leistung, weitere Leistungen erstellen. 

Q:
Verkaufszyklus 
A:
1. Akquisitionsphase
2. Vorvertragsphase
3. Entscheidungs-/Abschlussphase
4. Nachvertragsabschlussphase 
5. Betreuungsphase nach Auftragsabwicklung
6. Wiedereinstiegsphase
7. Beendigung des Verkaufszyklus
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Projektgeschäft 
A:
Fokussierung auf Einzeltransaktionen für Einzelkunden 
Q:
Integrationsgeschäft
A:
Fokussierung von Kaufverbünden bei Einzelkunden 
Q:
Produktgeschäft 
A:
Entwicklung und Produktion geht der Vermarktung voraus, Fokus liegt auf Einzeltransaktion
Q:
Systemgeschäft
A:
Fokussierung von Kaufverbünden on anonymen Märkten 
Q:
Welche Geschäftstypen weisen Eine Ex-Post-Unsicherheit auf?
A:
Integrationsgeschäft 
Q:
Def.: Quasirente allgemein 
A:
Ertrag auf Kapital, das spezifisch gebunden ist. Im Falle von „sunk costs“ bzw. steigender Spezifität auch ein Indikator für die Verlustgefahr des bereits investierten Kapitals bzw. des Risikos der Abschöpfung der Quasirente durch den nicht-spezifisch gebundenen Transaktionspartner.
 Exit-Option nur über partiellen oder vollständigen Verlust der Quasirente
 Messung von Leistungsmängeln (Beweislast i.A. der geg. Quasirente)


Q:
Einflussfaktoren 
A:
1. Vertriebsorganisation des Anbieter
2. Buying Center 
3. Eigenschaften der beschaffenden Organisation
4. Ort des Gefahrenübergangs 
5. Die Konkurrenzlage 
6. Beziehungen der in die Beschaffung involvierten Personen untereinander 
7. Beschaffungsprozesse des kaufenden Unternehmens 
8. Produktivitätsanforderungen für die Herstellung einer Anlage beim Hersteller 
9. Randbedingungen, wie z.B. Normen, Marktlage, Gesetze
10. Namen der Verhandlungspartner 
11. Kauftypen (z.B. Erstkauf) 
Beschaffungslogistik und Vertrieb technischer Produkte

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Beschaffungslogistik und Vertrieb technischer Produkte an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Für deinen Studiengang Beschaffungslogistik und Vertrieb technischer Produkte an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Beschaffungslogistik und Vertrieb technischer Produkte Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Beschaffung, Produktion und Logistik

Hochschule Landshut

Zum Kurs
Logistik, Beschaffung, Produktion

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
Beschaffung, Produktion und Logistik

Fachhochschulstudiengänge der Wiener Wirtschaft

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Beschaffungslogistik und Vertrieb technischer Produkte
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Beschaffungslogistik und Vertrieb technischer Produkte