Nachhaltigkeit an der Hochschule Für Nachhaltige Entwicklung | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Nachhaltigkeit an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Nachhaltigkeit Kurs an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was besagt §1 des Stabilitäts-und Wachstumsgesetztes de BRD? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Angemessenes & stetiges Wachstum

  • -> Zuwachs des realen BIPs
  • -> Vermeidung großer Schwankungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Wirtschaftswachstum? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zunahme der wirt. Leistungsfähigkeit einer Volkswirt.

-> Steigerung des BIP als Indikator für steigende wirt. Leistungsfähigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worin liegt (theoretisch, traditionell) der (angebliche) Nutzen wirtschaftlichen Wachstums? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Bessere Güterversorgung
  • Höherer Beschäftigungsgrad
  • Erleichtert Strukturwandel (da wachsende Brachen vorhanden) 
  • Korrelation mit techn. Fortschritt-> Umweltschutz besser umsetzbar
  • Entschärft Verteilungskonflikte:
    • Sicherung des Sozialstaates
    • Lohnerhöhungen leichter durchsetzbar 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grenzen / Blinde Flecken des BIP (3 Aspekte)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Keine Erfassung von Aktivitäten ohne Marktpreis (Ehrenamt, Schwarzarbeit)

2. Keine Externalitäten (Umweltschäden) eingepreist

3. Keine Aussage über effizienten Einsatz knapper Ressourcen
  • -> Bedarfsgerechte Produktion?
​​​​​​ 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Triebkräfte wirtschaftlichen Wachstums und worin liegen die Rahmenbedingungen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Politische Rahmenbedingungen, Tragfähigkeit des Naturhaushaltes, kulturspez. Faktoren

Triebkräfte:
  • Arbeitskraft (Zahl & Arbeitszeit) 
  • Kapital (Sach-und Humankap.)
  • Techn. Fortschritt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne allgemeine Gründe, die die Substitution fossilier Energie durch regenerative erschwert / ökolgisch relativiert

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ökobilanzierung (Energieintensiver & Umweltschädlicher Abbau seltener Erden)
  • Technik und Umwelt (Abwärme;  Windkraft <-> Vögel, Ästhetik; Wasserkraft)
  • Autarkie (Politische Abhängigkeit, siehe Solarthermie in d. Sahara)
  • Suffizienz, Effizienz oder Konsistenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 4 allgemeine Instrumenttypen die der Politik zur Umsetzung von Maßnahmen zur Verfügung stehen und nenne je eine konkrete Maßnahme

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ordnungsrechtliche Instrumente

  • Gesetze, Verordnungen, Verbote etc.

Planerische Instrumente

  • Regionalplanung, Landschaftsplanung etc.

Marktwirtschaftliche / Finanzielle Anreize

  • Steuern, Abgaben, Subventionen etc.

Informations-und Kommunikationsmaßnahmen

  • Öffentlichkeitsarbeit, Leitbilder, Aufklärung etc.

Partizipationsinstrumente

  • Bürgerbeteiligung, Runde Tische, Bürgerbegehren etc.)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter Grundlastfähigkeit? Welche Energiequellen sind Grundlastfähig, welche nicht? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Fähigkeit (eines Energieversorgungssystems) zu dauerhaften Bereitstellung von elektrischer Energie.

  • Spitzenlast <-> Grundlast
  • Wind-/Solarenergie: nicht gut Grundlastfähig (Tageszeiten, Witterungsabhängig) 
  • =>  Zwischenspeicher
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Aspekte beeinflussen die persönliche ökologische Norm? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

  • Problembewusstsein
  • Verantwortungsgefühl
  • Selbstwirksamkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erntefaktor von Energiesytemen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Effizienz einer Energiequelle, bezogen auf Lebensdauer
-> PV - Anlage 1:5 => produzieren in ihrer Lebensdauer nur 5mal soviel Energie, wie für ihre Herstellung (auf Silicium Basis) benötigt wurde 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Faktoren berücksichtigt der Askpekt der Konsitenz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Substitution von umweltschädigenden Stoffen durch umweltneutrale Stoffe
  •  Vermeidung von Abfällen
  •  Wiederverwertung

Stoffliche Ebene


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist die Nutzung von Biomasse nachhaltig, energetisch sinnvoll?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Grundlastfähig
  • + Co2 Neutral
  • Spannungsfeld: Konkurrenz zwischen Energiebedarf, Nahrungsmittelproduktion und Erhalt funktionierender Ökosysteme (Holz) 

=> Selten nachhaltig,

  • Ausnahme: 
    • Verwendung von organischen Abfällen
Lösung ausblenden
  • 7788 Karteikarten
  • 186 Studierende
  • 12 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Nachhaltigkeit Kurs an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was besagt §1 des Stabilitäts-und Wachstumsgesetztes de BRD? 
A:


Angemessenes & stetiges Wachstum

  • -> Zuwachs des realen BIPs
  • -> Vermeidung großer Schwankungen
Q:
Was ist Wirtschaftswachstum? 
A:

Zunahme der wirt. Leistungsfähigkeit einer Volkswirt.

-> Steigerung des BIP als Indikator für steigende wirt. Leistungsfähigkeit

Q:
Worin liegt (theoretisch, traditionell) der (angebliche) Nutzen wirtschaftlichen Wachstums? 
A:


  • Bessere Güterversorgung
  • Höherer Beschäftigungsgrad
  • Erleichtert Strukturwandel (da wachsende Brachen vorhanden) 
  • Korrelation mit techn. Fortschritt-> Umweltschutz besser umsetzbar
  • Entschärft Verteilungskonflikte:
    • Sicherung des Sozialstaates
    • Lohnerhöhungen leichter durchsetzbar 
Q:

Grenzen / Blinde Flecken des BIP (3 Aspekte)

A:
1. Keine Erfassung von Aktivitäten ohne Marktpreis (Ehrenamt, Schwarzarbeit)

2. Keine Externalitäten (Umweltschäden) eingepreist

3. Keine Aussage über effizienten Einsatz knapper Ressourcen
  • -> Bedarfsgerechte Produktion?
​​​​​​ 

Q:
Was sind die Triebkräfte wirtschaftlichen Wachstums und worin liegen die Rahmenbedingungen? 
A:
1. Politische Rahmenbedingungen, Tragfähigkeit des Naturhaushaltes, kulturspez. Faktoren

Triebkräfte:
  • Arbeitskraft (Zahl & Arbeitszeit) 
  • Kapital (Sach-und Humankap.)
  • Techn. Fortschritt
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nenne allgemeine Gründe, die die Substitution fossilier Energie durch regenerative erschwert / ökolgisch relativiert

A:
  • Ökobilanzierung (Energieintensiver & Umweltschädlicher Abbau seltener Erden)
  • Technik und Umwelt (Abwärme;  Windkraft <-> Vögel, Ästhetik; Wasserkraft)
  • Autarkie (Politische Abhängigkeit, siehe Solarthermie in d. Sahara)
  • Suffizienz, Effizienz oder Konsistenz
Q:

Nenne 4 allgemeine Instrumenttypen die der Politik zur Umsetzung von Maßnahmen zur Verfügung stehen und nenne je eine konkrete Maßnahme

A:

Ordnungsrechtliche Instrumente

  • Gesetze, Verordnungen, Verbote etc.

Planerische Instrumente

  • Regionalplanung, Landschaftsplanung etc.

Marktwirtschaftliche / Finanzielle Anreize

  • Steuern, Abgaben, Subventionen etc.

Informations-und Kommunikationsmaßnahmen

  • Öffentlichkeitsarbeit, Leitbilder, Aufklärung etc.

Partizipationsinstrumente

  • Bürgerbeteiligung, Runde Tische, Bürgerbegehren etc.)
Q:
Was versteht man unter Grundlastfähigkeit? Welche Energiequellen sind Grundlastfähig, welche nicht? 
A:
Die Fähigkeit (eines Energieversorgungssystems) zu dauerhaften Bereitstellung von elektrischer Energie.

  • Spitzenlast <-> Grundlast
  • Wind-/Solarenergie: nicht gut Grundlastfähig (Tageszeiten, Witterungsabhängig) 
  • =>  Zwischenspeicher
Q:
Welche Aspekte beeinflussen die persönliche ökologische Norm? 
A:

  • Problembewusstsein
  • Verantwortungsgefühl
  • Selbstwirksamkeit
Q:
Erntefaktor von Energiesytemen
A:
Effizienz einer Energiequelle, bezogen auf Lebensdauer
-> PV - Anlage 1:5 => produzieren in ihrer Lebensdauer nur 5mal soviel Energie, wie für ihre Herstellung (auf Silicium Basis) benötigt wurde 
Q:

Welche Faktoren berücksichtigt der Askpekt der Konsitenz?

A:
  • Substitution von umweltschädigenden Stoffen durch umweltneutrale Stoffe
  •  Vermeidung von Abfällen
  •  Wiederverwertung

Stoffliche Ebene


Q:

Ist die Nutzung von Biomasse nachhaltig, energetisch sinnvoll?

A:


  • Grundlastfähig
  • + Co2 Neutral
  • Spannungsfeld: Konkurrenz zwischen Energiebedarf, Nahrungsmittelproduktion und Erhalt funktionierender Ökosysteme (Holz) 

=> Selten nachhaltig,

  • Ausnahme: 
    • Verwendung von organischen Abfällen
Nachhaltigkeit

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Nachhaltigkeit an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung

Für deinen Studiengang Nachhaltigkeit an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Nachhaltigkeit Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Führung & Nachhaltigkeit

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
5. Nachhaltigkeit

TU München

Zum Kurs
Führung & Nachhaltigkeit

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Naturale Nachhaltigkeit

Universität Hamburg

Zum Kurs
Nachhaltigkeits- & QM

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Nachhaltigkeit
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Nachhaltigkeit