Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Regelungstechnik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Regelungstechnik Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was kennzeichnet eine Steuerung? (3 Punkte)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- offener Wirkungsablauf (Steuerungskette)
- kann auf Störungen nicht reagieren
- wenn Stabil, dann bleibt das System in der Regel stabil

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie heißt der Unterschied zwischen Führungsgröße und Ausgangsgröße und wie wird diese bezeichnet?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Regeldifferenz   e
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie heißt die physikalische Eingangsgröße und wie ist ihre Bezeichnung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Führungsgröße Ws
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Gewichtsfunktion/ Systemfunktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Gewichtsfunktion ist die Systemantwort auf einen Dirac-Impuls

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet eine Festwertregelung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Die Führungsgröße w(t) ist konstant

- Einfluss der Störgröße wird minimiert bzw beseitigt.

- Regelgröße soll auf einem vorgegebenen Sollwert konstant bleiben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was kennzeichnet eine Folgeregelung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Regelgrößen müssen den sich ändernden Sollwerten möglichst genau nachgeführt werden

- ändernde Sollwert wird auch als Führungsgröße bezeichnet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie erhält man den Pol-Nullstellenplan?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Pol- und Nullstellen berechnen über die p-q-Formel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist dynamisches System linear ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn das Überlagerungsprinzip und das Verstärkungsprinzip erfüllt sind.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt eine Übertragungsfunktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Verhältnis zwischen Ausgang und Eingang eines Systems

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist ein System dynamisch ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn die Ausgangsgröße zum Zeitpunkt t1 nicht nur von dem momentanen Wert der Eingangsgröße zum Zeitpunkt t1 abhängig ist, sondern auch von der Eingangsgröße im Bereich von 0 =< t =< t1.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist ein lineares Übertragungsglied instabil?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn mindestens ein Pol in der rechten s-Halbebene liegt oder für s=0.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann erfüllt ein System nach einem Führungsgrößensprung die Forderung nach stationärer Genauigkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn der Regelfehler e(t) gegen Null konvergiert.

Lösung ausblenden
  • 53811 Karteikarten
  • 1421 Studierende
  • 83 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Regelungstechnik Kurs an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was kennzeichnet eine Steuerung? (3 Punkte)
A:
- offener Wirkungsablauf (Steuerungskette)
- kann auf Störungen nicht reagieren
- wenn Stabil, dann bleibt das System in der Regel stabil

Q:
Wie heißt der Unterschied zwischen Führungsgröße und Ausgangsgröße und wie wird diese bezeichnet?
A:
Regeldifferenz   e
Q:
Wie heißt die physikalische Eingangsgröße und wie ist ihre Bezeichnung?
A:
Führungsgröße Ws
Q:

Was ist die Gewichtsfunktion/ Systemfunktion?

A:

Die Gewichtsfunktion ist die Systemantwort auf einen Dirac-Impuls

Q:

Was kennzeichnet eine Festwertregelung?

A:

- Die Führungsgröße w(t) ist konstant

- Einfluss der Störgröße wird minimiert bzw beseitigt.

- Regelgröße soll auf einem vorgegebenen Sollwert konstant bleiben

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was kennzeichnet eine Folgeregelung?

A:

- Regelgrößen müssen den sich ändernden Sollwerten möglichst genau nachgeführt werden

- ändernde Sollwert wird auch als Führungsgröße bezeichnet

Q:

Wie erhält man den Pol-Nullstellenplan?

A:

Pol- und Nullstellen berechnen über die p-q-Formel

Q:

Wann ist dynamisches System linear ?

A:

Wenn das Überlagerungsprinzip und das Verstärkungsprinzip erfüllt sind.

Q:

Was beschreibt eine Übertragungsfunktion?

A:

Das Verhältnis zwischen Ausgang und Eingang eines Systems

Q:

Wann ist ein System dynamisch ?

A:

Wenn die Ausgangsgröße zum Zeitpunkt t1 nicht nur von dem momentanen Wert der Eingangsgröße zum Zeitpunkt t1 abhängig ist, sondern auch von der Eingangsgröße im Bereich von 0 =< t =< t1.

Q:

Wann ist ein lineares Übertragungsglied instabil?

A:

Wenn mindestens ein Pol in der rechten s-Halbebene liegt oder für s=0.

Q:

Wann erfüllt ein System nach einem Führungsgrößensprung die Forderung nach stationärer Genauigkeit?

A:

Wenn der Regelfehler e(t) gegen Null konvergiert.

Regelungstechnik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Regelungstechnik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Reglungstechnik

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Regelungstechnik BT

Universität Bayreuth

Zum Kurs
Regelungstechnik 2

Hochschule Flensburg

Zum Kurs
Regelungtechnik

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Regelungstechnik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Regelungstechnik