Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Für Angewandte Wissenschaften Hamburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Volkswirtschaftslehre Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was und wer sind Wirtschaftssubjekte?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wirtschaftssubjekte sind selbstständige Entscheidungsträger. 

- Private Haushalte (HH) -> Konsument

- Private Unternehmen -> Produzent

- Staat (Bund, Länder, Gemeinden)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die vier Hauptaufgaben der VWL?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Beschreibung komplexer ökonomischer Sachverhalte.

•Erklärung volkswirtschaftlicher Zusammenhänge.

•Prognose ökonomischer/gesellschaftlicher Entwicklungen.

•Wissenschaftliche/unabhängige Politikberatung (z.B. Forschungs- & Beratungsinstitute, wissenschaftliche Beiräte, SVR, Monopolkommission).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu dient die Modellanalyse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Modelle dienen dazu, sich grundlegende Wirkungszusammenhänge anschaulich klarzumachen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Betrachtungsmöglichkeit gibt es in einem Analysemodell und wie beginnt sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • der Beginn ist immer abstrakt
  • dann folgen Annahmen in zeitlicher Dimension:
    • dynamisch: Bsp. dynamische Analyse des Mindestlohns betrachtet einen 5 Jahres Zeitraum
    • komparativ-statisch: ein Vergleich zwischen Zeitpunkt x und y
    • statisch: ein konkreter Zeitpunkt wird betrachtet
  • oder in Bezug auf die Präferenzen des Entscheidenden (homo oeconomicus)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne und erläutere die Prinzipien wirtschaftlichen Handelns (ökonomisches Prinzip)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Maximalprinzip: Mit vorgegebenen Mitteln das maximale (beste) Ergebnis erzielen

Minimalprinzip: Mit minimalen Einsatz zu einem bestimmten Ergebnis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wovon geht die Vwl grundsätzlich aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Von einer Knappheit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Ziele des Wirtschaftssubjekts "Haushalt"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Oberziel: Nutzenmaximierung

- Z.B. Gesundheit- > Zwischenziel gesundheitsfördernde Ernährung, Unterziel höherer Obstkonsum, Einsparung von Fett

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind streng meritorische Güter? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Drastische Beeinflussung individueller Präferenzen (gesetzliche Verpflichtungen)

-> Beispiel gesetzliche Sozialversicherung, Kfz-Haftpflichversichterung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Ziele des Wirtschaftssubjekts "Staat"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Oberziel: Wohlfahrtsmaximierung

Zwischenziel: Magisches Viereck (Vollbeschäftigung, Wachstum, Preisniveaustabilität, Außenwirt. Gleichgewicht -> nicht alle Ziele des magischen Vierecks können gleichzeitig erfüllt sein

Unterziel: Exportförderung, Sicherung des Wettbewerbs

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind meritorische Güter und warum gibt es diese? Was ist das Problem? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundsätzliche private Güter, die durch politische Entscheidung zu öffentlichen Gütern werden. 

Begründung: Nachfrage in der freien Marktwirtschaft geringer als gesellschaftlich gewünschtes Ausmaß. 

- Staatliche Förderung (Subventionierung) 

Problem: Gefahr durch starke staatliche Einflussnahme.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin ist die Betriebswirtschaft unterteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lebenszyklus: Gründung/Wachstum/Krise/Tod


Funktionsbereiche: Beschaffung, Produktion, Finanzen & RW, Absatz


Branchen: Industrie- und Bankbetriebslehre, New Public Management

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird Bedürfnis definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Empfinden eines Mangels mit dem Wunsch, diesen zu beseitigen

Lösung ausblenden
  • 41999 Karteikarten
  • 1174 Studierende
  • 84 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Volkswirtschaftslehre Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was und wer sind Wirtschaftssubjekte?

A:

Wirtschaftssubjekte sind selbstständige Entscheidungsträger. 

- Private Haushalte (HH) -> Konsument

- Private Unternehmen -> Produzent

- Staat (Bund, Länder, Gemeinden)

Q:

Was sind die vier Hauptaufgaben der VWL?

A:

•Beschreibung komplexer ökonomischer Sachverhalte.

•Erklärung volkswirtschaftlicher Zusammenhänge.

•Prognose ökonomischer/gesellschaftlicher Entwicklungen.

•Wissenschaftliche/unabhängige Politikberatung (z.B. Forschungs- & Beratungsinstitute, wissenschaftliche Beiräte, SVR, Monopolkommission).

Q:

Wozu dient die Modellanalyse?

A:

Modelle dienen dazu, sich grundlegende Wirkungszusammenhänge anschaulich klarzumachen

Q:

Welche Betrachtungsmöglichkeit gibt es in einem Analysemodell und wie beginnt sie?

A:


  • der Beginn ist immer abstrakt
  • dann folgen Annahmen in zeitlicher Dimension:
    • dynamisch: Bsp. dynamische Analyse des Mindestlohns betrachtet einen 5 Jahres Zeitraum
    • komparativ-statisch: ein Vergleich zwischen Zeitpunkt x und y
    • statisch: ein konkreter Zeitpunkt wird betrachtet
  • oder in Bezug auf die Präferenzen des Entscheidenden (homo oeconomicus)
Q:

Nenne und erläutere die Prinzipien wirtschaftlichen Handelns (ökonomisches Prinzip)

A:

Maximalprinzip: Mit vorgegebenen Mitteln das maximale (beste) Ergebnis erzielen

Minimalprinzip: Mit minimalen Einsatz zu einem bestimmten Ergebnis

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wovon geht die Vwl grundsätzlich aus?

A:

Von einer Knappheit.

Q:

Was sind die Ziele des Wirtschaftssubjekts "Haushalt"?

A:

Oberziel: Nutzenmaximierung

- Z.B. Gesundheit- > Zwischenziel gesundheitsfördernde Ernährung, Unterziel höherer Obstkonsum, Einsparung von Fett

Q:

Was sind streng meritorische Güter? 

A:

Drastische Beeinflussung individueller Präferenzen (gesetzliche Verpflichtungen)

-> Beispiel gesetzliche Sozialversicherung, Kfz-Haftpflichversichterung

Q:

Was sind die Ziele des Wirtschaftssubjekts "Staat"?

A:

Oberziel: Wohlfahrtsmaximierung

Zwischenziel: Magisches Viereck (Vollbeschäftigung, Wachstum, Preisniveaustabilität, Außenwirt. Gleichgewicht -> nicht alle Ziele des magischen Vierecks können gleichzeitig erfüllt sein

Unterziel: Exportförderung, Sicherung des Wettbewerbs

Q:

Was sind meritorische Güter und warum gibt es diese? Was ist das Problem? 

A:

Grundsätzliche private Güter, die durch politische Entscheidung zu öffentlichen Gütern werden. 

Begründung: Nachfrage in der freien Marktwirtschaft geringer als gesellschaftlich gewünschtes Ausmaß. 

- Staatliche Förderung (Subventionierung) 

Problem: Gefahr durch starke staatliche Einflussnahme.

Q:

Worin ist die Betriebswirtschaft unterteilt?

A:

Lebenszyklus: Gründung/Wachstum/Krise/Tod


Funktionsbereiche: Beschaffung, Produktion, Finanzen & RW, Absatz


Branchen: Industrie- und Bankbetriebslehre, New Public Management

Q:

Wie wird Bedürfnis definiert?

A:

Empfinden eines Mangels mit dem Wunsch, diesen zu beseitigen

Volkswirtschaftslehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Für deinen Studiengang Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Volkswirtschaftslehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

S1 | P1 Volkswirtschaftslehre

Hochschule für angewandtes Management

Zum Kurs
Volkswirtschaftslehre Grundkurs

Universität Hamburg

Zum Kurs
Volkswirtschaftslehre / VWL

Technische Hochschule Bingen

Zum Kurs
Volkswirtschaftslehre - DN - Bahner

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
volkswirtschaftslehre

Fachhochschule Burgenland

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Volkswirtschaftslehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Volkswirtschaftslehre