Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Grundlagen Psychopathologie an der Hochschule für Gesundheit

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen Psychopathologie Kurs an der Hochschule für Gesundheit zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie mind. vier psychopathologische Dimensionen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bewusstseinslage
  • Grad des Antriebs
  • Orientierung (zu Ort, Person & Zeit)
  • Affektivität
  • Denken
  • Wahrnehmung
  • Sozialverhalten
  • Intelligenz
  • Persönlichkeit
  • Neuropsychologie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Herr K. zeigt sich apathisch und schläfrig, ist aber erweckbar. Welche Ausprägung einer quantitativen Bewusstseinsstörung liegt vor?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Somnolenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu dient die GCS?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • zur quantitativen Erfassung einer Bewusstseinsstörung
  • Kategorien, für die Punkte vergeben werden: Augenöffnung, motorische Reaktion, verbale Kommunikation
  • u.a. auch zur Einstufung des Schweregrads eines Schädel-Hirn-Traumas (SHT)

--> leichtes SHT: GCS 13-15

--> mittelschweres SHT: GCS 9-12

--> schweres SHT: GCS 3-8

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Dimensionen der Orientierung werden erfasst?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • zeitlich: Datum, Wochentag, Jahr, Jahreszeit, …
  • örtlich: Ort, an dem sich gerade befunden wird
  • Person: Merkmale der Person und biographische Zusammenhänge
  • situativ: Einschätzung der gegebenen Situation und der Rolle der Anwesenden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kritisieren Sie den Ausdruck „Logorrhoe“.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Logorrhoe“:

  • verstärkter, unkontrollierter Redefluss
  • Sprechdurchfall --> unpassende und abwertende Übersetzung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher psychopathologischen Dimension werden Störungen der Emotionalität zugeordnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Affektivität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Art Veränderung des Denkens liegt vor, wenn Zusammenhänge nicht mehr adäquat erfasst und Gedankengänge übermäßig unschlüssig werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

formale Veränderung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann kann von einer psychopathologisch bedeutsamen „Wahrnehmungsveränderung“ gesprochen werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

bei nicht-konsensuellen Abweichungen von den typischen Wahrnehmungsgegebenheiten


Beispiele:

  • Illusionen (nicht konsensuelleWahrnehmung)
  • akustische Halluzinationen, Stimmenhören
  • optische Halluzinationen
  • Körperhalluzinationen
  • Geruchs- und Geschmackshalluzinationen
  • Pseudohalluzinationen (Trugwahrnehmungen, die als solche erkannt werden)
  • Hypnagoge Halluzinationen (beim Ein- oder Aufwachen, im Halbschlaf)
  • ...
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet „Derealisation“?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gegebenheiten der Realität erscheinen unwirklich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Bewusstseinslage liegt vor?: 

Teilnahmslos, verlangsamt, Informationsverarbeitung eingeschränkt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Benommenheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bewusstseinslage liegt vor?:

Schlafend/ ohne Bewusstsein und nur durch starke Reize erweckbar

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sopor

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Womit beschäftigt sich die Psychopathologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lehre von den psychischen Erkrankungen

Lösung ausblenden
  • 17547 Karteikarten
  • 317 Studierende
  • 24 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen Psychopathologie Kurs an der Hochschule für Gesundheit - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie mind. vier psychopathologische Dimensionen.

A:
  • Bewusstseinslage
  • Grad des Antriebs
  • Orientierung (zu Ort, Person & Zeit)
  • Affektivität
  • Denken
  • Wahrnehmung
  • Sozialverhalten
  • Intelligenz
  • Persönlichkeit
  • Neuropsychologie
Q:

Herr K. zeigt sich apathisch und schläfrig, ist aber erweckbar. Welche Ausprägung einer quantitativen Bewusstseinsstörung liegt vor?

A:

Somnolenz

Q:

Wozu dient die GCS?

A:
  • zur quantitativen Erfassung einer Bewusstseinsstörung
  • Kategorien, für die Punkte vergeben werden: Augenöffnung, motorische Reaktion, verbale Kommunikation
  • u.a. auch zur Einstufung des Schweregrads eines Schädel-Hirn-Traumas (SHT)

--> leichtes SHT: GCS 13-15

--> mittelschweres SHT: GCS 9-12

--> schweres SHT: GCS 3-8

Q:

Welche Dimensionen der Orientierung werden erfasst?

A:
  • zeitlich: Datum, Wochentag, Jahr, Jahreszeit, …
  • örtlich: Ort, an dem sich gerade befunden wird
  • Person: Merkmale der Person und biographische Zusammenhänge
  • situativ: Einschätzung der gegebenen Situation und der Rolle der Anwesenden
Q:

Kritisieren Sie den Ausdruck „Logorrhoe“.

A:

„Logorrhoe“:

  • verstärkter, unkontrollierter Redefluss
  • Sprechdurchfall --> unpassende und abwertende Übersetzung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welcher psychopathologischen Dimension werden Störungen der Emotionalität zugeordnet?

A:

Affektivität

Q:

Welche Art Veränderung des Denkens liegt vor, wenn Zusammenhänge nicht mehr adäquat erfasst und Gedankengänge übermäßig unschlüssig werden?

A:

formale Veränderung

Q:

Wann kann von einer psychopathologisch bedeutsamen „Wahrnehmungsveränderung“ gesprochen werden?

A:

bei nicht-konsensuellen Abweichungen von den typischen Wahrnehmungsgegebenheiten


Beispiele:

  • Illusionen (nicht konsensuelleWahrnehmung)
  • akustische Halluzinationen, Stimmenhören
  • optische Halluzinationen
  • Körperhalluzinationen
  • Geruchs- und Geschmackshalluzinationen
  • Pseudohalluzinationen (Trugwahrnehmungen, die als solche erkannt werden)
  • Hypnagoge Halluzinationen (beim Ein- oder Aufwachen, im Halbschlaf)
  • ...
Q:

Was bedeutet „Derealisation“?

A:

Gegebenheiten der Realität erscheinen unwirklich

Q:

welche Bewusstseinslage liegt vor?: 

Teilnahmslos, verlangsamt, Informationsverarbeitung eingeschränkt

A:

Benommenheit

Q:

Welche Bewusstseinslage liegt vor?:

Schlafend/ ohne Bewusstsein und nur durch starke Reize erweckbar

A:

Sopor

Q:

Womit beschäftigt sich die Psychopathologie?

A:

Lehre von den psychischen Erkrankungen

Grundlagen Psychopathologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen Psychopathologie an der Hochschule für Gesundheit

Für deinen Studiengang Grundlagen Psychopathologie an der Hochschule für Gesundheit gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen Psychopathologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Psychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Grundlagen Psychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Grundlagen Psychologie

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs
Grundlagen Psychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen Psychopathologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen Psychopathologie