Definitionen an der Hochschule Für Rechtspflege Schwetzingen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Definitionen an der Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Definitionen Kurs an der Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Sicht des BGH zu fehlendem Erklärungswillen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

WE liegt vor, wenn Erklärender bei Anwendung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt hätte erkennen müssen, dass seine Äußerung nach Treu und Glauben und der geltenden Verkehrssitte als WE aufgefasst werden durfte.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Recht zum Besitz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Recht zum Besitz kann sich aus einer dinglichen oder vertraglichen Berechtigung oder aus einem Zurückbehaltungsrecht ergeben.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Repräsentationsprinzip 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abkömmling schließt dessen Abkömmling aus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Parteiidentität 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Übereinstimmung von Gläubiger und Schuldner im Antrag und Titel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Partei

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine am Verfahren Beteiligte natürliche oder juristische Person §50 ZPO 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bestandteile 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Teile einer Sache, die nach Verkehrsauffassung ihre Selbstständigkeit verloren haben 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zugang 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Zugang liegt vor, wenn die WE so in den Machtbereich des Empfängers gelangt ist, dass üblicherweise die Kenntnisnahme zu erwarten ist §130 Abs. 1 S. 1 BGB 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Genehmigung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Rückwirkend §184 BGB 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sache 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

körperlicher Gegenstand §90 BGB 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nutzungen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Früchte und Gebrauchsvorteile einer Sache §100 BGB 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zubehör

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bewegliche Sache, die dem wirtschaftlichen Zweck der Hauptsache zu dienen bestimmt ist und in einem bestimmten räumlichen Verhältnis zu ihr stehen, ohne Bestandteile der Hauptsache zu sein §97 BGB

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abgabe 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bewusste, willentliche Äußerung der Erklärung durch den Erklärenden in den Rechtsverkehr 

Lösung ausblenden
  • 2934 Karteikarten
  • 117 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Definitionen Kurs an der Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Sicht des BGH zu fehlendem Erklärungswillen

A:

WE liegt vor, wenn Erklärender bei Anwendung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt hätte erkennen müssen, dass seine Äußerung nach Treu und Glauben und der geltenden Verkehrssitte als WE aufgefasst werden durfte.

Q:

Recht zum Besitz

A:

Ein Recht zum Besitz kann sich aus einer dinglichen oder vertraglichen Berechtigung oder aus einem Zurückbehaltungsrecht ergeben.

Q:

Repräsentationsprinzip 

A:

Abkömmling schließt dessen Abkömmling aus

Q:

Parteiidentität 

A:

Übereinstimmung von Gläubiger und Schuldner im Antrag und Titel

Q:

Partei

A:

Eine am Verfahren Beteiligte natürliche oder juristische Person §50 ZPO 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Bestandteile 

A:

Teile einer Sache, die nach Verkehrsauffassung ihre Selbstständigkeit verloren haben 

Q:

Zugang 

A:

Der Zugang liegt vor, wenn die WE so in den Machtbereich des Empfängers gelangt ist, dass üblicherweise die Kenntnisnahme zu erwarten ist §130 Abs. 1 S. 1 BGB 

Q:

Genehmigung 

A:

Rückwirkend §184 BGB 


Q:

Sache 

A:

körperlicher Gegenstand §90 BGB 

Q:

Nutzungen 

A:

Früchte und Gebrauchsvorteile einer Sache §100 BGB 

Q:

Zubehör

A:

Bewegliche Sache, die dem wirtschaftlichen Zweck der Hauptsache zu dienen bestimmt ist und in einem bestimmten räumlichen Verhältnis zu ihr stehen, ohne Bestandteile der Hauptsache zu sein §97 BGB

Q:

Abgabe 

A:

Bewusste, willentliche Äußerung der Erklärung durch den Erklärenden in den Rechtsverkehr 

Definitionen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Definitionen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Definitionen BGB

Universität Bielefeld

Zum Kurs
Definition

Universität Klagenfurt

Zum Kurs
HPol_BB_Definitionen

Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Zum Kurs
StPR Definitionen

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Definitionen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Definitionen