Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für T 1-3 Wahrnehmung an der Hochschule für angewandtes Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen T 1-3 Wahrnehmung Kurs an der Hochschule für angewandtes Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Rolle hat die Wahrnehmung in der Kommunikation? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In der Kommunikation sind verbale und nichtverbale (Gestik, Mimik) Informationen wahrzunehmen und zu interpretieren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie das Wechselspiel von Wahrnehmung und Aufmerksamkeit? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Wahrnehmung liefert uns niemals einen wirklichen Überblick über alle augenblicklich verfügbaren Informationen einer Szene, sondern immer nur einen Teil – und zwar den Teil, der für unsere Handlungen jeweils wichtig oder besonders interessant ist. Verschiedene Aspekte einer Situation können dabei ausgewählt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin besteht die Schwierigkeit des Multitasking und was sagt das über Aufmerksamkeit aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Schwierigkeiten des Multitasking ergeben sich, wenn gleichzeitig mehrere Handlungen ausgeführt werden müssen oder wenn die Ausführung einer Handlung durch andere Information abgelenkt wird. Die Aufmerksamkeit muss dann wegen der Begrenzungen auf die verschiedenen Aspekte aufgeteilt werden. Um diese Situation erfolgreich zu bewältigen, muss eine Kontrolle der Aufmerksamkeit erfolgen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition von Wahrnehmung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahrnehmung ist ein Prozess, mit dem wir die Informationen, die von den Sinnessystemen bereitgestellt werden, organisieren und interpretieren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Perzept?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Perzept ist das Ergebnis eines komplexen Wahrnehmungsprozesses, über das wir berichten können. In diesem Sinne ist es Bestandteil unseres phänomenalen Bewusstseins .

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Aufmerksamkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit Aufmerksamkeit werden Prozesse bezeichnet, mit denen wir Informationen, die für aktuelle Handlungen relevant sind, selektieren bzw. irrelevante Informationen deselektieren. Selektion beeinflusst die Wahrnehmung (Selektion für die Wahrnehmung) und die Handlungsplanung und -ausführung (Selektion für die Handlungskontrolle) und umgekehrt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grenzen Sie die Begriffe Empfindung und Wahrnehmung voneinander ab

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Empfindung ist der Prozess, bei dem unsere Sinnesrezeptoren und das Nervensystem Reizenergien aus der Umwelt bekommen und sie repräsentieren. Wahrnehmung ist der Prozess, durch den wir diese Informationen organisieren und interpretieren.  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erklären Sie den Unterschied zwischen bottom-up und top-down Verarbeitung 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die datengesteuerte (bottom-up) Verarbeitung ist die sensorische Auswertung, die am Eingang der Informationen ansetzt, wenn sie von den Sinnesrezeptoren zum Gehirn strömen. Konzeptgesteuerte Verarbeitung (top-down) ist eine Auswertung, die im Gehirn beginnt und dann auf weiter unten liegende Niveaus zurückgeht; dabei werden die Informationen aufgrund unserer Erfahrungen und Erwartungen gefiltert. Dadurch werden dann Wahrnehmungen hervorgerufen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die absolute Schwelle und wovon ist sie abhängig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unsere absolute Schwelle für jeden Reiz ist die minimale Stimulation, die erforderlich ist, damit wir uns dieses Reizes in 50% der Fälle bewusst sind. Die Theorie der Signaldetektion zeigt, dass unsere persönlichen absoluten Schwellen abhängig von der Stärke des Signals sind, aber auch von unseren Erfahrungen, Erwartungen und der eigenen Motivation und Wachsamkeit  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Unterschiedsschwelle 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unsere Unterschiedsschwelle ist ein kaum merklicher Unterschied zwischen zwei Reizen, der nötig ist, damit wir ihn in 50% der Fälle erkennen (auch Differenzschwelle genannt) ^S

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt das Weber'sche Gesetz und die Formel der Weberkonstante?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der eben merkliche Reizunterschied (=die Unterschiedsschwelle ^S) ist nicht einheitlich groß, je nach Reizart, sondern hängt von der Größe des Standardreizes (S) ab. Anders ausgedrückt: Der eben merkliche Unterschied zweier Reize (^S) steht in konstanten Verhältnis zur absoluten Größe des Standardreizes (S):  ^S / S = k 

(k=Weberkonstante)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin bestehen die Aufgaben der Wahrnehmung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Wahrnehmung hat aus evolutionsbiologischer Sicht die Handlungsfähigkeit eines Organismus zu sichern. Spezielle Anforderungen an die Wahrnehmung ergeben sich aus Aufgaben wie der Suche nach Nahrung, nach Schutz, nach Artgenossen oder Sexualpartnern, der Überwindung von Hindernissen oder der Suche nach bestimmten Orten. Im kulturellen Kontext entstehen vollkommen neue Anforderungen etwa aus der Nutzung der Medien oder aus Wahrnehmungsleistungen bei hohen Geschwindigkeiten im Verkehr

Lösung ausblenden
  • 128777 Karteikarten
  • 2142 Studierende
  • 127 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen T 1-3 Wahrnehmung Kurs an der Hochschule für angewandtes Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Rolle hat die Wahrnehmung in der Kommunikation? 


A:

In der Kommunikation sind verbale und nichtverbale (Gestik, Mimik) Informationen wahrzunehmen und zu interpretieren.

Q:

Beschreiben Sie das Wechselspiel von Wahrnehmung und Aufmerksamkeit? 


A:

Die Wahrnehmung liefert uns niemals einen wirklichen Überblick über alle augenblicklich verfügbaren Informationen einer Szene, sondern immer nur einen Teil – und zwar den Teil, der für unsere Handlungen jeweils wichtig oder besonders interessant ist. Verschiedene Aspekte einer Situation können dabei ausgewählt werden.

Q:

Worin besteht die Schwierigkeit des Multitasking und was sagt das über Aufmerksamkeit aus?

A:

Die Schwierigkeiten des Multitasking ergeben sich, wenn gleichzeitig mehrere Handlungen ausgeführt werden müssen oder wenn die Ausführung einer Handlung durch andere Information abgelenkt wird. Die Aufmerksamkeit muss dann wegen der Begrenzungen auf die verschiedenen Aspekte aufgeteilt werden. Um diese Situation erfolgreich zu bewältigen, muss eine Kontrolle der Aufmerksamkeit erfolgen

Q:

Definition von Wahrnehmung

A:

Wahrnehmung ist ein Prozess, mit dem wir die Informationen, die von den Sinnessystemen bereitgestellt werden, organisieren und interpretieren.

Q:

Was ist ein Perzept?

A:

Ein Perzept ist das Ergebnis eines komplexen Wahrnehmungsprozesses, über das wir berichten können. In diesem Sinne ist es Bestandteil unseres phänomenalen Bewusstseins .

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Definition Aufmerksamkeit

A:

Mit Aufmerksamkeit werden Prozesse bezeichnet, mit denen wir Informationen, die für aktuelle Handlungen relevant sind, selektieren bzw. irrelevante Informationen deselektieren. Selektion beeinflusst die Wahrnehmung (Selektion für die Wahrnehmung) und die Handlungsplanung und -ausführung (Selektion für die Handlungskontrolle) und umgekehrt.

Q:

Grenzen Sie die Begriffe Empfindung und Wahrnehmung voneinander ab

A:

Empfindung ist der Prozess, bei dem unsere Sinnesrezeptoren und das Nervensystem Reizenergien aus der Umwelt bekommen und sie repräsentieren. Wahrnehmung ist der Prozess, durch den wir diese Informationen organisieren und interpretieren.  

Q:

Erklären Sie den Unterschied zwischen bottom-up und top-down Verarbeitung 


A:

Die datengesteuerte (bottom-up) Verarbeitung ist die sensorische Auswertung, die am Eingang der Informationen ansetzt, wenn sie von den Sinnesrezeptoren zum Gehirn strömen. Konzeptgesteuerte Verarbeitung (top-down) ist eine Auswertung, die im Gehirn beginnt und dann auf weiter unten liegende Niveaus zurückgeht; dabei werden die Informationen aufgrund unserer Erfahrungen und Erwartungen gefiltert. Dadurch werden dann Wahrnehmungen hervorgerufen.

Q:

Was ist die absolute Schwelle und wovon ist sie abhängig?

A:

Unsere absolute Schwelle für jeden Reiz ist die minimale Stimulation, die erforderlich ist, damit wir uns dieses Reizes in 50% der Fälle bewusst sind. Die Theorie der Signaldetektion zeigt, dass unsere persönlichen absoluten Schwellen abhängig von der Stärke des Signals sind, aber auch von unseren Erfahrungen, Erwartungen und der eigenen Motivation und Wachsamkeit  

Q:

Was ist die Unterschiedsschwelle 

A:

Unsere Unterschiedsschwelle ist ein kaum merklicher Unterschied zwischen zwei Reizen, der nötig ist, damit wir ihn in 50% der Fälle erkennen (auch Differenzschwelle genannt) ^S

Q:

Was besagt das Weber'sche Gesetz und die Formel der Weberkonstante?

A:

Der eben merkliche Reizunterschied (=die Unterschiedsschwelle ^S) ist nicht einheitlich groß, je nach Reizart, sondern hängt von der Größe des Standardreizes (S) ab. Anders ausgedrückt: Der eben merkliche Unterschied zweier Reize (^S) steht in konstanten Verhältnis zur absoluten Größe des Standardreizes (S):  ^S / S = k 

(k=Weberkonstante)

Q:

Worin bestehen die Aufgaben der Wahrnehmung?

A:

Die Wahrnehmung hat aus evolutionsbiologischer Sicht die Handlungsfähigkeit eines Organismus zu sichern. Spezielle Anforderungen an die Wahrnehmung ergeben sich aus Aufgaben wie der Suche nach Nahrung, nach Schutz, nach Artgenossen oder Sexualpartnern, der Überwindung von Hindernissen oder der Suche nach bestimmten Orten. Im kulturellen Kontext entstehen vollkommen neue Anforderungen etwa aus der Nutzung der Medien oder aus Wahrnehmungsleistungen bei hohen Geschwindigkeiten im Verkehr

T 1-3 Wahrnehmung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang T 1-3 Wahrnehmung an der Hochschule für angewandtes Management

Für deinen Studiengang T 1-3 Wahrnehmung an der Hochschule für angewandtes Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten T 1-3 Wahrnehmung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wahrnehmung

Universität Marburg

Zum Kurs
Wahrnehmung

Universität Mannheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden T 1-3 Wahrnehmung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen T 1-3 Wahrnehmung