Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Die Umsatzzahlen stimmen nicht. Deshalb steht ein groß angelegter Veränderungsprozess in Ihrem Unternehmen an, durch den am Ende die Umsatzzahlen in fünf bis sieben Jahren verdoppelt werden sollen. Um diesen Prozess zu steuern, orientierten Sie sich an den sieben Prinzipien des Konzeptes der Organisationsentwicklung.  Nennen und erläutern Sie kurz jedes Prinzip.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Definition von Organisationskultur nach Schein (4 Aspekte)

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

In welche zwei Klassen lassen sich Fragebögen einordnen, die Kultur einer Organisation messen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Erläutern Sie an einem Beispiel den Unterschied zwischen Prozessmusterwechsel und Funktionsoptimierung.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Die Reifegrad-Theorie des situativen Führen (Herzen & Blanchard) sagt aus, dass ein Vorgesetzter...

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Erläutern Sie, wie die Survey-Feedback-Methode funktioniert. Stellen Sie außerdem dar, wieso diese Methode hilfreich ist, um Veränderungsprozesse in Unternehmen nach vorne zu bringen.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Definitions Organisationsklima

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Nenne und beschreibe die drei Kategorien, in die sich die Dimensionen des Organisationsklimas einsortieren lassen (Ostroff, 1993)

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Nenne 4 Analysemethoden von Arbeit- und Organisationspsychologen

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Grundannahme des Social Man und die Auswirkung auf die Organisationsstruktur

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Nenne die zwei übergeordneten Ziele von Arbeit- und Organisationspsychologen

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Definition Organisation

Kommilitonen im Kurs Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management auf StudySmarter:

Grundlagen der Organisationspsychologie

Die Umsatzzahlen stimmen nicht. Deshalb steht ein groß angelegter Veränderungsprozess in Ihrem Unternehmen an, durch den am Ende die Umsatzzahlen in fünf bis sieben Jahren verdoppelt werden sollen. Um diesen Prozess zu steuern, orientierten Sie sich an den sieben Prinzipien des Konzeptes der Organisationsentwicklung.  Nennen und erläutern Sie kurz jedes Prinzip.

1. Gemeinsames Problembewusstsein

  • jeder Beteiligte der OE kennt und versteht das Problem, des geringen Umsatzes
  • nur wenn der Leidensdruck bei allen vorhanden ist, ist Raum für Veränderungen

2. Mitwirkung eines Beraters

  • es braucht einen Unabhängigen, der hilft, die Probleme zu erkennen
  • er führt die Organisation dazu, zu erkennen, warum der Umsatz gering ist

3. Beteiligung der Betroffenen

  • Probleme können nicht stellvertretend für andere gelöst werden
  • Betroffene müssen sich selbst eine Lösung überlegen, um diese auch im Arbeitsalltag leben zu können

4. Klärung von Sach- und Beziehungsproblemen

  • im professionellen Kontext ist der Fokus auf Beziehungsprobleme häufig nicht erwünscht
  • diese sind aber auch häufig Auslöser für Umsatzeinbußen 

5. Erfahrungsorientiertes Lernen

  • Menschen ändern ihr Verhalten und Einstellungen nur durch praktische Erfahrungen/ Auseinandersetzungen mit anderen Menschen

6. Prozessorientiertes Vorgehen

  • der Weg zur Erarbeitung der neuen Arbeitsweise ist besonders wichtig und beeinflusst das Ergebnis
  • es darf nicht statisch vorgegangen werden, sondern es müssen kleine Schritte gemacht und neu evaluiert werden

7. Systemumfassendes Denken

  • Individuum, Organisation, Umwelt und Zeit müssen ganzheitlich betrachtet werden und Beziehungen berücksichtigt werden
  • auch Strukturveränderungen in der Organisation sind von Bedeutung

Grundlagen der Organisationspsychologie

Definition von Organisationskultur nach Schein (4 Aspekte)

  • ein Muster gemeinsam geteilter grundlegender Annahmen,
  • die von einer Gruppe bei der Lösung von Problemen der Anpassung an die Umwelt sowie der Integration ihrer Mitglieder gelernt wurde
  • die sich hinreichend erfolgreich bei der Lösung dieser Probleme erwiesen haben und
  • neuen Mitgliedern als die richtige Art und Weise in der solch Problemen zu begegnen ist, gelehrt wird

Grundlagen der Organisationspsychologie

In welche zwei Klassen lassen sich Fragebögen einordnen, die Kultur einer Organisation messen?

  • Typisierende Maße
    • Ergebnis: Organisation soll in einen Kulturtyp eingeordnet werden
  • Profilmaße
    • Ergebnis: Beschreibung der Organisationskultur hinsichtlich verschiedener Dimensionen

Grundlagen der Organisationspsychologie

Erläutern Sie an einem Beispiel den Unterschied zwischen Prozessmusterwechsel und Funktionsoptimierung.

Funktionsoptimierung 

  • ist eine kontinuierliche Verbesserung
  • keine grundlegenden Veränderungen, als erfolgreich bewiesene Arbeitsweisen werden beibehalten und minimal angepasst
  • Optimierung kommt irgendwann an seine Grenzen 
  • Angst vor Veränderungen bei betroffenen nicht so groß
  • Vorhaben scheint logisch und rational für die Betroffenen

Prozessmusterwechsel

  • Wechsel zu einem völlig neuen Vorgehen
  • Innovation ist nötig
  • radikale Transformation und Kulturwandel
  • umfasst häufig die komplette Organisation
  • vieles erscheint irrational oder ist nicht greifbar
  • Angst der Betroffenen ist groß

Grundlagen der Organisationspsychologie

Die Reifegrad-Theorie des situativen Führen (Herzen & Blanchard) sagt aus, dass ein Vorgesetzter...

den Entwicklungsstand seines Mitarbeiters (Fähigkeit, Wille) erkennen sollte, um dann den passenden Führungsstil auswählen zu können

Grundlagen der Organisationspsychologie

Erläutern Sie, wie die Survey-Feedback-Methode funktioniert. Stellen Sie außerdem dar, wieso diese Methode hilfreich ist, um Veränderungsprozesse in Unternehmen nach vorne zu bringen.

  • entwickelt von Lewin
  • Daten werden in der Organisation erhoben und das Ergebnis anschließend mit einem Feedback System an die Befragten zurückgesendet
  • auf dieser Basis werden Lösungen erarbeitet, umgesetzt und evaluiert
  • Methode hilft bei Veränderungsprozessen, da sie Potentiale für alle sichtbar macht, neue Arbeitsformen zu entwickeln und den Erfolg dieser zu evaluieren
  • funktioniert als Methode für das drei-Phasen-Modell von Lewin

Grundlagen der Organisationspsychologie

Definitions Organisationsklima

  • die relativ überdauernde Qualität der inneren Umwelt der Organisation, die
    • durch die Mitarbeiter erlebt wird
    • ihr Verhalten beeinflusst
    • durch die Werte einer bestimmten Menge von Merkmalen der Organisation beschrieben werden kann
  • Beschreibung (!= Bewertung) von Organisationsaspekte der Gemeinschaft, nicht von einzelnen (!)
    • Beispielaspekte:
      • Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen
      • Vorgesetzte 
      • Information und Mitsprachemöglichkeiten
      • Interessenvertretungen

Grundlagen der Organisationspsychologie

Nenne und beschreibe die drei Kategorien, in die sich die Dimensionen des Organisationsklimas einsortieren lassen (Ostroff, 1993)

  • Affektive Facette
    • umfasst alle Dimensionen, die die soziale Beziehung und Involvement der Mitarbeiter ansprechen
    • z.B. soziale Belohnung
  • Kognitive Facette
    • umfasst alle Dimensionen, die auf die eigene Entwicklung und einen selbst bezogen sind
    • z.B. Autonomie, persönliches Wachstum
  • Instrumentelle Facette
    • umfasst die Dimensionen, die die Einbeziehung in die Aufgaben und die Arbeitsprozesse betonen
    • z.B. Hierarchie, extrinsische Belohnungen 

Grundlagen der Organisationspsychologie

Nenne 4 Analysemethoden von Arbeit- und Organisationspsychologen

  • Fragebögen
  • objektive Verhaltensbeobachtung
  • Input-Output-Modelle
  • Definition von Prozessvariablen (z.B. Kommunikationsstärke der Mitarbeiter)

Grundlagen der Organisationspsychologie

Grundannahme des Social Man und die Auswirkung auf die Organisationsstruktur

Grundannahme:

  • der Mensch wird von sozialen Motiven geleitet
  • Soziale Beziehungen definieren seine Identität
  • Soziale Beziehungen definieren sein Zugehörigkeitsgefühl zur Organisation
  • Materielle Be- und Entlohnung spielen eine untergeordnete Rolle
  • --> Entstehung der Human-Relations-Bewegung

Auswirkung auf die Organisation:

  • Schaffung von Arbeitsgruppen und Förderung von Teamarbeit
  • Erfüllung der sozialen Bedürfnisse der Mitarbeiter (z.B. Anerkennung)
  • Führungskräfte als Sprachrohr zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit durch Leistungssteigerung


Grundlagen der Organisationspsychologie

Nenne die zwei übergeordneten Ziele von Arbeit- und Organisationspsychologen

  • Verbesserung der Effizienz von Organisationen
  • Humanisierung des Arbeitslebens


Grundlagen der Organisationspsychologie

Definition Organisation

Über einen gewissen Zeitraum fest bestehendes, arbeitsteiliges System, in dem personale oder sachliche Aufgabenträger zur Erfüllung der Organisationsaufgabe und zur Erreichung der Unternehmensziele verbunden sind

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Hochschule für angewandtes Management Übersichtsseite

Internationale und interkulturelle Aspekte der Wirtschaftspsychologie

Angewandte Psy

Einführung Psy

Einführung in die Markt- und Werbepsychologie

Einführung Psychologie

VK GL OPsych

Grundlagen der Personalentwicklung

Einführung in die angewandte Psychologie

Internationale und interkulturelle Aspekte der Wirtschaftspsychologie

Organisationspsychologie an der

Rheinische Fachhochschule

Organisationspsychologie an der

Universität Witten/ Herdecke

Grundlagen der Organisation an der

Hochschule Weserbergland

Organisationspsychologie an der

Universität Erlangen-Nürnberg

Organisationspsychologie an der

Hochschule Fresenius

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Grundlagen der Organisationspsychologie an anderen Unis an

Zurück zur Hochschule für angewandtes Management Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen der Organisationspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login