Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Holzverwendung I. an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Holzverwendung I. Kurs an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nadelrundholz starker Dimension fällt kurz- und mittelfristig in großen Mengen an.
Nennen Sie Chancen und Risiken der Starkholzverarbeitung und beschreiben Sie eine
geeignete technische Ausstattung eines Sägewerks dafür!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Chancen :

I. Größere Ausbeute je Fm Rohholz

II. längere, astfreie Wertholzanteile

III. geringere Logistikkosten


Risiken :

I. geeignete Sägetechnik muss vorhanden sein 

II. längere Produktionszeiten(Spaner-Technologie nicht direkt einsetzbar)

III. zu viele schlechte Qualitäten

IV. hohe Produktionskosten

V. hoher Sortieranfall u. -Aufwand

-> Sägewerk sollte über eine Bandsägetechnik verfügen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie den Aufbau eines modernen Nadelbauholzsägewerkes!
Gehen Sie dabei auf die verschiedenen Betriebsbereiche und Abläufe ein!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Transportlogistik -> Anlieferung der Rohstoffe

II. Rundholzplatz :

-> Werkseingangsvermessung

-> Entrindung(Trommel-, Rotor-, Fräskopfentrindung)

-> Wurzelreduktion

-> Kappstation

-> Produktbezogene Sortierung und Boxen

-> Verwertung Nebenprodukte

-> Metallsuche

III. Sägehalle :

IV. Schnittholzhalle

-> Trocknungsanlage

-> Dimensions- und Qualitätssortierung

-> Hobeln

-> Profil-Fräsung

-> Stapelung/Verpackung/Verladung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arbeitsschritte fallen in der Sägehalle an?(X)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Aufgeben

II. Wenden

III. Justieren

IV. Messen

V. Trennen/Spanen

VI. Wenden

VII. Trennen/Spanen/Fräsen

VIII. Wenden

IX. Fräsen/Trennen

X. Hacken und Verarbeitung Späne, Schnitzel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie in wenigen Worten derzeit wesentliche strukturelle Entwicklungstrends in
der deutschen Sägeindustrie!(V)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Konzentration auf wenige große Sägewerke mit breiter Produktvielfalt

II. Erhöhung der Fertigungstiefen(Nischenprodukte, Leimholz etc.)

III. Erhöhung der Gesamtverwertung des Rohstoffes(Pellets, Hackschnitzel)

IV. Automation und Nutzung IT-basierter Prozess- und Produktionsabläufe

V. Erhöhung der Wertschöpfung pro Mitarbeiter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ziele werden beim Einschnitt verfolgt?(V)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Erzeugung maßhaltiger Schnittware; Parallelität

II. sehr gute Schnittoberflächen an allen vier Seiten der Schnittware(Kreissäge = sehr gut, Bandsäge = gut, Gattersäge = mäßig)

III. Flexibilität bei sich ändernden Qualitäten

IV. kurze Lieferzeiten garantieren

V. Preisvorgabe einhalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften der Reduziertechnik(IV)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Einschnitt von Rundholz mit Zopfdurchmessern 20-90cm und Längen 2,5-12,00m in Verbindung mit separaten Besäumanlagen

II. Abtrennen von Seitenbrettern beim Vor- und Nachschnitt

III. Schneiden von Listenbauholz und Standardsortimenten

IV. Vorschubgeschwindigkeiten von 30-60m/min

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften der Blockbandsäge(VI)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Einsatz für große Durchmesser und individuelle Einschnitte

II. als Vorschnittmaschine für Sonderschnitte

III. großer Platzbedarf

IV. begrenzte Einschnittmenge/Zeiteinheit

V. hoher maschineller und personeller Aufwand

VI. großer Platzbedarf für Instandhaltung der Werkzeuge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften der Kreissäge(III)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Einschnitt von Listenbauholz und Standardsortimenten 

II. Rundholzdurchmesser max. 70cm

III. Leistung 60-100m/min

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften der Spanertechnik(iV)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Einschnitt Rundholz bis 55cm, 2,00-7,00m Abschnitte

II. schnellstes und rationellstes Produktionsverfahren(bis 170m/min)

III. hohe Leistung, hohe Maßgenauigkeit

IV. Erzeugung von Massenware(Baumärkte)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie stellt sich die Ausbeute und Kosten pro m3 der verschiedenen Einschnitttechniken dar?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Spanertechnik

-> 56% Ausbeute

-> 27€/m3

II. Gattersäge

-> 58% Ausbeute

-> 43€/m3

III. Bandsäge

-> 60% Ausbeute

-> 58€/m3

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche ø-Preise können für die Sägewerkkalkulation benutzt werden?(Spanertechnologie)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Preis Rohholz : 100€/m3

II. Preis Hauptware : 200€/m3

III. Preis Nebenware : 150€/m3

IV. Preis Hackschnitzel : 30€/m3

V. Produktionskosten : 27€/m3

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche sind die wesentlichen Einflussfaktoren auf für die Ausbeute im Sägewerk?(V)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

I. Vorsortierung(Äste, Krümmung, Ovalität, Abholzigkeit)
II. Rundholzangebot : Starkholz ≠ Schwachholz -> unterschiedliche Sägetechnik

III. Auftragsbezogene Produktion

IV. Verwendung von Koppelprodukten

V. Ausbeute von Haupt- und Seitenware

-> Abhängig von Länge, Durchmesser, Stammform

Lösung ausblenden
  • 22248 Karteikarten
  • 220 Studierende
  • 5 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Holzverwendung I. Kurs an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nadelrundholz starker Dimension fällt kurz- und mittelfristig in großen Mengen an.
Nennen Sie Chancen und Risiken der Starkholzverarbeitung und beschreiben Sie eine
geeignete technische Ausstattung eines Sägewerks dafür!

A:

Chancen :

I. Größere Ausbeute je Fm Rohholz

II. längere, astfreie Wertholzanteile

III. geringere Logistikkosten


Risiken :

I. geeignete Sägetechnik muss vorhanden sein 

II. längere Produktionszeiten(Spaner-Technologie nicht direkt einsetzbar)

III. zu viele schlechte Qualitäten

IV. hohe Produktionskosten

V. hoher Sortieranfall u. -Aufwand

-> Sägewerk sollte über eine Bandsägetechnik verfügen

Q:

Beschreiben Sie den Aufbau eines modernen Nadelbauholzsägewerkes!
Gehen Sie dabei auf die verschiedenen Betriebsbereiche und Abläufe ein!

A:

I. Transportlogistik -> Anlieferung der Rohstoffe

II. Rundholzplatz :

-> Werkseingangsvermessung

-> Entrindung(Trommel-, Rotor-, Fräskopfentrindung)

-> Wurzelreduktion

-> Kappstation

-> Produktbezogene Sortierung und Boxen

-> Verwertung Nebenprodukte

-> Metallsuche

III. Sägehalle :

IV. Schnittholzhalle

-> Trocknungsanlage

-> Dimensions- und Qualitätssortierung

-> Hobeln

-> Profil-Fräsung

-> Stapelung/Verpackung/Verladung

Q:

Welche Arbeitsschritte fallen in der Sägehalle an?(X)

A:

I. Aufgeben

II. Wenden

III. Justieren

IV. Messen

V. Trennen/Spanen

VI. Wenden

VII. Trennen/Spanen/Fräsen

VIII. Wenden

IX. Fräsen/Trennen

X. Hacken und Verarbeitung Späne, Schnitzel

Q:

Beschreiben Sie in wenigen Worten derzeit wesentliche strukturelle Entwicklungstrends in
der deutschen Sägeindustrie!(V)

A:

I. Konzentration auf wenige große Sägewerke mit breiter Produktvielfalt

II. Erhöhung der Fertigungstiefen(Nischenprodukte, Leimholz etc.)

III. Erhöhung der Gesamtverwertung des Rohstoffes(Pellets, Hackschnitzel)

IV. Automation und Nutzung IT-basierter Prozess- und Produktionsabläufe

V. Erhöhung der Wertschöpfung pro Mitarbeiter

Q:

Welche Ziele werden beim Einschnitt verfolgt?(V)

A:

I. Erzeugung maßhaltiger Schnittware; Parallelität

II. sehr gute Schnittoberflächen an allen vier Seiten der Schnittware(Kreissäge = sehr gut, Bandsäge = gut, Gattersäge = mäßig)

III. Flexibilität bei sich ändernden Qualitäten

IV. kurze Lieferzeiten garantieren

V. Preisvorgabe einhalten

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Eigenschaften der Reduziertechnik(IV)

A:

I. Einschnitt von Rundholz mit Zopfdurchmessern 20-90cm und Längen 2,5-12,00m in Verbindung mit separaten Besäumanlagen

II. Abtrennen von Seitenbrettern beim Vor- und Nachschnitt

III. Schneiden von Listenbauholz und Standardsortimenten

IV. Vorschubgeschwindigkeiten von 30-60m/min

Q:

Eigenschaften der Blockbandsäge(VI)

A:

I. Einsatz für große Durchmesser und individuelle Einschnitte

II. als Vorschnittmaschine für Sonderschnitte

III. großer Platzbedarf

IV. begrenzte Einschnittmenge/Zeiteinheit

V. hoher maschineller und personeller Aufwand

VI. großer Platzbedarf für Instandhaltung der Werkzeuge

Q:

Eigenschaften der Kreissäge(III)

A:

I. Einschnitt von Listenbauholz und Standardsortimenten 

II. Rundholzdurchmesser max. 70cm

III. Leistung 60-100m/min

Q:

Eigenschaften der Spanertechnik(iV)

A:

I. Einschnitt Rundholz bis 55cm, 2,00-7,00m Abschnitte

II. schnellstes und rationellstes Produktionsverfahren(bis 170m/min)

III. hohe Leistung, hohe Maßgenauigkeit

IV. Erzeugung von Massenware(Baumärkte)

Q:

Wie stellt sich die Ausbeute und Kosten pro m3 der verschiedenen Einschnitttechniken dar?

A:

I. Spanertechnik

-> 56% Ausbeute

-> 27€/m3

II. Gattersäge

-> 58% Ausbeute

-> 43€/m3

III. Bandsäge

-> 60% Ausbeute

-> 58€/m3

Q:

Welche ø-Preise können für die Sägewerkkalkulation benutzt werden?(Spanertechnologie)

A:

I. Preis Rohholz : 100€/m3

II. Preis Hauptware : 200€/m3

III. Preis Nebenware : 150€/m3

IV. Preis Hackschnitzel : 30€/m3

V. Produktionskosten : 27€/m3

Q:

Welche sind die wesentlichen Einflussfaktoren auf für die Ausbeute im Sägewerk?(V)

A:

I. Vorsortierung(Äste, Krümmung, Ovalität, Abholzigkeit)
II. Rundholzangebot : Starkholz ≠ Schwachholz -> unterschiedliche Sägetechnik

III. Auftragsbezogene Produktion

IV. Verwendung von Koppelprodukten

V. Ausbeute von Haupt- und Seitenware

-> Abhängig von Länge, Durchmesser, Stammform

Holzverwendung I.

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Holzverwendung I. an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Für deinen Studiengang Holzverwendung I. an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Holzverwendung I. Kurse im gesamten StudySmarter Universum

IT-Anwendung

Universität Bochum

Zum Kurs
Pflanzenverwendung

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Holzverwendung I.
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Holzverwendung I.