Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Logistik an der Hochschule für Technik Stuttgart

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Logistik Kurs an der Hochschule für Technik Stuttgart zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was für Auslagerstrategien gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • LIFI (last in - first out)
  • FIFO (First in - First out)
  • HIFO (highest in - first out)
  • FEFO (First Expired - first out)
  • LOFO (lowest in - first out)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wodurch wird die Qualität des Lieferservices bestimmt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lieferzeit
  • Lieferzuverlässigkeit
  • Lieferflexibilität
  • Lieferqualität
  • Informationsbereitschaft
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne außerbetriebliche Transportsysteme

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Straßenverkehr
  • Schienengüterverkehr
  • Binnenschifffahrt
  • Seegütertransport
  • Luftfrachttransport
  • Kombinierter Transport
  • Rohrleitungstransport
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

klassifiziere die Beschaffung von verschiedenen Materialen in der XYZ-Analyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • x-Materialen: fertigungssynchrone Beschaffung
  • y-Materialen: Vorratsbeschaffung
  • z-Materialen: Beschaffung im Bedarfsfall
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre was man unter dem Begriff Lagerreichweite versteht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Lagerreichweite gibt Auskunft über die interne Versorgungssicherheit durch eigene Bestände innerhalb einer Periode

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür ist die Nutzwertanalyse zuständig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ist ein Verfahren zur Bewertung von Handlungsmöglichkeiten, die nicht an Geld gemessen werden. ZB psychische oder ökologische Tatbestände.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was für Logistikkosten gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kosten für Planung, Steuerung, Fertigung, Personaleinsatz
  • Bestandskosten
    • zb Versicherungen
  • Lagerkosten
    • fixer und variabler Teil
  • Transportkosten
  • Handlingkosten
    • zb Verpackungen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Ziele der Beschaffung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kostenminimierung
  • Qualitätssicherheit
  • Erhaltung der Liquidität
    • niedrige Lagerkosten sparen Liquidität in Form von Opportunitätskosten
  • Sicherheitsstreben
  • Umweltorientierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Wertanteil der einzelnen ABC Güter?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • A 70%
  • B 20%
  • C 10%
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Bedarfsarten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Primärbedarf
  • Sekundärbedarf
  • Tertiärbedarf
  • Bruttobedarf
  • Nettobedarf
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Primärbedarf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bezeichnet den Bedarf an verkaufsfähigen Produkten der Unternehmung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Anforderungen des Logistikkonzepts?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Realistik
    • normale Anstrengung und Aufwand
  • Vollständigkeit
    • alle wichtigen Logistikprozesse müssen erfasst werden
  • Konsistenz
    • Logistikprozesse sind aufeinander abgestimmt
  • Durchsetzbarkeit
    • entsprechende Kompetenzen sind vorhanden
  • Transparenz
    • Konzept muss verständlich sein
  • Überprüfbarkeit
    • Kontrollsysteme sollen den logistischen Erfolg festlegen
  • Flexibilität
  • Wirtschaftlichkeit
    • vorgegebene Kosten sollen nicht überschritten werden 


Lösung ausblenden
  • 14408 Karteikarten
  • 600 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Logistik Kurs an der Hochschule für Technik Stuttgart - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was für Auslagerstrategien gibt es?

A:
  • LIFI (last in - first out)
  • FIFO (First in - First out)
  • HIFO (highest in - first out)
  • FEFO (First Expired - first out)
  • LOFO (lowest in - first out)
Q:

wodurch wird die Qualität des Lieferservices bestimmt?

A:
  • Lieferzeit
  • Lieferzuverlässigkeit
  • Lieferflexibilität
  • Lieferqualität
  • Informationsbereitschaft
Q:

Nenne außerbetriebliche Transportsysteme

A:
  • Straßenverkehr
  • Schienengüterverkehr
  • Binnenschifffahrt
  • Seegütertransport
  • Luftfrachttransport
  • Kombinierter Transport
  • Rohrleitungstransport
Q:

klassifiziere die Beschaffung von verschiedenen Materialen in der XYZ-Analyse

A:
  • x-Materialen: fertigungssynchrone Beschaffung
  • y-Materialen: Vorratsbeschaffung
  • z-Materialen: Beschaffung im Bedarfsfall
Q:

Erkläre was man unter dem Begriff Lagerreichweite versteht

A:

Die Lagerreichweite gibt Auskunft über die interne Versorgungssicherheit durch eigene Bestände innerhalb einer Periode

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wofür ist die Nutzwertanalyse zuständig?

A:

ist ein Verfahren zur Bewertung von Handlungsmöglichkeiten, die nicht an Geld gemessen werden. ZB psychische oder ökologische Tatbestände.

Q:

Was für Logistikkosten gibt es?

A:
  • Kosten für Planung, Steuerung, Fertigung, Personaleinsatz
  • Bestandskosten
    • zb Versicherungen
  • Lagerkosten
    • fixer und variabler Teil
  • Transportkosten
  • Handlingkosten
    • zb Verpackungen


Q:

Was sind die Ziele der Beschaffung?

A:
  • Kostenminimierung
  • Qualitätssicherheit
  • Erhaltung der Liquidität
    • niedrige Lagerkosten sparen Liquidität in Form von Opportunitätskosten
  • Sicherheitsstreben
  • Umweltorientierung
Q:

Was ist der Wertanteil der einzelnen ABC Güter?

A:
  • A 70%
  • B 20%
  • C 10%
Q:

Nenne die Bedarfsarten

A:
  • Primärbedarf
  • Sekundärbedarf
  • Tertiärbedarf
  • Bruttobedarf
  • Nettobedarf
Q:

Was versteht man unter Primärbedarf?

A:

bezeichnet den Bedarf an verkaufsfähigen Produkten der Unternehmung

Q:

Was sind die Anforderungen des Logistikkonzepts?

A:
  • Realistik
    • normale Anstrengung und Aufwand
  • Vollständigkeit
    • alle wichtigen Logistikprozesse müssen erfasst werden
  • Konsistenz
    • Logistikprozesse sind aufeinander abgestimmt
  • Durchsetzbarkeit
    • entsprechende Kompetenzen sind vorhanden
  • Transparenz
    • Konzept muss verständlich sein
  • Überprüfbarkeit
    • Kontrollsysteme sollen den logistischen Erfolg festlegen
  • Flexibilität
  • Wirtschaftlichkeit
    • vorgegebene Kosten sollen nicht überschritten werden 


Logistik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Logistik an der Hochschule für Technik Stuttgart

Für deinen Studiengang Logistik an der Hochschule für Technik Stuttgart gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Logistik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Logistik 3

Hochschule RheinMain

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Logistik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Logistik