Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Strafrecht HS an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Strafrecht HS Kurs an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) zu.

TESTE DEIN WISSEN
Schutzzweckzusammenhang 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
sorgfaltsnorm = verhinderung des Erfolges 
die missachtete Sorgfaltsnorm muss gerade dazu dienen, den Eintritt des tatbestandlichen Erfolges zu verhindern.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Freiheitsberaubung auf andere Weise
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beispielfälle:
• SchnellesAutofahren
• Drohen mit empfindlichen Übel
• Rechtsbeugende Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe
• Verbringung an entlegenen Ort nach rechtswidriger Festnahme durch Polizeibeamte
• Vorspiegelung von Hindernissen (vgl. insgesamt a.a.O., Rn. 8).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einsteigen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hinein gelangen auf einem dafür nicht bestimmten Wege
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eigenverantwortliche Selbstgefährdung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
letzte entscheidende Handlung nicht vom Täter, Tatherrschaft darf nicht beim Täter liegen (Dienstwaffenfall) (Gegenbeispiel: Mofa-Kontrollverlust- Fall) (Operationsentscheidungs-Fall, Mortalitätsrate)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gewalt (Nötigung) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
ist die körperlich Kraftentfaltung oder physische Einwirkung die dazu geeignet ist, die Freiheit der Willensentschließung eines anderen aufzuheben oder zu beeinträchtigen, um einen erwarteten oder geleisteten Widerstand zu verhindern oder zu überwinden.
  • Gewalt gegen dritte 
  • Gewalt durch unterlassen 
  • Gewalt gegen Sachen 
  • Gewalt im Straßenverkehr 
  • bei jeder Gewalt die Gewaltarten (vis absoluta, vis compulsiva) 



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
vis Absoluta 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Verhalten wird durch unwiderstehliche Gewalt erzwungen (Willensausschließende Gewalt)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bedingungstheorie (Kausalität)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Jede Bedingung ist uhrsächlich die nicht hinweggedacht werden kann, ohne dass der Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele.


wenn nicht….. dann nicht….
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Umschlossener Raum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Jedes von Menschen betretbare, durch künstliche Hindernisse gegen das betreten durch unbefugte geschützter Raum
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gewahrsam 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gewahrsam ist eine faktische Zuordnung einer Sache zu einer Person

Gewahrsam ist die von einem natürlichen Herrschaftswillen getragene Sachherrschaft über eine Sache nach den Regeln der Verkehrsauffassung“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rechtswidrigkeit 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Weiterhin müsste … Rechtswidirg gehandelt haben. Die Tat ist rechtswidrig wenn keine Rechtfertigungs Gründe ersichtlich sind 
  • da hier keine Rechtsfertigungsgründe ersichtlich sind handelt… Rechtswidrig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gemeinschaftliche Begehung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Crcfcfc
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erforderlichkeit der Hilfe (Unterlassung)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erforderlichkeit liegt vor, wenn die Hilfe erforderlich und möglich gewesen ist.

Die Handlungspflicht entfällt also, wenn Gewähr für sofortige anderweitige Hilfe besteht oder die Hilfeleistung von vornherein aussichtslos war
Lösung ausblenden
  • 41170 Karteikarten
  • 1482 Studierende
  • 48 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Strafrecht HS Kurs an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW) - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Schutzzweckzusammenhang 
A:
sorgfaltsnorm = verhinderung des Erfolges 
die missachtete Sorgfaltsnorm muss gerade dazu dienen, den Eintritt des tatbestandlichen Erfolges zu verhindern.


Q:
Freiheitsberaubung auf andere Weise
A:
Beispielfälle:
• SchnellesAutofahren
• Drohen mit empfindlichen Übel
• Rechtsbeugende Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe
• Verbringung an entlegenen Ort nach rechtswidriger Festnahme durch Polizeibeamte
• Vorspiegelung von Hindernissen (vgl. insgesamt a.a.O., Rn. 8).
Q:
Einsteigen
A:
Hinein gelangen auf einem dafür nicht bestimmten Wege
Q:
Eigenverantwortliche Selbstgefährdung
A:
letzte entscheidende Handlung nicht vom Täter, Tatherrschaft darf nicht beim Täter liegen (Dienstwaffenfall) (Gegenbeispiel: Mofa-Kontrollverlust- Fall) (Operationsentscheidungs-Fall, Mortalitätsrate)


Q:
Gewalt (Nötigung) 
A:
ist die körperlich Kraftentfaltung oder physische Einwirkung die dazu geeignet ist, die Freiheit der Willensentschließung eines anderen aufzuheben oder zu beeinträchtigen, um einen erwarteten oder geleisteten Widerstand zu verhindern oder zu überwinden.
  • Gewalt gegen dritte 
  • Gewalt durch unterlassen 
  • Gewalt gegen Sachen 
  • Gewalt im Straßenverkehr 
  • bei jeder Gewalt die Gewaltarten (vis absoluta, vis compulsiva) 



Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
vis Absoluta 
A:
Verhalten wird durch unwiderstehliche Gewalt erzwungen (Willensausschließende Gewalt)
Q:
Bedingungstheorie (Kausalität)
A:

Jede Bedingung ist uhrsächlich die nicht hinweggedacht werden kann, ohne dass der Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele.


wenn nicht….. dann nicht….
Q:
Umschlossener Raum
A:
Jedes von Menschen betretbare, durch künstliche Hindernisse gegen das betreten durch unbefugte geschützter Raum
Q:
Gewahrsam 
A:
Gewahrsam ist eine faktische Zuordnung einer Sache zu einer Person

Gewahrsam ist die von einem natürlichen Herrschaftswillen getragene Sachherrschaft über eine Sache nach den Regeln der Verkehrsauffassung“

Q:
Rechtswidrigkeit 
A:
  • Weiterhin müsste … Rechtswidirg gehandelt haben. Die Tat ist rechtswidrig wenn keine Rechtfertigungs Gründe ersichtlich sind 
  • da hier keine Rechtsfertigungsgründe ersichtlich sind handelt… Rechtswidrig
Q:
Gemeinschaftliche Begehung 
A:
Crcfcfc
Q:
Erforderlichkeit der Hilfe (Unterlassung)
A:
Erforderlichkeit liegt vor, wenn die Hilfe erforderlich und möglich gewesen ist.

Die Handlungspflicht entfällt also, wenn Gewähr für sofortige anderweitige Hilfe besteht oder die Hilfeleistung von vornherein aussichtslos war
Strafrecht HS

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Strafrecht HS Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Strafrecht

Universität zu Köln

Zum Kurs
Strafrecht

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs
Strafrecht HS 2

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Strafrecht HS
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Strafrecht HS