Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Karteikarten und Zusammenfassungen für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Was sind die Mermale eines LAN-Netzwerks?

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Was ist das Ziel und Problem beim Datenbankentwurf?

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Was meint der Begriff Vollduplex?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Was sind Daten und Datenbanken?

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Datenverwaltung von Dateien und Datenbanken

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Welche Vorteile bieten Datenbanken?

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Was bedeutet Integrität (Konsistenz)?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Erläutern Sie den Begriff Swapping

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Was unterscheidet Hot Backup und Cold Backup?

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

WIe lässt sich die Komplexität eines Algorithmus beschreiben?

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Welche Ebenen hat eine Datenbank?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Was heißt Journaling?

Kommilitonen im Kurs Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin auf StudySmarter:

Informatik

Was sind die Mermale eines LAN-Netzwerks?

  • Beschrämnkte örtliche Ausdehnung
  • Relativ hohe Datenraten
  • Zentrales Netzwerk-Management

Informatik

Was ist das Ziel und Problem beim Datenbankentwurf?

Ziel:

  • Unterstützen des betrieblichen Vorgangs durch Informtionstechnik 

Problem:

  • Chaos der realen Welt muss in ein realitätsnahes vom Computer verarbeitbares Modell umgesetzt werden

Informatik

Was meint der Begriff Vollduplex?

  • Aufteilung in Empfangs- und Senderichtung
  • Datenübertragung bei der die Daten gleichzeitig in beide Richtungen übertragen werden (Hören und Sprechen)
  • Sender = Empfänger

Informatik

Was sind Daten und Datenbanken?

  • Daten sind logisch strukturierte Informationseinheiten
  • Datenbanken dienen der langfristigen und sicheren Aufbewahrung von Daten

Informatik

Datenverwaltung von Dateien und Datenbanken

Dateien
• Datenverwaltung in die Anwendung integriert
• Aufwand bei der Software-Entwicklung
• Datenaustausch zwischen den Anwendungen ist kaum möglich (Verwendung von Standards und
Normen kam möglich)


Datenbank
• Datenbankmanagementsystem (DBMS)
• Speichern, Bearbeiten, Sichten
• Aufruf von Funktionen in der Anwendung
• Standardisierung der Funktionen zusammen mit den industriellen Normen

Informatik

Welche Vorteile bieten Datenbanken?

• Reduktion der Entwicklungskosten der Anwendungen
• flexible Verarbeitung und Darstellung der Daten
• Vermeidung von Redundanzen, Inkonsistenzen, Datenverlust
• Zugriffskontrolle
• Mehrbenutzerbetrieb
• hohe Verfügbarkeit

Informatik

Was bedeutet Integrität (Konsistenz)?

  • Zustand der Daten in welchem sie korrekt, vollständig und widerspruchsfrei sind

Informatik

Erläutern Sie den Begriff Swapping

 

  • Unter Swapping versteht man die Aus-
    und Einlagerung eines kompletten
    Prozesses. (Veraltet)
  • Swapping kommt nur bei
    Betriebssystemen mit direkter
    Speicherverwaltung zum Einsatz.

Informatik

Was unterscheidet Hot Backup und Cold Backup?

Hot Backup:

  • System darf NICHT insgesamt oder teilweise Abgeschaltet werden
  • Daten werden im laufenden Betrieb gesichert
  •  Gefahr dass Datenbestand nicht konsistent ist

Cold Backup:

  • System KANN ganz oder teilweise abgeschaltet werden
  • Daten sind geschlossen und können ohne weiteres gesichert werden
  • Datenbestand immer konsistent

Informatik

WIe lässt sich die Komplexität eines Algorithmus beschreiben?

  • Best Case –die minimale Anzahl der Durchläufe
  • Worst Case –die maximale Anzahl der Durchläufe 
  • Average Case –der Durchschnittswert für die Anzahl der Durchläufe.
  • Komplexitätsklasse –grundsätzlich Angabe durch den Worst Case (Zugrunde liegende Annahme: Man muss mit der längsten Ausführung eines Algorithmus rechnen.)

Informatik

Welche Ebenen hat eine Datenbank?

Anwendungs-Ebene
• Die Daten aus der logischen Ebene, die für bestimmte Benutzer auf bestimmte Art und Weise
sichtbar sein sollen (Views).
Logische Ebene
• Abbildung der realen Welt, Definition und logische Zuordnung der Daten (Tabellen).
Physische Ebene
• Organisation der Daten auf dem Datenträger (Datendateien, Tablespaces, Segmente, Indexes,
Arbeitsspeicher, Prozessor-Prioritäten).

Informatik

Was heißt Journaling?

  • Das Prinzip des Journaling besteht darin, dass alle Änderungen an Meta-Daten der Datei zuerst ineinem besonderen Bereich des Datenträgers beschrieben werden, dem Journal, und dann ausgeführt.
  • Selten werden auch die Änderungen an dem Inhalt der Datei auch gespeichert (Full-Journaling) ― daserlaubt die Datei vollständig wiederherzustellen, nimmt aber viel Zeit und Platz in Anspruch bei jeder Änderung der Datei.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin zu sehen

Singup Image Singup Image

Informatik I an der

Westfälische Hochschule

Informatik I an der

Hochschule Hamm-Lippstadt

Informatik I an der

Hochschule Hamm-Lippstadt

informatik an der

SRH Hochschule Heidelberg

informatik an der

Hochschule Esslingen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Informatik an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards